Frage zu Speakon kabel (vekablung von endstufe zum sub und zum top)

+A -A
Autor
Beitrag
rudolf91
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2011, 13:34
Moin, hab ne ld pa 1600 x endstufe und 2 ld 15 zoll Subwoofer und 2 Tops ld stinger 12 zoll.und jetzt hab ich mal ne frage zur kabellänge bzw durchmesser. so hatte bisher 4 spekaonkabel 2 meter (2x 1,5 mm) und jetzt will ich 2 5 oder 10 meter kabel besorgen welche stärke brauchen die 2x 1,5 mm oder 2 x 2,5 mm ? was ist da ratsam ? bzw macht das überhaupt n unterschied gibts da ne faustformel? reichen denn zumindest bei 2 meter die 1,5 mmm stärke der kabel ?


gruß
scauter2008
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2011, 13:40
zum sub würde ich gleich 2,5mm² nehmen
für die tops reichen 1,5mm²
rudolf91
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jan 2011, 13:42
ok alles klar, ja will mir 2 10 meter holen denn in 2,5 mm und vom sub zum top 2 meter in 1,5 mm macht das denn klang technisch unterschied zwischen 1,5 und 2,5 mm ? was ist denn wenn ich für die tops auch 2,5 mm hätte würde der klang denn noch besser werden ?
scauter2008
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2011, 14:01
klang glich macht es keine unterschied
ist es der sub ?
http://www.thomann.de/de/ld_systems_lde_sub15.htm
hat der überhaupt eine weiche

du solltest mal über eine aktiv weiche danken Machern
http://www.thomann.de/de/behringer_cx2310_super-x_pro.htm
cptnkuno
Inventar
#5 erstellt: 18. Jan 2011, 14:01

rudolf91 schrieb:
owas ist denn wenn ich für die tops auch 2,5 mm hätte würde der klang denn noch besser werden ?

Du wirst keinen Unterschied hören, schaden tut es auf keinen Fall.
Sqarky
Inventar
#6 erstellt: 18. Jan 2011, 14:04
Kabelquerschnitte haben gar nichts mit der Klangqualität zu tun. Ehr mit dem Widerstand und der Dämpfung.

Wenn Du später nochmal zwei Subs dazustellen willst, dann ehr 4mm². Für die Tops reichen 1,5mm² locker aus.

Bei Jobsti kannst Du nochmal ein wenig mehr darüber nachlesen. Klickst Du hier
scauter2008
Inventar
#7 erstellt: 18. Jan 2011, 14:05
rudolf91
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Jan 2011, 14:05
ok danke euch

Ja genau die subs hhab ich. doch die subs haben ne wiche eingebaut ne passive... die nehm sich automatisch die richtige frequenz und geben den rest an die tops weiter wurde mir erzählt... hab das set so gekauft und soll so zusamm gehören. ja mit aktiweiche wurde mir auch schion ehmfohlen aber e sol auch soi gehen.

Gruß
scauter2008
Inventar
#9 erstellt: 18. Jan 2011, 14:08
du hast halt keinen lowcut
und aktiv klingt es halt besser
da du nach den klang gefragt hast
rudolf91
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Jan 2011, 14:10
doch nen lowcut in der endstufe und ein einstellbaren hicut in der endstufe. das aber nur für bass systems also wie gesgat es wurde mir gesagt die weichen sind in den subs drinn und so solls funktionieren stimmt doch oder nich ?
scauter2008
Inventar
#11 erstellt: 18. Jan 2011, 14:12
auf was hast den den low cut ?
rudolf91
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Jan 2011, 14:13
ja hinten auf der endstufe ist ein schalter für einschaltbaren lowcut... entweder an oder aus. und denn n high cut aber denn laufen die tops auch nur tief genauso wie die subs
Sqarky
Inventar
#13 erstellt: 18. Jan 2011, 14:20
Der Hochpass der LD1600 liegt bei 30Hz. Das ist schon ok. Ich meine aber, leider nur mit einer 12dB/okt Flanke.
scauter2008
Inventar
#14 erstellt: 18. Jan 2011, 14:22
den Schalter LO-CUT an
dann hast schon mal einen lowcut von 30hz


leider nur mit einer 12dB/okt Flanke.

besser als nichts


[Beitrag von scauter2008 am 18. Jan 2011, 14:23 bearbeitet]
rudolf91
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Jan 2011, 14:22
das versteh ich grad nich nochmal bitte für amateure

also mir wurd gesagt ich kann das so alles nutzen mit der ld pa 1600 x den beiden subs und 2 12 zoll stinger tops, es wurd gesagt lowcut soll ich anmachen, hi cut is uninteressant joa und ne passive weiche ist im sub drine das ist da so ohne weiche nutzen kann stimmt doch oder nich ?
scauter2008
Inventar
#16 erstellt: 18. Jan 2011, 14:25

hi cut is uninteressant joa und ne passive weiche ist im sub drine das ist da so ohne weiche nutzen kann stimmt doch oder nich ?

ja das geht schon
du schriebst aber

macht das denn klang technisch unterschied

und eine aktive Trennung bringt mehr klang
Sqarky
Inventar
#17 erstellt: 18. Jan 2011, 14:25
Du mußt doch hören, ob aus dem Sub nur tiefe Töne rauskommen oder mehr. Aber ich meine der Sub hat ne passive Trennung von 120 Hz drin. Das ist nicht optimal, aber total ok.
rudolf91
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Jan 2011, 14:31
jo ist bei mir genauso.. hab eben nochmal mit ld telefoniert die haben ne passive weiche drinne.. die subs das heisst die einstellungen der endstufe sind egal.
cptnkuno
Inventar
#19 erstellt: 18. Jan 2011, 14:45

rudolf91 schrieb:
das heisst die einstellungen der endstufe sind egal.

Nur um Mißverständnissen vorzubeugen: Wenn du den Hicut einschaltest, liefert die Stufe nichts mehr über 1200 Hz. Ist also nicht egal ob der drinnen ist oder nicht. Solltest du aber eigentlich hören.
rudolf91
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Jan 2011, 14:48
ja sry falsch geschrieben, natürlich nich egal aber ich mein das einzige was an kann aber nich muss ist low cut high cut bleibt natürlich aus. und die endstufe steht logischerweise auf stereo und den rest machen die weichen in den subs
scauter2008
Inventar
#21 erstellt: 18. Jan 2011, 15:07
der LOW-CUT muss an
sonst hattest mal subs
http://de.wikipedia.org/wiki/Low_cut_filter

um so tiefer die Frequenz um so mehr zeit hat die Membran nach vorne zu schwingen
heißt bei 20hz reichen schon 40w um die Membran weit genug nach hinten zu verschieben da die spule ja nicht ewig nach hinten schwingen kann da ja der Magnet im weg ist
sie stößt also an spule verbogen sub hin
bei 40hz kann man dan schon 300w drauf lasen ohne das was anstößt

in fast jeder Musik sind Frequenzen unter 30hz drinnen auch wen ganz leise
rudolf91
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Jan 2011, 15:15
ok, nja der mann bei adam hall meinte low cut muss nich an kann aber ist einfach ne schutzeinrichtung naja also meinste ich soll den aufjedenfall an haben ? naja und der hicut der spielt ja keine rolle...
cptnkuno
Inventar
#23 erstellt: 18. Jan 2011, 15:25
Wenn du ihn hast, würde ich ihn auf jeden Fall verwenden. Wirkliches Nutzsignal kommt in dem Frequenzbereich sowieso keines mehr, und belastet nur unnötig die Speaker.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Speakon Kabel
Johnny_Linz am 25.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.02.2011  –  5 Beiträge
Split Speakon!
Bountyskipper am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  36 Beiträge
4 pol Speakon
waterdrinkingman am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  13 Beiträge
Speakon-Kabel Selbstbau - Frage oder Geheimtipp?
SeppSeppinger am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  57 Beiträge
Hilfe beim Amprack verkabeln ? (Speakon)
Onkyo92 am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  13 Beiträge
T.Amp 1050 Speakon und Klemme gleichzeitig?
derbasti1896 am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  9 Beiträge
frage zum anschließen vom aktiv subwoofer
goerschi14 am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 04.07.2010  –  7 Beiträge
PA Anlage ! Welche Endstufe für 2 Sub + 2 Top ???
steevenb am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  15 Beiträge
speakon 4 polig splitten
flo42 am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  6 Beiträge
Sub im MONO-Brückenbetrieb, wie SPEAKON Anschlüsse ?
Nuclear84 am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedronisch15
  • Gesamtzahl an Themen1.376.305
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.213.752