Ohren

+A -A
Autor
Beitrag
narth3x
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Nov 2006, 22:17
N'abend zusammen,
ich habe vor 2 tagen meine Sennheiser HD650 bekommen.
Der Sound ich einfach extrem super
Ich bin zwar kein KH Kenner aber soeinen klaren und tollen Sound habe ich nochnie gehört.
Eine Sache gibt es da aber schon...
Und zwar wenn ich mit den KH länger höre (nicht wirklich laut) fangen mir meine ohren etwas an zu schmerzen.
Ich habe ein gesundes Gehör und höre wirklich gut.
Müssen sich die Ohren an die KHs gewähnen oder welchen grund könnte das haben?

gruss
narth
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 09. Nov 2006, 22:24
Vermutlich geht´s Dir so wie mir damals, als ich meinen HD 560 Ovation II erworben hatte :

Der Klang war / ist so genial, daß ich automatisch laut hören mußte ( weil ja so viele Details zu hören sind ).

Das führt logischerweise zu einer Überreizung der Hörmuschel, daß es beginnt zu schmerzen.

Also : lieber weniger Lautstärke - und trotzdem freuen !

Natürlich müssen sich die Ohren auch gewöhnen - aber der Schmerz ist ein "Schutzreflex".

Gruß
cr
Inventar
#3 erstellt: 09. Nov 2006, 22:34
Meint ihr wirklich Ohrenschmerzen oder nicht vielmehr durch den Druck der KH-Muscheln hervorgerufene Schmerzen der Ohrmuscheln?
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 09. Nov 2006, 22:39
Ich meine die Ohrenschmerzen ( Hörorgan )

Gruß
narth3x
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Nov 2006, 22:39

cr schrieb:
Meint ihr wirklich Ohrenschmerzen oder nicht vielmehr durch den Druck der KH-Muscheln hervorgerufene Schmerzen der Ohrmuscheln?

Gute Frage, habe ich mir zuerst auch gefragt...
Es kommt von innen und fühlt sich in etwa so an als wenn ihr im Wasser zu tief taucht.

gruss
narth
armindercherusker
Inventar
#6 erstellt: 09. Nov 2006, 22:41

narth3x schrieb:
...Es kommt von innen und fühlt sich in etwa so an als wenn ihr im Wasser zu tief taucht...

hört sich ebenfalls nach dem Hörorgan an . . .
Osceola
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Nov 2006, 15:03
Also, der Druck auf die Ohrmuschel direkt ist beim HD650 nicht so wahrscheinlich. Ich habe ziemliche Lauscher, aber im HD650 ist noch hinreichend Platz gewesen beim Probehören. Tippe auch auf die Lautstärke... .
Btw. Hast du das Problem immer wenn du länger hörst? Oder nur wenn du nicht mehr ganz fit bist, z.b. langer Tag oder schlecht geschlafen oder so? Ich habe auch so ein Problem und seit kurzem glaubt mir das auch mein Hausarzt . Das Problem ist aber wenn dann wohl nur im ersten halben Jahr behandelbar, danach muß man damit leben(meinte er). Hoffe mal bei Dir ist das was anderes...
Gruß
Felix
Wolfiman
Stammgast
#8 erstellt: 11. Nov 2006, 08:08

narth3x schrieb:

Es kommt von innen und fühlt sich in etwa so an als wenn ihr im Wasser zu tief taucht.

gruss
narth


In dem fall habt ihr gerademal die Höhen eurer ohren mehr oder weniger plattgemacht. (was sich nach einieger zeit wieder erholt)
Das bedeutet eure ohren haben schaden genommen. (ist ein zeichen dafür)
Bei einzelvorkommnissen in der regel relativ unbedenklich.
Regelmäßig allerdings sehr bedenklich.

Bedenkt, die höhen sind das empfindliche was am ehesten schaden nimmt, die bässe kriegt man kaum kaputt bei den ohren.
Das Gehirn gewöhnt sich auch dran und man merkt nicht so schnell das die höhen kaputt gehn.


Bei einem wohl eher bassiegen wie dem HD650 müßt ihr da schon sehr laut gehört haben.


Vor allem von zeit zu zeit immer noch ein stück mehr aufzudrehn ist ein alarmsignal.
Ohren gedämpft weil zu laut = Mehr aufdrehn = Ohren wieder etwas mehr gedämpft = Lauter aufdrehn = Teufelskreis.


Soll keine Standpauke sein, aber denkt mal drüber nach.
lotharpe
Inventar
#9 erstellt: 11. Nov 2006, 10:42
Hallo,

Wolfiman hat vollkommen recht. Ich erwische mich auch ständig beim
kontinuierlichem Höherdrehen der Lautstärke, gerade bei
Musikstücken die mir sehr gut gefallen. Die Folge sind
Druck auf den Ohren und leichte Ohrenschmerzen.
Das passiert auch beim K701 und dieser hat einen besseren
Tragekomfort als der Senn.

Viele Grüsse
Lothar
Nickchen66
Inventar
#10 erstellt: 11. Nov 2006, 11:20
Ich hab' füher auch meine Ohren gegrillt.

Jetzt die gute Nachricht: Je länger und ausgiebiger man kopfhörert, desto geschulter und feiner wird das Gehör. Deshalb -so habe ich den Eindruck- hören wir "alten Hasen" alle glücklich bei trommelfellschonenden Flüsterlautstärken.
Osceola
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Nov 2006, 13:25
Danke an alle die sich da bei mir sorgen machen, das Problem bei mir ist nicht durch zuviel an Lautstärke entstanden, die Ursachen sind bei diesem Defekt nicht endgültig geklärt, aber es sind sicher mehr als eine.
Ich höre fast nie laut bis sehr laut und habe in dieses Phänomen ganz selten mit Kopfhörer gehabt. Und an sonsten sind meine Ohren top in Ordnung(ich kann Spitzmäuse und mache Fledermäuse noch hören)Keine Diskobesuche, keine Rock/Pop Konzerte...etc. Nein Leute, das gibts auch ohne große Lautstärke auf den Horen, sonst würde man da ne Therapie vorschlagen und nicht hohe Kortisondosen bei der Behandlung verwenden.
Also, zu hohe Lautstärke ist immer schädlich fürs Gehör, aber nicht jeder Defekt ensteht durch zu lautes hören, war das jetzt verständlich?
Gruß
Felix
SRVBlues
Inventar
#12 erstellt: 11. Nov 2006, 14:05
Ich fang meist etwas lauter an zu hören und drehe dann immer leiser. Wobei laut für andere wohl schon fast nicht mehr hörbar ist.
Da fällt mir ein, ich muss die Alpine MusicSafe für heute Abend mit nehmen -> Walter Trout in Aschaffenburg

Z.B. ist mir der MP3-Player Creative Zen Nano Plus im geschlossenen Raum auf der niedrigsten Stufe zu laut.

Chris
cr
Inventar
#13 erstellt: 11. Nov 2006, 23:29

Ich fang meist etwas lauter an zu hören und drehe dann immer leiser.


Mir gehts auch meist so, dass ich von Zeit zu Zeit etwas leiser drehe.
Ich habe schon Bedenken gehabt, dass ich mit KH zu laut höre, doch sind es meist weniger als 90dB (was kein Problem ist, wenn man es nicht zu lange macht)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Günstige KH für unterwegs für kleine Ohren
mr.luebbi am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  6 Beiträge
warum tun meine ohren weh?
xenova am 07.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  5 Beiträge
24/"7even" guter Sound auf die Ohren!
Peter-Paul-Gaul am 09.12.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  7 Beiträge
Sennheiser HD650 - rechts schwächer
narth3x am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2007  –  19 Beiträge
HD650 Sitz bzw. Komfort
SilverShadowPB am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  4 Beiträge
kopfschmerzen und "verstrahlte" ohren
yannysz am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  31 Beiträge
Geschlossener KH auf HD650 Niveau?
braunschweiger35 am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2008  –  31 Beiträge
Gute geschlossene KH wo die Ohren nicht schwitzen
topek am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  7 Beiträge
Sind meine Ohren nicht für InEars geeignet?
dingles am 15.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  7 Beiträge
Sennheiser KH Empfehlung benötigt!
Bigboy_(ru,de) am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedSound-Frank
  • Gesamtzahl an Themen1.463.271
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.827.448

Hersteller in diesem Thread Widget schließen