2* Mackie S410 mit einem TA1400?

+A -A
Autor
Beitrag
Patrick_D.
Neuling
#1 erstellt: 20. Okt 2009, 10:48
Mahlzeit!

Ich hoffe ihr könnt mir mal eben weiterhelfen:

Ich überlege mir grad ob ich mir die Mackie S410 zulege (4Stück), die Tops dazu (Mackie S408?) hab ich schon.

Bislang hatte ich aber keine Subs die je 750Watt RMS an 8hm verbraten, dem entsprechend bin ich bislang mit dem TA1400 von Thomann ausgekommen, soll eben günstig sein.

Ich möchte jetzt ganz gerne, zumindest übergangsweise, die TA1400 weiterbenutzen. Die haben aber nur 2*450Watt RMS an 8Ohm oder gebrückt 1200Watt an 8Ohm und 1400W an 4Ohm??

So jetzt die Frage:
Kann ich 2 Subs vielleicht parallel an einen gebrückten Verstärker anschließen um nen bisschen mehr Leistung zu bekommen? oder bringt mir das nichts?

Hällt der Amp das aus? Überlastschutz?

Was meint ihr dazu?


[Beitrag von Patrick_D. am 20. Okt 2009, 13:15 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#2 erstellt: 20. Okt 2009, 16:31
Hi und Willkommen im Forum

TA-Serie und 2 Ohm, lass lieber. Allein schon der Leistungszuwachs von 200W gegenüber 8 Ohm offenbart deutlich (wo immer die Messung auch herkommt), dass das Netzteil der Belastung niemals gewachsen ist.

Im Übrigen sollte da die passive Weiche raus und aktiv getrennt werden. Das mit den kleinen Pappen ist aber ein schöner Ansatz. Hat sicher nicht die Wucht von 2 18"ern, ist aber definitiv um einiges präziser.
Patrick_D.
Neuling
#3 erstellt: 21. Okt 2009, 15:42
Also ich komme auf 4Ohm, ich möchte ja schließlich nur zwei Subs an einen Verstärker anschließen. Oder hab ich da jetzt etwas missverstanden?

Und wenn der Verstärker 2*700W an 4Ohm treiben kann, dann sollte er gebrückt doch mindestens 1400W an 4!Ohm treiben können.

Ich stecke aber nicht so im Thema, also bitte verbessert mich wenn ich mich da irre.
*xD*
Moderator
#4 erstellt: 21. Okt 2009, 15:51
Achtung, bei einer Brückeschaltung verdoppelst du den Innenwiderstand des Verstärkers. Darum verdoppelt sich auch die niedrigste zulässige Impedanz.

Deine These stimmt wahrscheinlich. In dem Fall interessiert aber der 2 Ohm-Wert des Kanals, da wie schon gesagt sich die zulässige Impedanz verdoppelt. 8 Ohm Brücke = 4 Ohm pro Kanal. 4 Ohm Brücke = 2 Ohm pro Kanal. Die ist bei den TAs zu recht nicht angegeben, weil sie dafür nicht freigegeben sind.

Du wirst also die Subs auf einem einzelnen Kanal parallel schalten müssen und hättest somit 350W pro Sub. Für den Anfang kommt man auch damit aus. Dann nur Clipping vermeiden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mackie HD vs. dB Flexsys
EppiTech am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  36 Beiträge
Welche Subs für Mackie SR1521z
Tobiasi am 22.08.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  18 Beiträge
TA1400 gleichspannung
Grebnelloh am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 09.09.2014  –  6 Beiträge
dB Technologies Flexsys F212 oder Mackie SRM 750
dj_pubi am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  11 Beiträge
MACKIE TAPCO J800
Gabber am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  3 Beiträge
JBL JRX 2 System mit 2 Crown Xti 1002
passion158 am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 20.03.2014  –  10 Beiträge
Beschallung von 2 Tanzsälen
*Allegra* am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 15.08.2012  –  4 Beiträge
DMX über 2 Pulte?
zucker am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  3 Beiträge
2" Ev Mittelhochtöner
daumi am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  2 Beiträge
Erfahrung Mackie S 408/S 410
Lunejoker am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedFuzzy0404
  • Gesamtzahl an Themen1.386.532
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.900

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen