Umfrage
Powermixer - Top oder Flop ?
1. kann was werden.... (0 %, 0 Stimmen)
2. max ein Jahr, dann sollte was vernünftiges her (33.3 %, 2 Stimmen)
3. schon mal Deine Signatur gelesen? (16.7 %, 1 Stimmen)
4. schnellstmöglich wieder loswerden (50 %, 3 Stimmen)
5. bitte sag mir, wo Du den Mixer entsorgst ;) (0 %, 0 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Powermixer - Top oder Flop ?

+A -A
Autor
Beitrag
ukw
Inventar
#1 erstellt: 31. Okt 2005, 14:58
Moin zusammen.
Weihnachten steht vor der Tür.
4 Jungs im Alter zwischen 8 und 17 Jahren die gerne Party feiern.
Einer spielt E-Gitarre "klassische Schülerband".

An einem Samstag Nachmittag im Auktionshaus und spontan gekauft. :oops:

LEM COMPACT 412 S




Ich habe von diesen Dingern (zu) wenig Ahnung.

Meine Fragen:
12 Kanäle & 2 x 200 RMS @ 4 Ohm ausreichend für 3 Gitarren und zwei Sänger? >>>> :!: Schülerband und Klassenfeten :!:
Wie sieht es mit der Speisung für Mics aus? Welche Mics verwenden?
Ist dieser Powermischer auch geeignet um mit einem Doppel CD Player Musik auf zu legen? Welchen sollte ich dann besorgen?
Für das Pult mit den beiden Tröten habe ich 106,- Euro zu zahlen.
Dem entsprechend wäre beim Doppel CD Player noch etwas in der Kasse.
Was empfehlt Ihr?
Kennt jemand zufällig den Mischer und kann mir die klassischen Schwachstellen aufzählen, da ich bei Abholung die Ware prüfen kann.
Das da in der Nähe der Masterfader zwei Plastkknöppe fehlen habe ich übrigens schon bemerkt
ukw
Inventar
#2 erstellt: 01. Nov 2005, 02:33
sind die Ferien vorbei
C.Smaart
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Nov 2005, 13:30
Für Schülerband und klein-Party wirds durchaus gehen. Wunder darf man natürlich nicht erwarten.

DoppelCD ist überhaubt kein Problem, allesdings fehlen Dir dann schon mal 4 Kanäle.

Wenn ich das richtig sehe hat das Teil nur Klinkeneingänge an der Front. Damit fallen Kondensermics schon mal aus. Egal, ich hätte ehe gesagt: schenke denn Jungs noch ein biliges Dynamisches Mic dazu dann kanns gleich losgehen. Dynamisch weil billig, robust, universell und klanglich (für die besagte Anwendung) völlig ausreichend.
Gibts auch von LEM, Neupreis ab 9,90 E.

Beim Abholen solltest Du alle Fader und Poties mal "durchdrehen". Wahrscheinlich kratzen da einige Kandidaten recht ordentlich.
Die betreffende Poties müssen dann getauscht werden. Kontaktspray ist da nur eine absolute Notlösung da nach ein paar Wochen alles nur noch schlimmer wird. Das Zeug zementiert den Dreck auf die Leiterbahnen.

Auch mal auf die Lüfter (falls Vorhanden) schauen. Evtl. sind die Filter zugestaubt.

Überhaupt ist aufschrauben und mit Pinsel und Staubsauger den Innenraum abstauben keine schlechte Sache. Vor Pressluft zum ausblasen warne ich. Damit wird der Dreck meist in die letzte Ritze gepresst und läßt sich dann nur umso schwerer entfernen.

Auch mal auf die Kontaktflächen der Anschlüsse schauen. Bei sichtbarer Korrosion mal eben mit feinem Schleifpapier oder Stahlwolle drüber.

Und der letzte Tipp: gib den Jungs folgenden Link für alle Fragen die da kommen werden:

www.party-pa.de Das ist die Einstiegerabteilung vom PA Forum.

Gruß Michel
ukw
Inventar
#4 erstellt: 01. Nov 2005, 15:28
Hallo Michael,

Danke für Deine Antwort. Wegen der Mics werde ich mal schauen.
Hast Du eine Adresse für die dynamischen LEM ?

Die Lüftergeschichte vergessen wir mal lieber ganz schnell - oder was meinst Du ist auf dem rechten Bild oben am Pult zu sehen?

Dein letzter Tipp (PA Forum bzw. Party-PA) ist nett gemeint. Dort habe ich meine Fragen schon gepostet (sehr wenig Feedback).
Meine Kinder haben keinen Rechner (darum machen sie auch noch Musik bzw. gehen anderen Aktivitäten nach ;))
Außerdem würde ich sonst nicht "für jederman zugänglich" meine Weihnachtsüberraschungen veröffentlichen.

Das Problem ist/war das folgende: Jeder hatte einen kleinen Kofferverstärker (von den Eltern ect) und dann ging es los. Jeder meint sich zu schlecht zu hören und dreht immmer mehr auf. Zum Schluss dominiert der leistungsstärkste Gitarrist und macht alle anderen "platt". Gesang über einen Gitarrenkoffer? klingt Schei..
In der Schule ist ebenfals kein gutes Equipment vorhanden.
HinzKunz
Inventar
#5 erstellt: 04. Nov 2005, 01:45
Hallöchen Uwe

sofern die Potis noch gehen, könnte das für ne Schülerband durchaus taugen.

Falls die ansprüche steigen, kann ja immernoch zugekauft werden...

Fürs Mikro würde ich mal bei Thomann schauen... die haben ne Menge von "günstigen" Krempel... evtl. wär ein Behringer für 25€ was passendes...

gruß
Martin
ukw
Inventar
#6 erstellt: 04. Nov 2005, 03:39
Moin Martin,
Die Schieberegler sollen wohl alle fuktionieren. Ich werde den Mixer erst Ende November testen können. Die Fader sind ja problemlos austauschbar. Meine Sorge gilt ehr den ev. rauschenden Eingangs OP's. Meine erste Euphorie ist auch schon verflogen. Die Brülltrümmer ( ) können für positive oder negative Überraschung sorgen. Vielleicht sind die Chassis ja einigermaßen.

Kondensator Mic's haben alle 48 Volt Phantomspeisung? Ich nix wissen.
Beim dynamischen Mikrofon ist die Wiedergabe nicht sooo prickelnd, aber sie sind günstig und für den Anfang ausreichend.

Schauen wir mal.
C.Smaart
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Nov 2005, 10:38

Kondensator Mic's haben alle 48 Volt Phantomspeisung?

Zumindest die Ernstzunehmenden. Es gibts im Low Budget Bereich und für Speziellere Anwendungen (Reportage)einige Modelle mit Batteriebetrieb.


Beim dynamischen Mikrofon ist die Wiedergabe nicht sooo prickelnd, aber sie sind günstig und für den Anfang ausreichend


Auch dynamische Mikrophone gibts in fast allen Preis und Qualitätsklassen. Selbst bei gehoben Rockproduktionen findest Du mindesten 50 Prozent dynamisch Mics auf der Bühne.


Meine Sorge gilt ehr den ev. rauschenden Eingangs OP's

Damit ist sogar fast sicher zu rechnen.

Dennoch ist ein alter Powermixer für Deine Anwendung völlig OK. Zu meinen Schülerbandzeiten hätten wir uns mit Deinem Pult jedenfalls wie die Könige gefühlt.

Gruß Michel


[Beitrag von C.Smaart am 04. Nov 2005, 10:41 bearbeitet]
ukw
Inventar
#8 erstellt: 04. Nov 2005, 12:12
Danke für Deine Anteilnahme, Michel!
Ich werde beim großen T ein Paar dynamische Micros kaufen.
Den Rest sehen wir dann.

Gruß Uwe
HinzKunz
Inventar
#9 erstellt: 04. Nov 2005, 21:28

Den Rest sehen wir dann.

Wass du dir dabei gleich mitbestellen solltest:

ukw
Inventar
#10 erstellt: 29. Nov 2005, 02:04
So,
War heute bei bvolmert und habe den Mixer (der dort zwischengelagert war) abgeholt.

Erste Untersuchung:
Die Regler der Microfonverstärker müssen gereinigt oder betätigt werden - momentan noch "Lagerfeuer-Effekt"
Erfreulich geringes Eingenrauschen - alle Eingänge - Line oder Mic verwendbar! Also mit oder ohne zusätzlicher Vorverstärkung.
Komplementärendstufe mit je 4 Motorola MJ 15022 und 15023 TO3 (pnp bzw npn Powertransen und 600 Watt Leistungsaufnahme (Netzteil)
Zumindest die Transen können 250 Watt pro Stück lt. Datenblatt SOAR.


Analoge Hall und Echoeffekte, Chorus, Flanger. Zusätzliche Effekte einschleifbar (könnte auch ein digitales Effektgerät à la V-Amp sein).
Schöne Lautsprecher mit je 2 x 12" und 1" CD Horn. Eine HT Spule ist durch und muss ersetzt werden. Die 12" sind in Italien gefertigte OEM Chassis. Ich habe mit einem Inspektionsspiegel hinten auf aie Magnete geschaut und die Metallstärke vom Korb mit der Hand gefühlt (mind. 2 mm ehr
3mm)

Für das Geld also kein Schrott.
PA-Meister
Stammgast
#11 erstellt: 29. Nov 2005, 14:38
Ähem....
Wenn du kein Feuerwerk haben willst, würde ich die Motorola Fakes dort schnellstmöglich durch originale ersetzen!
ukw
Inventar
#12 erstellt: 29. Nov 2005, 15:33
Moin Schrecki,
Warum hältst Du sie für Fakes?
PA-Meister
Stammgast
#13 erstellt: 29. Nov 2005, 16:50
Wegen der Schrift, original Motorola Transistoren haben die Schrift anders herum und sie ist fetter, hier sieht mans ganz gut:
http://sound.westhost.com/fake-mj.gif#
Dazu empfehle ich auch den dazugerhörigen Artikel von Rod Elliot.


[Beitrag von PA-Meister am 29. Nov 2005, 16:51 bearbeitet]
ukw
Inventar
#14 erstellt: 29. Nov 2005, 20:48
Wie Du sicher weißt, sind die Motorolas später von ON Semi in Lizenz hergestellt worden.
Ein 15003 ist kein 15023, denn der 15003 ist out of Stock
die 15023 sind damals wie heute lieferbar. (von ON Semi)
PA-Meister
Stammgast
#15 erstellt: 29. Nov 2005, 23:05
Das tut nichts zur Sache. Alle Motorola Transistoren sind/waren so gelabelt, egal obs die MJ Serie oder 2N2955/2N3055 oder sonstwas sind.
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#16 erstellt: 29. Nov 2005, 23:14
naja ich würde sagen das ist wirklich ein Fragwürdiger Transistor

ich kann auch nicht genau erkennen ob es ein Original ist oder eine Kopie

die Sicherheit bringt aber auch wirklich nur ein Messdiagramm im A-B Vergleich mit einem Original

trotzdem bin ich der Meinung dass man für 100Euro schlechteres kaufen kann

gut das Pult müsste man doch arg überarbeiten aber denke für ne Schule habe ich schon schlechteres gesehen

@ukw

nimmt das netzteil 600w auf oder ist die Ausgangsleistung vom Trafo 600w?

finde aber für nen 2x200w nen 600w Trafo doch nen bissel mau da is nix mit doppelter absicherung oder ist halt auf 150w ausgelegt

Miss mal die Ausgangsspannung der Netzteil Spule dann weiss man gewisseres


[Beitrag von SPL_dynamics_+_Oktavia am 29. Nov 2005, 23:18 bearbeitet]
ukw
Inventar
#17 erstellt: 30. Nov 2005, 05:17
OK, mach ich. Dazu brauche ich ein bißchen Zeit.
Die habe ich im Moment überhaupt nicht.
Wird aber nachgeholt. Ich sage Euch dann ev. per PM Bescheid
ukw
Inventar
#18 erstellt: 26. Dez 2005, 17:14
Voila!

Mikrofonverstärker unter Metallabschirmung
Effektverstärker
Alps Schieber


Doppelmono Aufbau / Pro Kanal besser dimensioniert als T- Omnni und der Rest der Kandidaten. Treibertransis auch MJ



und nicht zu vergessen die doppel 12" / 1"

Schöne Topps / Fullrange (für 100/m²)



Man kann sein Geld wahrlich schlechter ausgeben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
aa craaft nova x 2000 amp: Top oder Flop?
wudycool am 01.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.08.2010  –  9 Beiträge
Soundcraft LX7 oder Dynacord Powermixer 1600
Meedox am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  4 Beiträge
Suche PA Boxen und Endstufe/Powermixer
sound_of_peace am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  38 Beiträge
Powermixer Behringer PMP1000
zoukifan am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  6 Beiträge
Verbindung Mischpult-Powermixer(als Endstufe)
tom-der-bandit am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  4 Beiträge
3 Wege Doppel 12er Top
coolboarder am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.05.2010  –  33 Beiträge
PA Anlage 4x Zeck Top´s
Holzwurm2402 am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  10 Beiträge
Kennt wer den Q-Line Professional PMX 1252D Powermixer?
NidoFoto am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  4 Beiträge
passive oder aktive lautsprecher?
lifezero123 am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  5 Beiträge
Suche Passende bestückung für Nen Top mit zwei 12Zöller und nen 1-1,5Zoll horn!
QSC&RCF_Fan! am 16.07.2008  –  Letzte Antwort am 02.08.2008  –  34 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedfieberoptik
  • Gesamtzahl an Themen1.376.268
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.662