Suche Tops

+A -A
Autor
Beitrag
Darkness88
Stammgast
#1 erstellt: 17. Feb 2010, 14:28
Hallo Leute, ich habe mir letztes Jahr 4 18Zöller zugelegt, jeder Sub hat angegeben 500RMS aber 1kW sind dauerhaft kein Problem, jetzt suche ich vernümpftige Topteile am besten Fullrange die da mithalten können.

Die Tops sollen für Partys von 300-400 Leuten reichen und somit genügend Pegel schieben.

Vielleicht könnt ihr mir ja mal ein paar nenen die da mithalten können.

Gruß Tobias
_Floh_
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2010, 14:38
Moin Tobias.

Wie viel willst du denn ausgeben?

Welche 18" Subs hast du genau?
Darkness88
Stammgast
#3 erstellt: 17. Feb 2010, 14:47
So viel wie nötig, so wenig wie möglich

Kenne mich in der Preisklasse nicht so wirklich aus und kann somit schlecht sagen, was die Tops mit den Anforderungen wie oben beschrieben habe kosten werden.

Ich habe die 18-500 (Thomann) die ich mit Yavem zusammen gebaut habe. Davon eben 4 Stück, haben letztes Jahr 2 stück an die AA V6001 Plus angeschlossen auf Volllast und war absolut kein Problem nur die Endstufe ist ab und zu ins cliping gekommen

Gruß
_Floh_
Inventar
#4 erstellt: 17. Feb 2010, 15:40
Würdest du wieder selbst bauen wollen?

Dann käme das MT-1514, LMT-151 oder LMT-210 von Jobsti in Fragen, wenn auch Fullrange was gehen soll

EDIT: LMT-151 kannst du dir außerdem bei Yavem anhören


[Beitrag von _Floh_ am 17. Feb 2010, 15:43 bearbeitet]
Darkness88
Stammgast
#5 erstellt: 17. Feb 2010, 15:44
Jo also Selbstbau käme für mich zwar auch in Frage, die 1514 hatte ich mir auch schon mal ins Auge gefasst, doch heisst es ca. 150 Leute was in meinem Fall zu wenig sind.

Doch würde ich gerne wissen was für fertig gebaute Tops in Frage kämen.
_Floh_
Inventar
#6 erstellt: 17. Feb 2010, 16:04

Darkness88 schrieb:
och heisst es ca. 150 Leute was in meinem Fall zu wenig sind.


Du hast schon genau gelesen um was es da geht, oder?

Mit zwei MT-1514 kann man laut Jobsti 150 Hochzeitsgäste Fullrange, also ohne Subwoofer, beschallen!

Mit Subwoofern geht da "etwas" mehr.


Darkness88 schrieb:
Doch würde ich gerne wissen was für fertig gebaute Tops in Frage kämen.


Passiv fällt mir da nicht allzu viel ein, was noch "im Rahmen" liegt.

´ne RCF Art 315 geht ganz gut Fullrange, wie es darunter mit Subwoofern aussieht, konnte ich bis jetzt noch nicht hören.

Mit der dB Technologies Arena 15 PRO könntest du evtl. ganz glücklich werdne, das Ding kann auch mit Subwoofern ganz gut.
Darkness88
Stammgast
#7 erstellt: 17. Feb 2010, 16:21
Man kann die Angabe eben schlecht verstehen.
Wenn ich mir 150 Leute bei ner Hochzeit vorstelle, dann kann man das ja wohl nicht mit 200 Leuten auf ner dicken Party vergleichen. Weil auf ner Hochzeit schließlich ganz andere Pegel gefahren werden.

Somit bin ich mir auch nicht sicher ob die 1514 ausreichen.

Wo ich auch gerade am grübeln bin ist, ob die 500€ pro Box vom jobsti gerechtfertigt sind. Schließlich kosten die Treiber gerade mal 280€, dann wären es ja 220€ für Platine/Krimskrams und Arbeitsaufwand vom jobsti pro Box.
Bisschen häftig oder? Da kann man sich ja schon fast qualitativ gleichwertige Tops in dem Preisseqment kaufen.
_Floh_
Inventar
#8 erstellt: 17. Feb 2010, 17:04

Darkness88 schrieb:
Wenn ich mir 150 Leute bei ner Hochzeit vorstelle, dann kann man das ja wohl nicht mit 200 Leuten auf ner dicken Party vergleichen.


Die 150 Leute beziehen sich, jetzt zum zweiten mal, auf den Fullrange-Betrieb ohne Subwoofer.

Ich weiß ja nicht was du willst, aber mehr als 150 Leute ohne Subwoofer zu beschallen, kannst du knicken.

Mit Subwoofern drunter sieht die Sache wiederum ganz anders aus, Jobsti schreibt selbst, dass das MT-1514 mit 2 bis 3 18"ern kann.
Wobei er sich da wohl oder übel auf den MBH bezieht, vergleich mal den MBH mit dem Pegel BR


Darkness88 schrieb:
Wo ich auch gerade am grübeln bin ist, ob die 500€ pro Box vom jobsti gerechtfertigt sind.


180€ für den verbauten Tiefmitteltöner.
110€ für den verbauten Hochtontreiber.
80 € für das verbaute Hochtonhorn.

Jetzt sind wir schon bei 370€, es bleiben also noch 130€, 105€ kostet die Weiche bei Jobsti.
Da bleiben noch 25€ für die Kleinteile. Ich finde das fair, du nicht?
Darkness88
Stammgast
#9 erstellt: 17. Feb 2010, 17:13
Jaaa, das mit dem Fullrangebetrieb habe ich schon beim 1.mal verstanden

Aber wie ich am Anfang geschrieben habe, brauche ich Tops für den Betrieb mit den Subwoofern.


Ja für die Treiber habe ich ein anderen Preis als du ;-)

Aber 105€ für die Frequenzweiche? Ich bin selber Elektroniker und weiß was die Bauteile ungefähr kosten.... oder Platine ätzen usw.

naja egal hatte den Thread ja nicht erstellt um zu fragen ob der Preis gerechtfertigt ist, bin da ein bisschen abgeschweift sorry
XTJ7
Stammgast
#10 erstellt: 17. Feb 2010, 17:40
Das geht auch mit denen, mit Subwoofern zusammen gehen dann auch deutlich mehr als 150 bei Discopegel
_Floh_
Inventar
#11 erstellt: 17. Feb 2010, 17:43
Die Einkaufspreise kenne ich auch. Wenn du das Zeug zu Einkaufspreisen bekommen kannst, dann bestell dir halt nur die Weiche bei Jobsti

Jobsti ist vieles, aber bestimmt kein Heiliger, der wird die Treiber nicht zum Einkaufspreis an die Kunden weitergeben,
generell orientiert der sich beim Festsetzen der Preise an den anderen Online-Shops, bzw. am gesunden Mittelmaß

Die Weichen der M-Serie Tops sind nicht ganz so einfach gestrickt wie die der LM Tops, weswegen auch der Material- und Entwicklungsaufwand steigt.

-----

Mit Subwoofern wirst du mit dem MT-1514 bestimmt genug Raudau machen können, um mit 2 Pegel BR pro Seite mitzukommen.

Ich meine, du trennst die Tops ja dann irgendwo bei 100 Hz, dadurch werden die Kisten natürlich belastbarer.

Wenn es bei nur 2 Pegel BR pro Seite bleibt, dann wird das MT-1514 bestimmt ausreichen,
3 wird es auch noch packen, bei 4en pro Seite wird es langsam aber sicher etwas basslastig

Wohnst du nun in der Nähe vom Yavem? In dem Fall kannst du ja mal fragen, ob du sein LMT-151 mal anhören darfst

Nur nochmal zum Verständniß, du suchst ein Top, das für kleinere Sachen auch mal Fullrange kann und mit 2 Pegel BR pro Seite mitkommt, richtig?

Dann bleibe noch das LMT-210, das wird Fullrange nicht an das LMT-151 oder MT-1514 hinkommen, aber wäre auch noch ´ne Alternative.
Zumal das Ding auch mit 4 Pegel BRs pro Seite könnte
Sqarky
Inventar
#12 erstellt: 17. Feb 2010, 17:43

Aber 105€ für die Frequenzweiche? Ich bin selber Elektroniker und weiß was die Bauteile ungefähr kosten.... oder Platine ätzen usw.

Die MT Serie sind Lautsprecher wo mit Sicherheit sehr lange dran getüftelt wurde. Eine gute Weiche braucht sehr lange Zeit und Gedult. Dann sind es Fertigweichen. Alles in allem sind 200€ für ne gute zusammengebaute Weiche normal. Vorallem sind da ja noch richtig Teile verbaut und kein Murks.
kst_pa&licht
Inventar
#13 erstellt: 18. Feb 2010, 10:29
Wenn es Kauftops sein sollen, dann evtl. die

Flexsys 212 von dB Technologies
reichen für 4 Subs
Sollten dann 200-400 Pax max. möglich sein
DaRuLe2
Inventar
#14 erstellt: 20. Feb 2010, 01:04

kst_pa&licht schrieb:
Wenn es Kauftops sein sollen, dann evtl. die

Flexsys 212 von dB Technologies
reichen für 4 Subs
Sollten dann 200-400 Pax max. möglich sein


Als Realist reichen theoretisch auch die DB Arena Pro 12 aus...

500 Leute sind relativ...vor allen mit 2 Tops...

Wenn man nun eine Turnhalle nimmt dann hauts den vorderen die Ohren zamm und die hinteren können sich halbwegs angenehm unterhalten...

Steigert man das ganze nun mit richtig amtlichen Material a la SK212 oder solcher Konsorten dann wird das ganze eben noch extremer...


Ich beschall mit den DB Arena Pro 12, 4 MBH118 und 2 B2 Nachbau Infras ne Turnhalle mit 30x12 Meter und da kriegt man 500 Leute unter...und der Pegel ist wirklich ausreichend...wie gesagt vorne abartig und hintenerträglich...wenn man sich nun nach den Vorschriften hält muss man sowieso mit Delayline etc. arbeiten...
(das ist meine Meinung...)

Ergo im Selbstbau Jobsti bzw. SK oder wenn preislich noch mehr geht auch PAF

Fertig geht auch DB ab Arena Serie oder RCF ab Acoustica (wobei die mir gar nicht gefallen...) - evtl. auch die Art Serie - wobei ich davon noch keine gehört habe - deswegen fallen die auch in meiner Liste erstmal raus.

Evtl. wäre auch was in Richtung Wharfedale oder HM-Proaudio interessant...

Meist kriegt man in der Region bei kleineren Herstellern
MEHR fürs Geld!

Zumal wir immer noch kein Limit wissen...die 500 war ja nur als in Frage gestellter Preis von dir genannt :-)


[Beitrag von DaRuLe2 am 20. Feb 2010, 01:05 bearbeitet]
Jobsti
Inventar
#15 erstellt: 24. Feb 2010, 00:14
Mal kurz etwas OT einwerfen bezüglich der Weichen.

Rechnen wir mal rein theoretisch:
Eine Weiche mit 20 Bauteilen, davon 1-2 belastbare Kernspulen, 1-3 Lufstspulen, die Kiste muss immerhin locker die 500W weg stecken, verbaut werden dann auch keine billigen Elkos, sondern MKTA, eher Q4 Kondensatoren, manchmal sogar Q6/Qs.

Hiermit biste bei den durchschnittlichen Onlinepreisen schon bei 70-85,-EUR.
Hinzu kommt die recht große Platine, welche auch noch geätzt und gebohrt werden muss, rechnen wir 15,-EUR.
Zubehör wie nicht magnetische Schrauben mit Muttern, "normle"Schrauben mit Muttern, Rändel und Kunststoffringe, Schraubstop und gescheiten Kleber für die restlichen Bauteile, zudem noch Lötzinn und Stromkosten.

So, dann rechnen wir mal die zeit hinzu, wie lange baut man solch eine Weiche auf?
Hinzu kommt dann noch die Entwicklungszeit der ganzen Box, Gehäuse, alle Messungen, Weiche, Platinenlayout entwickeln usw usw.

Weichen der M-Serie sind geringfügig teurer, als die der L oder Lm Serie, da hier die Entwicklungszeit mit einfließt.
Bei Kisten unter der M Serie wird EUCH die komplette Entwicklungsarbeit geschenkt.

Eine MT-1214 Weiche ist eigentlich sogar noch zu günstig!


Wer's günstiger will, setzt sich selbst 2 3 Monate hin und entwickelt ne Box, steckt Geld ins Chassis und Prototypen, Weichenbauteile usw. usw.

"Ah, viel zu teuer, ich bekomm die Teile günstiger, geht noch was am preis, was soll daran so viel kosten?" kann jeder sagen.
Setzt euch halt ma selbst ran, dann wisst ihr irgendwann ganz genau wie Preise entstehen!


Ontopic:
Wenn du die Tops nur als reine Tops, immer inkl. Subwoofern nutzen willst (außer zb für Sprache etc.), dann würde ich zu reinen Topteilen und keinen Fullrangeboxen raten.
Somit zB. was Richtung 2x10", 12 oder 2x12".


Pax:
Der eine macht 150 pax Fullrage mit den Boxen, der nächste schafft nur 50, wieder nen anderer hat mit 300 aber auch keine Probleme!
Ich gebe nen gesundes Mittelmaß an.
Wenn eine Box fullrange, sagen wir 100 Leute Disco schafft, kann sie als reines Topteil genutzt auch problemlos ihre 300 Leute zusätzlich beschallen!
Zudem: Schaffen wir Indoor Disco mit nem Topteil 500 pax, werden wir Open Air weniger schaffen, vor allem zB. dann bei rockiger Livemusik, auf einmal ist bei 300 schon Limit.

Will heißen, es kommt immer auf VA Art, Musik und Location an, auch die Aufstellung ist sehr entscheidend!
Zum bedenken:
Pax-Angaben sind immer sehr grob, auf der einen VA sind von 500 zahlenden Gästen nur 100 auf dem Floor, bei einer anderen VA sind auch 500 Gäste anwesend, aber 350 auf dem Floor, bei wieder ner anderen VA wollen alle beschallt werden und bei der nächsten alle, aber sehr gleichmäßig!


Anm.:
Da ich und auch Kunden outdoor Livemusik um die 400 pax mit 2 MT-1214 schaffen, kann ich die MT-1514 bedenkenlos für über 400 Leute (Durchschnittswert) Indoor Disco empfehlen!
Ansonsten mal den Remo bei mir im Forum aufsuchen, da er recht Forenaktiv ist und der Erste 1514 besitzer, sie also wohl schon am, längsten nutzt, sowohl Fullrange als auch mit MBHs drunter.


[Beitrag von Jobsti am 24. Feb 2010, 00:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fullrange Tops für 100 Gäste
Wilhelm-Tell am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  24 Beiträge
Suche Tops!
gulli808 am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  33 Beiträge
Tops
Renegade am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  22 Beiträge
Suche neue Tops
Atriplex am 04.09.2017  –  Letzte Antwort am 23.09.2017  –  7 Beiträge
Suche neue RCF Tops
Mark_T am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2015  –  22 Beiträge
suche tops für DOPPEL 18" subs ;)
b3nn1_@_PA am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  60 Beiträge
12/2 oder 10/2 Fullrange Tops gesucht - kein Spielzeug
rebecmeer am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  21 Beiträge
passende tops für hybrit-sub
snape6666 am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  54 Beiträge
Topteile
DJBarto am 01.07.2010  –  Letzte Antwort am 04.07.2010  –  11 Beiträge
Suche horn tops für Audio Zenit pw 18h
thetobot am 30.04.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedhestsb
  • Gesamtzahl an Themen1.389.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.457.017

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen