GAE 212T oder VRX932?

+A -A
Autor
Beitrag
TerminX
Stammgast
#1 erstellt: 07. Mai 2011, 15:28
Guten Tag,
in einem Monat steht ein Electro-Outdoor Event an mit 300-400pax.
Es soll also schon gut Pegel dabei sein und auch etwas Reichweite. Tanzen werden ca. denke ich 200 zur gleichen Zeit.

Da ich mit meiner eigenen Anlage sowas nicht beschallen kann/möchte, muss ich wohl leihen.

Als Subs werdens wohl 4 JBl SRX 728S werden.
Nur bei den Tops gibts noch Probleme, da das Budget begrentzt ist; ich hab folgende Möglichkeiten:

1) 1 VRX932 pro Seite (zu geringer Abstrahlwinkel, dafür leicht und Modern und passend zu den Subs); Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob ein VRX pro Seite reichen wird (2 passen finanziell nicht). Kosten 40 Euro pro Stück

2) Der Verleiher (GrandPA in Rendsburg; macht auch Technik bei Wacken) hat noch GAE 212T im Angebot für 35 Euro pro Stück. Hätte dank 2x12" genug Power? Ich kenn die Teile leider nicht so genau. Haben die Nichthorngeladenen HT genug Reichweite? Außerdem ist das Teil sauschwer und alt(65 kg; eventuell nicht perfekt auf Subs abgestimmt und nicht so moderner Sound?)

Hier der Link zu den GAEs:
http://www.gae.de/pdf/History/Sys212T.PDF

Geampt wird komplett an Crown 5000 HDs. Controller DCX.

Zusätzlich hat der Verleiher noch SRX712 (722 leider nicht ) im Angebot. Die Sind aber vermutlich zu klein, um Outdoor gegen 200-300 Leute ankommen zu können, oder?

Wäre super, wenn ihr eure Meinungen kundtun könntet, damit ich mich entscheiden kann

edit.: Infills kommen noch hinzu... sind aber schon vorhanden.


[Beitrag von TerminX am 07. Mai 2011, 15:30 bearbeitet]
jogi59
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2011, 15:36
Eindeutig die GAE
Die geht über doppelt so laut wie das VRX und klingt nicht schlechter.

Übrigens sind alle Hochtöner beim 212T Hörner.
Ralle14
Inventar
#3 erstellt: 07. Mai 2011, 15:53
Was verstehst du denn unter modernem Sound? Etwa 40-60Hz Resonatorbumm, bis 300Hz garnix und dann zerklirrte Mitten und Höhen? Wenn du das willst, nimm die JBL, wenn du unter 300Hz auch noch Pegel willst, nimm die GAE.
TerminX
Stammgast
#4 erstellt: 07. Mai 2011, 16:07

Was verstehst du denn unter modernem Sound?


Ich weiss jetzt nicht, WIE alt die GAE ist. Aber wenn sie zB 75 gebaut ist. Da hatte man einfach noch andere Vorstellungen bzw die Musik wurde auch noch anders gemischt.

Heutzutage wird ja mit maximizern nur Druck ohne Ende gemischt. Auch die Vocals werden mit ähnlichen Verfahren bearbeitet, sodass der Höhenanteil doch höher ist als früher, wo noch richtig Dynamik vorhanden war.
Und im Bassbereich ja sowieso, wobei das für die GAE 212 irrelevant ist.

Natürlich will ich unter 300hz noch Pegel, auch wenns bei dem Event nicht um Rockmusik mit E-Gitarren, sondern um Electro geht. Aber auch hier kommt dieser Bereich sicher vor.

Okay. Dass alle HTs bei der GAE Hörner sind, wusst ich nicht. Aber würde natürlich für die GAE sprechen.


[Beitrag von TerminX am 07. Mai 2011, 16:15 bearbeitet]
Sqarky
Inventar
#5 erstellt: 07. Mai 2011, 16:30
Wie 75 gebaut? Meinst Du 1975? Da kann ich dich glaub ich beruhigen. Die Firmnamen GAE gibt es erst seit 1990 =)

Würde auch zu den GAE tendieren. Zwei gute 12er mit Horn und zwei Radiatoren machen richtig guten Sound und das über den gesammten Frequenzgang. Gute Lautsprecher gab es damals auch schon. Der Kappa 12 zB gab es auch schon in den 90ern und da war der auch fast gleich wie heute. Nicht ganz so belastbar, aber die paar Watt machen den Bock dann auch nicht fett =)
TerminX
Stammgast
#6 erstellt: 07. Mai 2011, 16:39
okay also bisher scheints wohl auf die GAE hinauszulaufen. Hab die VRX mal gehört und fand sie ganz gut. Halt modern meiner Meinung nach.

Aber die GAE ist ja schon ganz gut bestückt.
2 x 12" (RCF L110PK), 2" JBL (2450J), 2x 1" Beyma CP22
chrime
Inventar
#7 erstellt: 08. Mai 2011, 23:31
Die VRX sind auch als "Kreissägen" bekannt. Je nach Controlling kann man damit schon was machen, aber mit einem Modul pro Seite ist das echt zu dünn.

Da lieber direkt die GAE Tops.
Elevat0r
Stammgast
#8 erstellt: 10. Mai 2011, 10:54
...mal so ganz nebenbei.

Eine Scheibe VRX hat auch nur 15 Grad Abstahlwinkel in der Vertikalen, und das ist für die meisten Sachen einfach Mist. Wenn, dann mindestens 2 pro Seite.

Wenn ich aber GAE als Alternative hätte würde ich auch dazu tendieren.
TerminX
Stammgast
#9 erstellt: 10. Mai 2011, 16:34
Okay also spricht schonmal alles für die GAE.

Jetzt hab ich noch ne Frage:

Der Verleiher fragte mich, ob ich ne Rechnung dazuhaben wollte.

Vorteil:
-Ich hab ne Rechnung
Nachteil:
-Kostet 19% mehr

Kann ich die einfach weglassen und 19% sparen? Oder was bringt die mir?

Wäre nett, wenn ihr das beantworten könntet.
Big_Määääc
Inventar
#10 erstellt: 10. Mai 2011, 18:41
pssssst !! das Finanzamt hört womöglich mit

wer brauch schon 19 Prozent !!?

die Griechen haben sogar noch mehr,
und was davon wird, sehen wir ja grad !!!!


[Beitrag von Big_Määääc am 10. Mai 2011, 18:43 bearbeitet]
Sqarky
Inventar
#11 erstellt: 10. Mai 2011, 20:32
Manche Firmen machen das auch mal untenrum. DJs machen das ja auch.
Scholl3ss
Stammgast
#12 erstellt: 13. Mai 2011, 22:58

Big_Määääc schrieb:
pssssst !! das Finanzamt hört womöglich mit

wer brauch schon 19 Prozent !!?

die Griechen haben sogar noch mehr,
und was davon wird, sehen wir ja grad !!!! :.


und alk hat bis zu 92!
Big_Määääc
Inventar
#13 erstellt: 14. Mai 2011, 08:36

Scholl3ss schrieb:


und alk hat bis zu 92!

ja, und sogar noch höherer steuerliche Abgaben drauf, als nur die Märchensteuer !!
flo42
Inventar
#14 erstellt: 16. Mai 2011, 17:03
lass mal raten: viberation outdoor?
slaytalix
Stammgast
#15 erstellt: 10. Jul 2011, 15:14
Hmm, klingt nicht gut oder etwas falsch verstanden ?.

Entweder man kann die Steuer ausweisen & kann sich als Entleiher auch die Vorsteuer wieder erstatten lassen oder man ist dann eben nach § 19 USTG nicht berechtigt oder Endverbraucher & zahlt dann die MWST. Vielleicht meint er das ?

VRX 932 LA ist als LA auf der Distanzstange selbst im 3er Pack nicht so toll. Neue Variante mit Crown Amp aktiv ist da etwas besser.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sub für 400 PAX - 2 x GAE BR118 ausreichend?
niggo04 am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  13 Beiträge
GAE Director Leergehäuse
Mario_D am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  2 Beiträge
Jemand schon erfahrung mit Speakern der Firma GAE gemacht?
MatzeB am 30.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  7 Beiträge
Mackie SRM 450 oder DIY oder oder.
Turbo_Ralle am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  15 Beiträge
RCF4pro 3031 oder DSR112 oder ?
adi1r am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  6 Beiträge
PA Zusammenstellen. Brauche Hilfe!
SampleRockaz am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  12 Beiträge
Topteil - LMT212 oder MT1214 oder PAF212
DaRuLe2 am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  8 Beiträge
500? Gut???oder Reinfall???
chris.mrpc am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  23 Beiträge
Powermixer - Top oder Flop ?
ukw am 31.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  18 Beiträge
JB-Systems oder Behringer
Soundcheck454 am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 118 )
  • Neuestes MitgliedBartPJE
  • Gesamtzahl an Themen1.389.896
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.466.429

Hersteller in diesem Thread Widget schließen