Unterschiede zwischen Elektrostaten-KHV ?

+A -A
Autor
Beitrag
Kruemelix
Stammgast
#1 erstellt: 10. Nov 2006, 17:47
Hallo,

ich glaube, der Titel sagt bereits alles: Gibt es signifikante Unterschiede bei den Elektrostaten-KHV in der >1000€ Klasse? Die einzgen KHV, die ich nämlich gehört habe waren von Stax. Und da bestand zwischen 006, 007 und 717 kein großer Unterschied... Lohnt es sich, einen KHV ala KGSS, Rudistor etc. zu kaufen?

MfG

Thomas
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2006, 18:37
Die Frage ist so leicht bzw. schwer zu beantworten, wie "braucht man überhaupt einen KHV?".

Und je nach dem, wen du fragst, erhälst du diese oder jene Antwort.

Ich weiß, das war nicht hilfreich. Aber bei uns wird's sicher nicht viele geben, die sich mit Speiseteilen in diesem Preissegment so krass auskennen....und wenn, dann besteht eher die Gefahr, dass sie sagen: "Na klar, der stock-sh1ce geht ja gar nicht....".

Hm. Das war wohl auch nicht hilfreich...:P

m00h
Bremsenicht
Stammgast
#3 erstellt: 11. Nov 2006, 10:26
Die Frage ist ja mehr als philosophisch ....

Lohnt es sich einen Verstärker für mehr als 300 € oder Boxen für mehr als 500 € zu kaufen ?

Meine Oma meint nein, ich aber ja

Wir sind hier in einem Hifi-Forum, wo Leute (viel) Geld für Klang ausgeben.

Und der eine hört halt mit MP3-Player und Ohrstöpseln, während der andere einen Satz Nautilus-Schnecken mit Riemen-CD-Player und 8 Monoblöcken zum Preis eines Einfamilienhauses hat.

Und je nach dem wen man fragt, bekommt man die Antwort die man hören will ...

Bei KH kommt das Problem dazu, dass man hochwertige KH + KHV nicht an jeder Ecke probehören kann.

Ich persönlich glaube aber natürlich an deutlich hörbare Unterschiede bei KHV. Gemessen daran, dass Leute abgedrehte Kabel und Vodoo-Sprays kaufen, ist ein technischer Unterschied bei einem Verstärker schon ingenieurmässig darstellbar.

Ob Du das auch so siehst oder brauchst, steht auf einem ganz anderen Blatt
Wolfiman
Stammgast
#4 erstellt: 11. Nov 2006, 11:25

Kruemelix schrieb:
Hallo,

ich glaube, der Titel sagt bereits alles: Gibt es signifikante Unterschiede bei den Elektrostaten-KHV in der >1000? Klasse? Die einzgen KHV, die ich nämlich gehört habe waren von Stax. Und da bestand zwischen 006, 007 und 717 kein großer Unterschied... Lohnt es sich, einen KHV ala KGSS, Rudistor etc. zu kaufen?

MfG

Thomas


Oha
Die Frage hatt mich vor kurzem auch beschäftigt.
Vorab, zwischen halbwegs ordentlichen amps, DAC die passend verglichen werden besteht für "mich" kein hörbarer unterschied.
Ich hab mir den manchmal auch schon leicht einbildet, und ich bin noch relativ immun in sachen einbildung.
Der Blindtest holt ein ganz schnell auf den boden der tatsachen.

Zu Elektrostatenamps hatte ich diese meinung bisher nicht sicher vertreten, da technisch speziall geschaltet, da ich nur einen hatte, den HEV70, der von den "gurus" allgemein als krücke bezeichnet wird.
Da mich an meinem HE60 die leichte schärfe (Übertonung von S Lauten) stört, und ich mir auch noch einen tick mehr bass wünschen würde, stand einem testwechsel nix im weg.
Die wahl viel auf den SRM-313, was zwar auch kein High-End amp ist, sich aber schon deutlich in schaltung und leistung untescheidet vom HEV70
Anfangs konnte ich durchaus dazu neigen, zumidest etwas sauberer klingt der SRM-313.
Aber hinterkopf schwirte mal wieder, vorsicht schnell einbildung.
Also einen verzögerungfreien direktumschalter gebastelt, was die wenigsten tun werden aufgrund der mehrkabel beim elektrosten und aufwand.

Kurzum, null klanglicher unterschied, soviel mühe man sich auch gibt, und das betrift auch räumlichkeit, weite, was ja immer sehr beliebt ist.
Damit ist auch dieser Kapitel für mich erledigt.

Allerdings ist der SRM-313 absolut rauschfrei vs HEV70 (auch wenn das bei Musik vom level fast keien Rolle spielt)
Und das find ich schon ganz nett, gleichlauf ist auch besser.
Unterm Strich in Endsumme mit adapterkabel(50Eur) als Import für 300Eur Komplett isses mir das wert, und Optisch und Bauteiletechnisch isser ja auch ganz nett.
Einzig der leicht brummende Trafo stößt noch etwas übel auf.
Insofern find ich das natürlich auch sehr ulkig, streiten über unterschiede die wohl niemand Blind verifizieren kann, aber vom Bummen was man zumindest mal hören kann liest man nix.


Es gibt sicher auch Amps die anders klingen, dürften aber dann wohl fehlkonstruiert sein.
Röhrenteile sind so ein kandidat dafür.
Aber dazu kannich nix sagen.
Halte es aber gut für möglich das bei den Staxen sich keine großen unteschied zu den Transen auftun, den die haben keinen Übertrager, und der ist bei den normalen röhrenamps wohl in erste linie für den klang da.
Falls jemand mit einem klanglich verbogenen gerät zufrieden oder das glimmen braucht ist finde ich dagen auch garnix zu sagen.
Nur das als Hifi darzustellen finde ich nicht richtig.

Achja, der SRM-313 kostet in Germany was um 750Eur, wovon er mit gutem wille die hälfte wert.
Der HEV70 hatt damals 600Eur gekostet was noch viel lächerlicher ist.
KGSS und co sind mit ihren Preisen für die Nische, Stückzahl, Bauteile, ich geld sicher auch wert.
Würden aber natürlich nur einen Bruchteil kosten wenn sie in großen stückzahlen produziert würden.


Kevin Gilmour den ich durchaus schätze schrieb mal irgendwo über den HEV70 "Horrible"
Nach meine jetziegen erfahrungen fehlen mir ehrlich gesagt jetzt die Worte dazu...
Aber entweder auch einbildung, oder er muß das den leuten erzähln, warum auch immer.



Vergleiche ruhig selbst, aber wenn du meinst du hörst unterschiede, kannst das aber nicht relativ unabhängig Blind bestätigen.
Verstehe das ich dir das nicht abnehmen werde.


Kurzum, da hier der markt super klein ist, und sich besonders die gurus und voodos tummeln werden sich die legenden dort besonders gut halten.


Nun, isses doch wieder etwas länger gewurden.
Aber war auch grad besonders aktuell bei mir.


[Beitrag von Wolfiman am 11. Nov 2006, 11:29 bearbeitet]
Bremsenicht
Stammgast
#5 erstellt: 11. Nov 2006, 11:38
@Wolfiman
Ich glaube, dass Diene Hörerfahrungen stimmen.

Allerdings davon, dass für Dich ein HEV70 nicht schlechter als ein SRM-313 klingt daruf zu schliessen, dass alle KHV gleich gut klingen und es maximal einige gibt, die den Klang verfälschen, halte ich für etwas gewagt.

Dass besserer Klang (wie auch immer man den definiert) sich nicht proportional zum Preis entwickelt ist klar. Und dass die Unterschiede mit steigendem Niveau, immer geringer werden, bezweifelt auch niemand.

Aber trotzdem ist imho nicht alles oberhalb eines SMR-313 Vodoo .... ist aber nur meine persönliche Meinung.
Wolfiman
Stammgast
#6 erstellt: 11. Nov 2006, 11:50
Wenn nur der eine fall wär ok, aber leider trift auch das zu wie bei den anderen was ich über die jahre immer weider und wieder, auch im umkreis feststellen muß, wenn man es mal drauf ankommen läst...

Ich würde teure Geräte allgemein nicht als Voodoo bezeichen.
Voodoo ist für mich klangunteschiede zu propagieren die keiner blind nachweisen kann.
Bremsenicht
Stammgast
#7 erstellt: 11. Nov 2006, 12:02

Wolfiman schrieb:
Voodoo ist für mich klangunteschiede zu propagieren die keiner blind nachweisen kann.


Da stimmen wir 100%ig überein
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
sennheiser elektrostaten
MusikGurke am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  57 Beiträge
Auflösung - SA5000 vs. Elektrostaten
eddie78 am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  16 Beiträge
Equalizer zwischen Kopfhörer und KHV
vaneyk am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  14 Beiträge
KHV-1 versus KHV-111
ugoria am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  7 Beiträge
Elektrostaten anderer Firmen als Stax
ax3 am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  20 Beiträge
Faszinosum Elektrostaten und andere Flächenstrahler
ZeeeM am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  8 Beiträge
Stax Elektrostaten - warum KH-Verstärker ?
paula-aenne am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  6 Beiträge
Unterschiede bei Kabelverlängerung?
Diridari am 10.09.2018  –  Letzte Antwort am 11.09.2018  –  4 Beiträge
KHV
silber am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  10 Beiträge
KHV
ChrisR am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedgotnobettername
  • Gesamtzahl an Themen1.463.492
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.831.646