Aktive Frequenzweiche mit nur einer Endstufe?

+A -A
Autor
Beitrag
vwbulli
Stammgast
#1 erstellt: 30. Jun 2010, 17:34
So, jetzt nochmal eine dumme Frage: Zur Zeit baue ich meine Anlage wie folgt auf: Endstufe > Subwoofer mit passiver Weiche > dann durchschleifen zu den Topteilen. Geht insofern ganz gut, aber vom Klang her nicht befriedigend.
Endstufe ist Pronomic TL 700, Subs Yamaha 15 W, Topteil JBL JRX 115. Meine Frage ist, kann man mit einer aktiven Frequenzweiche den Klang verbessern, obwohl nur eine Endstufe benuzt wird ? Oder muß ich dann meine zweite Endstufe ( Omnitronic P 1500) aktivieren? Dieses wollte ich eigentlich nicht, das ich zwei Endstufen mit mir rum schleppe.
Falls es mit der aktiven Weiche gehen sollte, was mache ich mit der passiven Weiche im Yamaha Sub ? Muß die dann raus ?
Wenn ja ,wie mache ich das? Ich bitte um detailierte Erklärung, da ich von Technik eigentlich null Ahnung habe.

Vielen Dank im Vorraus!

Mfg

vwbulli
Der_Köppi
Inventar
#2 erstellt: 30. Jun 2010, 18:26
Das geht nicht!
Du kannst zwar nach ner Frequenzweiche nur 1 Stufe schlaten aber das würde keinen Sinn machen, da die eine Stufe dann NUR für die Bässe oder für die Top's wär! Also kommst du um ne zweite Stufe nicht herum! Oder du würdest so ne Endstufe nehmen:
http://www.thomann.de/de/the_tamp_tsa_4700.htm
Dann müßteste nur eine Stufe, die auch sehr leicht ist, mit dir rum schleppen und kannst trotzdem Aktiv weiter fahren

Die Aktive Weiche im Sub bleibt drin! das sieht dnan so aus:

Quelle (Laptop) --> Mische -->
Frequenzweiche --> Sub Amp --> Subwoofer
--> Top Amp --> Top's

MfG
Der KöPPi
vwbulli
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jun 2010, 18:57
Also der Vorschlag ist gut, da die Pronomic Endstufe schon ca. 30 kg wiegt. Die Omnitronic wiegt auch mal eben 17 kg (glaube ich). Die Subs haben eine passive Weiche drin.
Welche Frequenzweiche wird genommen, die leicht zu bedienen ist?
Der_Köppi
Inventar
#4 erstellt: 30. Jun 2010, 19:02
leicht zu bedienen sind sie alle! Erklärt sich eigentl. von selbst
Sowas z.B;
http://www.thomann.de/de/behringer_cx2310_super-x_pro.htm

MfG
Der KöPPi
wiesel77
Inventar
#5 erstellt: 01. Jul 2010, 17:15
wenn du aktiv trennst würde ich die frequenzwieche aus den bässen rausnehmen.
wenns dumm läuft ist die frequenzweiche dein limitierender faktor bzgl der Leistung oder auch bzgl der Trennfrequenz.
Bei wieviel Hz ist die denn angegeben?
An@log
Inventar
#6 erstellt: 01. Jul 2010, 18:26
Natürlich kannst du aktiv mit nur EINER Endstufe trennen.
Heißt du schließt am Kanal A die Tops an und am Kanal B die Subs.
Ist dann natürlich alles Mono, was aber sowieso kaum einer merkt.
Der_Köppi
Inventar
#7 erstellt: 01. Jul 2010, 18:33
Über Mono habe ich noch ganicht nachgedacht^^
vwbulli
Stammgast
#8 erstellt: 04. Jul 2010, 17:33
@wiesel77: Ich bin leider nicht so ein Spezi und weiß nicht wo die Trennfrequenz der Subs liegt. Habe die gebraucht erworben und damit auch keine Betriebsanleitung vorhanden.Folgendes konnte ich nochmal eben googeln (so schlau bin ich dann ja doch wieder!!): Yamaha AX-15-W Subwoofer

Passive Bass-Box, 15", 500W, 8 Ohm,50Hz-200Hz, 2x Speacon/2xKli.
Aber ich denke auch das man die Weiche rausbaut, was soll man denn mit zwei?

@An@log: Das ist an sich ein guter Vorschlag,das vermeidet ersteinmal wieder ein zusätzlicher Kauf von einer Endstufe. Jedoch, wie soll ich dann die Lautsprecher anschließen? Die werden ja an der Endstufe angeschlossen, wo ich aber nur pro Kanal ein Speakonausgang habe? Gibt es dafür eine Art Verteiler , sprich mach aus eins zwei Anschlüsse?
Und wie verhält sich das dann mit der Ohmzahl? Bleibt das dann so? Die Subs und die Tops haben je 8 Ohm.

Das sind zwar viele Fragen, ich hoffe auf eine Antwort.
Ich danke euch!

vwbulli

PS: Oder kaufe ich mir doch nach meinem Urlaub eine neue Anlage? Ich weiß noch nicht, vielleicht bekomme ich ja jetzt einen guten Sound mit der Frequenzweiche hin.
cptnkuno
Inventar
#9 erstellt: 04. Jul 2010, 20:40

vwbulli schrieb:
@wiesel77: Ich bin leider nicht so ein Spezi und weiß nicht wo die Trennfrequenz der Subs liegt. Habe die gebraucht erworben und damit auch keine Betriebsanleitung vorhanden.Folgendes konnte ich nochmal eben googeln (so schlau bin ich dann ja doch wieder!!): Yamaha AX-15-W Subwoofer

Passive Bass-Box, 15", 500W, 8 Ohm,50Hz-200Hz, 2x Speacon/2xKli.
Aber ich denke auch das man die Weiche rausbaut, was soll man denn mit zwei?

Ist die Frage, ob da überhaupt eine Weiche drin ist, im Manual (gibts bei Yamaha zum Download steht gar nichts davon)

vwbulli schrieb:

Jedoch, wie soll ich dann die Lautsprecher anschließen? Die werden ja an der Endstufe angeschlossen, wo ich aber nur pro Kanal ein Speakonausgang habe? Gibt es dafür eine Art Verteiler , sprich mach aus eins zwei Anschlüsse?
Und wie verhält sich das dann mit der Ohmzahl? Bleibt das dann so? Die Subs und die Tops haben je 8 Ohm.

Verteiler hast du im Sub z.B. eingebaut. wenn der zei Speakons hat gehst du bei einem von der Endstufe rein, und beim zweiten Speakon gehst du raus zum zweiten Sub. Ich nehme an, deine Tops können das genau so.
Impedanz ist dann 4 Ohm und das kann normalerweise jede Endstufe.
vwbulli
Stammgast
#10 erstellt: 05. Jul 2010, 08:18
Tja, und da habe ich schon verschissen, denn meine JBL haben nur ein Speakonanschluß, bei den Subs ist der zweite zum Durchschleifen für das Topteil gedacht.
cptnkuno
Inventar
#11 erstellt: 05. Jul 2010, 08:31

vwbulli schrieb:
Tja, und da habe ich schon verschissen, denn meine JBL haben nur ein Speakonanschluß

Dann brauchst du ein Y-Kabel z.B.
http://www.thomann.de/de/the_sssnakespeakonadapter.htm
oder selbstgemacht. Du könntest natürlich auch einen zweiten Speakon in die Box einbauen.

vwbulli schrieb:
bei den Subs ist der zweite zum Durchschleifen für das Topteil gedacht.

Bist du da sicher?
http://www2.yamaha.co.jp/manual/pdf/pa/english/speakers/AX10E.pdf
ich kann da drin nichts über eine Weiche finden, und wenn keine Weiche im Sub eingebaut ist, dann funktioniert das so wie oben beschrieben.


[Beitrag von cptnkuno am 05. Jul 2010, 08:36 bearbeitet]
vwbulli
Stammgast
#12 erstellt: 05. Jul 2010, 08:47
Hallo cptnkuno, so nochmal eben gegoogelt, beim Musikhaus Markstein habe ich nun folgende Beschreibung für die Subs gefunden: Abbildung Bezeichnung/Beschreibung Artikelnummer

Yamaha AX-15-W Subwoofer

Passive Bass-Box, 15", 500W, 8 Ohm,50Hz-200Hz, 2x Speacon/2xKli., Filz schwarz


Beschreibung:
++Passive Bassbox AX15W von YAMAHA ++Bestückung:15" ++Bassreflex,direktstrahlend ++Leistung:250W rms ++integr. passiv X-Over ++Frequenzgang:50Hz-250Hz ++Schalldruck:97 dB (1W/1m) ++Anschlüsse: 2 x Speakon,2 x Klinke ++Maße:618x485x505 ++Gewicht:27kg ++Stativflansch ++Gehäuse:Quader,Filzbezug ++Gummifüsse ++Front:Stahlgitter schwarz ++2 Griffe ++Anwendung:Subwoofer mit Frequenzweiche ++Fazit:ideale Bassergänzung nicht nur für die AX10,AX12,AX15-

Bei dem ich die Subs gekauft habe, der hat mir gesagt, das der zweite Speakon zum Durchschleifen für die Tops sind. Jedoch könnte ich doch theoretisch mit Klinke weiter gehen, oder?
cptnkuno
Inventar
#13 erstellt: 05. Jul 2010, 09:28
Vertehe. Wolltest du die Weiche nicht sowieso außer Betrieb setzen? Mit Klinken weiterfahren sollte funktionieren. Schraub einfach einmal das Anschlußpanel raus und schau wie das verkabelt ist.
vwbulli
Stammgast
#14 erstellt: 05. Jul 2010, 09:36
Jupp, gute Idee! Und das man dann die PA mit 4 Ohm statt 8 Ohm fährt macht das den Boxen nichts aus?
Der_Köppi
Inventar
#15 erstellt: 05. Jul 2010, 09:38
den boxen erst recht nicht
aller höchstens dem verstärker..
aber da du keinen skytec schrott oder so besitzt ist dm verstärker das auch schnuppe

MfG
Der KöPPi
cptnkuno
Inventar
#16 erstellt: 05. Jul 2010, 09:39

vwbulli schrieb:
Jupp, gute Idee! Und das man dann die PA mit 4 Ohm statt 8 Ohm fährt macht das den Boxen nichts aus?

Den Boxen ist das komplett egal. Die Endstufe darf nicht nicht unter einer Minimalimpedanz betrieben werden, und die liegt bei normalen PA Stufen meist bei 4 Ohm, was bei dir ja stimmt. Einige Endstufen können runter bis 2 Ohm, das ist in deinem Fall aber nicht notwendig
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
aktive frequenzweiche oder equalizer ?
Twinspin am 06.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  8 Beiträge
Aktive PA Frequenzweiche, welche?
PiGo am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  13 Beiträge
Aktive Frequenzweiche ja/nein
Kuli123 am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  5 Beiträge
Aktive Frequenzweiche....welche?
Michanet am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2013  –  34 Beiträge
2.1 mit einer Frequenzweiche JB Systems EC 102 möglich?
Devil-R am 11.07.2010  –  Letzte Antwort am 11.07.2010  –  8 Beiträge
Frequenzweiche dynacord dsp260 problem!
Blechbixn am 29.08.2013  –  Letzte Antwort am 29.08.2013  –  2 Beiträge
Seltsames Problem mit Endstufe
toast69 am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  2 Beiträge
Frequenzweiche in einem Zeck Top
Holzwurm2402 am 01.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  14 Beiträge
Kaufberatung Aktive Lautsprecher
PYromaniac am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 07.07.2010  –  3 Beiträge
Endstufe kaputt ?
Freakfisch am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.01.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedrealHans
  • Gesamtzahl an Themen1.386.268
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.402.948

Hersteller in diesem Thread Widget schließen