JBL TR225 Frequenzweiche ändern

+A -A
Autor
Beitrag
Cojuterpaule
Neuling
#1 erstellt: 07. Jan 2009, 21:32
Hallo,

wir haben 2 TR225 von JBL.
Der Sound ist echt Sch...
Bringt kaum Midden, der Hochtöner klingelt vor sich hin, das einem die Ohren abfallen. OK, wir haben die Dinger.
Nun haben wir mal daran gedacht, die Frequenzweiche ganz raus zu nehmen und die beiden 15" parallel zu schalten.
Der Hochtöner müßte zwar trotzdem abgeblockt werden
(In Reihe Widerstand 10 Ohm und Kondensator)
aber vielleicht bringt es etwas, wenn beide 15" die gleichen Frequenzen abstrahlen.
Vielleicht hat jemand dazu eine Meinung, wir sind Musiker und absolute Laien auf dem Gebiet.

Gruß
Paule
-Crane-
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Jan 2009, 17:54
Glaube nicht das das was bringen würde, denke nicht das ihr als leiehn das Besser hinbekommt als JBL als Hersteller, versuche es besser mit ner Externen Frequenzweiche oder einen Equalizer, denke das du damit bessere Ziele erreichen wirst!
P@Freak
Inventar
#3 erstellt: 11. Jan 2009, 16:15
Ohne neuen Hochtöner und eine professionelle Neuabstimmung+Frewquenzweichenentwicklung mittels Messystem+reichlich erfahrung macht das keinen Sinn...
Beide 15" parallel nur Sinnvoll wenn die Dinger als reines Topteil mit Subwoofern genutzt werden soll.
> Die dinger verkaufen und was besseres kaufen <

Grüz

P@Freak
DrumCoffee
Neuling
#4 erstellt: 17. Nov 2015, 23:54
Ich glaube, dass die 15' er parallel geschaltet sind. Nun zu meiner Frage: Kann man in den jbl tr225 auch 2226 hpl als mid/t , sozusagen in der Mitte verbauen? Wie verändern sich dann die Wattzahlen? Ich befeuere die Boxen mit einem Studiomaster Powerhouse 1000, also mit 500 Watt/ Kanal.
P@Freak
Inventar
#5 erstellt: 18. Nov 2015, 00:09
WATT ?!?

Watt ... !

Das ist laut JBL Datenblatt ein 2,5 Weger >>> Different low-pass filters in each of the LF drivers <<<
das Ganze ist hier alles im Zusammenhang zu sehen da die Box ja aus noch mehr Klangbestimmenden Bauteilen und "Zweigen" besteht ...
... die sehr teure Investition hier "nur" in 2 Stück 2226 würd Ich so also getrost sparen ... führt zu nix ... auch noch mal Beitrag Nummer >> 3 << genau Lesen ...

P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 18. Nov 2015, 01:05 bearbeitet]
DrumCoffee
Neuling
#6 erstellt: 18. Nov 2015, 01:23
Die 2226 sind bereits vorhanden, der mittlere Tieftöner einer tr225 ist bereits kaputt. Also, was meint ihr, kann ich die 2226 da einbauen und mit dem Studiomaster verwenden oder nicht?
DrumCoffee
Neuling
#7 erstellt: 18. Nov 2015, 01:30
Der kaputte Speaker hat übrigens 225watt rms an 8ohm und ist identisch mit dem anderen 15'er in dieser Box. Die Box hat insg. 450watt rms und 4 ohm. Der 2226 hat 600watt rms an 8ohm. Ist das machbar?
DrumCoffee
Neuling
#8 erstellt: 18. Nov 2015, 01:33
Ich hab die 2226 übrigens für 100€ /Paar gekauft. Der Originalspeaker kostet bei Thomann 225€.
*xD*
Moderator
#9 erstellt: 19. Nov 2015, 16:27
Hi

Die 2226 kann man prinzipiell verwenden, müssten aber tief getrennt werden - was schonmal wohl einen neuen Hochtöner bzw. Horn erforderlich macht. Frequenzweiche natürlich auch. Insgesamt wird es deutlich günstiger sein, einfach neue Kisten zu kaufen und die alten zu verscherbeln.
DrumCoffee
Neuling
#10 erstellt: 19. Nov 2015, 20:05
Also, ich habe erst den mittleren 15'er durch einen 2226 ersetzt. Das Ergebnis waren extreme Mitten und Höhen, unerträglich! Der alte untere 15'er als Bass war kaum noch wahrzunehmen. Da ich ja eh zwei 2226'er hatte, habe ich den unteren 15'er auch durch einen 2226 ersetzt. Jetzt klingt die Box schon sehr ausgewogen, hat aber im Vergleich zum Original TR225 ein wenig an Bass eingebüsst. Sie klingt dennoch definierter und klarer als die Original TR225. Gesang und Gitarre und sogar Konserven-Poprock sind ein Traum über diese Boxen, sehr druckvolle Mitten und Höhen und ein eher moderater Bass. Jetzt muss ich nur noch die zweite Box so umrüsten. Die Kennzahlen der umgebauten Box sind mir jetzt allerdings ein Rätsel.
*xD*
Moderator
#11 erstellt: 20. Nov 2015, 03:02
Da ein Tieftöner 400W hat, verträgt die Box nun theoretisch 800W an 4 Ohm. Wenn du zufrieden bist mit dem Mod ist ja alles gut. Lass die Weichenschaltung der Box dann einfach wie sie ist, dann sollte sie auch soweit ausreichend betriebssicher sein.
DrumCoffee
Neuling
#12 erstellt: 20. Nov 2015, 12:19
Ok, wieviel verträgt dann der 2412 in dieser Box? Auf dem 15er 2226 steht 600watt an 8 ohm. Sind das dann jetzt 1200 watt an 4 ohm? Sollte ich so einen Amp (1200 watt/Kanal, 4 ohm) nutzen, schiess ich dann den 2412 Hochtöner ab? Was bringt es, die Frequenzweiche von einem JBL 825 einzubauen? Der hat ja zwei 2226 verbaut?
*xD*
Moderator
#13 erstellt: 21. Nov 2015, 01:42

Was bringt es, die Frequenzweiche von einem JBL 825 einzubauen? Der hat ja zwei 2226 verbaut?


Hauptsächlich dass du den HT abschießt, in der 825 steckt nämlich der 2453 mit 4" Spule und kein Mini-Modell wie der 2412.
Ist daher auch viel tiefer getrennt und hat deswegen kein Mittenloch, wie du es bei der TR 225 original bemängelt hast (Problem halt: TT kann nicht höher und HT kann nicht tiefer -> ergo Loch).

Wenn der TT 600W verträgt dann sind es 1200W ja. Im Datenblatt steht aber 400W.

Wieviel der HT mit macht kann ich nicht sagen. Wenn du darüber hauptsächlich Electro mit vielen Bassanteilen laufen lässt und dich bei den Höhen zurück hältst haut das schon hin. Auf jeden Fall solltest du hinhören. Wenns deutlich kreischig oder zischelig wird, Mittenbereich bzw. Höhenbereich reduzieren (Kreischen liegt meist so bei 1,5-3khz, Zischen so zwischen 6 und 8khz). Generell ist es so, dass je lauter du machst, desto mehr sollten Bass und Lowmid in den Vordergrund treten, denn alles "obenrum" mag das Gehör halt nicht laut.

Dass das so aber auf Dauer überlebt kann dir keiner garantieren. Wenn du es also wirklich sicher haben willst, solltest du die Kiste mal bei einem Boxenbastler vorbeibringen, wenn du mal durchgibst wo du wohnst, findet sich vielleicht sogar ein Freiwilliger.
DrumCoffee
Neuling
#14 erstellt: 21. Nov 2015, 04:25
Danke für die Infos! Ich wohne in München.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweiche
DerKleine88 am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  3 Beiträge
Plan passive Frequenzweiche mit jbl 2226h und Arschbacke
kleinerflorian am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  15 Beiträge
Boxenumbau ? JBL M360
Subwoofermaker10 am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  10 Beiträge
JBL JRX125 oder Yamaha S215V
Zulu110 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.11.2006  –  17 Beiträge
Aktive Frequenzweiche mit nur einer Endstufe?
vwbulli am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  16 Beiträge
Andere Chassis in JBL JRX125 einbauen
Zulu110 am 24.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  9 Beiträge
Reparatur oder neue/gebrauchte JBL M222-8 Lautsprecher?
t1000forever am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.11.2010  –  4 Beiträge
Frequenzweiche Delay
sounddynamics am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  6 Beiträge
Frequenzweiche gesucht
DarkSoul666 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  21 Beiträge
Suche Frequenzweiche
Maessi am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedbsistorwe
  • Gesamtzahl an Themen1.376.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.376