warum tun meine ohren weh?

+A -A
Autor
Beitrag
xenova
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Okt 2006, 20:04
ich höre gern laut musik. über kopfhörer führt das aber unweigerlich zu unangenehmen nebenwirkungen. wenn ich allerdings über lautsprecher höre, kann ich einen viel höheren subjektiven lautstärkeeindruck erzielen ohne, dass das ganze unangenehm wird. woran liegt das? die effektive decibelzahl, die an meinen ohren ankommt, müsste doch bei den lautsprechern höher sein, wenn es mir lauter vorkommt. oder ist das eine sinnestäuschung?
-resu-
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2006, 20:37
Bei Kopfhörern dreht man grundsätzlich lauter auf, als bei Lautsprechern, da bei diesen der Körperschall hinzu kommt und dieser auch zur "gefühlten Lautstärke" zählt.

Ausserdem sitzen die Wandler direkt am Ohr ... permanent wird ins Ohr rein"gedrückt"

DAS war die Erklärung eines Laien - die Freaks folgen sicher gleich mit den physikalisch korrekten Antworten

Frank
a-lexx1
Inventar
#3 erstellt: 07. Okt 2006, 20:50
@xenova

das ist ganz schlimm, wirklich! Wenn Du so weitermachst, wirst Du bald um einiges schwerhoeriger sein. Wenn Deine Ohren schon schmerzen, dann wirst Du die zulaessigen Belastungwerte laengst ueberschritten haben!

-Alex


[Beitrag von a-lexx1 am 07. Okt 2006, 20:50 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#4 erstellt: 07. Okt 2006, 20:53
Beim Hören mit Kopfhörern fehlt deinem Gehirn der "Referenzlautstärkepegel". Wenn du über Boxen hörst merkst wanns laut wird, wenn du Detailgeräusche deiner Umgebung nicht mehr hören kannt (z.B. die Straße vorm Fenster, das Rauschen der PC-Lüfter ect.). Auch wenn du selbst sprichst oder mit jemand anders unterhälst (oder es versuchst) wird schnell klar, dass es laut ist.
In Kombination mit dem fehlenden Körperschall ist so eine Einschätzung der Lautstärke sehr schwierig.

m00h
Vul_Kuolun
Inventar
#5 erstellt: 07. Okt 2006, 22:00
Du hörst ja nicht nur mit den Ohren. Den Bass deiner Lautsprecher fühlst Du auch am Körper, auch wenns Dir nicht unbedingt bewusst/ der Bass eigentlich garnicht so berauschend ist.

Ansonsten nochmal oberlehrerhafte Warnung: Schmerzende Ohren sind schlimm, Hörgeräte sind unsexy.


[Beitrag von Vul_Kuolun am 07. Okt 2006, 22:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ohren
narth3x am 09.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  13 Beiträge
Stax Kopfhörer und abstehende Ohren
elmarhe am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  15 Beiträge
Frequenzgangkorrektur für die Ohren
michelx am 10.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  9 Beiträge
Hörtest (Leistung der Ohren)
zonkuz am 17.04.2012  –  Letzte Antwort am 30.04.2012  –  22 Beiträge
Sind meine Ohren nicht für InEars geeignet?
dingles am 15.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  7 Beiträge
tragecomfort - beyer dt-660
trym88 am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  3 Beiträge
kopfhörer für empfindliche ohren
snako am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  7 Beiträge
Kopfhörer für kleine Ohren
Merlin181 am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  3 Beiträge
Schwitzende Ohren - Welcher Kopfhörer?
cabasa am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  16 Beiträge
kopfschmerzen und "verstrahlte" ohren
yannysz am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitglied-viktorw-
  • Gesamtzahl an Themen1.463.293
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.828.014