HD-650 an Audigy lohnensewert?

+A -A
Autor
Beitrag
baby2face
Stammgast
#1 erstellt: 15. Sep 2007, 17:58
Hallo liebe Community.


Aktuell wird ein AKG 530 an einer Audigy X-fi Extreme Music betrieben. Ich spiele mit dem Gedanken einen HD-650 zu kaufen und den AKG in Frührente zu schicken.

Verliert der KH viel Potenzial wenn man diesen ohne Umwege an der Soundkarte betreiben würde? Wie viel klingt der HD650 an einem KHV besser? Geht es hier nur um Feinheiten oder liegen da schon Welten dazwischen?
Lohnt der Mehrpreis zum AKG bei einem Betrieb an einer Soundkarte?

Gibt es jemanden der den AKG als auch den Sennheißer hat und mir grob die tonalen Unterschiede aufzählen könnte?


Fragen über Fragen…

Gruß,
Peter


PS: Ein KHV ist nicht geplant und ist zur Zeit finaziell nicht realisierbar.
Kami-H
Inventar
#2 erstellt: 15. Sep 2007, 18:04
Ich bezweifle mal, das du den 300Öhmer (HD650) an der Music mit genügend Power versorgen kannst. Der wird vermutlich relativ leise sein und nicht wirklich so toll klingen.
Evtl. gibts hier jemanden der das in der Praxis schon probiert hat. Ein KHV muss nicht teuer sein, z.b. Cmoy im Eigenbau ist sehr sehr günstig.
Der HD650 wird am KHV deutlich besser klingen.
baby2face
Stammgast
#3 erstellt: 15. Sep 2007, 18:07
Um die Lautstärke mache Ich mir keine Sorgen, eher um die Klangqualität. =) Und ob ein "billiger" KHV den Sound wirklich aufwertet bezweifle Ich auch stark, oder?
Kami-H
Inventar
#4 erstellt: 15. Sep 2007, 18:15

baby2face schrieb:
Um die Lautstärke mache Ich mir keine Sorgen, eher um die Klangqualität. =) Und ob ein "billiger" KHV den Sound wirklich aufwertet bezweifle Ich auch stark, oder?

Der HD650 braucht schon einiges an Schub.
Ein Cmoy anständig aufgebaut, mit guten Komponenten klingt schon ganz ordentlich, da stellst du dir jetzt glaube ich schlimmer vor, als er dann wirklich klingt.
Aufwerten ist so ne sache, hast du z.b. mal den K530 an deinen MP3 Player angeschlossen? An meinem Iriver stick z.b. geht der K530 von der Lautstärke sogar (Player auf Maximum), klingt aber absolut besch*****.
Ob der HD650 dir vom Klang zusagt kann man pauschal nicht sagen kommt auch auf die Musikrichtung und restliche Anwendungen an. Aber DT880 und K701 kosten ja quasi das gleiche und wären daher ja noch alternativen.
Gewinnen tun aber alle etwas durch einen KHV, auch wenns jetzt z.b. fürn Anfang nur ein Cmoy ist.
baby2face
Stammgast
#5 erstellt: 15. Sep 2007, 18:21
Es wurde ein Tag geopfert um mich für den nächsten Kopfhörer zu entscheiden. Es wird definitiv HD-650 werden. Laut diversen Berichten reicht eine Soundkarte vollkommen aus was die Lautstärke betrifft. Das einzige worum Ich mir Sorgen mache ist eben die Soundqualität.

"Ein Cmoy anständig aufgebaut, mit guten Komponenten klingt schon ganz ordentlich"

Und was kostet der Spaß?
Peer
Inventar
#6 erstellt: 15. Sep 2007, 18:26
Du weißt aber, dass der HD650 NICHTS mit dem AKG gemein hat und stark verfärbt?
baby2face
Stammgast
#7 erstellt: 15. Sep 2007, 18:27
Wie Ich gerade erfahren habe gibt es den HD-650 auch in 30 Ohm Impendanz.



Peer schrieb:
Du weißt aber, dass der HD650 NICHTS mit dem AKG gemein hat und stark verfärbt?


Das er eine andere Abstimmung hat weiß Ich. Auf das bin Ich auch schon vorbereitet.

Das einzigste was mir Sorgen macht sind die im ersten Post gestellten Fragen.


[Beitrag von baby2face am 15. Sep 2007, 18:29 bearbeitet]
sai-bot
Inventar
#8 erstellt: 15. Sep 2007, 18:29

baby2face schrieb:
Wie Ich gerade erfahren habe gibt es den HD-650 auch in 30 Ohm Impendanz. :)

Halleluja. Und?

Peer schrieb:
Du weißt aber, dass der HD650 NICHTS mit dem AKG gemein hat und stark verfärbt?

Vorsicht, pschhhhhht, von wem hast du das denn? Keine schlafenden Hunde wecken! (111!!!eins!!!11elf!)
Peer
Inventar
#9 erstellt: 15. Sep 2007, 18:30

baby2face schrieb:
Wie Ich gerade erfahren habe gibt es den HD-650 auch in 30 Ohm Impendanz.

Davon wird das Problem nicht behoben.
Kami-H
Inventar
#10 erstellt: 15. Sep 2007, 18:39

baby2face schrieb:
Es wurde ein Tag geopfert um mich für den nächsten Kopfhörer zu entscheiden. Es wird definitiv HD-650 werden.

Du hast hoffentlich probegehört und dich nicht auf Testbericht oder Erfahrungen anderer verlassen?

baby2face schrieb:
Laut diversen Berichten reicht eine Soundkarte vollkommen aus was die Lautstärke betrifft.

Rein Interesse halber, auf welche Test beziehst du dich da?
Hab da gerade mal spontan geschaut und so auf die schnell nichts über die Lautstärke an einer "Normalen" X-fi gefunden.
Da auch aufpassen gibt ja auch "größere" Audigy/X-fi mit eingebautem KHV (z.b. Platinum oder Elite).


baby2face schrieb:
"Ein Cmoy anständig aufgebaut, mit guten Komponenten klingt schon ganz ordentlich"

Und was kostet der Spaß?

Im Eigenbau mit guten Komponenten zwischen 20€ und 30€ + Stromversorgung, oder aber ein ebay Gerät für ca. 40-50€, wenn selbstbauen kein Thema, oder aber nicht möglich ist.


baby2face schrieb:
Wie Ich gerade erfahren habe gibt es den HD-650 auch in 30 Ohm Impendanz. :)

Also auf der Sennheiser Seite find ich davon nix, aber auch so nicht wirklich was.


baby2face schrieb:
Das er eine andere Abstimmung hat weiß Ich. Auf das bin Ich auch schon vorbereitet.

Ich hoffe d.h. probegehört, das ist immer wirklich zu empfehlen, bevor die große Überraschung kommt.
djs
Stammgast
#11 erstellt: 15. Sep 2007, 18:44
Selbst wenn der HD 650 besser als ein 0815 Hörer an der Buchse deiner Audigy klingt, eröffnet sich bei weitem nicht das Potiential des Kopfhörers.
Der Grundton des HD 650 sollte auch schon an der Audigy zu hören sein, die vollen Möglichkeiten aber an einem KHV.

Von einem AKG auf einen Sennheiser zu wechseln ist ein ganz schönes Extrem im Grundklang der Kopfhörer.

Lautstärke sagt nichts über den Klanggewinn aus.
Es gibt auch leise Kopfhörer, die erst am KHV richtig zur Geltung kommen.

Gruss


[Beitrag von djs am 15. Sep 2007, 18:50 bearbeitet]
lotharpe
Inventar
#12 erstellt: 16. Sep 2007, 00:23

Peer schrieb:
Du weißt aber, dass der HD650 NICHTS mit dem AKG gemein hat und stark verfärbt?


ist mir bei meinem noch nicht aufgefallen, habe ich wohl etwas überhört.
Class_B
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Sep 2007, 06:07
Mensch ,da muss ich doch mal an Sennheiser schreiben.
Komisch,dass da noch keinem aufgefallen ist, dass ihr Reverenzmodell so verfärbt
Peer
Inventar
#14 erstellt: 16. Sep 2007, 07:21

tontom schrieb:
Mensch ,da muss ich doch mal an Sennheiser schreiben.
Komisch,dass da noch keinem aufgefallen ist, dass ihr Reverenzmodell so verfärbt :D

Na, dass der Sennheiser dunkel klingt werden die schon wissen.


lotharpe schrieb:

ist mir bei meinem noch nicht aufgefallen, habe ich wohl etwas überhört. :D

Nochmal genau hinhören

Ich habe es natürlich etwas überzogen dargestellt, aber der Kern bleibt: Der Sennheiser verfärbt ins "dunkle".
baby2face
Stammgast
#15 erstellt: 16. Sep 2007, 08:44

sai-bot schrieb:

baby2face schrieb:
Wie Ich gerade erfahren habe gibt es den HD-650 auch in 30 Ohm Impendanz. :)

Halleluja. Und?

Peer schrieb:
Du weißt aber, dass der HD650 NICHTS mit dem AKG gemein hat und stark verfärbt?

Vorsicht, pschhhhhht, von wem hast du das denn? Keine schlafenden Hunde wecken! (111!!!eins!!!11elf!)


Beiträge die die Welt nicht braucht und mir nicht weiterhilft. Im Off-Topic bist Du besser aufgehoben!



Peer schrieb:

baby2face schrieb:
Wie Ich gerade erfahren habe gibt es den HD-650 auch in 30 Ohm Impendanz.

Davon wird das Problem nicht behoben.


Stimmt auch wieder.



Kami-H schrieb:

baby2face schrieb:
"Ein Cmoy anständig aufgebaut, mit guten Komponenten klingt schon ganz ordentlich"
Und was kostet der Spaß?

Im Eigenbau mit guten Komponenten zwischen 20€ und 30€ + Stromversorgung, oder aber ein ebay Gerät für ca. 40-50€, wenn selbstbauen kein Thema, oder aber nicht möglich ist.


baby2face schrieb:
Wie Ich gerade erfahren habe gibt es den HD-650 auch in 30 Ohm Impendanz. :)

Also auf der Sennheiser Seite find ich davon nix, aber auch so nicht wirklich was.


baby2face schrieb:
Das er eine andere Abstimmung hat weiß Ich. Auf das bin Ich auch schon vorbereitet.

Ich hoffe d.h. probegehört, das ist immer wirklich zu empfehlen, bevor die große Überraschung kommt.


Was den Cmoy angeht wäre es eine Überlegung wert. Wertet es den Sound deutlich oder nur marginal auf?

Ist es das Beste aus Preis & Leistung oder gibt es Alternativen?

Was wäre das optimale für den HD-650 und was würde es kosten? ( Spaßeshalber gefragt =)

Probehören ist bei mir in der Gegend ist nicht möglich, es sei den Ich fahre 100 Kilometer in eine Richtung. Dann spare Ich mir lieber das Spritgeld und Inverstiere es lieber in einen KHV. Sollte mir der Klang nicht gefallen besteht noch immer die Möglichkeit des Rückgaberechts.



djs schrieb:
Von einem AKG auf einen Sennheiser zu wechseln ist ein ganz schönes Extrem im Grundklang der Kopfhörer.

Lautstärke sagt nichts über den Klanggewinn aus.
Es gibt auch leise Kopfhörer, die erst am KHV richtig zur Geltung kommen.

Gruss


Ich habe mich darauf eingestellt und freue mich auf etwas „Neues“. ;-) Das die Lautstärke nichts mit der Klanggüte gemein hat ist mir auch bewusst. =)


Bitte folgende Fragen beantworten sofern möglich:

1)Lohnt sich das Upgrade zu meinem jetzigen AKG 530? Das Er anders klingen wird weiß Ich. Es sind aber immerhin fast 150 Euro zwischen den beiden KH´s.

2)Welcher KHV bietet das beste Preis/Leistungsverhältnis und würde zum HD-650 passen?

3)Was wäre das Optimum im bezahlbarem Rahmen was den KHV betrifft?

4)Stimmt es, dass der Sennheißer mehr Fehler bei schlechtem Quellmaterial verzeiht als der AKG?

5)Gibt es hier im Forum Personen die solche Verstärker zusammenbauen? Stelle Ich mir nämlich nicht so einfach vor.
sai-bot
Inventar
#16 erstellt: 16. Sep 2007, 10:24

baby2face schrieb:

sai-bot schrieb:

baby2face schrieb:
Wie Ich gerade erfahren habe gibt es den HD-650 auch in 30 Ohm Impendanz. :)

Halleluja. Und?

Peer schrieb:
Du weißt aber, dass der HD650 NICHTS mit dem AKG gemein hat und stark verfärbt?

Vorsicht, pschhhhhht, von wem hast du das denn? Keine schlafenden Hunde wecken! (111!!!eins!!!11elf!)


Beiträge die die Welt nicht braucht und mir nicht weiterhilft. Im Off-Topic bist Du besser aufgehoben!

Entschuldigung, Euer Hoheit, soll nicht wieder vorkommen. Ich vergaß völlig, dass wir nur zu dem Zweck hier sind, Leuten bei ihren furchtbar schwer wiegenden Luxusproblemen weiterzuhelfen Ich finde deine auf Beratung pochende Art ja irgendwie süß, aber hin und wieder einen flapsigen Kommentar wirst du mir vielleicht auch noch gönnen, wenn mich der Stammtisch-Thread gerade wieder nicht ausfüllt, oder meinst du nicht? Überlies es doch einfach, oder stört es so stark, dass du einen überflüssigen Kommentar wieder mit etwas ebenso überflüssigem beantworten musst? Ganz nebenbei ist der Kommentar nichtmal so wertlos, wie es anfangs scheint. Ich hätte auch sagen können, dass sich hier bestimmt gleich Leute melden, die den HD650 als nicht so furchtbar verfärbend ansehen et voilà, da sind sie schon:

lotharpe schrieb:
ist mir bei meinem noch nicht aufgefallen, habe ich wohl etwas überhört. :D

tontom schrieb:
Mensch ,da muss ich doch mal an Sennheiser schreiben. Komisch,dass da noch keinem aufgefallen ist, dass ihr Reverenzmodell so verfärbt :D
Sogar von den üblichen Verdächtigen, wer hätte das gedacht. In der Tendenz würde ich mich Peer anschließen - aber sooo furchtbar verfärbend find ich den HD650 nicht. Immer noch im breiten Spektrum von "recht neutral". Den K701 oder den DT880 würd ich auch "nur" in diesem Spektrum ansiedeln. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen (HD600? ).

Gut, wie auch immer, zur Belohnung für deinen fantastischen Kommentar misch ich hier mal wieder ein wenig mit, am besten in direkter Antwort auf deine fett markierten Fragen. Sollte ich etwas übersehen haben, kannst du dich ja im nächsten Posting darüber auslassen Ich biete einen Formulierungsvorschlag an: "Du hast auf Frage 1. a. (1) nicht geantwortet! Ab ins OT mit dir!"

baby2face schrieb:
Was den Cmoy angeht wäre es eine Überlegung wert. Wertet es den Sound deutlich oder nur marginal auf?

Ob ein CMoy eine große Aufwertung des Sounds darstellt, hängt davon ab, welche "Lösung" du vorher hattest. Passieren sollte folgendes: Klarerer Sound, Senni klingt weniger dumpf. Wenn das nicht der Fall ist, kannst du den CMoy in die Tonne treten. Außerdem sollte sich die Bühnendarstellung etwas verbessern. Warnung: Der CMoy ist in der Regel als portabler KHV konstruiert und läuft mit Batterien. Wenn du etwas mit Netzteil suchst, solltest du dir Alternativen suchen. Aber tschuldigung, ich vergaß, wir sollen dir Alternativen suchen:

baby2face schrieb:
Ist es das Beste aus Preis & Leistung oder gibt es Alternativen?

Für 40-50 Euro gibt es nur Selbstbau. Oder gebrauchte portable Amps. Der günstigste und einfachste Selbstbau ist halt der CMoy. AFAIK gibt es auch Modelle mit externer Stromversorgung, aber wie schon gesagt, üblich sind eher die Teile mit Batterie.

baby2face schrieb:
Was wäre das optimale für den HD-650 und was würde es kosten?

Hieran wird ein grundlegendes Problem deutlich: "Das Optimale" gibt es nicht. Es wäre großartig, wenn man einfach sagen könnte: "Ich hab 2000 Euro, jetzt hol ich mir einfach das Beste. Dazu frag ich nur das Forum, da ist jeder natürlich derselben Meinung und dann kann ich das Beste einfach ordern." Funktioniert so einfach nicht. Wenn man Geld hat, kann man jeden erdenklichen Preis für einen KHV zahlen. Und je teuer desto besser, oder nicht? Ich finde, die Meier-Amps passen hervorragend zu einem HD650, andere finden das Gesamtergebnis dann vielleicht doch etwas zu rund. Geschmacksache. Hier einfach "Nimm den Opera" zu schreiben wäre mir dann doch etwas zu einfach.

baby2face schrieb:
Bitte folgende Fragen beantworten sofern möglich:

Zu Befehl!

baby2face schrieb:
1)Lohnt sich das Upgrade zu meinem jetzigen AKG 530? Das Er anders klingen wird weiß Ich. Es sind aber immerhin fast 150 Euro zwischen den beiden KH´s.

Schon bei der ersten Frage fällt es schwierig, adäquat drauf zu antworten: "Lohnt es sich?" Das kannst nur du allein entscheiden. Ich würde sagen ja, aber dir muss schon klar sein, dass die Steigerungen, je teurer es wird, kleiner ausfallen. Dass der HD650 besser ist als der K530 steht außer Frage. Auch ohne KHV. Ich fänd ihn dann nur a) zu belegt und b) etwas zu matschig und würde das sofort mit nem KHV in den Griff bekommen wollen. Ist aber keinesfalls zwingend. Der HD650 und der K530 sind nur grundverschieden abgestimmt. Haben bereits mehrere hier im Forum vor gewarnt, ficht dich aber nicht an. Objektiv ist er besser und nur das zählt (hier).

baby2face schrieb:
2)Welcher KHV bietet das beste Preis/Leistungsverhältnis und würde zum HD-650 passen?

Wieder eine Frage, die eine Antwort mit Absolutheitsanspruch verlangt. Auch diese Antwort kann es am Ende nicht geben. Da wir hier zumindest noch relativierend eine Preis-/Leistungsrelation haben, ist es aber etwas leichter, zumindest irgendwas dazu zu schreiben.
Unklar ist: Geht es um Selbstbau-KHV? Oder um "Fertigprodukte"? Letztere gekommst du idR nicht unter 200 Euro, wenn doch, taugen sie meist nicht viel. Die Auswahl in dem Preissegment ist außerdem ziemlich begrenzt, du kannst Amps importieren oder bei Meier-Audio einen Arietta neu erwerben. Alternativ mal nach einem Headfive umgucken, das ist das "Vorgängermodell", limitiert auf 1000 (?) Stück. Werden hier öfter mal in der Biete-Sektion angeboten. Gute Kombi mit dem HD650, der nicht unbedingt "Zusatzbühne" braucht.

baby2face schrieb:
[b]4)Stimmt es, dass der Sennheiser mehr Fehler bei schlechtem Quellmaterial verzeiht als der AKG?

Ja. Aber stell dir das nicht so vor, als ob der Senni über alles "hinwegsieht". Die Fehler kannst du genauso hören, du wirst nur nicht so mit der Nase drauf gestoßen.

baby2face schrieb:
5)Gibt es hier im Forum Personen die solche Verstärker zusammenbauen?

Ja. (Ich gebe zu, eine Antwort, die die Welt nicht braucht. Aber ich verzieh mich ja schon ins OT-Forum....)
baby2face
Stammgast
#17 erstellt: 16. Sep 2007, 11:06
Scheinst wohl jemand der ganz witzigen Sorte zu sein. Trotzdem Danke für Deine kompetente Antwort.
sai-bot
Inventar
#18 erstellt: 16. Sep 2007, 11:21

baby2face schrieb:
Scheinst wohl jemand der ganz witzigen Sorte zu sein.

Hab grad nen Clown gefrühstückt.
kani
Stammgast
#19 erstellt: 16. Sep 2007, 18:16
Mensch, sai-bot, du bist ja mal ausgeglichen. Coole Reaktion auf so ein pampiges Geblubber.

Besser als ein K530 wird ein HD650 wohl klingen (sofern man die Abstimmung mag) - auch ohne KHV.
Betreibe einen DT880 ohne KHV und kann mich nicht beklagen. Der KHV kommt, wenn ich mal Zeit und Muße habe. Ob DU ohne klarkommst kann dir keiner sagen.
Peer
Inventar
#20 erstellt: 16. Sep 2007, 18:47

baby2face schrieb:
Scheinst wohl jemand der ganz witzigen Sorte zu sein. Trotzdem Danke für Deine kompetente Antwort.


kani schrieb:
Mensch, sai-bot, du bist ja mal ausgeglichen. Coole Reaktion auf so ein pampiges Geblubber.

Das will ich auch meinen. baby2face, du könntest wirklich ein bisschen weniger verbissen an die Sache herangehen. Wir sind nicht dein persönliches Beratungsforum, dass dir alles mundgerecht zuschneidet. Alles wichtige wurde schon aufgezählt und alle deine Fragen lassen sich mit der Forensuche ohne Probleme beantworten. Sei doch froh, dass sich sai-bot um dich kümmert.
Wenn du noch nicht einmal dieses Maß an Spaß verstehst...
baby2face
Stammgast
#21 erstellt: 16. Sep 2007, 19:36
Ich habe mich doch für die 2te Antwort bedankt, also was willst Du? Die erste Antwort hätte man sich auch sparen können. Manche Witze teilt man halt nur mit Leuten die man kennt!
Peer
Inventar
#22 erstellt: 16. Sep 2007, 19:42

baby2face schrieb:
Ich habe mich doch für die 2te Antwort bedankt, also was willst Du? Die erste Antwort hätte man sich auch sparen können. Manche Witze teilt man halt nur mit Leuten die man kennt!

Ich WILL überhaupt nichts. Ich habe nur etwas gesagt. Dazu gehört bspw., dass du mit der ersten Antwort auch durchaus hättest etwas anfangen können. Das "Halleluja, und?" sollte dir ausdrücken, dass es die Thematik nicht beseitigt. Alleine den Widerstand runterzuschrauben macht den Wirkungsgrad nicht zwingend besser.

Was mich stört ist deine Formulierung.

Scheinst wohl jemand der ganz witzigen Sorte zu sein.

Das klingt plumb und abschätzig.
baby2face
Stammgast
#23 erstellt: 16. Sep 2007, 20:02

Peer schrieb:
Was mich stört ist deine Formulierung.

Scheinst wohl jemand der ganz witzigen Sorte zu sein.

Das klingt plumb und abschätzig.


Genauso wie die erste Antwort.
Peer
Inventar
#24 erstellt: 16. Sep 2007, 20:07

Halleluja. Und?

Geht nicht gegen dich. Das ist doch auf den ersten Blick zu sehen? Nichts daran ist abschätzig
baby2face
Stammgast
#25 erstellt: 18. Sep 2007, 00:57
Hiermit entschuldige Ich mich an sai-bot sollte etwas falsch rüber gekommen sein.

Wäre schön wenn wir uns dem eigentlichem Thema wieder widmen könnten.


Ich habe mir jetzt so einen gemoddeten B-Tech mit dem LM4562 gekauft. Auch wenn ich nicht wirklich glaube das es den Klang aufwertet (vorallem wegen zahlreicher Meinungen die kaum bis gar keine Unterschiede gehört haben) möchte Ich es versuchen.

Ich bin schon ganz gespannt auch wenn meine Erwartungen gleich null stehen.


[Beitrag von baby2face am 18. Sep 2007, 00:58 bearbeitet]
Kami-H
Inventar
#26 erstellt: 18. Sep 2007, 01:02
Selbst wenn du an der SK keinen so direkten Unterschied hörst, evtl. kommts erst mit der zeit.
Zudem ist ein KHV auch universell einsetzbar, z.b. am CDP, TV mp3 player ... . Eine Verwendung wird sich dann auch schon finden ^^. Wenn nich veräußerst ihn halt wieder. Auf jedenfall bist du dann schlauer und hast einen eigenen Eindruck gewonnen.
Wann kommt denn der HD650, bzw. HD650 + KHV?

Wenns neu ist, denke auch daran denen eine Einspielzeit zu geben.
baby2face
Stammgast
#27 erstellt: 18. Sep 2007, 01:36
Auf die Idee mit TV bin Ich auch erst heute gekommen. Da mein LCD nur 2x 10 Watt Böxchen hat werde Ich defenitiv eine Verwendung haben. Vorallem aber bei Xbox360 Spielenm (Sound ist am TV angeschlossen) werde Ich wohl einen Riesen Sprung machen. Nur weiß Ich noch nicht wie Ich das ganze anschließen soll.

Der HD-600/650 wird diese oder nächste Woche noch gekauft. =)


EDIT: Vielleicht werde Ich auch meine Soundkarte gegen einen audiophileren Probanden wechseln. Die Abteilung PC & hifi habe Ich bisher ganz vernachlässigt. D.h. Ich werde noch stundenlang was zu lesen haben.

Könnt Ihr da was empfehlen?


[Beitrag von baby2face am 18. Sep 2007, 01:44 bearbeitet]
Kami-H
Inventar
#28 erstellt: 18. Sep 2007, 03:13
Gibt nen Fred mit empfehlungen von Soundkarten:
http://www.hifi-foru...um_id=54&thread=7303
baby2face
Stammgast
#29 erstellt: 19. Sep 2007, 00:07
Danke.


Ich werde den K701 und den HD-650 bestellen und die KH 2 Wochen auf Herz und Nieren testen.

Bleibt noch die Frage ob Ich ohne weiteres einen der beiden wieder zurück senden darf? Ich habe das schon einmal gefragt aber kann mich nicht mehr recht entsinnen was dabei rausgekommen ist. Vielleicht könnt Ihr mir auf die Sprünge helfen?
Kami-H
Inventar
#30 erstellt: 19. Sep 2007, 00:18

baby2face schrieb:

Bleibt noch die Frage ob Ich ohne weiteres einen der beiden wieder zurück senden darf?

Ich würd mal sagen das kommt ganz auf den Händler drauf an, wieviel Probleme der macht, bzw wie Kulant er ist.


baby2face schrieb:

Ich werde den K701 und den HD-650 bestellen und die KH 2 Wochen auf Herz und Nieren testen.

Warum nicht gleich noch den DT880 dazu ? Dann hättest du "Die drei großen", komplett .



PS: Bist wohl momentan genauso ein "Nachtschwärmer" wie ich
baby2face
Stammgast
#31 erstellt: 19. Sep 2007, 01:05
Auch wenn Ich das Geld hätte (Bald gibt es eine saftige Auszahlung von Chefe =) ist es doch verdammt viel Geld. Nicht dass das Geld schon vor Semesterbeginn verprasst ist.images/smilies/insane.gif

Ach, der Ferienjob ist schon rum und sonst hat man nicht mehr viel bis Schulbeginn zu tun. Das Thema packt mich so sehr das Ich manchmal die Zeit vergesse und erst merke wie spät es ist wenn es wieder hell wird.


EDIT: Hat jemand den Amity HPA6S? Leider finde Ich im internet nichts über die Leistung dieses Verstärkers. Google bringt so gut wie keine Funde. Kann mir jemand weiter helfen?

EDIT2: Bei ebay gibt es die Shure SE500 für 250 Euro in den US & A?! Jetzt kommt glaube Ich auch Dieser Kopfhörer, entschuldigt In-Ear in Frage. Kann dieser mit einem offenem KH konkurieren? Wäre es von der Soundqualität eine Überlegung wert oder soll Ich lieber nicht den Gedanken daran verschwenden und weiterhin am AKG und Senni festhalten?

EDIT3: Was ist der Unterschied zwischen dem E500PTH, E530PHT und dem SE530? Der PHT ist 50 Euro teurer...


[Beitrag von baby2face am 19. Sep 2007, 02:36 bearbeitet]
rille2
Inventar
#32 erstellt: 19. Sep 2007, 07:38

baby2face schrieb:
Ich werde den K701 und den HD-650 bestellen und die KH 2 Wochen auf Herz und Nieren testen.

Bleibt noch die Frage ob Ich ohne weiteres einen der beiden wieder zurück senden darf? Ich habe das schon einmal gefragt aber kann mich nicht mehr recht entsinnen was dabei rausgekommen ist. Vielleicht könnt Ihr mir auf die Sprünge helfen?


Bei EP:Netshop habe ich einen K701 wieder zurückgeschickt, war kein Problem. Bei Thomann soll es lt. Aussage im Forum auch keine Probleme gaben. Man sollte halt die KH sehr pfleglich behandeln und die Verpackung nicht beschädigen, das ist aber wohl selbstverständlich

Wenn man mit Kreditkarte bezahlt, ist bei gutem Timing die Rückerstattung auch schon wieder auf dem Kreditkartenkonto bevor vom Konto abgebucht wird
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hd 650 bass ?
Brutalsyndrom am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  88 Beiträge
HD 650 = HD 6xx
HappyMetal am 28.06.2019  –  Letzte Antwort am 29.06.2019  –  3 Beiträge
Sennheiser 650 einspielen?
Atropos am 14.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  51 Beiträge
KHV für HD 650
bluez-driver am 09.05.2017  –  Letzte Antwort am 10.05.2017  –  27 Beiträge
HD 650 an Yamaha 1700
jsstgt am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  3 Beiträge
Senn HD 650 Schraubstock
incitatus am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  5 Beiträge
HD 595 oder HD 650?
depeche am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  16 Beiträge
Sennheiser HD 650
caruso2002 am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  4 Beiträge
Wann HD 650 bestellen?
J-an am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  11 Beiträge
Sennheiser Hd 650 + ?
baltik am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.819 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedZiskinJiz
  • Gesamtzahl an Themen1.464.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.843.025

Hersteller in diesem Thread Widget schließen