Was für ne Endstufe benötige ích

+A -A
Autor
Beitrag
chickimichi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Jul 2008, 12:27
Hallo ,

ich habe einen Zeck Powermixer PD10.14 mit 2x350W@4Ohm
Habe 2 Zeck Club 15/3 Boxen mit 200W und 2 HK Qx4 mit 1000W.
Welche Endstufen kann ich dazwischen hängen um die Maxleistung besser ausnutzen zu können.

Kann mir da jemand helfen??
wiesel77
Inventar
#2 erstellt: 28. Jul 2008, 13:12
hi, der Powermischer hat doch einen line out?
Da kaufts dir dann ne dicke Endstufe alla AA6001 für die Bässe und ne aktive Weiche dazu.
Müßte dann schon klappen, besser natürlich du kaufst 2 Amps und ne Weiche und nimmst den Powermixer nur als Mischpult.
*xD*
Moderator
#3 erstellt: 28. Jul 2008, 13:42
Hi

die Powermixer haben meistens einen Einschleifweg, da würde ich an ein Aktivweiche rausgehen, das Topsignal an den PM zurückführen und das Basssignal an eine Bassendstufe. Fertig und alles voll ausgenutzt.
wiesel77
Inventar
#4 erstellt: 28. Jul 2008, 14:35
so hab ichs gemeint.
chickimichi
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 29. Jul 2008, 11:29
Also ich muss sagen ich bin in dem Gebiet ein Anfänger und verstehe nur Bahnhof! Also mit dem Line Out weiss ich was gemeint ist das ich von da aus an die Endstufe gehe aber wozu benötige ich eine Frequenzweiche??? Wie gross darf die Endstufe denn sein wenn ich meine Boxen nicht überlasten will?
Ich schliesse die Anlage immer so an:

PM
Zeck15/3 Zeck15/3
QX4 QX4

Die Boxen tu ich nur schleifen!!


[Beitrag von chickimichi am 29. Jul 2008, 11:37 bearbeitet]
wiesel77
Inventar
#6 erstellt: 29. Jul 2008, 11:42
also, schritt für schritt:
Signalquelle in den Powermixer, ist klar denk ich.
- dann über den Line out in die Inputs einer externen 2 Wege Stereoaktivweiche, z.B. http://www.thomann.de/de/behringer_cx2310_super-x_pro.htm

- Die weiche teilt das Signal in Bässe und Mittelhochton auf und stellt jeweils dafr pro Kanal einen Ausgang bereit, also pro kanal einen Bass out und einen Top out.

- Vom Top out gehts du wieder in den Powermixer oder in deine Top Endstufe und von da aus dann in die Tops
- Vom Bass out gehst du in die Bassendstufe und von da aus auf die Bässe.

Die Aktive weiche hat den Vorteil dass sie erstens viel billiger ist als ne passive weiche die das gleiche kann und außerdem viel flexibler weil du die Trennfrequenz zwischen den Bässen und den Höhen stufenlos einstellen kannst.

hoff die kurze grobe Erklärung hilft dir weiter, sonst, frag einfach weiter


Zur Endstufenleistung für die Bässe, also die Endstufe sollte mehr Leistung abgeben können als die Bässe verkraften können, clipping ist das Stichwort.
Sufu oder Wikipedia, ...da ists erklärt.


[Beitrag von wiesel77 am 29. Jul 2008, 11:45 bearbeitet]
wiesel77
Inventar
#7 erstellt: 29. Jul 2008, 11:52
Moment, du hast ja gar keine Bässe, die HK QX4 sind ja auch Fullrange Speaker!

Da siehts dann natürlich schon anderst aus!

Erstmal sollte man verschiedene Boxen nicht mischen, aber ok.
In deinem Fall würd ich mir 1 Amps holen und den Powermixer als Mischpult und Amp für das Paar Zeck nehmen. An den Amp dann die QX4.

Was für ne Belastbarkeit haben die denn? Hab da was gefunden von wegen 1000 Watt RMS, kann ich mir aber nicht vorstellen, bei nem 15"er in Fullrangekisten
chickimichi
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 29. Jul 2008, 16:33
Hallo vielen Dank schonmal jetzt denk ich hab ichs kapiert.
Also die QX4 haben 400Watt Bassleistung und 200Watt hoch/Mitteltonleistung. Ich hab jetzt erst eine Beschreibung bzw. Prospekt von HK erhalten welches ein Powerracksystem für die QX4 beinhaltet. Kann Dir das mal schicken aber hab keine Email.

Die Anlage hab ich so gekauft.
wiesel77
Inventar
#9 erstellt: 29. Jul 2008, 17:19
hi, Mailadresse wäre wiesel_77@gmx.de

Also der prospekt würde schon gut was bringen.
mfg
chickimichi
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 30. Jul 2008, 11:16
Hab den Prospekt geschickt hoffe Du kannst mir damit weiterhelfen.
wiesel77
Inventar
#11 erstellt: 30. Jul 2008, 19:07
hi, alles klar, hab ihn bekommen, ich meld mich später nochmal
wiesel77
Inventar
#12 erstellt: 30. Jul 2008, 21:13
Also, ich würds so machen wies in Prospekt steht

Also für die Zeck den Powermixer und für die qx4 nen extra Rack

Bekommst noch des originalrack irgendwo her? Wäre natürlich die ideallösung.

Aber sonst würd ich des im prinzip nachbauen
-aktive Frequenzweiche z.b. Behringer cx 2310
-Dann ne Endstufe die gut 400 Watt RMS an 4 Ohm pro kana bringt, z.B. T.AMP TA1050 MK-X
oder die T.AMP E800, wobei die aber dann keinen Headroom mehr bietet, also besser die 1050er
-dann noch nen Amp für die Mid/High sektion die mind 200 Watt RMS pro Kanal an 8 Ohm bringt, z.B. T.AMP E800, für die Tops reicht die da die da ja keine Bässe bringen muß.

Die kombi ist also so vom Aufbau her zu gestallten, von den Komponenten her ist das aber mit das günstigste was einigermaßen Quali hat.

was willst sonstnoch wissen?
chickimichi
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 31. Jul 2008, 09:15
Hallo,

Vielen vielen Dank für die Info.
Ich glaube jetzt hab ich alles kapiert und steige auf zum Anfänger Stufe 2.

Danke
wenn was ist meld ich mich noch mal.

Gruss chickimichi
wiesel77
Inventar
#14 erstellt: 31. Jul 2008, 12:37
glückwunsch zu 2.ten Stufe;)

also ich würd erstmal nur die qx4 mit neuem Amprack auf die nächste VA mitnehmen, da müßte schon einiges gehen, die lassen die Zeck mit sicherheit licht hinter sich!
4+15" Bass, ist schon ne Hausnummer für 2 recht kompakte Böxlis

Viel Spaß damit

Ach ja, auspassen mit den Speakerkabeln, XLR LAUTSPRECHER Kabel nehmen, ja keine Microkabel!
Die sehen genau gleich aus, einziger Unterschied ist dass Innenleben und evtl die Kabeldicke.
Ich würd mir glaub ne 4Pol Speakonbuchse auf die Rückseite machen und dann mit dem http://www.thomann.de/de/cordial_cls_42540.htm
Kabel die Speaker anfahren.
Dann hast von den Amps zu den Boxen nur ein kabel


[Beitrag von wiesel77 am 31. Jul 2008, 12:46 bearbeitet]
chickimichi
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 01. Aug 2008, 18:59
OK vielen Dank nochmal.
Aber wie ist das mit den QX4 die haben hinten doch nur XLR Eingänge für Bass und Mid/High. Muss ich dort dann Adapter aufschrauben oder die Eingänge komplett ändern.

Gruss chickimichi
wiesel77
Inventar
#16 erstellt: 01. Aug 2008, 19:36
du hast mehrere Möglichkeiten:
- du baust dir Speakonbuchsen nachträglich ein, was ich den Boxen zuliebe nicht machen würde
- du bastelst dir Adapter von Speakon auf XLR Lautsprecherkabel (polbelegung findest im Netz)
- du kaufs dir die Kabel und lötest einfach direkt die XLR Stecker an. Dazu mußt du natürlich den Mantel erstmal ein Stück abziehen und dann die Kabelpärchen trennen, dann Schrumpfschlauch übers jede Paar und dann die Stecker dran.
Ich kann dir noch Bilder schicken wie ichs meine, so habs ich auch gemacht.

vg
chickimichi
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 08. Aug 2008, 14:53
Hallo,
war in Urlaub deshalb solange nichts gehört.

Wenn Du mir Bilder schicken könntest per email wäre ich Dir sehr dankbar.

Muss ich zu den Bässen mit 4mm² oder reichen auch 2,5mm².

Gruss chickimichi
chickimichi
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 08. Aug 2008, 15:40
Hallo

hab noch ne Frage.

Wenn ich das ganze Equipment jetzt habe wie Du mir empfohlen hast(Thomann s.o) wie muss ich das alles verkabeln
hab sowas noch nie gemacht!!! Hab Angst was falsch anzuschliessen.

Bitte um Hilfe
wiesel77
Inventar
#19 erstellt: 08. Aug 2008, 20:21
also, 2,5mm reichen schon, aber ich würd trotzdem 4mm nehmen, ist auf jeden Fall besser.

Ich meld mich später nochmal, hab jetzt gar keine Zeit, sorry
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Räume 4 boxen: was für ne Endstufe?
m.crombe am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  10 Beiträge
Was haltet ihr von dieser Endstufe
Neo1989 am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  16 Beiträge
Empfehlung für eine Endstufe
Alexxs am 18.04.2007  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  3 Beiträge
Verstärker un Endstufe
Neo1989 am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  14 Beiträge
Endstufe für Party usw.
tede am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  5 Beiträge
Endstufe kaputt?
Draunen am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2008  –  11 Beiträge
Endstufe
Renegade am 16.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  16 Beiträge
Suche Endstufe!!
Wutzel1712 am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  15 Beiträge
Günstige PA Endstufe für Zuhause
Zaianagl am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  44 Beiträge
welche endstufe?
Ac-tek am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedOrmen
  • Gesamtzahl an Themen1.376.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.036