Welches 12" Chassis für 120 bis ca. 500Hz?

+A -A
Autor
Beitrag
thomas_f.
Stammgast
#1 erstellt: 17. Mrz 2013, 17:18
Eine Frage an die Profis, nachdem ich mich intensiv mit den Parametern vieler 12" Chassis auseinandergesetzt habe.

Ich bin auf der Suche nach dem idealen Chassis, dass von ca. 120Hz bis 500Hz an ein doppeltes Eckhorn (2x18") mit 107dB Wirkungsgrad anschließen soll. Mein Plan ist es, 2 x 2 Stück potente 12"er mit hohem Wirkungsgrad, möglichst leichter Membran und geringem Klirr bis ca. 500Hz einzusetzen. Darüber dann ebenso potente Mitteltöner (wieder 4 Stk.) und ab 2 kHz übernimmt jeweils ein SA8535.

Mein momentaner Favorit wäre der Eminence Kappalite 3012HO in Parallelschaltung übereinander in einem BR-Gehäuse (ca. 69L, Bassreflex 2 rechteckige Öffnungen oben und unten, F=70, F3=80).
Alternativen hätte ich mir von BMC und Faital angesehen.
Was meinen die Profis?

Und welche Mitteltöner können dann mithalten? - Würde gerne sortenrein bei einem Hersteller bleiben (Eminence, BMS, Fatal) oder macht das nur begrenzt Sinn?
Wichtiger als reiner Schalldruck ist mir aber die Klangqualität.

Danke schon im Voraus,
thomas
P@Freak
Inventar
#2 erstellt: 17. Mrz 2013, 18:59
Hallo,

Wichtiger als reiner Schalldruck ist mir aber die Klangqualität.

Wozu dann das ganze "Rumphantaste" über möglichst hohe Wirkungsgrade und soooo viele Wege und Material wenn es eh nur um "HaiFai" geht ...
"Der Profi" KANN den Bereich 120Hz-20kHz heutzutage durchaus in ausreichend hoher Lautstärke mit doppel 6,5" , 1" Technik aus dem Premiumsegment abdecken in einer Klangqualität die du nie erreichen wirst ...

Wie ich gerade sehe >> http://www.hifi-foru...d=18494&postID=24#24 << gibt es ja auch schon einen "Fred" zum Thema.

Grüz P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 17. Mrz 2013, 19:27 bearbeitet]
thomas_f.
Stammgast
#3 erstellt: 18. Mrz 2013, 10:12
Vielen Dank für deinen sehr konstruktiven Beitrag.
Jobsti
Inventar
#4 erstellt: 18. Mrz 2013, 17:43
Schaue dir mal den B&C 12NDL76 an.
Da dir ab 120Hz ausreicht, sollte das auch ganz gut in CB funktionieren,
siehe Untersuchungen an der PAF212.


[Beitrag von Jobsti am 18. Mrz 2013, 17:44 bearbeitet]
thomas_f.
Stammgast
#5 erstellt: 19. Mrz 2013, 09:57
Allerbesten Dank Jobsti, damit ich kann ich mal was anfangen.

Also ein Kandidat mehr für meine Liste, die in Frage kommt. Aber wenn ich P@freak richtig interpretiere, ist es ohnehin egal, für welche Treiber ich mich entscheiden werde, da es ohnehin nicht gut klingen kann. Was mach ich also falsch?
Jobsti
Inventar
#6 erstellt: 19. Mrz 2013, 13:58
Wenn du das korrekt planst, gescheit getrennt/Controllert bekommst und
nen gewissen Hörabstand hast (wird ja groß die Kiste), seh ich da keine Probleme.

Um so mehr Chassis um so mehr entfernste dich ja dem Ideal der Punktschallquelle,
somit brauchste natürlich wieder nen gewissen Mindest-Hörabstand.

Dafür gilt aber auch wieder (Theoretisch), dass es um so besser klingt (kann/sollte/könnte),
um so geringer der Frequenzbereich, welcher nen Chassis wiedergeben muss.
Muss net sein, kann aber, je nachdem wie man was wofür auslegt.

Du musst dir nur bewusst sein, wie du die jeweiligen Chassis anordnest und welche Nach- und Vorteile
du bekommst.


Da wir net genau wissen was du eigentlich Vorhast, wie deine Ziele und Erwartungen sind (und Hörgeschmack),
auch net erraten können in wieweit du Erfahrung und Equipment hast,
können wir natürlich keine Schlüsse ziehen, Ob irgendwas besser klingen würde oder net

Somit finde ich die Aussage(n) von P@Freak doch etwas gewagt.


P.S.
Da ich selbst gerade (knapp 2 Jahre schon) an einer neuen (passiven) 6,5" Kiste bin,
kann ich dich beruhigen, denn so einfach ist das garnet was gescheites zu zaubern...
Habe nun schon gut 30 Chassis durch (1"er und 6,5"er) und bisher stellt mich wenig zufrieden,
jedenfalls net so wie ich's gerne hätte. (Aktiv wär's kein Ding *g*)


[Beitrag von Jobsti am 19. Mrz 2013, 14:12 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#7 erstellt: 21. Mrz 2013, 19:04
wenn ich angesichts des zu verwendenden Hochtöners ( Stage Accompany SA 8535 ),
der ja schon High-ändig daherkommt,
vll den Eminence Kappa 12 vorschlagen dürft ?!?

so müßte ein 2-Wege Top doch machbar sein.
dopppelt-bestückt hin oder her, je nach Gewill.

etwas oldschool vll, ich jedoch mag den sehr direkten Klang der Kappa-Baureihe.
thomas_f.
Stammgast
#8 erstellt: 25. Mrz 2013, 13:09
Besten Dank für die konkreten Anmerkungen und Empfehlungen!

Also ich habe schon ein wenig Erfahrung mit aktiver Trennung, Einmessung/Anpassung und dem Lautsprecherbau. Werde ein DSP nutzen und alle 4 Kanäle aktiv trennen und dann je nach Leistungsanspruch entsprechende Verstärkerleistung zuführen. Nach meinen bisherigen Erkenntnissen sollte nach sorgfältiger Auswahl der Komponenten und einem ordentlichen Aufbau der Gehäuse bei aktiver Trennung und Entzerrung schon ein annehmbares Ergebnis heraus kommen.

Habe nun folgende Chassis gekauft:

2 Stk. Eminence Kilomax Pro 18A fürs zweifache NiWo-Eckhorn (gestackt)
4 Stk. Eminence Kapplite 3012HO
4 Stk. Eminence Delta Pro-8B
2 Stk. SA 8535 mit Limmer Horn 074

Für die Kappalite 3012HO habe ich eine Bauempfehlung für 2 Stk im Parallelbetrieb in einem 70 Liter BR-Gehäuse (High Pass 90-125Hz). In meinem Wohnzimmer habe ich bisher BR vermieden, aber in dem großen Raum (12x18m mit 3,5m Höhe) sollte das doch klappen, ohne zu viel zu wummern? Ich mag den trockenen, sauberen Bass, bisher waren mir BR-Kisten immer ein wenig zu unpräzise.
Aber da fehlt mir halt ehrlich die Erfahrung, ob es nicht doch besser wäre, die beiden 12"er doch in einem großen, geschlossenen Gehäuse werkeln zu lassen?
Den Bassbereich unterhalb von ca. 120Hz wird ohnehin das Eckhorn übernehmen.

Achja, wie schon gesagt, es ist ein relativ großer Raum, der aber nicht mit ständigem Discopegel befeuert werden muss. Ein angenehmer Klang und Souveränität ist wichtiger als das letzte Quäntchen Lautstärke.

Und einen Hörabstand von mindestens 3 Metern hätte ich ohnehin auch an der ungünstigsten Position. Reicht das, wenn ich alle Chassis untereinander anordne?

Danke soweit!


[Beitrag von thomas_f. am 25. Mrz 2013, 13:24 bearbeitet]
Jobsti
Inventar
#9 erstellt: 25. Mrz 2013, 15:40
Jop die KappaliteHO sind recht gut, da machste net viel verkehrt,
wobei die alten Ferro Kappa12 oder gar Kappa pro bissel aggressiver klingen.

Als Mid hätteste dir mal den Alpha 6 oder gar Alpha/Alphalite 6 CBMR (der Ferro macht nen besseren Eindruck)
sind extrem gute Mittenraketen für's Geld, oder besser noch den LA6-CBMR .
Wenn 8" unbedingt sin muss, gäb's noch den ALPHA-8MRA, der aber bissel wellig is.

Den HO in CB musste einfach mal ausprobieren, wobei der Kappa pro hier etwas tiefer machen würde,
optimaler wäre der Delta 12.

Aber bei 120Hz kannste mit allen in CB ankoppeln, sollte kein Thema sein und sogar 90Hz akustische Xover möglich sein.

PS:
Verschaltest du die 12er auf 4 oder 16 Ohm?
Denn mit 4 Ohm wären die Delta pro 8 B die falsche Wahl, da zu leise,
auf 16 könnte es knapp klappe.
Hätte da wie gesagt eher zu reinen Mids gegriffen anstatt zu TMTs.


[Beitrag von Jobsti am 25. Mrz 2013, 15:50 bearbeitet]
thomas_f.
Stammgast
#10 erstellt: 25. Mrz 2013, 21:45
Hmm, verdammt - war ich wohl beim Bestellen dann doch zu flott ....

Egal, ich kann ja noch umswitchen und die LA6-CBMR hatte ich auch auf meiner Shortcut-Liste. Wenn du die Erfahrung hast, dass sie besser zum Rest meines Setups passen sollten, dann würde ich sie gleich mal bestellen - sind ja schnell da.
Die haben 8 Ohm und ich kann die 4 Stück entweder jeden einzeln separat mit jeweils einem Verstärkerkanal betreiben, oder auch seriell oder parallel im Bridge-Modus des 4-Kanal-Verstärkers.

Eigentlich wollte ich die Delta Pro-8B (16 Ohm) parallel verschalten, sollten dann ja 8 Ohm Last am Verstärker bedeuten, oder liege ich da etwa falsch?
Bei 16 Ohm Widerstand der Lautsprecher wäre die Leistung des Verstärkers ja geringer und demnach die Lautstärke leiser, oder gibt´s erneut ein Verständnisproblem meinerseits?

Für die Kappalite 3012HO schlägt Emincence die Parallelschaltung der zwei Stück vor (dann gemeinsam 4 Ohm, die mit 800 Watt RMS vom Verstärker beaufschlagt werden).

Jobsti, so, wie ich das sehe, muss ich dir mal mehr als ein paar Bier spendieren

Danke!
Jobsti
Inventar
#11 erstellt: 25. Mrz 2013, 23:12
Ach, du fährst ja alles Vollaktiv an, dann ist das net so wichtig, dann kannste ja gescheit einpegeln.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches Chassi ist das?
BingoBongo04041984 am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  6 Beiträge
PA-Lautsprecherset - Aber welches?
Alpine*Alex am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  10 Beiträge
Suche für ca. 320? einen 18" chassis
hannes91 am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  6 Beiträge
Welches Kabel
Renegade am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  5 Beiträge
Welches (druckvolle) Chassis passt in KME VB 18?
DJ_TC am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  6 Beiträge
Vorschläge für PA bis ca. 250pax!
am 22.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  10 Beiträge
Crest Audio CA 12 clipping problem!
zippi1987 am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  7 Beiträge
Pa Anlage bis ca 6000?
djleini am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  21 Beiträge
Achenbach15 - optimales Chassis?
DT-Events am 04.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  7 Beiträge
Suche Chassis für Bandpasssub (max 200?)
Blackcollar am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedhoerer284
  • Gesamtzahl an Themen1.383.026
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.557

Hersteller in diesem Thread Widget schließen