Gibt es Inears mit geringer Abschirmung?

+A -A
Autor
Beitrag
mallautmalleise
Neuling
#1 erstellt: 20. Dez 2007, 11:42
Moinmoin,

ich habe folgendes "Problem":

Ich würde gerne beim Joggen und Fahrradfahren Musik hören, aber meine Billig-Ohrhörer zum ins Ohr hängen fallen immer raus. Wenn ich versuche die anders ins Ohr zu schieben tut's irgendwann weh.

Was tun?

Kopfhörer würde ich ungern tragen, so dass ich überlegt habe mir IEms zu holen.

(Leider schreibt ihr da ja zu diesem Thema genug für eine Reise zum Mars und zurück - wie soll man sich da nur entscheiden? Kennt einer einen Laden in der Nähe von Hanau, wo man IEs testen kann? )

Ich meine rausgehört zu haben, dass die isolierenden Eigenschaften vor allen Dingen von der Wahl der Tri/Bi-Flanges, Foamies, Comply Tips, ... abhängen.

Für mich wäre folgendes super:
Nette IEs mit zwei paar Aufsätzen: Einen für's Reisen - Flieger - da will ich die Außengeräusche weghaben und einen zweiten für's Joggen, der kaum isoliert, damit ich nicht überfahren werde. (Lassen sich die Aufsätze einfach so austauschen, oder leidet dann mein Ohrhörer?)
Gibt es solche Aufsätze???

Da ich ein bisschen was von allem höre (Pop, Klassik, Rock, Gelesenes, nur auf Techno und Volksmusik lege ich keinen Wert), aber völlig unerfahren im Hifi-Bereich bin, liebäugel ich mit den UM2 von Westone. Die sollen ja super sitzen und einen "Spaß"-Sound machen.
Wenn ich die aus Amerika bestelle, lohnt sich das, oder macht der Zoll den Wechselkursvorteil wieder hin?

Danke für Euren Input!

Ach ja, ich bekomme demnächst einen Ipod-Nano Dritte Generation 8GB. Den würde ich hauptsächlich nutzen. Ich hoffe das ist kein Fehler!
sai-bot
Inventar
#2 erstellt: 20. Dez 2007, 11:57
Zum Einstieg ein Link auf (m)einen alten Thread zu einem ähnlichen Thema.

Aufsätze zum Joggen gibt es für mich nicht, weil mich die Tritt- und Atemgeräusche beim Joggen mit Foamies immer noch nerven. Andere kommen damit klar und ich gebe gerne zu, dass die Geräusche erträglicher sind als mit Bi-/Triflanges. Trotzdem ist die Isolation auch mit Foamies noch recht groß. Offene InEars wie z.B. die EX90 oder die V-Moda vibes wären was für dich, allerdings kannst du die nicht "bei Bedarf" zumachen. Die V-Modas würd ich sogar noch eher empfehlen. Nicht wegen der Abstimmung, sondern weil sie nach außen nicht so viel durchlassen wie die EX90 und du damit die Leute im Bus weniger nervst.

Problem: In der Preisklasse eines UM2 ist mir kein offener IEM bekannt. Zu Monitoring-Zwecken wäre das auch bescheuert...
mallautmalleise
Neuling
#3 erstellt: 20. Dez 2007, 13:02
Das ging ja schnell!

@Sai-bot
Danke für den Link zu deinem Thread - hätte mir wohl noch mehr Mühe bei recherchieren vorab geben sollen.
Du hast völlig recht, beim IEM geht es wahrscheinlich gerade darum, dass nichts von Außen durchdringt.

Ich habe gerade in einem Thread von pukfe1 von Ende Dez. 2006 folgendes gelesen:
"Schließen dich fast vollständig von der
Umgebung ab und lassen die Musik leicht auch
an die Umwelt nach außen dringen."

Maggoliman schreibt am 30.5.2007:
"Die Vibe sind offene InEars, aber man bekommt trotzdem von der Außenwelt alles ein wenig gedämpfter mit... Aber der Hörer selbst kriegt noch z.B. vorbeifahrende Autos mit. ... Insbesondere der Bass wird schwerer wahrnehmbar, ...ganz offen wie Earbuds sind sie nicht, sondern nur nicht so stark isolierend wie die UM1,..."

Ich würde also mal sagen 2:1 dafür, dass ich nicht überfahren werde. Das Risiko werde ich wohl eingehen (drückt mir die Daumen ;o)

Die Vibes gibt es bei ebay von utopps für nur 68 + 7 = 75 EUR! Ich denke, da muss man nicht mehr in den Staaten schauen...

Danke
lorenz4510
Inventar
#4 erstellt: 20. Dez 2007, 14:27

Die Vibes gibt es bei ebay von utopps für nur 68 + 7 = 75 EUR! Ich denke, da muss man nicht mehr in den Staaten schauen...


schau bei ebay nach dem händler wind130, der verkauft die 20€ billiger.
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Dez 2007, 14:41
Manche der InEars mit einem offenen Gehäuse kann man durchaus bedarfsweise dicht machen. Einige Exemplare haben lediglich ein kleines Pinhole, das sich z.B. kurzfristig mit einem Fitzel Tesa abdichten lässt. Die Abdichtung steigt damit (der Klang ändert sich), aber die Abschottungsleistung von tiefer sitzenden echten IEMs wird wahrscheinlich nicht erreicht. Dennoch ein gangbarer Kompromiss.
Narsil
Inventar
#6 erstellt: 20. Dez 2007, 14:43
Ansonsten wäre eine Kombination aus einem Abschirmenden Inear und dem Shure Push to Ear Modul eine Überlegung wert.
Das Shure Gerät überträgt mit dem eingebauten Mikrophon alles was von draussen kommt auf den angeschlossenen Hörer, mit Lautstärkereglung.

http://www.earphonesolutions.com/putoheac.html
sai-bot
Inventar
#7 erstellt: 20. Dez 2007, 15:18

Narsil schrieb:
Ansonsten wäre eine Kombination aus einem Abschirmenden Inear und dem Shure Push to Ear Modul eine Überlegung wert.
Das Shure Gerät überträgt mit dem eingebauten Mikrophon alles was von draussen kommt auf den angeschlossenen Hörer, mit Lautstärkereglung.

Ohne das PTH-Modul mal benutzt zu haben: Wie stellst du dir denn dann das Joggen vor? Die ganze Zeit mit eingeschaltetem Mikro? Versteh ich jetzt nicht so ganz Ich dachte immer, dass die Musik gemutet wird, wenn man das PTH-Modul anmacht...
Narsil
Inventar
#8 erstellt: 20. Dez 2007, 15:21
Nein, Musik läuft wie gewohnt weiter und mit dem Regler bestimmt man wie laut die Aussengeräusche mit "reinspielen"
Clip ist auch mit dabei, baumelt dann auch nicht die ganze Zeit rum...
Vielleicht meldet sich der User dem mir grad der Namen entfallen ist zu Wort
Meine SE530, warscheinlich mit PTH, fliegen wohl erst in ein paar Wochen ein.
sai-bot
Inventar
#9 erstellt: 20. Dez 2007, 15:25
Wieder was gelernt. Ich dachte immer, das PTH-Modul könne nur "Aus/Ein". Das könnte wirklich eine Maßnahme sein, wenn es vernünftig funktioniert.


Edit: Und warum hast du das nicht damals in meinen "Jogging-InEars-Thread" geschrieben? Gemein...


[Beitrag von sai-bot am 20. Dez 2007, 15:26 bearbeitet]
Narsil
Inventar
#10 erstellt: 20. Dez 2007, 15:31
Asche auf mein Haupt
Ich habs aber auch erst "gelernt" als ich mich nun doch für die Shure´s als Weihnachtsgeschenk entschieden hab...
mallautmalleise
Neuling
#11 erstellt: 20. Dez 2007, 16:06
@Lozenz4510:
Ich kann wind130 leider nicht finden - gibt es da bei ebay einen Trick, wie man auch nach Händlern suchen kann?


@alabamamajamaaha...
Tesafilm: Probiere ich auf jeden Fall mal aus, dabei kann ja nichts passieren - vielleicht kann ich mir damit ein zweites Set für's Reisen b.a.w. sparen.
Danke für den Tipp.


@Narsil:
bei dem PTH gibt es da nicht zwei Probleme?
1. Verbraucht nochmal zusätzlich Strom/Baterien und muss mitgetragen werden. (OK OK OK - eher ein Problem für Schattenparker, es sei denn ich benötige nach 10 km wieder zwei neue AA)
2. Lässt sich der Knopf zum Hören mit einem Gummiband und einem Kaugummi permanent runterdrücken - oder muss ich das Teil immer in der Hand halten und auf Talk drücken?
Vorteil ist natürlich, dass ich von vornherein nur einen IE kaufen müsste. Kostet so ein PTH weniger als ein V-Moda Vibe?
Ich kann den PTH nur zusammen mit einem Shure E500 (280 +50 = 330 EUR) oder mit einem SE530 (240 +50 = 290 EUR) finden. Ich dachte die wären baugleich und so ziemlich das Nonplusultra. Ist die Preisdifferenz angemessen und ist das jeweils ein Superschnäppchen? Und würden meine untrainierten, unverwöhnten Ohren überhaupt die E500 bzw. die SE530 angemessen honorieren?

Fragen über Fragen (nächsten Monat werde ich wohl mit den KHV anfangen - nochmal so ein riesiges Feld mit tausend Meinungen)

Danke für Eure Anmerkungen!
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Dez 2007, 17:03
Man sollte dann nur beachten, die Hörer mit leicht langezogenen Ohren einzusetzen und wieder herauszunehmen. Bei geschlossenen InEars ist das aber auch so, denke ich. Dadurch entsteht weder ein Über- noch ein Unterdruck im Ohr, sondern ein genau richtig abgeschlossenes Luftvolumen beim Einsetzen und ein geöffnetes Volumen beim Herausnehmen.
hemn
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 20. Dez 2007, 20:08
der jvc hx33 ist halboffen, hat tollen bass, wenig höhen,weils halboffen ist viel raumklang und ist sehr günstig, ca.15 euro

der ist sozusagen der ksc75 als inear aber mit mehr bass
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Dez 2007, 12:08
Jetzt meinst Du aber bestimmt den FX, oder?
lorenz4510
Inventar
#15 erstellt: 21. Dez 2007, 12:13

@Lozenz4510:
Ich kann wind130 leider nicht finden - gibt es da bei ebay einen Trick, wie man auch nach Händlern suchen kann?


ist kein trick bei der erweiterten suchfunktion steht links nach verkäufer suchen.
http://search.ebay.d...fsopZ1QQfsooZ1QQrdZ0


[Beitrag von lorenz4510 am 21. Dez 2007, 12:14 bearbeitet]
hemn
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Dez 2007, 17:41

abalamahalamatandra schrieb:
Jetzt meinst Du aber bestimmt den FX, oder?


ja, JVC HA-FX33
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
VSONIC-Inears?
sepinho am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  108 Beiträge
InEars mit wintertaugl.Kabel
stefle am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  18 Beiträge
in ears mit guter abschirmung
roterCorsar am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 06.09.2007  –  17 Beiträge
"Einschlaf"-Kopfhörer (mit Abschirmung)
shiosai am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.01.2005  –  5 Beiträge
InEars: Gibt es die eierlegende Wollmilchsau?
verres am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  15 Beiträge
Neue InEars von Klipsch
Bad_Robot am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  4 Beiträge
InEars testen
xzk am 01.05.2011  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  8 Beiträge
Gibt es für meine InEars "Kopfhörerhalter" ?
Christian_1990 am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.03.2011  –  3 Beiträge
InEars vs. Bügelkopfhörer
El-Turco am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  4 Beiträge
Custom InEars - Übersicht
Kornilein am 13.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.642 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedpachanga99
  • Gesamtzahl an Themen1.463.645
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.835.097

Hersteller in diesem Thread Widget schließen