aa craaft nova x 2000 amp: Top oder Flop?

+A -A
Autor
Beitrag
wudycool
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jul 2010, 17:58
Hi habe mir eine craaft nova x 2000 vor kurzem zu gelegt, konnte sie aber noch nicht testen. kennt wer das teil? ist sie zuferlässig und kommt auch das raus, was an leistung versprochen wird?
das teil soll 2 eminece sigma pro 18a antreiben.

PS: hatte vor kuzrzem einen ähnlichen beitrag drin, habe ihn aber bearbeiten wollen und dabei festgestellt das man den titel nicht bearbeiten kann, deswegen jetzt hier neu aufgesetzt.
mix4munich
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jul 2010, 10:06
Andersrum wird ein Schuh draus: DU hast den Amp gekauft, also sag DU uns, ob er was taugt

Wir erwarten Dein Review in sechs Wochen.

Viele Grüße
Jo




PS: Ist natürlich nur ein Spass. Schreib Dein Review, wann Du willst, von mir aus auch früher.
Bummi18
Inventar
#3 erstellt: 03. Jul 2010, 21:16
wo früher solton/craaft drauf stand war schon feines ordentliches Pa gerät , wie es heute aussieht (nova)??????
10 - 15 jahre alte solton/craaft enstufen gehen immer noch zu einem stolzen preis bei eb.... über den tisch , meine defkte hat auch fast 100€ gebracht
In meinen selbstbau subs werkeln auch gute alte craaft 15 zöller die ihre arbeit seit 10 jahren zuverlässig verrichten.


[Beitrag von Bummi18 am 03. Jul 2010, 21:18 bearbeitet]
Brötchen_14
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Aug 2010, 23:11
Tach,
ich möchte mich als Besitzer einer X2000 mal zu Wort melden.
Ich betreibe sie mit 4 Subwoofern.
Klanglich, muss ich sagen TOP. Sehr voll untenrum, jedoch nicht zu fett.
Der Bass bleibt differenziert, kein "Netzteilumhilfeschreimatsch".
Absolut betriebssicher, ordentlich dimensionierte Bauteile.
Auch bei 40°C in praller Sonne, macht sie Ihren Job.
Ok, auch ein ordentliches Gewicht, was mich aber nicht stört.
Ich stehe eh auf Eisenschweine. Als Top-Amping verwende ich eine LDPA 1000.


MFG;
BERND


[Beitrag von Brötchen_14 am 17. Aug 2010, 23:13 bearbeitet]
wudycool
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Aug 2010, 17:10
Ich habe das Teil auf 2 veranstaltungen spielen gehabt, war okay, aber ich habe mir dann noch ein tamp pro 2700 geholt. werde mal gucken was mir da besser gefällt.
Brötchen_14
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Aug 2010, 23:50
Tach,
die Proline 2700 hat natürlich mehr Leistung, jedoch sind die Prolines auch so,
im Lowbudget Sektor vielleicht die Basstärksten Amps, die es gibt.
Wenn dann hätte ich mir allerdings die Proline 3000 gekauft,
die ist im Bassbereich wesentlich stäker, aber unwesentlich teuerer.
Die Prolines habe ich schon oft gehört, aber leider auch schon getragen,
jeden Tag möchte ich das nicht machen.

EDIT: Die American Audio V6001+ ist auch im Lowbudget Sektor zuhause und schiebt noch etwas mehr.
Das ist allerdings alles für deine zwei Eminence völlig unrelevant.

MFG;
BERND


[Beitrag von Brötchen_14 am 22. Aug 2010, 23:54 bearbeitet]
wudycool
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Aug 2010, 17:46
Hi, ich wollte die 2700er mal testen, werde wahrscheinlich auch die 50 euro mehr ausgeben.
Ich habe nicht nur die 2 eminence. dazu habe ich noch 2 ARENA SW 15 PRO. die tamp soll alle 4 betreiben.
Brötchen_14
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Aug 2010, 23:01
Tach,
nun, jetzt hast du tolles Amping und fängst an verschiedene Subwoofer zu mischen. Dazu noch 15" und 18".
Jeder Subwoofer hat einen eigenen Frequenzverlauf,
einen anderen Phasenverlauf und Impedanzverlauf hat.
Auf Deutsch --> Meistens wird nur undefinierter Matsch rauskommen. MEISTENS!

MFG;
BERND


[Beitrag von Brötchen_14 am 25. Aug 2010, 23:01 bearbeitet]
wudycool
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Aug 2010, 01:26
Jo mal gucken ich hatte noch nie alle dran, aber ich kann die weichen getrennt für die woofer einstellen und wollte auch einen kanal mit den beiden eminece und einen mit den 15" betreiben und gucken ob ich ne einstellung finde bei dem die gut harmonieren. gebe das gebündelte steriosingnal als mono auf die beiden endstufenkanäle. dann mal gucken was bei raus kommt nach nen bissel hin und her drehen an der weiche ggf noch equilizer. bin da experimentierfreudig ^^
ps: für die tops habe ich ne alte aa craaft c900, die tops sind hk il 12.1, mir gefält das eigendlich ....


[Beitrag von wudycool am 26. Aug 2010, 01:27 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Powermixer - Top oder Flop ?
ukw am 31.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  18 Beiträge
Was taugt Craaft?
HUCKSTABLE am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  2 Beiträge
Kauf einer gebrauchter Nova NB1 Bässe + AMP
Atriplex am 29.11.2015  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  24 Beiträge
Nova HD8000 +Wifi erfahrungen?
timmes am 20.06.2012  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  12 Beiträge
AA Craft QL18
chrime am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  23 Beiträge
Welcher amp?
Neo1989 am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  4 Beiträge
Suche PA-Boxen für bis zu 2000
Jaule86 am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  15 Beiträge
PA Anlage 4x Zeck Top´s
Holzwurm2402 am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  10 Beiträge
Welcher Sub ist besser? DAP X-15B vs. Sirus SUB15
Devil-R am 25.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  12 Beiträge
EV TOUR-X TX1181
4phonia am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedDiemus88
  • Gesamtzahl an Themen1.382.525
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.333.459

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen