2 wege Bass

+A -A
Autor
Beitrag
Noobstar182
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jul 2014, 11:44
Halli hallo
Ich hoffe mir kan jemand einen Tipp geben.

Ich habe zu zeit 4x rcf s8028 die trene ich bei 120Hz.

So und jetzt bin ich noch auf der suche nach den richtigen Mittn für einen ordentlich knackigen bass. Die tops sind einfach etwas zu schwach in diesem frequenzbereich.
Ich hoffe mir kann jemand helfen und bitte keine vorschläge mit "kauf dir andere Tops"
Und ja ich bin verückt nach Bass

Mfg

Alex
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 20. Jul 2014, 11:56
Normalerweise wird bei diesem Problem ein "Kickfill" eingesetzt.
Das wären bei dir z.B. dann zwei Doppel 12 Zoll Subwoofer, welche im "Problembereich" (vllt. so 120-220 Hz) eingesetzt werden.

Gruß
Jan
Noobstar182
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Jul 2014, 17:30
Danke für deine Antwort Jan.
Ja genau so etwas habe ich gemeind nur welche soll ich dafür nehmen ?
Donsiox
Moderator
#4 erstellt: 20. Jul 2014, 18:14
Hmm... Schau mal obs 12" Subwoofer aus deiner Serie gibt, das würde vielleicht harmonieren
Doch da ich das durch 15" Subs selbst noch nicht brauchte, musst du auf die Antworten erfahrenerer Nutzer setzen.

Gruß
Jan
Noobstar182
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Jul 2014, 04:13
Ja es giebt schon 12 zoll subs aus meiner serie aber nach dem daten platt spielen die auch eher im unterem fq bereich.
Lukas-jf-2928
Inventar
#6 erstellt: 21. Jul 2014, 04:23
Da musst dann was selber bauen was dazu passt oder etwas richtung HD15 oder 12"er in CB etc. macht aber alles nur Sinn wenn du auch bereit bist noch ne extra Endstufe dafür zu kaufen, ein Controller ist dafür schon fast pflicht (DCX2496 z.B.) und das Ganze auch einmessen kannst, so dass das auch alles zusammenspielt und gut klingt.
Noobstar182
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Jul 2014, 06:52
Erst mal danke

Selber bauen möchte ich eigentlich nicht. Gibt es nicht die passende Box für mich ? Verstärker und Contoller habe ich natürlich.
Lukas-jf-2928
Inventar
#8 erstellt: 21. Jul 2014, 07:37
Die HD15 gibt es auch schon oft gebraucht und fertig aufgebaut zu kaufen

www.gebrauchte-veranstaltungstechnik.de mal suchen oder im Netz generell mal schauen.


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 21. Jul 2014, 07:38 bearbeitet]
Noobstar182
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Jul 2014, 10:26
OK Danke
Dan mach ich mich mal auf die suche.

Bin natürlich für weitere vorschläge dankbar


[Beitrag von Noobstar182 am 21. Jul 2014, 10:26 bearbeitet]
ceny
Inventar
#10 erstellt: 21. Jul 2014, 10:48
Ich würde mir eher Tops holen die das können, 12" oder doppel 12". Oder noch besser doppel 10", zb jl sat 210
schubidubap
Inventar
#11 erstellt: 21. Jul 2014, 15:11
was hast du für einen Controler und welchen Amp für die Kickfiller?

Wenn ich mich recht entsinne sind das ganze sowieso schon relativ hoch abgestimmt BR.

Was für Tops hast du?
ceny
Inventar
#12 erstellt: 21. Jul 2014, 15:26

Die tops sind einfach etwas zu schwach in diesem frequenzbereich.


Entweder Horntops oder billig Tops. Sollten es billig Tops sein macht es 0 Sinn kickfills dazwischen zu basteln. Tops die Kick könne ist wohl das sinnvollste, einfachste und günstigste.
Noobstar182
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Jul 2014, 15:30
Ja alls tops bin ich zu 4 F1 R1 gekommen die möchte nur ungern hergeben
schubidubap
Inventar
#14 erstellt: 21. Jul 2014, 15:36
dann schick das Setup mal an Onkel Hippeli und lass das mal checken!

schlecht sind die Tops ja nu wirklich nicht.


die müssen glaub ich komplett aktiv angefahren werden.


[Beitrag von schubidubap am 21. Jul 2014, 15:39 bearbeitet]
Noobstar182
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Jul 2014, 10:35
Onkel Hippeli ?
cptnkuno
Inventar
#16 erstellt: 22. Jul 2014, 11:12
ceny
Inventar
#17 erstellt: 22. Jul 2014, 11:17

Driver
Operating Band
Sensitivity

(1W at 1m)
Power

(rms)*
Nominal

Impedance
12"25 - 520Hz102dB350W8Ω**
5"520Hz - up112dB75W12Ω**


Ich bezweifle dass die kein Kick können, ich vermute du hast einfach ein falsches Set up. Ein kickfill mach da in meinen Augen kein Sinn, eher ein eingemessenes Set up
Noobstar182
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Jul 2014, 11:36
Ich sage ja nicht das gar kein kick vorhanden ist nur möchte ich noch mehr;)
Das mus richtig rein hauen
ceny
Inventar
#19 erstellt: 22. Jul 2014, 11:42
Ich denke das wird es mit dem richtigen Set up, das hat bei mir viel aus gemacht


[Beitrag von ceny am 22. Jul 2014, 11:55 bearbeitet]
Noobstar182
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Jul 2014, 12:27
Danke. Leute

Bei meinem controller ( dsp 260)
Kan man ein richtmicro anstecken ich probiere einmal in den nächsten tagen mein setup damit einzumessen .
schubidubap
Inventar
#21 erstellt: 22. Jul 2014, 12:46
müssen die tops denn nu komplett aktiv angefahren werden?
ceny
Inventar
#22 erstellt: 22. Jul 2014, 12:47
Oder lass es ein Prof / ne Firma machen
Noobstar182
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Jul 2014, 14:29
Ja stimmt die haben ja eine passive weiche drauf .
Dan wirt das besser einstellen auch nicht viel bringen.
Jetzt bin ich wieder am anfang
schubidubap
Inventar
#24 erstellt: 22. Jul 2014, 17:47
Frag mal Hippeli nach dem Setup. Vielleicht kann man voll aktiv viel mehr aus den kisten rausholen
Noobstar182
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 23. Jul 2014, 04:07
Ok viellen dank
Kann es sein das ich den lautsprecher mit zu wenig leistung bespiele?
Der 15zoll hat 350 und der 5 zoll 75 W . Is es richtig wenn ich im 425 w zur verfügung stelle?
Oder wie verhält sich das? Hab laider wenig erfahrung mit passiv weichen. Bzw wie sieht es mit der lautsprecher impetanz aus von welchem wert muss ich ausgehen ?
cptnkuno
Inventar
#26 erstellt: 23. Jul 2014, 08:35
Wie wäre es, wenn du dir die Infos auf der Funktion One homepage
http://www.funktion-one.com/products/resolution-1/
bezüglich der Resolution 1 einmal reinziehst (oder heißt F1 R1 was anderes?). Ich kenne die Kiste überhaupt nicht, habe aber dort folgende Infos gefunden:
Die hat einen 12 Zöller im Bass
Ist aktiv betreibbar mit folgendem Setting:
Component Delay (mS) Polarity High Pass Freq (Hz) High Pass Type Low Pass Freq (Hz) Low Pass Type Relative Gain (dB)
12" 1.521 + 30 24dB LR 520 24dB LR +3
5" 0 + 520 24dB LR 32k 24dB LR -6
es gibt ein passives Weichenmodul dafür (hast du das?).
Wenn mit diesem betrieben:
Nominale Impedanz 8 Ohm
Nominale Belastbarkeit 600W.


Noobstar182 (Beitrag #25) schrieb:

Kann es sein das ich den lautsprecher mit zu wenig leistung bespiele?
Der 15zoll hat 350 und der 5 zoll 75 W . Is es richtig wenn ich im 425 w zur verfügung stelle?

Ich schätze, daß das doppelte in etwa richtig wäre, das sollte sich aber im Normalfall nur im absoluten Grenzbereich bemerkbar machen

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.


[Beitrag von cptnkuno am 23. Jul 2014, 08:39 bearbeitet]
Noobstar182
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 23. Jul 2014, 11:06
Das habe ich natürlich auch schon gemacht.
Ja ich habe das passive weichenmodul.
Wo hast du die angabe mit 600W belastbarkeit her?
Bzw was meinst du mit das "doppelde"
Die 8 ohm angabe habe ich laider übersehen.

Das were jetzt wirklich wichtig ich hab sie nehmlich immer mit 425W versorgt wenn da auch 600w möglich sind macht das sicher nochmal einen unterschied.

Danke
cptnkuno
Inventar
#28 erstellt: 23. Jul 2014, 13:38
Wenn du auf der Resoluton1 Seite nach unten scrollst, ist dort ein Bild von der Anschlußplatte des Weichenmoduls. Dort steht 8Ohm 600W drauf, sollte also sogar auf deiner Box selbst stehen.
Mit das doppelte meinte ich, daß du da sicher so um die 800W draufgeben kannst, solange du nicht ins Clipping fährst. Macht im Endeffekt 3 dB mehr Maximalpegel und der Lautsprecher lebt länger an einer größeren Stufe.
Schreib Hippeli an, und frag ihn, welche Endstufe er empfehlen würde.


[Beitrag von cptnkuno am 23. Jul 2014, 13:40 bearbeitet]
Noobstar182
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 23. Jul 2014, 14:45
Ok danke
Die sind schon etwas älter bei mir steht das nicht drauf bzw kann ichs nicht lesen.
Aber danke für dein Gutes auge ich hab das nicht lesen können bzw übersehen.
Dann werde ich die Geräte mahl mit 600w befeuern und schaunen wies dan klingt
Nochmal danke fü deine/eure hilfe
corell95
Stammgast
#30 erstellt: 23. Jul 2014, 17:07
es macht die sache mit 100% sicherheit nicht besser, wenn man jetzt statt 425w 600w oder gar 800w draufgibt.
stoneeh
Inventar
#31 erstellt: 24. Jul 2014, 15:08
es wird schwer tops zu finden die in den tiefmitten mit acht 18ern mitkönnen. auf gar keinen fall zwei 12" tops. gut eingemessen und eingestellt bzw richtig aufgestellt lässt sich die sache evtl etwas verbessern, aber grundsätzlich ist das einfach zu wenig material

kickfill ist definitiv die bessere lösung. für acht 18" subs sollten es sechs bis acht 12" kicks ähnlicher wertigkeit sein

controlling und einmessen ist aufgrund der potentiellen phasenprobleme pflicht

die subs würd ich bei 80-100hz trennen. höher als 100hz soll ein 18er wirklich nicht spielen, wenn es nicht unbedingt sein muss. von den kicks an die R1 tops kannst bei 200-250hz weitergeben.. üblicherweise bei 150-200 hz, aber so tief schaffen diese tops sicher noch nicht den pegel der kicks

aufstellung ist die nächste frage.. ein bei <100 hz getrennter sub ist nicht/kaum ortbar, aber alles über 100hz ist es sehr wohl. am einfachsten wär natürlich zwei groundstacks, dann braucht man sich weder um delay noch ortbarkeit gedanken machen
Noobstar182
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 24. Jul 2014, 16:04
Viellen dank für deine hilfe

Es sind zwar 4 F1 aber du hast trotzdem recht stoneeh sie bringen im kick bereich einfach nicht genug pegel um mit den sub mithalten zu können..
Wo ich wieder am anfang bin welchen kickfiller kann ich da am besten einsetzen.?
stoneeh
Inventar
#33 erstellt: 24. Jul 2014, 16:52
oh, stimmt, vier r1, hast eh geschrieben

das ginge ja im groundstack gerade noch.. tops im 2er cluster auf beiden seiten, flache trennung (-> frequenzbereiche von subs und tops ineinander spielen lassen). das wäre so die notlösung, wo dann gerade noch genug kick und grundton aus dem setup so holen wäre

aber wenn du willst dass es richtig brettert, dann sind kickfills natürlich die richtige lösung. klanglich wärst du damit auch im vorteil, weil die subs nicht so hoch spielen müssen

welche boxen als kickfill? tja, ich würd mir möglichst viele 12" oder doppel 12" subs anhören, und mir die raussuchen die mir am besten gefallen. die muss sich dann innerhalb eines testaufbaus (zB 2 subs, 1 top, und eben die kickfill box(en)) nochmal bewähren. und die würd ich dann kaufen

bevorzugte bauweise wäre geschlossen oder evtl horn (habe mit horn kaum erfahrungen, deswegen halt ich mich mal mit empfehlungen zurück). BR würd ich für kickfill ausschliessen, bringt in diesen frequenzbereichen nur nachteile

eins noch: an verstärkerleistung sollte man bei kickbässen wirklich nicht sparen. die chassis sind hier durch den hub nicht begrenzt. also verstärkerleistung ist hier noch wichtiger als bei subs, wo der hub meist weit früher der limitierende faktor ist als die elektrische belastbarkeit
the_flix
Inventar
#34 erstellt: 24. Jul 2014, 16:54
Da wir ja im Profi-Bereich sind:
Welches Messsystem hast du denn eingesetzt, um dein bisheriges Setup zu erstellen?
Wie sieht es überhaupt aus? Sind die 120 Hz elektrische oder akustische Trennfrequenz? Wie sieht es mit der Phase bei der Trennfrequenz aus?

Wenn die Angaben der Kennschalldrücke der R1 halbwegs mit der Realität übereinstimmen, finde ich 2 18"er pro Top ziemlich passend dimensioniert.
Wenn der Frequenzgang hier S8028 zu deinen Subs gehört, würde ich eher darüber nachdenken, die auszutauschen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass der Peak bei 180 Hz durch eine Resonanz hervorgerufen wird, die dir den Kickbassbereich versaut.
Oder hast du die S8028 II?
stoneeh
Inventar
#35 erstellt: 24. Jul 2014, 18:45
der peak der subs ist mal interessant. wenn die phasenlage im übergangsbereich nicht passt kann dieser peak, wenn bei 120 hz nicht allzu steilflankig getrennt wird, durchaus noch probleme verursachen. bzw selbst wenn die phasen übereinstimmen, kann ich mir vorstellen dass der peak relativ grottig klingt. evtl sollte man bei dem setup steilflanking trennen

das nächste ist, dass mir beim dem frequenzgang auffällt, dass diese rcf doppel 18er eigtl keine wirklichen subs sind. die fallen ja bei 60hz schon ab. die als reine subs zu verwenden, mit kickfill drüber, wäre irgendwie nicht sinnführend

die s8028 II schaun wieder komplett anders aus, bei denen würde meine empfehlung sinn machen -> http://www.rcf.it/c/...&name=DLFE-23150.pdf
Noobstar182
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 24. Jul 2014, 21:13
Ich muss leider gestehen das ich mit einmessen noch nocht all zu viel erfahrung habe
Bei meinem controller habe ich die möglichkeit ein richtmicro anzuschliesen um damit habe ich alles eingemessen und dan noch nach perönlichem empfinden nachjustiert.
Ich hab mein setup auch nach "gehör" gekauft
Ich war bzw bin auf unzählichen party unterwegs wo die verschiedensten Anlagen stehn und eines tages bin ich in Cz vor den rcf s 8028 gestanden und hab einen druck klang war genommen der mich einfach umgehauen hat darum habe ich beschlossen mir auch sollche zu besorgen bei den f1 wa es so ehnlich eigentlich war ich auf der suche nach f1 r5 aber es ist nicht so einfach an f1 heran zu kommen jetzt habe ich mich mit den r1 zufrieden gegeben.
Und jetzt stehe ich vor meine nächsten problem jetzt habe ich schon einiges an geld ausgegeben jetzt will ich auch das meine anlage genau auf meine bedürfnisse abgestimmt ist und da fehlt einfach noch ein bisschen der kick
the_flix
Inventar
#37 erstellt: 25. Jul 2014, 09:41
Es gibt hier in der DIY-Ecke ein ganzes Unterforum zur Messtechnik, ebenso findet man bei hifi-selbstbau schöne Anleitungen für Anfänger. Mit relativ kleinem finanziellen Einsatz lässt sich hier viel lernen und erreichen.

Messungen macht man in der Regel nicht mit einem Richtmikrofon, sondern mit einem omnidirektionalen. Ein Richtmikrofon hat eine frequenzabhängige Richtcharakteristik und einen Nahbesprechungseffekt, beides ist für Messungen hinderlich.
Ich gehe mal davon aus, du hast den dbx driverack 260? Ein RealTimeAnalyser (RTA) ist nicht ideal, um ein System einzustellen. Denn zum einen ist seine spektrale Auflösung zu gering. Zum anderen kann er nur Beträge des Schalldrucks messen, die Phase kann also nicht dargestellt werden. Und deren Kenntnis ist insbesondere bei der Einstellung der Frequenztrennung von enormer Bedeutung. Ein Messsystem sollte eine 2-kanalige Fouriertransformation bieten.

Ich würde dir raten, dich erst mit dem Thema Lautsprechermessungen und Systemeinstellung zu beschäftigen. Aber ich werde dich natürlich auch nicht davon abhalten, einen Haufen von Lautsprechern zu kaufen und auf einen Haufen zu schmeißen, in der Hoffnung, dass mehr mehr bringt. Nur hat das nichts mit meinem Verständnis von "Profi-Beschallung" zu tun.
Noobstar182
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 25. Jul 2014, 09:52
Danke für deine Antwort.

Ok ich fang jetzt mal liber an mich in das thema mess technik einzuarbeiten was sicher seine zeit benötigen wird bei so einem umfangreichen thema.
Big_Määääc
Inventar
#39 erstellt: 25. Jul 2014, 15:45
manchmal fehlt halt Mut zur Lücke !

je nachdem wie die Kisten sind,
trenn ich elektrisch Sub / Top bei BW 18dB mit ner 3/4 Okt Lücke.

bei dem s8028 würde ich sogar ne ganze Okt nehmen.

Akustischen Übergang bei den Subs sollte man wohl nicht höher als 150 Hz legen.


also ich mein bei ATB standen die letztens auch,
BassPräzison war nich so dolle .
Gerdo
Inventar
#40 erstellt: 31. Jul 2014, 09:51
2Wege-Bass kann man machen...
Aber seeeehr schwierig abzustimmen!!!
Outdoor sicher viel unproblematischer,aber Indoor...puuuh!!!


Ich spreche aus Erfahrung:

http://www.hifi-foru...d=461&postID=214#214

Es bringt schon etwas besseren Kickbass,aber Aufwandt und Nutzen stehen in keinem günstigen Verhältniss!

Alles beeinflusst alles gegenseitig und natürlich kannst Du es messen und mit DSP korrigieren,aber auch da gilt:

Wirds an einem Punkt etwas besser,wirds an einem anderen Punkt im Raum etwas schlechter!

Ich glaube,wenn ichs nochmal machen würde,würde ich eine SBA bauen,mit Einzelmodulen,die bis ca. 180Hz hinauf immer noch fabelhaft klingen!
Dann wird alles aus einem Guss und Moden-mässig ist es auch denkbar ideal,incl. bautechnisch recht easy umzusetzen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche neue RCF Tops
Mark_T am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2015  –  22 Beiträge
Suche Tops!
gulli808 am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  33 Beiträge
Tops
Renegade am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  22 Beiträge
Absegnung 2 & 4 MBH 118 + RCF Tops
Krimpi am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  7 Beiträge
Brauch dringend neue Subs zu meinen RCF 722A Tops
Mark_T am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  8 Beiträge
Suche Tops
Darkness88 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  15 Beiträge
1 oder 2 Wege Bass
paul_windisch am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  16 Beiträge
Aktiver RCF-Sub und passive RCF-Tops
fitschi1292 am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  6 Beiträge
Tops zu Sub18D
DT-Events am 02.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2012  –  14 Beiträge
Gehäuse für RCF lf21n451
Kalle95 am 14.06.2017  –  Letzte Antwort am 18.06.2017  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 123 )
  • Neuestes Mitgliedlukasf823
  • Gesamtzahl an Themen1.389.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.466.479

Hersteller in diesem Thread Widget schließen