Boxenumbau ? JBL M360

+A -A
Autor
Beitrag
Subwoofermaker10
Stammgast
#1 erstellt: 08. Nov 2013, 22:02
Hey Leutz

hier sind wirklich die absoluten PA-Sachverständigen gefragt.

ich bin solzer beitzer 4er JBL M360 M360 pdf , habe jedoch den piezo hochton mit einem für die Frequenzweiche passenem BMS-Horn ausgetauscht.


Mein Anliegen .:

Da ich sehr zufrieden mit den Boxen bin (klanglich) und ich sie damals für n appel und n ei bekommen hab will ich sie eig. behalten.

Das Problem ist nur .: DAS GEWICHT ._.


40 Kg pro BOX ist ätzend ._.

die lieben JBL'er haben damals am Holz nicht gespart und die Basstreiber sind auch nicht die leichtesten ^^

nun die Frage .: lohnt sich hier ein Umbau mit dünnerem Holz oder verkaufen und neu kaufen ?


das Problem hierbei .: ich bekomme auf Ebay evl nur 350 € pro paar und 175 € für ne neue Box die sich klanglich mit den M360ern messen kann ist wohl eher utopisch. Die Boxen sind nicht die Besten ,aber doch ganz grundsolide...


Also was meint ihr ? was soll ich tun ?

irgendwelche anregungen ?

Vielen Dank leutz
*xD*
Moderator
#2 erstellt: 08. Nov 2013, 23:40
Hi

Wenn sie dir gefallen, warum nicht? Holz ist nun nicht sooo teuer. Allerdings wird die Gewichtsersparnis je nach bisher verwendetem Holz und dem eigentlichen Gewicht der Komponenten nicht allzu hoch ausfallen.

Der HT ist übrigens kein Piezo, sondern ein Ringstrahler, also ein ganz normaler elektrodynamischer LS (die halt wegen des eingeschränkten Frequenzgangs aus der Mode gekommen sind).
stoneeh
Inventar
#3 erstellt: 09. Nov 2013, 12:52
90x52x43 cm sind ordentliche Dimensionen, viel unter 40kg wird man da mit keinem Holz kommen. Es besteht die Möglichkeit neu zu simulieren und sich eine kleinere Box zu basteln. Dazu bräuchtest allerdings zmd die Thiele Small Parameter des Tieftöners. Portfläche könnte man auch gleich grösser ausführen, die wirkt auf den ersten Blick etwas klein..
Subwoofermaker10
Stammgast
#4 erstellt: 09. Nov 2013, 13:40
naja ich denke 10 Kg wären mit sehr leichtem aber eben teurem Holz schon machbar ^^ aber ich habs eben bis jetzt angezweifelt das sich das lohnt - mich wunderts eh das ihr mir nicht abratet weil die M360er ja laut einigen Usern nicht so toll sein sollen !?
*xD*
Moderator
#5 erstellt: 09. Nov 2013, 13:51
Du hast doch gesagt sie gefallen dir, was interessierts dich dann was andere sagen?
stoneeh
Inventar
#6 erstellt: 09. Nov 2013, 13:51
Ich denk auch nicht dass sichs lohnt ein paar hundert Euro an MPX, Lack, etc in die Sache zu stecken.
Subwoofermaker10
Stammgast
#7 erstellt: 09. Nov 2013, 14:57
ja MIR gefallen die boxen aber ich hätte gerne paar meinungn zu denen ^^ oder obs irgendwelche neuen alternativen gibt im300 € bereich pro box !?

3 wege wären super^^
stoneeh
Inventar
#8 erstellt: 10. Nov 2013, 06:13
vermutlich findest du nichtmal im bereich bis 1000€ was besseres. aber geh halt mal in ein musikgeschäft probehören, du wirst dich wundern was für einen atommüll man sich traut um 300€ zu verkaufen
ohne_titel
Inventar
#9 erstellt: 10. Nov 2013, 13:02
in der preisklasse gibt es vemutlich nur andere alte boxen - aus einer zeit, als "leicht" noch mit "billig" gleichgesetzt wurde...

wenn du die bearbeitung selbst machen kannst (gehrungen etc.), dann kann man über sowas sicher nachdenken. spätestens wenn man dafür den cnc-fräser seines vertrauens einsschalten muss, wird es preislich uninteressant. ich rate aus kostengründen zur weiterverwendung von frontgittern und griffen.

dreiwegesysteme sind aus deiner preisklasse komplett verschwunden, das ist bedauerlich, aber nicht zu ändern.
*xD*
Moderator
#10 erstellt: 10. Nov 2013, 13:07

dreiwegesysteme sind aus deiner preisklasse komplett verschwunden, das ist bedauerlich, aber nicht zu ändern.


Naja gut, ob die alten Kübel soviel besser waren...

Dynacord D15-3 gibts noch als mir einzig bekannten Vertreter.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL M360-Wer kennt sich aus ? bzw wo gibts GUTES Infomaterial ?
Subwoofermaker10 am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.02.2012  –  3 Beiträge
JBL Performance
Rank1 am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.10.2007  –  12 Beiträge
JBL 2370 mit JBL 2412
Jojojaba am 11.04.2012  –  Letzte Antwort am 11.04.2012  –  4 Beiträge
JBL MP412 gegen JBL JRX 115
Mukoni am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  7 Beiträge
vergleich jbl und turbosound?
mata_B am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  5 Beiträge
JBL PA-Boxen
tribar am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  10 Beiträge
jbl jrx bundle
hobby1 am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  4 Beiträge
JBL TR225 Frequenzweiche ändern
Cojuterpaule am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2015  –  14 Beiträge
JBL 1,5" Treiber woher?
Cantare am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  3 Beiträge
JBL MRX-SRX
checker12 am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliednoernberg
  • Gesamtzahl an Themen1.376.260
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.395