Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Volvo S40(1997Bj) So langsam wirds

+A -A
Autor
Beitrag
Sovem
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Nov 2011, 01:43
Moin

Ich möchte mal kurz zeigen, womit ich mich seit Freitag rumschlagen musste und womit ich noch die ganze Woche lang meine Feierabende verbringen ,,muss,,

Verbaut sind/werden

Hu Clarion CZ501ER
Fs Earthquake Vtek Mc5( nur übergangsweise)
Sub 2* Earthquake Tremorx15 in je 60L geschlossen
Amps Vibe Space Stereo 4 und 2* Earthquake PH1000W/2
2* 1F Caps von Dietz
Stinger SPV20
35er als Ladekabel danach 25er zu den Stufen und Caps
2,5er als Lautsprecherkabel
Sicherungen, Klemmen usw usw.
Kunststoffspachtel
Ne Dose Lackspray mit schwarzer Farbe, die leider net ganz für beide Gehäuse ausgereicht hat

Sämtliche Teile sind gebraucht, die habe ich von nem anderen Forenuser gekauft( sogar das Auto )

Naja, warum viel schreiben wenn Bilder eine eigene Sprache sprechen( auch wenn die Quali mies ist, wegen Handycam )

Foto-0054
Foto-0062
Foto-0065
Foto-0066
Foto-0068
Foto-0071
Foto-0073
Foto-0074
Foto-0075

Mein Arbeitspensum während 3 Tagen. Die nächsten Tage werde ich wohlmit schleifen und spachteln verbringen
Die TVK wird auch noch punktuell gedämmt und angepasst, später kommen dann die originalen Gitter wieder drauf. Die Hts hängen momentan einfach nur mit ner Schraube in der A-Säule, nicht wirklich hübsch aber wen kümmerts.. Spielen tun sie auch so schön.

Danach wird alles sauber verkabelt und so gut es geht unsichtbar verbaut. Momentan siehts im Kofferraum eher wie im Urwald aus. Aber alles läuft einwandfrei.

Bevor gefragt wird, warum ich 2 Gehäuse gebaut habe, ganz einfach weil ich öfters mal bisschen Platz im Kofferraum brauche, aber nicht auf bisschen Bass verzichten will. So nehm ich einfach eine raus und fertig

In den nächsten Wochen werde ich mal entscheiden, was vorne noch gemacht wird. Das Earthquake Fs ist klanglich zwar net übel, aber auf Dauer reichts pegelmäßig bei weitem nicht. Da werde ich aber noch mit paar kompetenten Leuten Rücksprache halten, was für mich bei meinem Budget sinnvoll zu realisieren ist.

Meine Idee momentan ist 3- Wege vollaktiv, mit 2 16er oder gar 20 Tmts in den Türen, MT und Hts in Dashbords aufs A-Brett. Aber wie gesagt mal schauen. Kommt Zeit, kommt Rat. Ich lass mich da nicht stressen.


Bis dahin jede Menge und vorallem viel, sehr viel



Mfg

Und ach ja, da es mein erstes Car Hifi Projekt ist, keine Hemmungen mit Kritik und Belehrungen. Darum hab ich es ja auch gepostet.
'Alex'
Moderator
#2 erstellt: 22. Nov 2011, 03:20
Was mir als Erstes spontan zu dem Projekt einfällt:
Wäre mir zu wenig Strom.
Wie sieht die Verkabelung aus?

Das Wooferabteil dürfte, wenn ich mich nicht irre, so nicht richtig funktionieren. Der Kofferraum ist geschlossen, da brauchts bei 15ern einen Bandpass. Mir wäre das auch zu wenig Platz zur Heckklappe; spielt ja aber eigentlich keine Rolle, da das Gehäuseprinzip so sowieso nicht funktioniert.
Was ich von der Front sehe passt soweit, da fände ich ein paar Detailbilder noch super!

Mit wem willst du die 3 Wege Front angehen?

Gruß Alex
Sovem
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Nov 2011, 10:00
Moin

Ich will jetzt nicht behaupten das du dich irrst, aber die Woofer spielen schon erstaunlich gut. Ich hab vorher bisschen getestet und denen ists egal, wo sie stehen und wie sie ausgerichtet sind, das Ergebnis ist immer das gleiche.
Ob die Rücksitzbank umgeklappt ist oder nicht, hat keinen bis fast keinen Einfluss weder auf den Klang noch auf den Druck von daher passt das schon für mich.
Bandpass steht aber dennoch noch auf meiner To Do Liste aber mehr weiter hinten.

Strom ist in der Tat bisschen dürftig, aber bevors richtig kalt wird kommt noch ne neue kräftige Starterbatterie und später ne zweite Stinger.
Nun verkabelt habe ich mit 35er Kupferkabel von der Starter zur Zusatzbatterie. Vor und nach der Zusatzbatterie ne 150A Sicherung. Dann in nem Verteiler und dann dreimal auf 25er aufgeteilt.
Die Substufen ziehen ja nicht soooo viel Strom, sind nur runde 50A

Ob das jetzt 3-Wege wird, steht noch lange nicht fest. Erstmal muss die Brieftasche sein Ok geben. Und das ist immer so ne Sache....

Detailbilder und Handykamera passen nicht zusammen, aber da lässt soch bestimmt auch noch was machen. Weihnachten steht ja vor der Tür
'Alex'
Moderator
#4 erstellt: 22. Nov 2011, 15:47
Ich habe mir das nicht ausgedacht; Google einfach mal die Thematik, da wirst du genügend zu finden!

35mm² Ladekabel reichen für die meisten Lima aus; die zweite Sicherung im Ladekabel muss aber unmittelbar vor die Zusatzbatterie.

Gruß Alex
Sovem
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Nov 2011, 19:13
Moin

Also, was verstehst du denn unter nicht funktionieren? Klanglich Mist? Keinen Druck? Keinen Tiefbass? Pegelmäßig unter aller Sau? Klär mich bitte auf

Ich versteh schon, warum Bandpass in ner Limo am sinnvollsten ist ohne Frage. Ich versteh aber nicht, warum GG nicht funktionieren sollte. Wenn der Kofferraum überhaupt keine Kopplung zum Innenraum hätte, könnte ich das schon eher nachvollziehen.

Wäre aber auf jeden Fall interessant , die Woofer in nem passenderen Auto zu testen mit Fließheck, damit ich mal nen Vergleich habe. Dann seh ich ja, ob und wieviel ich da verschenke.
Bis jetzt weiß ich nur, das ich auch jetzt schon jeden in meinm Umfeld an die Wand spiele. Will aber nix heissen, da hier in der Gegend in der Regel auf Hifonics und Magnatbandpässe gesetzt wird. Die mit Bling Bling.. und Earthquake erzeugt nur fragende Gesichter weils keiner kennt
Aber die Woofer sind eher sekundär, ich will Musik hören da komm ich mit ner Bassabteilung die 150db schiebt auch nicht wirklich weit. Und nein, ich hab keine Ahnung wieviel db ich schiebe. Es interessiert mich auch nicht wirklich

Das Fs hat jetzt Priorität. DA will ich laut werden. Da zerbreche ich mir grade den Kopf drüber. Es gibt ja viele Wege, um laut zu werden... leider ;)Das aktuelle Fs wird ja so bald wie möglich ausgetauscht. Dazu ne Frage, ist der angegebene Wirkungsgrad eines Chassis wie zb. 91db/1Watt ein Anhaltspunkt oder kann man das auch getrost vernachlässigen

Mfg Christoph, der jeden gut gemeinten Tipp zu schätzen weiß
'Alex'
Moderator
#6 erstellt: 22. Nov 2011, 22:33
Der Woofer macht einfach nicht das, was er soll.

Leg mal die Rücksitzbank um und stell sie nach vorne. Da geht dir zwar Druckkammer flöten, klanglich sollte sich das aber deutlich bemerkbar machen. Hörst du keinen Unterschied, kannst du getrost so weiterfahren.
Wenn du in deiner Umgebung keinen kennst, der so tolle Woofer hat wie du, ist das super klasse; macht aber das falsche Konzept nicht richtig.

Wenn du möchtest kannst du in meinen Einbauthread schauen, ich habe ein recht pegelfestes Frontsystem.

Gruß Alex
Sovem
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Nov 2011, 23:17
Eben das habe ich ja alles schon ausprobiert. Mal mit einem Woofer und mal mit beiden. Klanglich konnte ICH keinen Unterschied raushören. Aber ich sag nochmal, ich probiers auch noch mit Bandpass, aber das hat Zeit.
Tolle Woofer, ich hör da ne Spur Ironie Mir gefallen sie, auch wenn sie nicht so ne megafetten Magnete haben wie andere Das andere ,,besseres,, haben ist mir klar. Brauch ich mich nur im Forum bisschen umzusehen und schon kann ich mir ein Loch buddeln.

Ist aber ok so. Ich back erstmal kleinere Brötchen.
Dein Einbauthread hab ich schon längst entdeckt. Und finds schon geil, was du da machst.
Das ist so in etwa die Richtung in der ich hin möchte. Bin aber noch unentschlossen, was und wie genau ich es machen soll. Ich les mich noch etwas durch andere Projekte und lass mich inspirieren
Spätestens zum Jahreswechsel wird der Plan aber stehen, da 2 Wochen Urlaub

Mfg
X_Ion
Stammgast
#8 erstellt: 23. Nov 2011, 12:21
Gut mag sein das sie so funktionieren warum auch nicht! bei manchen geht es nicht bei manchen geht es. auch wenn ich da der gleichen meinung wie alex bin und auch behaupte erfahrenere hören einen unterschied.

Das mit dme BP sehe ich doch etwas kritischer!
da ist nämlich fragwürdig ob der KR das volumen überhaupt hergibt! 70:40 ist ein absolutes minimum (meiner meinung nach aber nicht optimal!) d.h. mindestens 2230-240 L Brutto Innen wohl bemerkt! und meiner efahrung nach geben das die meisten limos nicht her!
Sovem
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Nov 2011, 13:17
Moin

Das erfahrenere einen Unterschied raushören könnten, kann und will ich nicht bestreiten. Ich hab es nicht. Darum die Entscheidung, erstmal das Fs voranzubringen.Wenn Bandpass, dann nur mit einem Woofer. Für 2 reicht der Platz effektiv net Nicht in dem Auto.

Und ganz ehrlich,klanglich passt das schon für mich. Ich würds nicht schreiben, wenns nicht so wäre da ich durchaus Fehler eingestehen kann, vorallem da ich ja noch unerfahren bin. Dennoch seh ich aktuell keinen Grund, am Wooferabteil etwas zu ändern. Später vielleicht oder ganz sicher schon

Mfg
emi
Inventar
#10 erstellt: 24. Nov 2011, 13:12
Wie, und bei wieviel Hz trennst du denn FS und Sub?

Wenns günstig werden soll, klanglich aber schon fein, würde
ich mir mal folgendes überlegen:

Mivoc AW 2000 in ein GG. Spielen schon in 7 Litern
laut Simulation recht fein. Bei mir sinds etwa 10 Liter.

Dazu einen guten Breitbänder, wie zum Beispiel einen
W3-1364. Trennung dann bei ca. 150-200 Hz.

Sovem
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Nov 2011, 21:44
Moin

Sind die Mivocs nicht eigentlich Subs? Was sind denn die Vor/Nachteile eines Breitbänders eigentlich, praktisch gesehen?

Trennen tu ich momentan mit dem Radio, des hat ja integrierten 3-stufigen Tief-und Hochpassfilter. Bei den Subs sinds 90hz, beim Fs 160(joar, ich weiß hab so nen riesen Loch ) und zwischen Tmt und Hts sitzen ja die Passivweichen. Um paar Wochen damit zu hören langt es ja.
Ich bin mit meinen Überlegungen aber schon etwas weiter.
Eventuell hab ich ne gebrauchte Gladen Audio Xl250c4 in Aussicht. Wenn ich die bekomme, werd ich die Earthquake Stufen als Antrieb für die Tmts benutzen. Die Vibe für die Hts/Breitbänder oder was auch immer.

Strom aka Verkablung und Batterie werd ich dann auf jeden Fall nochmals aufrüsten müssen, aber das hatte ich ja eh vor, enstehen so gesehen also keine zusätzlichen Kosten und bin viel flexibler was die Auswahl an Lautsprechern angeht denk ich mal Wenn ich nicht alle 4 Stufen brauche, wird halt eine verkauft oder auf Reserve gelegt, falls mal eine defekt sein sollte, kann ja immer mal vorkommen.

Ich hab noch Spanplatten bei uns auf der Arbeit entdeckt und mir die einfach mal gemopst. Am Wochenende bau ich mal Testdoobos. Wär mal interessant zu wissen, wieviel Volumen ich in/an den Türen effektiv bereitstellen kann.

Mich würde immer noch interessieren, was der angegebene Wirkungsgrad eines Ls wie zb 90db/1 Watt für ne Aussagekraft hat..

Ach ja, heute war ich auch nicht untätig, hab mir ne seperate Remoteleitung samt beleuchtete(wenn eingeschaltet) Schalter und Verteiler gebastelt. Der Schalter wird unters Radio in der Mittelkonsole verbaut und Strom kommt direkt von der Batterie. Verteiler kommt im Kofferraum. Aus dem Grund, weil ich bezweifle das am Remoteausgangs des Radios genug Spannung für 5 oder mehr Verbraucher anliegt. Zu mehr hatte ich kein Bock, war ein langer Tag

Und noch was, wer von euch kommt eigentlich aus der Nähe des Dreiländerecks Deutschland, Belgien und Luxemburg? Würd mal gerne ne richtige Anlage hören, damit ich etwas als Maßstab habe.
emi
Inventar
#12 erstellt: 25. Nov 2011, 10:57
Moin

Also die Mivocs würde ich dann als Tieftöner einsetzen.
Spielen allerdings nur bis maximal 300 Hz ordentlich.
Besser wären 250Hz. Darüber werden sie schnell dröhnig.

Ist natürlich die frage, ob du wirklich geschlossene
"Türbretter" bauen möchtest. Meine sind nicht schön, aber
effektiv:


(Die Mitteltöner an der Tür sind nicht mehr aktuell)

Ist schon viel Arbeit. Das Ergebnis überzeugt aber. Vielleicht
reicht dir aber auch ein guter 16er?!


Breitbänder haben als Vorteil:

- Man kann den Mittelton nach "oben" holen, was gut für die
Bühne ist
- Breitbänder (BB) ersetzen Mitteltöner und Hochtöner
- Sind dadurch meist günstiger als wenn man sich einen
HT und MT zulegen würde. Brauchen somit auch einen versträrkerkanal
weniger

Nachteile:

- BB spielen meist nicht so weit hoch wie richtige Hochtöner
- BB bündeln den Schall mit zunehmender Frequenz immer mehr

Das muss kein Nachteil sein, kann aber Probleme mit der
Räumlichkeit geben, weil eben weniger Diffusschall bei dir
ankommt.
Hat aber den Vorteil, dass du weniger Probleme mit Reflektionen
im Hochtonbereich hast. Ich bekomme meinen Bühnenfokus nur
mit Breitbändern richtig gut hin.

- Breitbänder haben durch die Bündelung einen geringen
süßen Punkt (oder auch: "Sweetspot")

Macht aber im Auto nicht viel aus. Du bewesgst du dich ja
auch nicht viel von der Hörposition weg im Auto.



Die Angabe XX dB/Watt bedeutet, wieviel dB (Pegel) der
Lautsprecher mit einem Watt Verstärkerleistung erziehlen kann.

Wenn du beispielsweise 100 dB laut Musik hören möchtest,
brauchst du bei einem Lautsprecher mit 91dB/W:

91dB = 1W
94dB = 2W
97dB = 4W
100dB= 8W

Hast du einen Lautsprecher der einen Wirkungsgrad von
100dB/W hast, brauchst du für 100dB nur ein Watt.

Die Hersteller mogeln aber auch gern mal etwas bei der
Angabe.

Liebe Grüße,
Tim
Sovem
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Nov 2011, 13:01
[quote=]
Die Hersteller mogeln aber auch gern mal etwas bei der
Angabe.
[/quote]

Das wollte ich im Grunde wissen. Schade, hab günstige 20er Tmts gesehen, die mit 94db/1 Watt angegeben sind, wahrscheinlich dann unter unrealistischen Bedingungen. Hatte gehofft, das die Hersteller wenigstens da ehrlich sind.

Ich denk ich mach gleich auf 20er. Oder 2 16er Hängt davon ab, was sich leichter umsetzen lässt. Preislich sind die Mivocs auf jeden Fall interessant.

Wie siehts denn mit den pegelfestigkeiten eines Breitbänders aus?

Mfg
emi
Inventar
#14 erstellt: 25. Nov 2011, 14:10
Die Mivocs sind schon recht geile Treiber. Vor allem für
DAS Geld. Darf man nur nicht zu hoch trennen (max. 250-300Hz)

Es gibts da auch noch andere Treiber, die wohl ganz gut
in kleinen Gehäusen funktionieren sollen.

Das wäre als Beispiel der:

- Fane Sovereign 8-225
- IMG Stage Line SP-8/150PRO
- etc.

Liegen preislich allerdings alle über dem Mivoc.


Die Pegelfestigkeit vom BB hängt von der Größe, der Belastbarkeit,
dem Hubvermögen, der Trennfrequenz, dem Klirr und, damit verbunden, deinen Ohren ab.

Ich verwende Aktuell die W4-655 und finds mächtig geil.
Wollte in Zukunft aber auch nochmal die W4-1320 testen.


Der Wirkungsgrad der Lautsprecher hängt auch noch stark
vom Gehäuse ab.
'Alex'
Moderator
#15 erstellt: 25. Nov 2011, 14:18
Es wird gern mal gemogelt heißt nicht, dass die Angaben gänzlich unbrauchbar sind.

Du planst ja einen Woofer einzusetzen, da würde ich jederzeit wieder die Fane wiederverwenden. Kosten 36€ das Stück, der Kennschalldruck liegt über 95 dB/W, funktionieren sowohl in geschlossenen Boards als auch auf die Tür und machen schon an sehr wenig Leistung richtig Spaß! Weiterhin kann man die Teile aber auch echt quälen.

Über die Pegelfestigkeit von Lautsprechern brauchst du dir idR eher weniger Gedanken machen. Gerade wenn du eine Kombi aus 8" PA Treiber und BB ( evtl auch mit HT) einsetzt.

Gruß Alex
emi
Inventar
#16 erstellt: 25. Nov 2011, 17:41
Ja der Wirkungsgrad spricht (eigentlich) für die Fane.

Wenn allerdings die Daten des Herstellers eingegeben werden
passen sie nicht zusammen und WinISD errechnet 93dB.
Ist immernoch viel, allerdings relativiert sich das wieder
wenn man sich mal die Simulation anschaut.

Da spielt der Mivoc bei 70 Hz in 10 Litern über 5dB lauter.

simu

Das war auch der Grund warum ich mich schlussendlich für den
Mivoc entschieden habe. Achja, und weil dieser 1mm mehr
linearen Xmax besitzt.

Da aber beide nicht viel kosten wäre vielleicht sogar ein
Vergleich drin. Könntest dich dann für denjenigen entscheiden
der dir am Besten gefällt
'Alex'
Moderator
#17 erstellt: 25. Nov 2011, 17:44
Für die Fane spricht imho vorallem die Fähigkeit ihn ziemlich weit hoch laufen zu lassen. Je nach SetUp kann das richtig sinnvoll sein. Ansonsten funzt er ab 7 Liter und auf die Tür, das könnte nochmals ein Vorteil sein.

Bekommt man 10 Liter CB realisiert und kann so tief trennen, spricht für den Mivoc noch die Optik

Gruß Alex
emi
Inventar
#18 erstellt: 25. Nov 2011, 17:49
Der Mivoc geht laut Simu auch ab 7 Litern. Da hat er sogar
einen qtc von 0,707. Auch wenn das nicht wirklich
viel aussagt.

Ist schon manchmal ein Vorteil wenn man den TT weit hochlaufen
lassen kann, aber wer einen Breitbänder einsetzt wird den
wohl so oder so zwischen 200 und 400Hz ankoppeln um das
Fußraumloch zu umgehen.

Ich find übrigens die Sicke vom Fane geiler. Von hinten
sieht man den Mivoc leider nie

Beides wohl geile Treiber, auch wenn ich die Fane noch nicht
getestet habe. Natürlich alles auf den wirklich günstigen
Preis bezogen.


[Beitrag von emi am 25. Nov 2011, 17:50 bearbeitet]
Sovem
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Nov 2011, 20:03
Moin

Ich habs ja im Kopf, wie das Ergebnis am Ende sein sollte. Und je günstiger ich das erreiche, umso besser ist es
Die günstigen Preise erlauben auch mehr Treiber zu verwenden, natürlich nur wenn ich das entsprechende Volumen denn wirklich habe. Und das weiß ich spätestens morgen Abend.

Grob(wirklich grob) geschätzt dürften ca 15 Liter drin sein, mit gewissen Umbauarbeiten an der Türe nochmal bisschen mehr. Ich hab da schon so ne Idee...

Ums Probehören werde ich eh nicht drumrum kommen, die Frage ist ob ich die Treiber so ohne weiteres auftreiben kann ohne sie bestellen zu müssen.
Mit den Bb bin ich noch bisschen skeptisch. Muss ausprobiert werden Ich hab ja auch selber paar Ideen und Spielereien im Kopf, die ich auch noch testen möchte.

Da es ja aber ein Einbauthread und keine Kaufberatung ist(trotzdem danke für die Tipps, gern weiter so ):
Heute hab ich mir GFK, Spachtel und anderen Kleinkram wie Schrumpfschlauch usw besorgt. Und noch Mini Anl Sicherungen. Das wars, zu mehr hab ich nach der Arbeit irgenwie nie Lust

Mfg
'Alex'
Moderator
#20 erstellt: 26. Nov 2011, 14:43
Bei solchen Einkäufen kannst du auch nochmal nachfragen, ich habe so Zeugs schon oft bestellt und kann dir da auch Tipps geben.

Solange es dich nicht stört, dass wir hier dein Projekt planen, macht das nichts aus.

Ich habe noch 2 Fane hier, die ich dir auch mal für ne Woche leihen kann.

Gruß Alex
Sovem
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 29. Nov 2011, 21:51
Moin

So, das We und mein freier Tag(Montag) sind vorbei und ich hab nix gemacht Fette Sache.. Dann eben dieses Wochenende
Das einzige was sich getan hat, ist die Lichtmaschine. Die hat den Geist aufgegeben. Nach 14 Jahren Dienst ist das aber nicht wirklich ne Überraschung Morgen sollte die neue kommen, eine mit mehr Zunder..

@Alex

Vielen Dank für dein Angebot, bei Bedarf melde ich mich mal per Pm
'Alex'
Moderator
#22 erstellt: 30. Nov 2011, 00:26
Eine kräftigere Lima ist immer ne feine Sache!

Gruß Alex
Sovem
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Nov 2011, 12:26
Joar... genau deswegen mach ich aus der Not eine Tugend
Sovem
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 09. Dez 2011, 22:29
Moin

Ich würde gerne von Fortschritten hinsichtlich meiner bescheidenen Anlage berichten aber leider bin ich anderweitig beschäftigt /gewesen..

Die Lima ist montiert, bei der Gelegenheit habe ich alle Lade- Masse- und Anlasserkabel auf 35er verstärkt, hatte ja eh noch paar Meter Kabel über. Wens interessiert kann ich davon auch Bilder hochladen.
Dann hab ich diverse Ölverluste vernichtet, die mich richtig genervt haben. Ich hasse es, wenn was tropft auch wenn es noch so wenig ist
Kardanmanschetten, Dichtungen usw ersetzt. Hat nix ausser Freizeit gekostet. Dann noch paar Roststellen entfernt und neu lackiert.

Morgen aber gehts mit der Musik weiter, hab ich mir fest vorgenommen. Geplant ist alles fertig und so gut es eben geht unsichtbar zu verkabeln. Wirre Verkabelung ist auch ne Sache die mich massiv stört und von denen ich Alpträume bekomme

Und die Gladen Audio fällt leider aus. Muss ich wohl abwarten bis ich irgendwo ne passende Stufe finde. Neue die mindestens ca 2*500Watt an 4 ohm leisten sind irgendwie alle sauteuer. Da es eher nen praktischen denn leistungsmäßigen Hintegrund hat muss es ja net unbedingt sein


Mfg Christophe
Sovem
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 10. Dez 2011, 23:40
Mir ist grad zum kotzen zumute.

Die Woofer löschen sich nun aus, nachdem ich mal eigentlich richtig eingestellt habe.
Und das Auto macht nun auch Ärger.Ich muss ca 10 Sekunden warten bis der Anlasser anfängt zu drehen. Liegt nicht an zuwenig Saft, das Problem liegt woanders. Ich vermute hat irgendwas mit dem Relais der Glühkerzen zutun, weil da hats mal komisch geknackt die Tage. Man, ist eine Baustelle fertig kommen dafür zwei hinzu...
http://www.youtube.com/watch?v=fGQAETaS1L8&feature=endscreen&NR=1
Ich begebe mich morgen mal auf Fehlersuche
Indem ich die einen Woofer umpole sollte ich das Problem mit dem Auslöschen hoffentlich beseitigen.


[Beitrag von Sovem am 10. Dez 2011, 23:44 bearbeitet]
emi
Inventar
#26 erstellt: 12. Dez 2011, 00:56
Ich drück dir die Daumen. Das mit den Baustellen kenne ich auch
nur zu gut.
Sovem
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 12. Dez 2011, 13:45
Eigentlich bastel ich gerne am Auto rum, nur bei dem Wetter und Temperaturen hält sich meine Motivation in Grenzen.
Im Winter warte ich im Grunde nur drauf das es wieder Sommer wird.

Aber jetzt hab ich Platz in der kuscheligen Garage und da geh ich jetzt auch hin und mach was
ralphi1756
Stammgast
#28 erstellt: 12. Dez 2011, 13:49
richtige Autoverrückte basteln a bei -10 Grad am Auto rum

ist doch angenehm wenn man die Schraube nicht mehr halten kann weil die Finger eingefroren sind

gruss ralphi
Sovem
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 12. Dez 2011, 20:03
Hmm.. ich geh lieber warm duschen

Naja wer hätte es gedacht, ich hab heute tatsächlich bisschen was geschafft. Zuerst mal hab ich aus nem Kupferrohr, was so hier rumlag, nen Remoteverteiler gebastelt. Leider hab ich verschwitzt nen Bild vom fertigen Zustand zu knipsen, liefer ich aber nach. Sieht optisch ganz schick aus und funzt sogar.
Foto-0082

Dann ist mir ne Idee gekommen, wie ich alles sauberer verkabeln kann und viel Platz spare. Und zwar hab ich nen 3 stufigen Regal gebaut wo die Endstufen übereinander versetzt verbaut werden. Und dann hab ich da ausgesägt wo die Anschlüsse sitzen, sodass ich überall problemlos drankomme ohne irgendwas abbauen zu müssen. Sogar an die Weichen, Regler etc komme ich so direkt dran. Leider fehlt auch hier noch ein Bild vom fertigen Zustand. Aber hier schonmal der Prototyp
Foto-0081
Ich hab zwar genug Platz gelassen zwischen den Stufen sodass die Kühlung eigentlich ausreichen müsste, aber wahrscheinlich rüste ich noch den ein oder anderen zusätzlichen Lüfter nach. Sicher ist sicher.

Hifi mäßig wars das schon fast für heute, ich hab noch das Relais der Glühkerzen ausgetauscht und jetzt scheint wieder alles normal zu sein. Mal abwarten.

Mir sind noch paar Gedanken zum zukünftigen Fs gekommen. Hab ich schon in der Form bei anderen hier gesehen aber keine Ahnung inwiefern ich das bei mir überhaupt umsetzen kann. So ungefähr:
Bassreflex
Ich muss mir das mal genau ausrechnen, ob ich das vernünftig abstimmen kann. Falls nicht, lass ich es einfach sein ;)Wie würdet ihr das abstimmen? Sieht auf dem Bild net so aus, aber beide Chassis hätten natürlich genau das gleiche Volumen. Türgriff und andere Kram werde ich eh bisschen nach oben versetzen um mehr Volumen bereitstellen zu können.
Und hier noch mein Anlagenträger
Foto-0078
Uuuuund hier noch ein Schätzchen was ich heute im Keller gefunden hab, ein ca 30 Jahre altes Ladegerät mit 4 A rms Ladestrom
Foto-0077
Ich lass über Nacht die Stinger dran laden, mal schauen ob sie noch richtig lädt( also das Ladegerät). Ich nehm aber an das die Ladespannung zu niedrig sein dürfte


[Beitrag von Sovem am 12. Dez 2011, 20:04 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#30 erstellt: 12. Dez 2011, 20:11
Bilder vom Ergebnis sind in der Tat hilfreich!

Ich würde auf keinen Fall getrennte Volumina in der Tür bauen. Das Aufwand/Nutzen-Verhältnis passt da imho garnicht! Du musst ja wirklich enorm sauber arbeiten, um exakt gleich große Volumina zu realisieren!
2 Fane reichen ja 15 Liter zusammen, das lässt sich ja noch relativ problemlos realisieren.

Gruß Alex
Sovem
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Dez 2011, 20:23
Jap, ich liefer die Bilder aber spätestens morgen nach, versprochen. Ich hock schon im Schlabberlook aufm Sofa mit nem Bier und hab keine Lust mehr nach draussen zu rennen

Ist ja nur ein Gedanke der mir kam. Aber stimmt schon, ein Volumen für beide Chassis ist viel leichter zu machen. Angenommen ich mach wirklich Bassreflex in den Türen, wie würdest du das Port abstimmen? Macht Br bei mir überhaupt Sinn? Oder lieber den leichteren Weg erstmal gehen und klassisch GG fahren?

Mfg


[Beitrag von Sovem am 12. Dez 2011, 20:23 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#32 erstellt: 12. Dez 2011, 20:54
Genauso wie bei einem Woofer.

Aber die 2 Fane sind in GG schon ziemlich heftig und spielen dabei noch sauber. Klanglich macht BR da in deinem Fall imho eher wenig Sinn. Vorallem bedarf das schon richtig Ahnung und Erfahrung um solch ein System dann zum Klingen zu bringen.

Gruß Alex
Sovem
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Dez 2011, 21:06
Hm hm..

Wenn ich mir deinen Einbauthread so anschaue und du selbst sagst dass das in GG schon ziemlich heftig geht... Ich denk dann mach ich zuerst GG da der Klang ja nicht zu kurz kommen soll. Gilt dein Angebot eigentlich noch, das ich deine Fane probeweise paar Tage haben kann?
'Alex'
Moderator
#34 erstellt: 12. Dez 2011, 21:15
Natürlich.

Sovem
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 12. Dez 2011, 21:34
Dann hast du jetzt ne Pm von mir
Sovem
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 15. Dez 2011, 00:56
So

Ich kann immer noch nicht mit weiteren Bilder glänzen( Das Wetter war echt mies und bin halt en Warmduscher) aber dafür hab ich bissl mit WinISD rumgespielt. Nettes Spielzeug. Dabei hab ich festgestellt, das die Earthquake in nem Bandpass 4ther Order laut simu wie Hölle spielen soll. Vorallem in den für mich relevanten Bereich zwischen 40 und 90Hz.

Simuliert hab ich erstmal so: Geschlossen 100L und Ventiliert 170L für beide Woofer bei 45Hz. Das ist ungefähr das, was ich im Kofferraum reinbekomme. Allerdings nur dann, wenn ich das Gehäuse im Auto selber zusammenbau. Nicht unbedingt schwer aber machbar( und aufwändig). Nur mit dem Port häng ich noch, da spuckt das Programm bis jetzt nur Mist aus. Liegt sicher daran das ich noch keine Erfahrung damit hab und mit amerikanischen Maße rechne, was die Sache zusätzlich lustig macht. Morgen simulier ich weiter und wenns überall passt poste ich das Ergebnis mal. Aber wenn die Simu sich ansatzweise im Auto umsetzen lässt... joar dann ist GG bei mir ne ausgelutschte Sache.
'Alex'
Moderator
#37 erstellt: 15. Dez 2011, 00:58
Einige Infos über einen Bandpass:


'Stefan' schrieb:
Kurz:
Der geschlossene Teil des BP wird meist so gebaut, dass man einen Qtc von ~0,5-0,7 erreicht.
Der ventilierte Teil ist vom Volumen her grob 1,5-2 mal so groß, die Abstimmung der ventilierten Kammer bestimmt quasi die obere Grenzfrequenz des BPs, da liegen wir meist im Bereich um 65-75Hz.
Mit der sehr großen ventilierten Kammer und der hohen Abstimmung wird mit voller Absicht ein großer Peak reingestimmt. Dabei wählt man die Portfläche bewusst sehr groß, um dem geschlossenen Teil untenrum möglichst kompressionsfreies Spielen zu ermöglichen.

JL Audio 10W6 Peak

Die hohe Abstimmung bringt enormen Würgegrad "obenrum", damit in dem Bereich wenig Hub, damit wenig nichtlineare Verzerrung, was wohl das extrem "Knackige" dieses BP-Prinzips ausmacht. Der Druckkammereffekt übernimmt den Anstieg zu tiefen Frequenzen hin, hier simuliert mit einem 9dB-Peak (Q=2) bei Fahrzeugreso/2:

JL Audio 10W6 BP - DruKaEff

Der Peak wird anschließen über einen tiefen, meist steilen Lowpass "geradegezogen", die Fahrzeugreso - hier nicht zu erkennen - muss mit dem EQ geglättet werden.

JL Audio 10W6 BP - Lowpass

Die Abstimmung ist hier extrem vereinfacht dargestellt, die Akustik im Fahrzeug ist natürlich in der Praxis etwas komplexer und schwieriger zu handlen.

Dass es dabei nur um Schalldruck geht, ist falsch.
Das ist eine schöne, effektive Art und Weise, die Vorteile von BR und CB mit Ausnutzung der Fahrzeugakustik zu kombinieren.



Gruß Alex
Sovem
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 15. Dez 2011, 01:04
Mir ist grad nicht ganz klar was genau du mir damit sagen möchtest...

Meine Kurve sah ähnlich aus wie auf dem letzten Bild.
emi
Inventar
#39 erstellt: 15. Dez 2011, 01:07
Ich würde vorher erstmal schauen, bis wie hoch der Sub spielen
kann. Das hört man mit einem Rauschen recht gut, wenn du
während dessen ein paar Trennungen durchgehst.

90Hz ist für einen Sub schon recht hoch. Viele spielen da
nicht mehr wirklich schön. Meine GTIs spielen beispielsweise
bis ca. 70Hz fein bei mindestens 18db/Okt.

Und das ist für einen Sub schon recht hoch.
Sovem
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 15. Dez 2011, 01:17
Hi

Ja glaub ich dir sofort das 90Hz zu hoch sind. Aber da ich aktuell mit 90hz trenne kann ich das besser vergleichen. Wenn ich tiefer trenne wirds pegelmäßig leiser bei mir geschlossen im Auto und auch in der Simu, hatte nämlich zuerst mal mein aktuelles Gehäuse simulieren lassen. Deckt sich ganz gut mit der Realität.
'Alex'
Moderator
#41 erstellt: 15. Dez 2011, 01:41
Wenn dein Woofer bis über 90 Hz hoch läuft, kannst du ihn ja sowieso orten...

Ich will dir aufzeigen wie man einen Bandpass musikalisch baut und vorallem abstimmt!
Auch wenn ich nicht glaube, dass dich dieser bedeutende Teil von HiFi interessiert.

Gruß Alex
Sovem
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 15. Dez 2011, 01:58
Doch, musikalisch soll es schon werden Wenn ich es nur laut haben will, dann wär ich nicht hier. Richtig ist, der Schwerpunkt liegt eher auf Pegel. Das sollte einem schon klar sein bei 2 15er^^

Wie gesagt, ich hab nur mal mit der Simu rumgespielt. Das es so alles andere als perfekt ist zeigt mir schon der simulierte Port.

Aber ich bin guter Dinge das auch ich das noch vernünftig hinbekomme
'Alex'
Moderator
#43 erstellt: 15. Dez 2011, 02:10
Ich lege ja auch großen Wert auf Pegel und hatte auch verschiedene, aus klanglicher Sicht komplett unnötige Wooferabteile. Aber!:
Ich hatte immer die Möglichkeit meinen Woofer so einzustellen/abzusenken, dass er sich sauberst ans Frontsystem ankoppelt. Mit dem GG im Kofferraum könnte ich mir das nicht vorstellen.
Den Bandpass kannst du eben so bauen, dass er richtig entzerrt extrem sauber und entspannt mitspielt.

Gruß Alex
Sovem
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 15. Dez 2011, 02:41
Du beschreibst so ziemlich das, was ich erreichen will. Nicht auf dem Niveau( so ein GZ ist ja schon ne ganz andere Hausnummer ) aber die Art und Weise. Das geht ganz gut bei mir.. Ich hab bewusst so hoch getrennt, weil ich es momentan eben bisschen lauter brauche. Es gibt aber genauso Phasen wo mich das nervt und ich runterpegel. Das es mitunter nichts mit Hifi zu tun hat, muss ich zugeben. Aber manchmal eben doch.

Und da ist der Punkt, wo es schwer wird. Laut geht einfach, klanglich schon schwerer und beides zusammen widerspricht sich. Die Möglichkeit, das ganz nach seiner Tagesstimmung abzurufen, das ist die Kunst und das was mich so fasziniert.

Zum GG im Limo kann ich weiter nichts mehr sagen.. Da fehlen mir ja aber auch noch die Vergleichmöglichkeiten. Das will ich mit dem Bandpass ändern.

P.s Zum Glück hab ich morgen(heute) frei.. Man soll nicht behaupten ich würd mich nicht für die Materie interessieren. Wer liest sich schon bis 3 Uhr Morgens über Bandpässe schlau

Mfg Christophe


[Beitrag von Sovem am 15. Dez 2011, 02:43 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#45 erstellt: 15. Dez 2011, 03:00

Laut geht einfach, klanglich schon schwerer und beides zusammen widerspricht sich.

Dem muss ich widersprechen.
Laut ist einfach, richtig. Klanglich etwas anspruchsvolles ( je nach Anspruch ) schwerer bis richtig anspruchsvoll.
Die Kombination aber nicht unmöglich.

Nur kann man einen gnadenlos überhöhten Basspeak nicht als audiophil bezeichnen.


Zum GG im Limo kann ich weiter nichts mehr sagen.. Da fehlen mir ja aber auch noch die Vergleichmöglichkeiten. Das will ich mit dem Bandpass ändern.

Finde ich schonmal gut.
Hattest du eine umlegbare Rücksitzbank? Wenn nicht, schmeiss mal die Woofer auf die Rücksitzbank. Durch die Ausrichtung und die Position wirst du evtl an Pegel verlieren, der Woofer sollte aber bedeutend sauberer spielen.

Es geht nichts über Eigeninitiative, zu jeder Uhrzeit.

Gruß Alex
Sovem
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 15. Dez 2011, 10:06
Ja, umlegbare Rücksitzbank ist da. Hatte ich ja weiter oben schon geschrieben, habe verschiedene Ausrichtungen und Positionen probiert bevor ich die Gehäuse fest montiert habe. Und da konnte ich keine bemerkenswerte Unterschiede im Pegel und Klang feststellen, darum hab ich mich für die jetzige Position entschieden. So habe ich einfach den Riesenvorteil gehabt noch jede Menge Platz für den Einbau der Stufen und der Batterie zu haben.

Ich merke ich muss mal anfangen detaillierte Bilder zu posten

Mfg
'Alex'
Moderator
#47 erstellt: 15. Dez 2011, 14:54
Kann sein, dass das schonmal von mir gefragt wurde, aber ich lese eben auch wirklich viel hier und kann nicht immer alles jedem Thread zuordnen. Und bevor ich alles nochmal lese, frage ich nochmal.;)
Jetzt wo du es sagst erinnere ich mich wieder. Ganz verstehen kann ichs aber auch immer noch nicht.
Vor wenigen Wochen ist auch ein Bekannter mit einem 3er an mich herangetreten, da war auch ein Woofer im Kofferraum verbaut. Ich habe ihm erklärt er soll mal die Rücksitzbank umlegen und er war total baff..
Das scheint dann aber auch von Auto,Woofer und Hörer abhängig zu sein. Also lassen wir das einfach.

Gruß Alex
Sovem
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 15. Dez 2011, 17:42
Lassen wir es so stehen, das ich halt mal Glück gehabt habe das es so geht. Sonst hat man immer soviel Pech im Leben.. Möglich das die Rücksitzbank irgendwo den Schall durchlässt oder durch die Hutablage im Innenraum gelangt keine Ahnung.
Der 3er hat doch hinter den Rücksitzen noch ne Blechwand oder nicht? Die habe ich ja nicht, das wird auch noch ein entscheidender Faktor sein. Aber hast recht lassen wirs.. Ich will mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen
Warten wir mal ab, was ich sage wenn ich ein sauber abgestimmtes Bandpassgehäuse im Auto stehen hab.

Ich simulier mal weiter


[Beitrag von Sovem am 15. Dez 2011, 17:43 bearbeitet]
Sovem
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 28. Dez 2011, 17:29
Moin

Hab mir noch nen gebrauchten Monoblock geschnappt. Und zwar nen JL Audio E1800D. Feines Gerät, liefert laut Angaben 800 Watt an 2 Ohm bei 12V. Reicht vollkommen aus für beide Subs, muss halt nur richtig einpegeln.

Zu mehr hats nicht gereicht, schrecklich viel Arbeit momentan Bin fast jeden Tag 12-14 Stunden auf der Arbeit, um fürs Neujahr alles fertig zu haben und am Wochenende bin ich dann sogar zu platt um ein Bier trinken zu gehen.

Und wenn ich dran denke was ich noch alles im Auto zu machen hab:
Bandpassgehäuse bauen
Doorboards bauen
Nochmal komplett anders verkabeln(gefällt mir nicht mehr, wie ich es gemacht hab)
Mal Komponenten fürs Fs aussuchen
Anderes Fahrwerk rein
Ladeluftkühlung bissl optimieren
usw

Pffff.... Das schlimmste ist, niemand zwingt mich das alles zu machen

Mfg Christophe

Kann mir jemand sagen, was die Sicherung der Scheibenheizung mit dem Anlasser zu tun hat? Gestern hat der nämlich ganz den Geist aufgegeben, dachte ich zumindest aber nachdem ich zufällig gesehen hab das die eine Sicherung defekt war und die getauscht habe, läuft er wieder als wär nix gewesen. Und ich war schon dabei den Anlasser auszubauen. Werd ich aber trotzdem noch machen, der neue liegt schon da und ist bezahlt also was solls


[Beitrag von Sovem am 28. Dez 2011, 17:52 bearbeitet]
Sovem
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 09. Jan 2012, 18:56
Moin

Nachdem mir am Wochenende erst die Weiche der einen Seite und bissl später ein Ht der anderen Seite abgeraucht sind, musste kurzfristig Ersatz her. Entschieden bzw testen werde ich erstmal das Eton Rs 161. Sollte das Pegelmäßig nicht langen, sind noch andere Komponenten in der Hinterhand die ich dann testen werden. Alle auf etwa dem gleichen Niveau was den Preis angeht . Die Überlegung dazu war oder vielmehr ist, von dem Bau von Doobos für 1 oder 2 20er pro Tür erstmal Abstand zu nehmen, dafür ein solides 2-Wege System so ordentlichst wie möglich zu verbauen und mir so mehr Wissen und Erfahrung anzueignen.

Mein ursprünglicher Plan kann ich momentan zeitlich einfach nicht realisieren und ich glaub mir fehlt eh noch das nötige Wissen um das sauber umsetzen zu können. Das versuch ich in den nächsten 6 Monaten zu ändern und wer weiß was dann im Sommer geht, wenn ich 10 Wochen frei hab Bis dahin optimier ich noch Kleinigkeiten, wie die Verkabelung, die kleine Stinger wird gegen ne Kinetic Hc 1200 ersetzt und so trallala

Jetzt gehts ab im Keller, das Fs baut sich ja auch net von alleine ein Dann folgen auch mal wieder Bilder, damit es zumindest ein bisschen interessant bleibt.

Und ja ich weiß, das die mir empfohlene Kombi aus Fane TTs und Bbs günstiger und pegelfester wäre. Aber auf die Schnelle unmöglich aufzutreiben für mich und ohne Musik geht bei mir rein gar nix.
'Alex'
Moderator
#51 erstellt: 10. Jan 2012, 00:37
Naja, die Teile wären auch in 1, spätestens 2 Tagen bei dir, nur eben nicht betriebsbereit.
Es ist übrigens nicht normal, dass einem massig Zeugs abraucht. Meistens liegt ein Anwendungsfehler vor, nur in seltenen Fällen liegt der Fehler dann wirklich an zu viel Leistung/Pegel.
Ich quäle meine Komponenten wirklich und außer ein paar w600 konnte ich bisher keine Lautsprecher schmelzen.

Gruß Alex
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kofferraumausbau Volvo S40
Sweiper am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2010  –  10 Beiträge
Schritt für Schritt im Volvo S40-II D5 - Und von vorne ...
Pwnzer am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  74 Beiträge
Projekt Volvo V40T4 von Klanglos zu Klangvoll
Zulus am 29.04.2014  –  Letzte Antwort am 22.08.2014  –  2 Beiträge
Volvo 940
S-nuT.. am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  9 Beiträge
Ausbau im Volvo V40
Ibiza_Power am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  18 Beiträge
VOLVO V70 - endlich sound!
rland79 am 17.09.2010  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  6 Beiträge
[Volvo V40] Komplettausbau
Ibiza_Power am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  5 Beiträge
Volvo V40 - altes Projekt ausgegraben
Zulus am 19.09.2015  –  Letzte Antwort am 23.09.2015  –  22 Beiträge
Volvo V70 Themenfahrzeug (nicht 56k freundlich)
Ale555 am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2010  –  310 Beiträge
Volvo V40 - Es lebt! - 18" Spaß
-Flow- am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  195 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedWoody80
  • Gesamtzahl an Themen1.386.574
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.748

Hersteller in diesem Thread Widget schließen