PA/Gesangsanlage für Blues Band

+A -A
Autor
Beitrag
BluesMojo
Neuling
#1 erstellt: 04. Sep 2011, 16:14
Liebe Musik Freunde

Wir sind eine 4 Mann Blues Band (Gesang/Gitarre, Lead-Gitarre/Gesang, Bass/Gesang und Schlagzeug). Wir suchen eine kleine PA-/Gesangsanlage für unser Probelokal (25m2) und für Konzerte in kleinen Clubs (max. 100 Personen). Wir haben ein Budget von circa 2000.-Euro. Wir sind bereits in einem etwas fortgeschrittenen Alter (45-55 Jahre alt) und legen nebst der guten Klangqualität (vor allem Gesang) auch Wert auf die Handlichkeit der Ausrüstung. Über die Anlage wird schwergewichtig der Gesang verstärkt: als Mikrofone verwenden wir durchwegs SHURE SM58 LC.

Online sind wir auf die folgenden Produkte gestossen:

LAUTSPRECHER:

RCF ART 312 A BUNDLE: http://www.thomann.de/de/rcf_art_312_a_bundle.htm

evtl. später dazu einen passenden Subwoover

oder

HK AUDIO LUCAS SMART BUNDLE: http://www.thomann.de/de/hk_audio_lucas_smart_bundle.htm

MISCHPULT:


ALLEN & HEATH ZED-12FX: http://www.thomann.de/de/allenheath_zed12fx.htm


ALLEN & HEATH PA12: http://www.thomann.de/de/allenheath_pa12_mixer.htm


SOUNDCRAFT MFXI 12: http://www.thomann.de/de/soundcraft_mfx_12.htm


YAMAHA MG 166CX USB: http://www.thomann.de/de/yamaha_mg_166cx_usb.htm

Ich bin Euch dankbar, wenn Ihr diese Produkte kurz kommentieren könntet? Eigen sich diese für unserer Zwecke, gibt es bessere Alternativen?

Herzlichen Dank und beste Grüsse

BluesMojo
light-Green_Apple
Inventar
#2 erstellt: 04. Sep 2011, 16:25
Da ich denke, dass es bei euch eher etwas leiser zugeht und ihr auch kein gröhlendes Publikum habt, sollten die 312A erstmal reichen. Ein Subwoofer bringt natürlich untenrum etwas mehr, aber wenn euer Bassist schon einen großen Amp hat langt das auch so.

Als Mischpult ist das Yamaha ganz gut, da es in den Mikrofonkanälen einen Kompressor hat. Diese Version gibt es auch noch mit Effektprozessor, den ihr evtl. gut für den Gesang gebrauchen könntet. Gesang mit SM58 ist gut, wie werden die Gitarren abgenommen? Über Pickups? Wenn ja, DI Box nicht vergessen, evenuell auch beim Bass. Schlagzeug müsst ihr bei VA's mit 100 Personen eh nicht abnehmen, maximalst die Bassdrum+Snair.
LeonLion
Inventar
#3 erstellt: 04. Sep 2011, 16:49
Monitoring?
BluesMojo
Neuling
#4 erstellt: 04. Sep 2011, 16:54
ad. Monitoring?

Bis anhin haben wir die Boxen immer hinter uns gestellt - klar, nicht ideal wegen Feedback. Für Konzerte im kleinen Rahmen sind wir so jedoch gut durchgekommen. Künftig ist Monitoring klar ein Thema.

MlG
Andreas
light-Green_Apple
Inventar
#5 erstellt: 04. Sep 2011, 17:11
Naja, aber für 50-100 Mann braucht man nicht zwangsläufig Monitoring, vorallem nicht dann, wenn ihr die Lautstärke auf der Bühne ziemlich niedrig haltet. Ansonsten eine kleine Box als Sidefill für auf die Bühne einsetzten die das selbe widergibt wie die Front.
LeonLion
Inventar
#6 erstellt: 04. Sep 2011, 18:33

Künftig ist Monitoring klar ein Thema.


Sprich man sollte sich jetzt durch aus Gedanken darüber machen?
kst_pa&licht
Inventar
#7 erstellt: 04. Sep 2011, 19:55
Ihr könnt euch die FBT Maxx Serie mal antun, hier ist in der Preisklasse mit der Beste Sound zu finden.
Ebenfalls sehr guter Sound für den Preis bekommt man bei der dB Technologies Flexsys F12

RCF ART 412 wäre noch ein Thema, da hier wieder das Gesamtpaket feiner ist als mit der 312er...

Wenn ihr euch Subs sparen wollt kann man auch über 2" 15" Kombinationen nachdenken, evtl. ART 425
light-Green_Apple
Inventar
#8 erstellt: 04. Sep 2011, 19:58


RCF ART 412 wäre noch ein Thema, da hier wieder das Gesamtpaket feiner ist als mit der 312er...


Aber auch dementsprechend teurer. Ist halt die Frage, ob der bessere Klang wirklich gebraucht wird, weil den "Mehrpegel" brauchen sie denke ich nicht. Vielleicht solltet ihr die 312 und 322 mal im Vergleich zur 412 und 422 hören.



Sprich man sollte sich jetzt durch aus Gedanken darüber machen?

Denke da muss man nur wissen, ob sie mit 2 Monitorwegen auskommen, die das 166 hat.
BluesMojo
Neuling
#9 erstellt: 04. Sep 2011, 21:29
Lieber Fabian, Leon und Martin

vielen Dank für Eure Inputs und die Diskussion. Das hilft uns schon weiter: offenbar liegen wir im Lautsprecherbereich mit RCF nicht fehl (auch die FBT Produkte werden wir uns gerne ansehen).
Wie steht es mit HK Audio Lucas Smart: ist das ehre etwas für Alleinunterhalter und Tanzmusik?

Zum Thema Monitoring: in der Regel sind wir ohne Tonmeister unterwegs und mischen uns unseren Sound selber dh. wir passen den Sound während den ersten paar Stücken selber auf der Bühne an. Ein ausgewachsenes Mixing mit Saal- und Bühnenesound kommt bei uns eigentlich erst bei Gigs zum Zuge, wo der Veranstalter das entsprechende Dispositiv stellt. Deshalb: wir sind immer froh, wenn wir mit möglichst wenig Technik auskommen, sprich auf ein Monitoring verzichten können (kleine Box als Sidefill ist eine gute Idee zur Optimierung - vielen Dank dafür).

Wie sieht es mit den Mixern aus? Ich habe den letzten vor 25 Jahren gekauft: damals gabe es in unserer Preisklasse Peavey, Dynacord, M&M. Die oben genannten Marken (Allen &Heath, Suoundcraft und Yamaha) kann ich nicht beurteilen. Gibt es da einen Marktführer oder spielen die alle in der gleichen "Liga"?

Mit lieben Grüssen

Andreas
light-Green_Apple
Inventar
#10 erstellt: 04. Sep 2011, 21:40
Also bei Mixern für den Live-Betrieb würde ich mich auf die drei beschränken (A&H, Yamaha, Soundcraft). Den Vorteil beim Yamaha habe ich ja bereits erwähnt, ich würde dann auch die Version mit Effektgerät nehmen (also die Version aus dem Link). Falsch machen kannst du mit keinem Pult etwas, sie würden alle ihren Dienst tun. Das Yamaha ist nur mein persönlicher Favorit, kann natürlich von Person zu Person unterschiedlich sein.
Edit: Das Yamaha gibt es auch ohne USB Schnittstelle - braucht ihr die? Wenn nein: Spart 50€
Aus welcher Region kommt ihr denn?

Das Lucas wird etwas dünn sein für 100 Personen. Ich würde bei zwei guten Topteilen bleiben die ihr - wenn nötig - noch erweitern könnt.


[Beitrag von light-Green_Apple am 04. Sep 2011, 21:42 bearbeitet]
BluesMojo
Neuling
#11 erstellt: 04. Sep 2011, 21:49
Lieber Fabian

auch das hilft. Vielen Dank für Deine konkreten Hinweise. Kompressor bei Yamaha habe ich notiert; wie sieht es bei diesem Gerät mit den Hall Effekten aus? Als Lead-Sänger ist es mir wichtig, dass ich da Gestaltungsmöglichkeiten habe und der Effekt nicht zu künstlich klingt.

Übrigens: wir kommen aus der Schweiz (Region Bern).

MlG

Andreas
light-Green_Apple
Inventar
#12 erstellt: 04. Sep 2011, 22:11

wie sieht es bei diesem Gerät mit den Hall Effekten aus? Als Lead-Sänger ist es mir wichtig, dass ich da Gestaltungsmöglichkeiten habe und der Effekt nicht zu künstlich klingt.


Ich selbst arbeite viel mit dem MG32 14FX und kann von dem sagen, dass es sehr viele Presets für Hall hat. Ob das richtige für euch dabei ist, kann ich natürlich wieder nicht sagen, aber für mich reicht es eigentlich immer! Sollte es widererwartend nicht passen, könnt ihr immernoch einen externen Reverb gebraucht kaufen. Deshalb ganz wichtig: Testen!



Übrigens: wir kommen aus der Schweiz (Region Bern).

Ok, ein bisschen weit weg von NRW in Deutschland
kst_pa&licht
Inventar
#13 erstellt: 04. Sep 2011, 23:03
Das Lucas Smart ist für euere Anwendungen eher nicht geeignet. Das Ding ist zwar kompakt, kommt aber schnell an seine Grenzen und wenn ihr auf nen guten Klang Wert legt, fällt die Smart eher raus..
Bummi18
Inventar
#14 erstellt: 05. Sep 2011, 18:22
Habe das Yamaha MG 166cx usb gut 3 Jahre im gebrauch auch mit Band und kann mich nicht beklagen , in dem preissegment fast unschlagbar , fader laufen sehr sauber , super und leicht verständliches routing , effekte sind brauchbar , und bei keiner profi band sind die compressoren auch recht nett
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gesangsanlage preiswert?
Jazzy am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  5 Beiträge
PA Anlage inhalt (Gesangsanlage)
KVN am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  15 Beiträge
PA-Anlage für ROCK BAND
Rock´n´Roll am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  43 Beiträge
Subwooferergänzung für kleine Band PA
CTjunkey am 31.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  4 Beiträge
Deminsionierung PA, 2kPax Outdoor, DJ u. Band
gibson81 am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  22 Beiträge
Sänger sucht günstige PA
Ronie am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  2 Beiträge
PA für 2000 EUR
Wumms am 06.07.2010  –  Letzte Antwort am 09.08.2010  –  23 Beiträge
PA für Kneipengigs - Subwoofer
MichaelKl am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  2 Beiträge
Lautsprecher und Subwoofer für Band HILFE
Gyroballo136 am 25.08.2014  –  Letzte Antwort am 02.09.2014  –  32 Beiträge
PA Box für max. 200?
King2300 am 14.06.2006  –  Letzte Antwort am 15.06.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedVincboy
  • Gesamtzahl an Themen1.376.753
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.792