Clubanlage gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
gei
Neuling
#1 erstellt: 16. Mai 2011, 17:38
ich werde ab 1.9.11 einen musikclub übernehmen. da die alte anlage (martin audio) ca. 40 jahre alt ist und soundtechnisch nicht mehr das her gibt was ich mir vorstelle, wollte ich euch um eure meinung fragen, was tonmäßig hier von nöten ist, bzw. dass ich mal eine ungefähre kostenschätzung bekomm..

der club ist ca. 250 qm groß, davon tanzfläche ca. 4 x 8 qm!
budget sollte die euro 10.000 nicht überschreiten

alte homepage:
www.gei.at

vielen dank im voraus
Big_Määääc
Inventar
#2 erstellt: 16. Mai 2011, 17:50
250 Quardratmeter Gastraumfläche ?!
nur 4x8 Meter Tanzfläche (sieht auf einigen Fotos aber größer aus ?! )

welche Musikrichtung ??!!

Mach mal ne möglichst genaue Skizze
Dell_1200mp
Stammgast
#3 erstellt: 16. Mai 2011, 17:53
Hallo,

das mit der Größe der Tanzfläche hab ich mich auch direkt gefragt:D.

Und dann währe da
halt noch die sache mit der Musikrichtung und vor allem, was stellst du dir denn vor?
Soll die Anlage ordentlich Bass liefern? So wie eig. die meisten Anlagen die ich in Clubs bisher gesehen habe oder was erwartest du?

Viele Grüße
gei
Neuling
#4 erstellt: 16. Mai 2011, 18:00
tanzfläche ist nicht wirklich viel größer, werden wir aber um ein paar meter vergrößern können.

musikrichtung: indie/rock/alternative/electro
scauter2008
Inventar
#5 erstellt: 16. Mai 2011, 18:35
250m² sind ja nicht viel

4 15/18"
2 gute 10" Tops
oder 4 Punkt Beschallung (an jeder ecke der Tanzfläche ein Top)

Selbstbau ?

was ist den an Endstufen Controllern noch vorhanden ?
Mischputlt auch noch da ?

was steht den da genau von martin audio ?die subs könnte man vielleicht weiter verwenden
Dell_1200mp
Stammgast
#6 erstellt: 16. Mai 2011, 18:44
Ja also ich würde aufjedenfall schon mal bei den Subs auf Selbstbau setzen. Tops, naja kommt drauf an ob die hinterher geflogen werden sollen je nachdem würde ich entwerder lieber was fertiges nehmen oder evtl. auch auf Selbstbau gehen.

Also bei unserer Anlage, die zu Mobilen zwecken eingesetzt wird, haben wir uns für fertige Tops entschieden, da die eben des öfteren geflogen werden, die Subs haben wir selbergebaut, sind 8 x LMB-115 mit Kappalite, dass drückt schon echt gut:D. Und das auch noch auf Tanzflächen mit ca. 15 x 15m:D.
diddes-soundcheck
Inventar
#7 erstellt: 16. Mai 2011, 20:35
4 Stück RCF S 8018 + 4 Stück RCF C5212-L an die Decke/Wand/Truss...
Crown XTI-4000 für Tops + Crown XTi-6000 für Subs
Evtl. knapp über 10000 aber geile Anlage. Habe ich vor kurzem mal angetestet.
Falls Du noch ein neues Pult und Abspieler brauchst, wirds natürlich eng.
Scholl3ss
Stammgast
#8 erstellt: 16. Mai 2011, 21:29

diddes-soundcheck schrieb:
4 Stück RCF S 8018 + 4 Stück RCF C5212-L an die Decke/Wand/Truss...
Crown XTI-4000 für Tops + Crown XTi-6000 für Subs
Evtl. knapp über 10000 aber geile Anlage. Habe ich vor kurzem mal angetestet.
Falls Du noch ein neues Pult und Abspieler brauchst, wirds natürlich eng.


ich denk die xti amps sind unnötig. gerade im club kannste eisenschweine nehmen, weils eben nie bewegt wird.
dann nen schönen controller, richtung ev und alle sind glücklich
gibson81
Stammgast
#9 erstellt: 16. Mai 2011, 22:15
Hallo

mich würden auch interessieren, was von der alten Anlage übrig geblieben ist, da kann schon mal viel gutes dabei sein, wenn vor 40 jahren gut investiert worden ist.
vielleich ein paar alte Dynacord eisenschweine, ein alter graphik eq, Gute Bassgehäuse(vielleicht auch noch der speaker).
Es ist auch sehr warscheinlich, dass mit der zeit vielleicht ein paar neue Geräte dazugekommen sind.
Da kannst du halt viel geld spaaren
Chris_Fine
Inventar
#10 erstellt: 17. Mai 2011, 14:09
Aber mal überlegen, 40 Jahre im Einsatz, im Clubbetrieb!
Das heißt die liefen "ein mal um die Welt";)
Ohne Generalsanierung wird das wohl nichts und die ist teuer.
Da würde ich gleich neues Equip kaufen, dann hat man Ruhe(hoffentlich jedenfalls).


[Beitrag von Chris_Fine am 17. Mai 2011, 14:12 bearbeitet]
scauter2008
Inventar
#11 erstellt: 17. Mai 2011, 18:25
naja man könte ja neue Chassis rein setzen ob die halt noch hergestelt werden
vielleicht auch auf andere Chassis zurückgreifen
musst halt mal bei martin Audio nachfragen
Der_Köppi
Inventar
#12 erstellt: 17. Mai 2011, 20:47
Wie wir bei nem Club immer raus kommen.

Ich würd hier KEINE vor eiligen Schlüsse ziehen.

Bei so einer Investition mit lieber nen Fachmann zur Seite nehmen, die alte Anlage durchgehen, PA eventuell verkaufen, um daraus auch noch Geld zu machen.

Dann ne Liste mit Kosten aufstellen usw...

Vorallem:
WIe sieht es mit Licht aus?
DaRuLe2
Inventar
#13 erstellt: 19. Mai 2011, 23:43

diddes-soundcheck schrieb:
4 Stück RCF S 8018 + 4 Stück RCF C5212-L an die Decke/Wand/Truss...
Crown XTI-4000 für Tops + Crown XTi-6000 für Subs
Evtl. knapp über 10000 aber geile Anlage. Habe ich vor kurzem mal angetestet.
Falls Du noch ein neues Pult und Abspieler brauchst, wirds natürlich eng.


Bevor man die C5212 nimmt würd ich mir davon dann doch eher noch die Arena Pro 12 anhören. Das Teil ist fein und leistet nicht weniger wie die RCF. Hab zwar bisher nur die 15er Version von den RCF gehört aber die 12er wird den selben HT drinnen haben.

Ansonsten ist für mich der Controller so ziemlich das wichtigste - da sollte nen Xilica ran.
gibson81
Stammgast
#14 erstellt: 21. Mai 2011, 18:01
Ich würd fast die RCF nehmen, mir gefällt das abstrahlverhalten besser als die der Arena pro`s(wenns beim T. richtig drinsteht)
Ansonsten nehmen sich beide nicht viel.
Beide sind sehr gut fürn Preis.
Schade dass DB die Preise erhöht hat, vorher hatte DB Arena Pro 12 im Passivsektor keine ernsthafte Konkurenz fürn Preis(trotzdem ist die arena pro 12 noch immer die besste Mid high box unter 1k€)
Chris_Fine
Inventar
#15 erstellt: 21. Mai 2011, 19:00
Ach komm...gelaber über gelaber
Hast du schon ALLE Tops unter 1000€ gehört->nein vermutlich
Also nicht verallgemeiner!
gibson81
Stammgast
#16 erstellt: 22. Mai 2011, 21:35
Also zur Arena Pro 12er find ich für 900€ halt keine Konkurenz, wenn dir der Sound bei hoher lautstärke wichtig ist, im Passivsektor halt.

Also mir fallen da keine ein.

Ich glaub auch nicht, dass hir jemand im Forum bessere Passivtops für 900 findet, oder?
Gebrauchtmarkt ist natürlich was anderes.




(Seeburg TSM ist knapp über 1k€)
flo42
Inventar
#17 erstellt: 23. Mai 2011, 16:10
gibson vergisst den selbstbau, aber sonst scheint er recht zu haben

der te meldet sich eh nicht mehr, deshalb disskutiert ruhig weiter
kst_pa&licht
Inventar
#18 erstellt: 25. Mai 2011, 20:47
Zur Acustica von RCF (C5215...) und den Arena Pro ist zu sagen das, etwas sallop ausgedrückt, die Arena Pro 12/15er die Acustica für den Rental ist
Die Bestückung ist identisch, der Einsatzbereich der Boxen aber ein komplett anderer.
Wichtig ist auch zu beachten das die Acustica für Festinstallation ist und erst nach gut 15-20m spass macht. Sie ist für Stadien und Arenen, Theater etc. ausgelegt. Einfach Mal auf der HP von RCF im Bereich der C-Serie nachlesen.
Wer die Kisten "normal" in ner Location X aufpflanzt und meint er schießt jetzt die Kellnerin hinter der Bar vor, wird schmerzlich enttäuscht.
Die Acustica ist auf Reichweite und saubere Bündelung getrimmt.
gibson81
Stammgast
#19 erstellt: 25. Mai 2011, 20:50
gut zu wissen,

also für größere Reichweiten die acoustica besser(ham ja auch ne engere Abstrahlung)

für kleinere locations sind die DB Arena pros besser
DaRuLe2
Inventar
#20 erstellt: 25. Mai 2011, 23:20
Martin, da muss ich jetzt mal dagegen schießen.

In der Location wo ich die Tops geclustert (!!!) gehört habe, sprich 2 je Seite war es egal ob auf 3 Meter Entfernung oder auf 20 Meter Entfernung...es ist und war schrecklich.

An was das lag? Frag mich nicht...die Jungs wo die nutzen haben normalerweise das RCF Line Array und von Seeburg einige Tops.

Weder bei Konserve noch bei Live...einfach nicht schön!
kst_pa&licht
Inventar
#21 erstellt: 25. Mai 2011, 23:54
Das sehe ich jetzt nicht als "dagegenschießen"...

Die Erfahrung die du gesagt hast kenne ich, deswegen auch der entsprechende Hinweis:


Wer die Kisten "normal" in ner Location X aufpflanzt und meint er schießt jetzt die Kellnerin hinter der Bar vor, wird schmerzlich enttäuscht.


Ein Mitbewerber hat sich halt einfach Mal die C5215 gekauft, nen Saal beschallt und sich damit aus der Veranstaltung gespielt... Die machen jetzt wir...

Für die C-Serie brauchst du RAUM und Platz und dann wollen die auch sauber mit nem Controller angesteuert werden...

Also als Plug and Play Topteil ist das nix, das ist absolut Profiware...

Von daher... Geile Boxen, aber etwas zickig
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Clubanlage /// was nehmen?
Psykor am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.09.2006  –  33 Beiträge
Soundanlage für eine Kneipe ca 100 qm
mitspieler am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 01.08.2007  –  10 Beiträge
Brauche PA für kräftigen Sound auf ca 50 qm.
soleikagod am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  14 Beiträge
*** Clubanlage erweitern *** Top und Sub ***
lanzpanz am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  35 Beiträge
Pa Anlage bis ca 6000?
djleini am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  21 Beiträge
Kleiner Club - Was ist alles zu beachten!
Orikson am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  7 Beiträge
Beschallungsanlage berechnen für 500 qm
gi2gia am 24.06.2017  –  Letzte Antwort am 24.06.2017  –  5 Beiträge
Neue Anlage für ca. 750 Leute
MM_Ton am 10.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.10.2015  –  45 Beiträge
PA-Anlage, Party, 1000?, 25 qm :)
kaiserlein am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  10 Beiträge
Ich bitte um Beratung, PA für kleinen Club
Juist am 26.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.03.2014  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Crown

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedWolfgang_Rehm
  • Gesamtzahl an Themen1.376.594
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.219.946