Aufstieg von K601. DT880?

+A -A
Autor
Beitrag
ikz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jan 2008, 15:38
Hallo liebes Forum,

Im Moment besitze ich einen AKG K601. Gefällt mir auch und hergeben will ich ihn auch nicht mehr.

Nun will ich aber schauen ob ich denn von noch etwas besseren KH was hab'. Ich habe da konkret den Beyerdynamic DT880 im Auge. Nun die Frage: Ist das ein "Aufstieg"? Oder kann ich mir den Kauf gleich sparen und mich anderweitig umsehen?

Soweit erstmal. Danke fürs lesen.

edit: Ach ja, KHV ist vorhanden(Corda Arietta)

p.s. mein erster post.


[Beitrag von ikz am 04. Jan 2008, 15:39 bearbeitet]
NoXter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Jan 2008, 15:49
Der DT880 macht einiges anders, aber als richtigen Aufstieg würde ich das jedenfalls nicht bezeichnen. Ansich wäre es auch eher interessant für dich den k701 anzuschaffen, aber der riesen Sprung nach oben ist auch das nicht.
Jedenfalls wäre es dann unsinnig den k601 zu behalten, aber den willst du ja nicht mehr hergeben.
MTL-CH
Stammgast
#3 erstellt: 04. Jan 2008, 15:53
Mal an Sennheiser HD 600 oder 650 gedacht?
Die klingen jedenfalls mal ganz anders als der AKG und dürften wohl einiges tatsächlich auch 'besser' machen.
ikz
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Jan 2008, 16:43

NoXter schrieb:
Der DT880 macht einiges anders, aber als richtigen Aufstieg würde ich das jedenfalls nicht bezeichnen.

Ja, das hatte ich auch schon vermutet. :/


NoXter schrieb:
Ansich wäre es auch eher interessant für dich den k701 anzuschaffen, aber der riesen Sprung nach oben ist auch das nicht.
Jedenfalls wäre es dann unsinnig den k601 zu behalten, aber den willst du ja nicht mehr hergeben. ;)


Ich denke den K701 werde ich mir nicht kaufen. Wenn AKG mal einen K801 rausbringt überleg ich's mir vielleicht nochmal.


MTL-CH schrieb:
Mal an Sennheiser HD 600 oder 650 gedacht?
Die klingen jedenfalls mal ganz anders als der AKG und dürften wohl einiges tatsächlich auch 'besser' machen.


Jupp, an den HD650 hab' ich auch schon gedacht. Soll sich ja auch klangmäßig relativ deutlich von den AKGs unterscheiden.

Nur hatte ich auch einen HD595. Der hat irgendwann Risse im Plastik bekommen und auch sonst wirkte er von der Verarbeitung eher "Made in China". Keine Ahnung ob man das auch auf die höheren Modelle von Senn übertragen kann aber sensibilisiert ist man dann schon irgendwie.
Da war der K601, auch in diesem Belang eine Wohltat.

Bin für weitere Vorschläge offen.
Milchkaffee
Inventar
#5 erstellt: 04. Jan 2008, 16:47

MTL-CH schrieb:
Mal an Sennheiser HD 600 oder 650 gedacht?
Die klingen jedenfalls mal ganz anders als der AKG und dürften wohl einiges tatsächlich auch 'besser' machen.


Mal daran gedacht, dass die Senns ne gänzlich andere Abstimmung haben als sein AKG und wenn ihm der K601 gefällt mag ich bezwweifeln das ihm diese gefallen würden
bebego
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Jan 2008, 17:28

Milchkaffee schrieb:
wenn ihm der K601 gefällt mag ich bezwweifeln das ihm diese (senns) gefallen würden ;)


x2 - jedenfalls vorher Probe hören!
Mir scheint, diesseits der Elektrostaten oder des K1000 ist nur noch ziemlich wenig Luft drin, wenn's um "eindeutig besser" als Arietta + K601 geht. Erst recht nicht,wenn der Erfolg im Verhältnis zum Investitionsaufwand nicht kümmerlich bis richtig enttäuschend sein soll.

Bin für weitere Vorschläge offen.

Na dann...
Bei Pricejapan gibt's aber zB ein Stax-3050er-Set für einen Preis, der auch zzgl Zoll und Import noch unter der 700Euro-Grenze bleiben sollte. Das wäre eine ganz andersartige Ergänzung mit voraussichtlich hohem Suchtpotential... aber Lötbedarf für den Verstärker.
MTL-CH
Stammgast
#7 erstellt: 05. Jan 2008, 15:54

Milchkaffee schrieb:

MTL-CH schrieb:
Mal an Sennheiser HD 600 oder 650 gedacht?
Die klingen jedenfalls mal ganz anders als der AKG und dürften wohl einiges tatsächlich auch 'besser' machen.


Mal daran gedacht, dass die Senns ne gänzlich andere Abstimmung haben als sein AKG und wenn ihm der K601 gefällt mag ich bezwweifeln das ihm diese gefallen würden ;)


Jau - hab ich mal dran gedacht; geh da aber von mir aus: mir gefallen - je nach Stimmung und Genre - sowohl AKGs als auch Senns, Grados und Beyers - ja sogar der ein oder andere Sony und Ultrasone!!! Nur ATs konnten mich bisher ganz und gar nicht überzeugen.
ikz
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Jan 2008, 02:08

MTL-CH schrieb:
Jau - hab ich mal dran gedacht; geh da aber von mir aus: mir gefallen - je nach Stimmung und Genre - sowohl AKGs als auch Senns, Grados und Beyers - ja sogar der ein oder andere Sony und Ultrasone!!! Nur ATs konnten mich bisher ganz und gar nicht überzeugen.



Ja damit hast du recht. Mir gefällt zwar der Klang der AKGs aber das heißt ja nicht dass mir nicht auch die Senns gefallen könnten. Der AKG sind ja sicher auch nicht bei allen Genres der Weisheit letzter Schluss.

Ich denke dass ich mir auf jeden Fall mal die HD650 anhöhren werde. Der Beyer wird sich ja eher im Bereich der AKGs ansiedeln von der Abstimmung oder?
Leipziger
Stammgast
#9 erstellt: 23. Jan 2008, 07:48

ikz schrieb:


Jupp, an den HD650 hab' ich auch schon gedacht. Soll sich ja auch klangmäßig relativ deutlich von den AKGs unterscheiden.

Nur hatte ich auch einen HD595. Der hat irgendwann Risse im Plastik bekommen und auch sonst wirkte er von der Verarbeitung eher "Made in China". Keine Ahnung ob man das auch auf die höheren Modelle von Senn übertragen kann aber sensibilisiert ist man dann schon irgendwie.
Da war der K601, auch in diesem Belang eine Wohltat.

Bin für weitere Vorschläge offen. :D


Risse wird der 650er im Kunststoff nicht bekommen. Aber möglicherweise Kontaktprobleme am Übergang Kabel - Kopfhöher. Zumindest beim HD 580 und 600 nicht ungewöhnlich. Ein 580er, den ich zur Probe hatte, hatte bereits am ersten Abend einen Wackler im rechten Kanal.

Die an sich gute Idee eines steckbaren Kabels wird durch unsägliche Kontakte im Hörer torpediert. Es sind winzigste Federn, die auch noch zur plastischen Verformung neigen (also kaum einmal Federn sind).

Ob das Problem beim 650er grundsätzlich gefixt wurde, vermag ich nicht zu sagen. Die Steckkontakte des Kabels sehen aber denen des 600/580 sehr ähnlich.

B.a.w. ist diese Reihe für mich gestorben.

Gruß
zuglufttier
Inventar
#10 erstellt: 23. Jan 2008, 08:47
Ich hab meinen Sennheiser HD 600 jetzt seit, hmm, vier oder fünf Jahren im Einsatz und er sieht noch sehr gut aus. Der Kunststoff zeigt keinerlei Risse oder ähnliches. Alleine die Ohrpolster dürften mal erneuert werden.

Das mit dem Kabel stimmt wohl leider. Ein Freund von mir hat den 580 gebraucht gekauft und da hatte das Kabel einen Wackler nach einer kurzen Zeit. Das Kabel vom 600er ist auch nicht so toll, finde ich. Ich hatte keinen Kabelbruch aber an der Stelle wo linke und rechte Seite auseinandergehen war nur ein normaler Schrumpfschlauch, der sich irgendwann gelöst hast und der Knickschutz unten am Stecker hat auch ein Stück verloren...

Aber das Kabel funktionierte immer! Ich hab's dem besagten Freund geschenkt und mir das vom HD 650 geholt. Das ist in allen Punkten besser und zudem hat's gleich eine 6,3 mm-Klinke und man benötigt keinen Adapter mehr.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG K601
Chamix am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  31 Beiträge
AKG:k701, k601
Bassoon am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  13 Beiträge
DT880
Nickchen66 am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2006  –  39 Beiträge
DT880
ChrisR am 03.05.2009  –  Letzte Antwort am 06.05.2009  –  7 Beiträge
K601 mobil - geht das?
Tordenskjold am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  17 Beiträge
DT880 vs. DT880 (Edition '05)
m00hk00h am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2007  –  58 Beiträge
Umstieg / Aufstieg vom Sennheiser HD565
CWM am 27.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  17 Beiträge
Klassik: HD595 oder K601 ?
salizional am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  11 Beiträge
Welcher KHV für K601?
wuerzig am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  40 Beiträge
Beyerdynamics DT880
GoldenGurke am 06.01.2018  –  Letzte Antwort am 21.07.2018  –  91 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.734 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedbastelpeter
  • Gesamtzahl an Themen1.463.879
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.839.316

Hersteller in diesem Thread Widget schließen