Lautsprecherregelung in Gaststätte

+A -A
Autor
Beitrag
Frimo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Dez 2008, 23:25
Halo zusammen,

ich hoffe ich bin hier richtig

Ich habe auch schon gesucht, aber nix passendes gefunden.

Problem: Ein Kumpel hat eine große, verwinkelte Gaststätte / Brauhaus. Er möchte ca. 16 JBL Control One aufhängen und diese aber in der Lautstärke getrennt regeln können (oder jeweils in 2er Päärchen). Für Hintergrund "lala", aber auch mal lauter, aber nicht Partybeschallung. Dafür soll eine extra mobile Anlage her. Hier sollte aber ein Signal auf die Hausanlage gegeben werden können.

Hierfür suche ich eine Lösung? Meine Idee sind 4 Amps mit jeweils 2er Päärchen parallel. Die Nummer soll natürlich erstmal nicht die Welt kosten. Wie bekomme ich das Zuspielsignal auf die Amps? Durchschleifen? Alles Mono fahren?

Wer hat Vorschläge? Insbesondere für Geräte. Wie sind Eure erfahrungen?

Schonmal vielen Dank, viele Grüße und einen guten Rutsch

Udo
Killiburny
Stammgast
#2 erstellt: 31. Dez 2008, 13:53
Wenn du ne Zeichnung oder Skizze machen kannst, in der du zeigst wo die Lautsprecher hängen sollen und uns eine ungefähre Größenvorstellung gibst, dann können wir die sagen, wie du das angehen kannst, ob Stereo möglich ist oder eben nicht.

Grüße,
Killburn
DB
Inventar
#3 erstellt: 01. Jan 2009, 15:41
Hallo,

Frimo schrieb:

Hierfür suche ich eine Lösung? Meine Idee sind 4 Amps mit jeweils 2er Päärchen parallel. Die Nummer soll natürlich erstmal nicht die Welt kosten. Wie bekomme ich das Zuspielsignal auf die Amps? Durchschleifen? Alles Mono fahren?

ich würde auf Stereo verzichten. Dafür braucht man die geeignete Abhörposition, in der sich ca. 80% der Gäste nicht befinden werden. vertane Mühe also.
Wenn es schön kompakt werden soll, würde ich zu einem Achtkanalverstärker raten.
Der kann die Leistung an 8 Ohm, wenn Du immer zwei der JBL-Büchsen in Reihe schaltest, hast Du jeweils 16 Ohm, das könnte der Verstärker gut treiben.

Wenn die Leitungslängen in dem Restaurant aber recht groß werden, sollte man aber einer 100V-Lösung unbedingt den Vorzug geben.

MfG

DB
*xD*
Moderator
#4 erstellt: 07. Jan 2009, 02:27

DB schrieb:
Hallo,

Frimo schrieb:

Hierfür suche ich eine Lösung? Meine Idee sind 4 Amps mit jeweils 2er Päärchen parallel. Die Nummer soll natürlich erstmal nicht die Welt kosten. Wie bekomme ich das Zuspielsignal auf die Amps? Durchschleifen? Alles Mono fahren?

ich würde auf Stereo verzichten. Dafür braucht man die geeignete Abhörposition, in der sich ca. 80% der Gäste nicht befinden werden. vertane Mühe also.
Wenn es schön kompakt werden soll, würde ich zu einem Achtkanalverstärker raten.
Der kann die Leistung an 8 Ohm, wenn Du immer zwei der JBL-Büchsen in Reihe schaltest, hast Du jeweils 16 Ohm, das könnte der Verstärker gut treiben.

Wenn die Leitungslängen in dem Restaurant aber recht groß werden, sollte man aber einer 100V-Lösung unbedingt den Vorzug geben.

MfG

DB


Hi

Die Idee an sich ist gut, nur ist das Teil leider eine Mogelpackung

Stereo ist eher unsinnig, das ist auch meine Meinung. Zumal es ja eigentlich nur um Hintergrundberieselung geht.

100V wäre schon ganz nett, erstmal kann man minimalen Leiterquerschnitt verwenden und die Länge ist relativ egal.
Allerdings fallen dann die Control 1 raus, die klingen in meinen Ohren sowieso nicht besonders toll.
Wenn es aber etwas lauter werden soll ist das auch nicht mehr so toll, da auch ELA-Lautsprecher nicht wirklich pegelfest sind. Wobei es für etwas gehobenen Pegel schon ausreichen dürfte.

Designmäßig sollte es sich aber sowas wie die Control 1 mit ELA-Technik finden lassen.

Die Lautstärkeregelung wird dann allerdings etwas schwierig. Man kann zwar ELAs meist einzeln in der Lautstärke regeln, das muss allerdings unmittelbar am Lautsprecher geschehen, diese Möglichkeit fällt also raus.

Reicht es denn nicht, wenn die Boxen schaltbar wären?
Regelbar wäre zwar mit Potis möglich, das wäre dann aber weder besonders ökonomisch noch günstig.
kölsche_jung
Inventar
#5 erstellt: 07. Jan 2009, 02:47

Frimo schrieb:
...... Meine Idee sind 4 Amps mit jeweils 2er Päärchen parallel. Die Nummer soll natürlich erstmal nicht die Welt kosten. Wie bekomme ich das Zuspielsignal auf die Amps? Durchschleifen? Alles Mono fahren?

Wer hat Vorschläge? Insbesondere für Geräte. Wie sind Eure erfahrungen?
.....


Hallo Udo,

16 LS sind ja mal ne ganze Menge.....

ansonsten kann ich deinem Vorschlag nur zustimmen, mehrere Vollverstärker, Signal jeweils von Tape abgreifen und in den nächsten.

Je nach Raumsituation würde sich das in MONO anbieten.

Ich hab das mal mit 3 LS-Paaren und 3 Verstärkern in ner Kneipe so zusammengebastelt, aufgrund der Räumlichkeiten ging Stereo, hat super funktioniert. Ich war damals im geizmarkt und hab 3 mal den preiswertesten Vollverstärker gekauft.

grüße, klaus

ab einer gewissen Länge (10m??? empfiehlt sich mE die Verwendung von 4mm (Baumarkt)LS-Kabel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mischverstärker mit 100V technik, aber nicht Hässlich gesucht
Tommy-Kiel am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  8 Beiträge
mobile akkubetriebene PA gesucht
PiB1980 am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  14 Beiträge
Wie Beschalle ich 4 Räume gleichzeichtig aber trz individuell ?
RON__ am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  45 Beiträge
Mobile Medienausstattung fürs Museum
DonPenne am 23.02.2018  –  Letzte Antwort am 25.02.2018  –  2 Beiträge
Lautstärke regeln
Devil-R am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  15 Beiträge
richtig perverse subs, aber welche
schlüter1250 am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  15 Beiträge
Multi Channel Volume Control gesucht.
sealpin am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  10 Beiträge
Wie PA Anlage richtig einpegeln?
Nighthawk167 am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  30 Beiträge
buum, aber lauter (bass)
audio-held am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  49 Beiträge
Mobiles, wetterfestes PA für Schulhofbeschallung gesucht
kickers am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2008
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.504 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedschneitzmaster
  • Gesamtzahl an Themen1.412.054
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.571

Hersteller in diesem Thread Widget schließen