außergewöhnlich design-de Anlagen

+A -A
Autor
Beitrag
mi-schi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jan 2011, 21:09
Hallo,

ich suche besonders "hübsche" PA Systeme. Bis jetzt bin ich auf:

Function-One und
Void Acoustics gestoßen.

Function-One ist ja hier im Forum recht präsent, über Void Acoustic konnte ich im deutschsprachigen Raum fast gar nix lesen.

Werft doch mal bitte ein paar Namen/Firmen in den Raum, die nicht nur die "langweiligen", kleinen (großen), trapezförmigen, schwarzen Kisten bauen.
Fenderbender
Inventar
#2 erstellt: 26. Jan 2011, 23:03
Turbosound
Realhorns Klick
Föön Klick

Big_Määääc
Inventar
#3 erstellt: 27. Jan 2011, 09:55
die Achenbach Tricolore ist auch nen schöner LS
wenns mehr ins Wohnzimmer passen soll
nicht ganz PA aber trotzdem nicht grad leise


nur bauen mußte die selber und damit hab ich glaub das Thema verfehlt

sonst gibts noch schönes und lautes von Klipsch, die la Scala II zum Beispiel

oder von Alium Audio die Consonace M12 , MK2

oder der Visaton Monitor 890 MK

oder halt die neuzeitlichen Plastik-Dosen ala Art 422

richtig schön zB was von Acapella


[Beitrag von Big_Määääc am 27. Jan 2011, 10:00 bearbeitet]
mi-schi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Jan 2011, 12:13
Ok, Realhorns sicher gut für Open Air, hab die glaube auch bei kazantip gesehen

föön sieht mir mehr nach so einer Bestelbude aus, verkaufen die auch an Handelspartner?

Und bei Turbosound ist nicht die Sensationen dabei oder? oder zumindest finde ich nix auf der HP, außer schwarzen Kästen.

Mich interessieren nur PA Systeme, HiFi kenn ich mich aus
Big_Määääc
Inventar
#5 erstellt: 27. Jan 2011, 13:35
naja so wirklich hippe Sachen wirst du im Bereicht Pa vll nur in der Instalations-Abteilung finden (oder bei MC Crypt )

weil wer möcht schon filigranes und hübsches beim VA-Aufbauen mal eben am LKW an die Kante kloppen (außer vll MC Crypt;) )

und außerdem geht es bei PA ja auch nicht darum die Technik sichtbar zur Schau zu stellen
sondern diese Sachen sollen im Hintergrund ihre Arbeit verrichten,
deswegen meist auch dunkle Kisten,
obwohl man bei vielen Herstellern die Farbe auch wählen kann.

aber eig. heißt es hier: "form follows function"
außer vll bei MC Crypt

ach ja und wo wir grad bei MC Crypt und Co sind,
die meisten Hifi-Hörner sind doch lauter als diese
nullzwo
Stammgast
#6 erstellt: 27. Jan 2011, 15:14
Bau dir was selbst oder lass dir was bauen naja, vielleicht doofer Vorschlag...

Ich find die HK Elements recht schick... alles schön schmal und dezent... aber da hat ja auch jeder nen anderen Geschmack...

wahrscheinlich suchst du eher nach extravaganten LS, oder?
DB
Inventar
#7 erstellt: 27. Jan 2011, 15:47

mi-schi schrieb:

Werft doch mal bitte ein paar Namen/Firmen in den Raum, die nicht nur die "langweiligen", kleinen (großen), trapezförmigen, schwarzen Kisten bauen.

ALTEC (zumeist auch dunkel, aber nicht langweilig)
PGH Funktechnik Meißen (hellgrau mit Alukanten ringsum)

MfG
DB
Elevat0r
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jan 2011, 18:12

mi-schi schrieb:

föön sieht mir mehr nach so einer Bestelbude aus, verkaufen die auch an Handelspartner?

Und bei Turbosound ist nicht die Sensationen dabei oder? oder zumindest finde ich nix auf der HP, außer schwarzen Kästen.


Zu Föön: Bei dieser Marke handelt es sich durchaus um ernst zu nehmendes Zeug. Der Markenname klingt zwar wie ein Abklatsch von Fohhn, aber die Firma ist völlig eigenständig und baut teilweise sehr feines Zeug, und das auch nicht eben seit gestern.

Mit Turbosound meinte Fenderbender wahrscheinlich die "alten" Systeme à la Flashlight / Floodlight, die optisch weitestgehend mit dem identisch sind was Funktion One so baut. Die neueren Systeme wie das Aspect sind "ganz normal" aussehende Kisten, das hast du ja schon richtig so auf der Herstellerseite gesehen.
mi-schi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Jan 2011, 18:25
Ja genau PA Installationen (obwohl Voids und Function-One ja auch beim Verleih zu bekommen sind) und wichtig ist eben "anders".

So richtig kamen allerdings noch nicht die "Alternativen" Systeme raus. Anscheinend gibt es nicht mehr, die extravagant sind und auch im Clubaltag, für nicht nur 5 Mann, beständig ihre Dienste leisten. Es ist den Herstellern ja auch nicht zu verdenken, zu 100% praktikabel an die Sache ran zu gehen.

Ist den Selbstbau überhaupt ein erwähnenswertes Thema in kommerziellen Diskoteken? Welcher Besitzer will sich schon die Mühe machen, jemanden zu finden, der was ordentliches auf die Beine stellt. Außerdem spielt der Name der Firma doch immer eine Rolle...


Zu Föön: Bei dieser Marke handelt es sich durchaus um ernst zu nehmendes Zeug. Der Markenname klingt zwar wie ein Abklatsch von Fohhn, aber die Firma ist völlig eigenständig und baut teilweise sehr feines Zeug, und das auch nicht eben seit gestern.


Ok, da schaue ich mir die Homepage gleich nochmal genau an. Es ist eben immer wieder schade zu sehen, dass scheinbar gute Firmen nix aus Ihren Namen/Produkten machen und mit einer "Baukasten" Internetseite vermeintliche Kunden abschrecken.


[Beitrag von mi-schi am 27. Jan 2011, 18:35 bearbeitet]
flo42
Inventar
#10 erstellt: 27. Jan 2011, 18:58
rcf bringt auch, wie ich finde schicke, böxlein raus.

die tt22a schaut noch recht normal aus, aber immerhin etwas fein.

Link

die art 722a sieht dann schon aus wie vom anderen mond

LinK
light-Green_Apple
Inventar
#11 erstellt: 27. Jan 2011, 19:06
Also ich finde RCF sieht gut aus...hm

Zu Föön:
Aaaaaalso, der gute Herr Kuntze kommt ja aus meiner Heimatstadt, und ich durfte letztens auch ein LA (oder zumindest die Module davon) anhören.
Erstklassiger Sound!

Und das ist eigentlich keine Firma, sonder ER.
Er entwickelt alles selber, von Mitarbeitern hält er glaube ich nicht viel
Und ich glaube über die Inetseite vertreibt er eh nicht viel.

Genaueres erzähl ich gern per PM.
Elevat0r
Stammgast
#12 erstellt: 27. Jan 2011, 19:19

light-Green_Apple schrieb:

Und das ist eigentlich keine Firma, sonder ER.



Eine Firma ist schon mit einer Person eine Firma, die Firma ist ja der angemeldete Name. Ein-Mann-Betriebe gibt es auch, es muss eben der Zweck zur Erwirtschaftung von Kapital bestehen, und der besteht ja auch bei Föön.

Und ja, der Herr Kuntze baut wirklich schon nette Sachen, auch das kleine Clia von Föön finde ich wirklich sehr schön, gerade für Sprache oder auch "leisere" Konzerte in Richtung Jazz und co., ich hatte auch schon eine Funk-Band über eine Clia gemischt, geht auch.
Wenn mir da aber auch schon wieder die Tiefmitten fehlen, aber das wäre eine physikalische Unmöglichkeit für die Kisten, dafür sind sie ja auch nicht gebaut worden.
chiksterminator
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Jan 2011, 19:29
Also die RCFs sehen in echt nicht ganz so "spacig" aus wie auf den Bildern, finde ich


Aber wenn wir grade mal dabei sind, wo kann man sich solche Stilvollen Hornsystem eigentlich mal anhören? Zb die von Realhorns oder Void Acoustics?
mi-schi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Jan 2011, 19:43

Also ich finde RCF sieht gut aus...hm


RCF ist für mich eigentlich auch ein Kandidat der nicht so ganz hübschen Sorte. Wird ja hier im Forum auch sehr oft empfohlen, hat mich allerdings immer abgeschreckt, wegen ... Plastik.

Habe auch zwei Plastik Monster hinter mir stehen. Für Monitoring sicher gut, optisch (praktisch) auch ok, da die meist eh unten in der dunklen Dreckecke liegen

PN - schön und gut, aber vielleicht können wir dem guten Mann ja helfen, bekannter zu werden, indem wir (du) hier mal ein bisschen was darüber schreibst

Mich würden "hochauflösende" Bilder interessieren.
Preise?
Gibt es auch eine ander Hauptfarbe (Bezug), als das blau?
Festinstallationen? (Ostdeutschen Raum?)


Eine Firma ist schon mit einer Person eine Firma, die Firma ist ja der angemeldete Name. Ein-Mann-Betriebe gibt es auch, es muss eben der Zweck zur Erwirtschaftung von Kapital bestehen, und der besteht ja auch bei Föön.


Nennt man dann Einzelunternehmen Aber das nur nebenbei...


[Beitrag von mi-schi am 27. Jan 2011, 19:57 bearbeitet]
Fenderbender
Inventar
#15 erstellt: 27. Jan 2011, 19:48
Wow, ist ja richtig was los in dem Thread hier

Bei Turbosound meinte ich die älteren Serien die optisch Funktion One ähnlich sehen (nur gefällt mir das blau etwas besser als das lila von F1 (hoffentlich liest der hippeli das nicht )

Weil weiter oben noch Altec genannt wurde: Die Voice of the Theatre sehen doch auch schick aus klick mich
flo42
Inventar
#16 erstellt: 27. Jan 2011, 19:56
das bringt mich auf ne idee.
gibt es multizellhörner im pa-bereich?
extravaganter geht es nicht.
light-Green_Apple
Inventar
#17 erstellt: 27. Jan 2011, 20:01


RCF ist für mich eigentlich auch ein Kandidat der nicht so ganz hübschen Sorte.


Also von mir war das
Also ich finde RCF sieht gut aus...hm

ernst gemeint



PN - schön und gut, aber vielleicht können wir dem guten Mann ja helfen, bekannter zu werden, indem wir (du) hier mal ein bisschen was darüber schreibst






Preise?

Ich meine die vier Module vom LA (also CLIA) kosten rund 3500 Euro. Weiß aber nciht ob das mit Amping war oder ohne.



Mich würden "hochauflösende" Bilder interessieren.

Hab nur welche wo ich die in der Kirche getestet hab. (CLIA :P)
Link kommt als edit gleich dazu.



Gibt es auch eine ander Hauptfarbe (Bezug), als das blau?


Der lakiert auch nach Wunsch, steht glaube ich auch bei manchen Produkten drunter.
Schön finde ich die Dinger aber nciht, vorallem die Basshörner nciht. Sehen aus wie Mülltonnen
mi-schi
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Jan 2011, 20:07

Aber wenn wir grade mal dabei sind, wo kann man sich solche Stilvollen Hornsystem eigentlich mal anhören? Zb die von Realhorns oder Void Acoustics?


Wie geschrieben bei kazantip 2010 hab ich sowas gesehen:
http://vimeo.com/14341377

Ob das wirklich akustische Hörner sind, ist die Frage... Vielleicht nur ein "Papphorn" vor den eigentlichen Lautsprechern.

Void Acoustics ist in Amsterdam präsent:
http://www.youtube.com/watch?v=sES4Atxgwp0

Über Pfingsten habe ich die Möglichkeit, das mal genau zu betrachten




Ok, genehmigt


[Beitrag von mi-schi am 27. Jan 2011, 20:17 bearbeitet]
hippelipa
Inventar
#19 erstellt: 27. Jan 2011, 20:52

Fenderbender schrieb:

Bei Turbosound meinte ich die älteren Serien die optisch Funktion One ähnlich sehen (nur gefällt mir das blau etwas besser als das lila von F1 (hoffentlich liest der hippeli das nicht )


Und wie der das liest.
Hintergrund.
Die alten, blauen Systeme sind von den gleichen Leuten entwickelt. Wenn du bei einer Turbosound Flashlight aufs Typenschild schaust, steht da auch schon fett "by Funktion-One" drauf. Da waren die ehemaligen Turbosoundgründer bereits ausgestiegen und haben unter dem Namen Funktion-One entwickelt. Die Resolution-Serie ist übrigens nichts als die nächste Generation vom Flash/Floodlight.

Achja.. über die Farbe kann man sich streiten.. ABER das heisst FUNKTION-ONE nicht Function... das kommt von Funk-Musik mit Kaaahh nicht Ceeehhh.
schubidubap
Inventar
#20 erstellt: 27. Jan 2011, 20:56

das kommt von Funk-Musik mit Kaaahh nicht Ceeehhh.


Bin mal gespannt wann das alle mitgekriegt haben Oft genug hastes schon erzählt.


Das mit dem Lila ist aber ganz einfach ein markenzeichen.

Ganz im ernst: Wer von euch würde die Kisten nicht gerne haben obwohl die Lila sind?

Wiedererkennung ist das stichwort.


Wenn irgend ein Veranstalter von Star XYZ sagt "letztes mal hatten wir so lila kisten" weiß jeder VA techniker bescheid.

Wenn er sagt "wir hatten da so ein halb rundes ding hängen"

joa wieviele LAs gibts nochmal?
hippelipa
Inventar
#21 erstellt: 27. Jan 2011, 21:01

flo42 schrieb:
das bringt mich auf ne idee.
gibt es multizellhörner im pa-bereich?
extravaganter geht es nicht.


Multizell kommt aus dem PA-Bereich.
Schau dir mal "Pink Flyod live in Pompeii an"
Da haben die etliche von diesen komischen Dingern.

Aber mittlerweile gibt es sowas nur noch sehr selten. Aktuellster Vertretter ist der Hochtöner in der Turbosound-Aspect. Allerdings geht es da um Laufzeitkorrektur. Bei den Ursprünglichen Multicells ging es ja darum ein gleichmässiges Abstrahlverhalten zu erziehlen, das bekommt man heutzutage ohne so Quatsch besser hin. Sieht man eigentlich nur noch bei Heimanlagen aus Oldschoolkomponenten.
mi-schi
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Jan 2011, 21:14

ABER das heisst FUNKTION-ONE nicht Function


Wird es denn dann auch deutsch ausgesprochen?

...wir driften ab, back on topic, please
hippelipa
Inventar
#23 erstellt: 27. Jan 2011, 21:20

mi-schi schrieb:

ABER das heisst FUNKTION-ONE nicht Function


Wird es denn dann auch deutsch ausgesprochen?

...wir driften ab, back on topic, please


NEIN.. weil es von FUNK kommt.
Wird wie Function ausgesprochen hat aber ein Kaaaahh.. weil...
es von Funk kommt. Ist ein Wortspiel.. verstehe..
Hier nochmal zur Musik. (Mit K) Könnte ja sein, das jemand nicht weis was Funk ist.
http://de.wikipedia.org/wiki/Funk
Fenderbender
Inventar
#24 erstellt: 28. Jan 2011, 00:16
Naja, das blau gefällt mir zwar besser, aber alleine das spacige Design gefällt mir so gut das mir die Farbe egal wäre
Und letzten Endes sollen die Kisten doch gut klingen und nicht nur hübsch aussehen (was Hersteller wie McCrypt & Co noch nicht begriffen haben :D)
Elevat0r
Stammgast
#25 erstellt: 28. Jan 2011, 06:25

Fenderbender schrieb:

Und letzten Endes sollen die Kisten doch gut klingen und nicht nur hübsch aussehen (was Hersteller wie McCrypt & Co noch nicht begriffen haben :D)


Na dann wäre das doch der typische Anwendungsbereich für Funktion One. Dass die Kisten gut klingen können der Herr Hippeli, meine Wenigkeit und ein paar andere die schon das Vergnügen hatten, bezeugen.
Big_Määääc
Inventar
#26 erstellt: 28. Jan 2011, 07:24
wenn man wirklich Individuelles haben möchte ( in Sachen Optik und so), muß man sich das wohl speziell zusammen-klöppeln lassen.

hab grad was von der EGGO 1 (One) gesehen
ne wirklich schöne 2 Wege Fullrange Box 18/2 mit Faital Chassis

und vom Wirkungsgrad kann man wirklich von PA sprechen

es wird bestimmt ne Firma geben die einem das Teil dann komplett baut

ich denk mal für nen Musik-Kneipe oder sehr kleinem Club ne interessante Alternative
mit sowas "anderem" kann man bestimmt Kunden anlocken
mi-schi
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 28. Jan 2011, 07:52


Na dann wäre das doch der typische Anwendungsbereich für Funktion One. Dass die Kisten gut klingen können der Herr Hippeli, meine Wenigkeit und ein paar andere die schon das Vergnügen hatten, bezeugen.


Und andere qualitativ hochwertige Hersteller sind nicht bekannt?


ich denk mal für nen Musik-Kneipe oder sehr kleinem Club ne interessante Alternative
mit sowas "anderem" kann man bestimmt Kunden anlocken


Genau, denn dann kommen nicht nur Kunden, denen die PA egal ist, sondern zusätzlich auch die, die technikbegeistert sind.

Weiterhin sind auch DJs mehr daran interessiert, auf einer guten, einzigartigen Anlage zu spielen, als auf Standard-Ware.

Aber ob man diesen Hype auch mit einem Selbstbau erzeugen kann? Ich überlege mir gerade, doch könnte was werden. Weil dann die Gäste nur zu einem kommen, da man die einzige Anlage besitzt...

Also die neue Frage, wer kann gute, einzigartige PA Systeme in seiner Garage bauen?
Big_Määääc
Inventar
#28 erstellt: 28. Jan 2011, 08:02

mi-schi schrieb:

Also die neue Frage, wer kann gute, einzigartige PA Systeme in seiner Garage bauen? ;)


im Fall der EGGO 1 ist es sogar so einfach, Gehäuse vll etwas abgewandelt,
die könnte man sogar locker zuhause mit im Holzhandel zugeschnittenen Platten zusammen bauen

*schitte das reizt schon wieder selbst Hand anzulegen*
flo42
Inventar
#29 erstellt: 28. Jan 2011, 13:36

Sieht man eigentlich nur noch bei Heimanlagen aus Oldschoolkomponenten.


jo genau daher kenn ich sie, auch wegen den laufzeitunterschiede.

sieht auf jeden fall interessant aus und man fragt sich: was ist das ?

kugelwellenhörner im club. oh ja das wäre was schickes.

ich würde sagen es geht nicht am selbstbau (oder fremden selbstbau vorbei) ,,standartmist´´ ist nunmal standart und nicht extravagant.


Also die neue Frage, wer kann gute, einzigartige PA Systeme in seiner Garage bauen?


grundsätzlich jeder, der eine natürlich etwas besser als der andere.
vllt solltest du einen thread aufmachen wo sich leute ausm forum bewerben können. die mit der meisten erfahrung im bauen besonderer boxen angagierst du dann

kostenmäßig kommst du dabei sogar sehr günstig weg.
hippelipa
Inventar
#30 erstellt: 28. Jan 2011, 15:30
Wenn du mal ein Funktion-One Resolution zerlegt hast, lässt du das lieber mit Selbstbau. Sowas nachzubauen kann man total vergessen. Da sind so viele Sonderteile dabei das man einen riesigen Werkzeugpark mit Chassieherstellung benötigt. Speziell die Mitteltöner mit Horn und Phaseplug sind echt exotisch. Kaufen ist da trotz der hohen Preise billiger.

Allerdings gebe ich Recht das es idr. keine große Kunst ist einfach eine Holzkiste zu bauen und ein Chassie reinzuschrauben.
Big_Määääc
Inventar
#31 erstellt: 28. Jan 2011, 16:11
naja man muß ja nicht gleich soweit in die Grundstruktur gehen, mit dem individuell, das man auch noch exotische Treiber braucht.

aber das drumherum sollte man schon von weitem als LAUTE Schallquelle erkennen können,
wenn es schon um Musik geht in dem Schuppen.

man könnte auch zB mit den Bausätzen von Jobst was exotisches bauen
man muß ja nicht die komplette Form detailgeträu nachbauen

wenn man sich an ein paar akustische Regeln hält,
kann man bei jeden Top die form recht freizügig ändern

und wenn nur schon allein das HochtonHorn nicht direkt mit in die Kiste geschraubt wird, sondern frei steht,als Beispiel

es gibt so viele Gaststätten die sich nen Inneneinrichter oder Architekten geleistet haben
und dann hängt sie da mitten ander Wand die "schwarze Kiste"
flo42
Inventar
#32 erstellt: 28. Jan 2011, 16:53

Wenn du mal ein Funktion-One Resolution zerlegt hast, lässt du das lieber mit Selbstbau. Sowas nachzubauen kann man total vergessen. Da sind so viele Sonderteile dabei das man einen riesigen Werkzeugpark mit Chassieherstellung benötigt. Speziell die Mitteltöner mit Horn und Phaseplug sind echt exotisch. Kaufen ist da trotz der hohen Preise billiger.

Allerdings gebe ich Recht das es idr. keine große Kunst ist einfach eine Holzkiste zu bauen und ein Chassie reinzuschrauben.


muss es für den te denn ein perfekter lautsprecher sein(lautstärke/klang-verhältnis)?
funktion one holt mit solchen aufwendigen konstrunktionen bestimmt das letzte bisschen raus, aber auch mit einfachen kisten kriegt man ordentliches hin.

muss ja nicht was von jobsti sein, ist aberschon mal ne adresse.

eigenentwicklungen wären für die subs nötig, wenn es was ganz kurioses sein soll.
aber die meisten subhörner sehen ja bereits krass aus.
coolboarder
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 03. Feb 2011, 16:41
Ich hab den ganzen Verlauf nicht verfolgt

Aber EM Acoustics - die neue X3
http://www.emacousti..._frontpage/Itemid,1/
hippelipa
Inventar
#34 erstellt: 04. Feb 2011, 13:11

coolboarder schrieb:
Ich hab den ganzen Verlauf nicht verfolgt

Aber EM Acoustics - die neue X3
http://www.emacousti..._frontpage/Itemid,1/


Schaut irgendwie auch wie TurboSound/Funktion-One aus.
coolboarder
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 04. Feb 2011, 22:58
Ja, schon ähnlich, aber in Verbindung mit dem Quake Sub wahrscheinlich keine schlechte Wahl.

http://forum.speaker...pic38351_page94.html
Big_Määääc
Inventar
#36 erstellt: 05. Feb 2011, 15:46
oder wer es laut und rot mag

Audio-Center V-HLA Series >> hier

hab ich noch niiiiiiiie was von gehört ??!


[Beitrag von Big_Määääc am 05. Feb 2011, 15:46 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#37 erstellt: 29. Sep 2011, 11:03
hab noch was gefunden und mich an diesen alten Fred erinnert

Fidelity Horns

Fidelity Horns
DaRuLe2
Inventar
#38 erstellt: 29. Sep 2011, 17:23
Dann werf ich mal die ML Audio Musica Nova ins Spiel...
Big_Määääc
Inventar
#39 erstellt: 30. Sep 2011, 04:33
oh ja die ML mit ihren Carbon-Gehäuse
hat was von Formel-1
wird der Boxer-Sub eig noch gebaut !!??
DaRuLe2
Inventar
#40 erstellt: 04. Okt 2011, 11:43
ja, wird noch gebaut.
SRAM
Inventar
#41 erstellt: 07. Okt 2011, 11:42

Ursprünglichen Multicells ging es ja darum ein gleichmässiges Abstrahlverhalten zu erziehlen, das bekommt man heutzutage ohne so Quatsch besser hin.


Weit gefehlt.......

.....aber halt teuer.


Gruß SRAM
Eventmaster
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 09. Okt 2011, 18:42
Aufm Coke Sound Up in Berlin, hing weitestgehend Nexo...wurde praktisch von Delay zu Delay kleiner bis an diesem Happiness Monument ein sehr schmales LA hing. (von Nexo as well, denke ich). Hab aber nicht sehen können welches System es war, Geo T schließe ich jetzt aber mal aus )
War nix extravagantes, war aber dennoch irgendwie n Eye-Catcher.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Function One Verleiher im Raum Hessen
naughty187 am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  17 Beiträge
FUNKTION ONE PA im Raum Baden - Württemberg
selectedtodance am 26.03.2014  –  Letzte Antwort am 27.03.2014  –  2 Beiträge
PA Anlage für den kleinen Mann!
iL.ger am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  7 Beiträge
Funktion One Res2 und F218
jojora am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 30.10.2014  –  8 Beiträge
PA Abstimmung bitte um Hilfe
kurvenjaeger am 03.10.2015  –  Letzte Antwort am 04.10.2015  –  4 Beiträge
Apart Champ One Endstufe ev. schonmal überlastet?
Audio-Pro am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  4 Beiträge
Anfrage: euer Holz, Raum Düsseldorf
oollii am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  9 Beiträge
wie funktionieren grosse pa anlagen?
Back-Ground am 23.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.07.2009  –  36 Beiträge
Funktion One und dann . ?
Phantast1985 am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 13.09.2013  –  10 Beiträge
Kennt ihr Cadenbach Acoustics?
rossparr am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  9 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitglied-laberhannes-
  • Gesamtzahl an Themen1.386.158
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.989

Hersteller in diesem Thread Widget schließen