Klein aber fein!

+A -A
Autor
Beitrag
*papamann*
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jun 2009, 22:07
Guten Tach,

Ich bräuchte mal eine kundige Beratung:

Wir haben einen Polo Combi. Darin sitzt die dreiköpfige Band plus zwo Akustik-Gitarren und die große Tasche mit drei Mikros und Kabeln. Und Mikro-Ständern...

Wir bräuchten eine kleine aber feine Anlage die noch ins' Auto passt. Abteilung "Dorfgemeinschaftshaus". Wichtig wäre Monitoring. Mindestens zwo Lautsprecher für die Band; zwo als Public Adress.

Meine Forschung macht mich etwas ratlos; der Markt ist dicke...Mixer plus Aktiv-Lautsprecher? Power-Mischer?

Die Band ist ganz frisch; ähnliche Problematik hatte ich noch nicht....

Dankbar für sachdienliches; und liebe Grüße

Carsten
schubidubap
Inventar
#2 erstellt: 04. Jun 2009, 06:33
moin. Ich würde in dem fall grundsätzlich zu Aktivlautsprechern greifen.
ich gehe jetzt mal grob davon aus das wirklich nur der Kofferraum frei ist. - das macht es aber nich einfacher. Wenn ich mich recht entsinne hat der platz nur für 1-2 Kisten Bier gereicht... 4 Lautsprecher da unter zu kriegen wird echt hart!
zumal stative auch noch mit rein müssen!kompakt mit fullrange wären z.B. die RCF 322A oder RCF 325A

Als Monitoring z.B. die 310A
hippelipa
Inventar
#3 erstellt: 04. Jun 2009, 10:27
Ist da ein Schlagzeug mit dabei? Braucht Ihr eine Ordentliche Basswiedergabe?

Wieviel platz habt Ihr denn noch? Sind da noch intrumente im Kofferraum, oder ist das ausschließlich für PA?

Es gibt wirklich hervorragende Produkte im Ultrakompaktbereich, doch oft haben die auch wirklich unanständige Preise. Habt Ihr eine Preisvorstellung?
*papamann*
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jun 2009, 17:49
Danke zunächst für die Tipps!

Wir haben jetzt die ersten zwo Auftritte (übrigens zwei Gitarren und drei Stimmen) mit einem Uralt-Bell PowerMixer plus noch weit ältere Bose-Boxen (jeweils 8 4-Zöller!) gespielt. Klingt zwar voll "vintage"; aber das hat seinen Reiz...Und ins' Auto passt auch alles....

Die RCF-Serie wird auf jeden gecheckt!

Liebe Grüße

Carsten

Edit: Bitte nicht die Augen verdrehen: Wieso haben PA-Lautsprecher eigentlich immer mehrere Anschlüße? Im obrigen Bose zwomal Klinke und je einmal XLR männlich & weiblich.


[Beitrag von *papamann* am 07. Jun 2009, 18:53 bearbeitet]
_Floh_
Inventar
#5 erstellt: 07. Jun 2009, 19:09
Die zusätzlichen Anschlüsse sind zum durchschleifen an weitere Lautsprecher gedacht
hippelipa
Inventar
#6 erstellt: 08. Jun 2009, 18:05

*papaman* schrieb:
Bitte nicht die Augen verdrehen: Wieso haben PA-Lautsprecher eigentlich immer mehrere Anschlüße? Im obrigen Bose zwomal Klinke und je einmal XLR männlich & weiblich.



_Floh_ schrieb:
Die zusätzlichen Anschlüsse sind zum durchschleifen an weitere Lautsprecher gedacht


Genau und weder Klinke noch XLR ist zulässig wenn man es ganz genau nimmt.


[Beitrag von hippelipa am 08. Jun 2009, 18:06 bearbeitet]
_Floh_
Inventar
#7 erstellt: 08. Jun 2009, 18:22

hippelipa schrieb:
Genau und weder Klinke noch XLR ist zulässig wenn man es ganz genau nimmt.


Du weißt ja...bei BOSE ist alles anders...zumal die besagten Boxen schon etwas älter sind
hippelipa
Inventar
#8 erstellt: 09. Jun 2009, 09:12

_Floh_ schrieb:

hippelipa schrieb:
Genau und weder Klinke noch XLR ist zulässig wenn man es ganz genau nimmt.


Du weißt ja...bei BOSE ist alles anders...zumal die besagten Boxen schon etwas älter sind ;)


Jep.. das alter.. Früher habe es auch noch keine Endstufen mit 10kw. Da waren die Endstufenleistungen noch als unbedenklich einzuschätzen. Jetzt sind wir gerade an der Schwelle wo der SPEAKON bald nicht mehr ausreicht.
*papamann*
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jun 2009, 22:10
....bitte seid so geduldig & erklärt mir den Zusammenhang zwischen Art der Anschlüsse (Klinke, XLR; Speakon...) und der Endstufen-Leistung.

Grüße

Carsten


[Beitrag von *papamann* am 09. Jun 2009, 22:11 bearbeitet]
dj_suki
Inventar
#10 erstellt: 09. Jun 2009, 22:21
Klinkenstecker und XLR sind mehr oder weniger offen. D.h. es besteht die Gefahr ernsthafter Verletzungen durch Stromschläge, wenn aus irgendeinem Grund das Boxenkabel aus der Box bei laufender endstufe gezogen wird.

Bei Speakon kann man von außen praktisch nicht an die Kontakte gelangen.
Zudem werden Speakon-Stecker gesteckt, ein Stück verschraubt und geklemmt. Das herausziehen ist somit doppelt gesichert.
Klinkenstecker haben keine Sicherung, XLR u.U. eine Klemme.


[Beitrag von dj_suki am 09. Jun 2009, 22:24 bearbeitet]
_Floh_
Inventar
#11 erstellt: 09. Jun 2009, 22:30

*papaman* schrieb:
bitte seid so geduldig & erklärt mir den Zusammenhang zwischen Art der Anschlüsse (Klinke, XLR; Speakon...)


Naja, XRL und Klinke sind als Anschlüsse verboten, weil du evtl. etwas berühren kannst.

Bei der Klinke ist das besonders akut...da kann man ohne weiteres hinfassen...lass die Stufe mal laufen und ein Signal haben


*papaman* schrieb:
und der Endstufen-Leistung.


Naja, es bleibt, als schnellverbinder, eigentlich eh nur der Speakon über.

Was hippeli angesprochen hat bezieht sich auf die Strombelastbarkeit.

Hohe Leistung lässt sich nur durch eine gewisse Spannung am Lautsprecher erreichen.

Nachdem Lautsprecher recht niederohmige Verbraucher sind, sind die Ströme da eine recht potente Angelegenheit.

Irgendwann kannst du den Speakon auch dafür nichtmehr hernehmen, weil der die Ströme auch nichtmehr verkraftet.

Wobei es hier mehr um die rechtliche Komponente geht, da gibt´s ein paar hochintelligente Leute,
die festlegen, dass ein Speakon nur bis 30A oder 40A betrieben werden können.

Was der Stecker dann wirklich abkann, steht auf einem anderen Blatt, nur wenn was passiert

30A sind:

-7,2 kW an 8 Ohm
-3,6 kW an 4 Ohm
-1,8 kW an 2 Ohm

40A sind:

-12,8 kW an 8 Ohm
-6,4 kW an 4 Ohm
-3,2 kW an 2 Ohm

Tja...schon ganz ordentlich, was da abgeht
*papamann*
Stammgast
#12 erstellt: 09. Jun 2009, 22:31
...wieder etwas gelernt; vielen Dank!

Das heisst: an einer HiFi-Strippe mit schlappen Watt passiert nüscht; bei fetten Endstufen ist das ein ganz anderer Schnack.
Jobsti
Inventar
#13 erstellt: 09. Jul 2009, 03:30
Dann hat man das problem mit Klinke, dass man die nur ein.- und ausstecken darf, wenn der Amp aus ist, da sich beim Einstecken die Kontakte berühren,
es somit kurzzeitig nen Kurzen gibt.

Ob es wirklich Aktivboxen sein müssen?

Schicker und leichter 4 Kanal Amp vom Ram-Audio S-Serie, Alto D4, Proel HP3000 und co.

Daran macht man die 2 Frontkisten und die 2 Monitorboxen,
benötigt es mehr, steckt man parallel welche dazu.

Wenn ihr ohne Subwoofer arbeiten wollt, würde ich schon zu 12-15" Kisten greifen, am besten 4 Ohm.


ODER was haltet ihr von dem Audio Zenit Neolite System?
Das ist doch genau für solche Gegebenheiten entwickelt worden!
Dazu die RAM-Audio S4044 als Systemamp.

Alternative:
Kohlmayer Audio neo1215 (12" Top) mit dem passiven 15" Subwoofer dazu.
Wurde mal ziemlich gut in der Tools4Musik getestet, afaik.


MfG


[Beitrag von Jobsti am 09. Jul 2009, 03:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monitoring
derdaniel21 am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  12 Beiträge
PA-Anlage für ROCK BAND
Rock´n´Roll am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  43 Beiträge
Subwooferergänzung für kleine Band PA
CTjunkey am 31.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  4 Beiträge
Anlage für Band
cobain2004 am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  7 Beiträge
Meine kleine Akustik-PA und das HK-Thema
deathtrip am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  12 Beiträge
PA/Gesangsanlage für Blues Band
BluesMojo am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  14 Beiträge
Lautsprecher und Subwoofer für Band HILFE
Gyroballo136 am 25.08.2014  –  Letzte Antwort am 02.09.2014  –  32 Beiträge
Anlage für Band !
paulali am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 15.10.2006  –  11 Beiträge
Günstige Mikrofone für kleine Band?
Metal_Man am 09.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  7 Beiträge
Deminsionierung PA, 2kPax Outdoor, DJ u. Band
gibson81 am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedPhomor
  • Gesamtzahl an Themen1.386.347
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.404.211

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen