Tops für max bis 1500€ paar klang wichtiger als pegel

+A -A
Autor
Beitrag
groundcontrol
Neuling
#1 erstellt: 01. Aug 2011, 20:29
sorry hab grad gesagt bekommen das dieser beitrag eher in den Profibereich gehört.... deshalb jetzt hier nochmal sorry


Hallo liebe PA Freunde,

ich habe mir letztes Jahr den Pioneer MEP 7000 und den PIONEER DJM 5000 zugeleg, welche ich mit meinen Hifiboxen betreibe. TipTop für zuhause.

Für eine Party habe ich mir in der Firma 2 Meyersound M´elodie Tops ausgeliehen um den Garten zusätzlich zu beschallen. Ich war überrascht welch klangliche qualitäten die Dinger drauf haben. Dann hab ich den Fehler gemacht den Videomann, den Lichtmann und den Bühnenmeister gefragt ob ich mit den Thomann THE BOX PA110 A BUNDLE für 350 statt 850€ was falsch machen kann. Den Toni hab ich nicht gefragt!!!

was soll ich sagen Bullshit, hab halt nicht gewusst immer erst Toni fragen!
Die Thomann Dinger sind einfach nur peinlich, pegel bei cut 120 hz ganz ok aber im mitteltonbereich inakzeptabel höhen nervig und gehäuse klappert fleissig mit.


da ich nun einen Polterabend mit 400 Gästen beschallen soll und mich mit den Thomann Dingern nicht hintraue wäre es klasse wenn einer ne Idee bis 1500€ für klanglich gute fastfullrange Tops? ein 18" oder 2 15" kommen nächstes jahr (wenn ich wieder Geld hab)für max 2000€ dazu.

will mir ja nicht von anfang an den Ruf versauen... Notfalls miete ich was an.


Vielen Dank für eure Komentare

PS komme von der HIFI ecke und bin da nicht allzu zimperlich mit Eqip

LG
Groundcontrol
light-Green_Apple
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2011, 20:38
Heyho,
also für 1500 Euro kann man sich schon schönes Tops kaufen, vielleicht auch welche die 400 Pax schaffen. Aber du musst bedenken, dass der Bass dann mehr als arm ausfällt.

Wie sieht es bei dir denn mit Selbstbau aus? Wenn du dich damit noch nicht auskennst, schau mal hier nach: Jobst Audio
Trotz selbstbau klingen die Sachen ganz gut und sind auch klanglich nicht zu verachten.
Für dich währe vielleicht das MT 1514 etwas. Was das genau kostet rechne ich jetzt mal eben durch, könnte aber über 1500 gehen...

Bei dem Top kämen dann folgende Kosten auf dich zu:
1010€ für alle Chassis, Frequenzweiche sowie Zubehör
ca. 200 Euro für Holz, Lack und Gitter etc.
bleiben noch 300 für eine Endstufe. Geht, gibt dann aber keinen Markenamp


[Beitrag von light-Green_Apple am 01. Aug 2011, 20:41 bearbeitet]
groundcontrol
Neuling
#3 erstellt: 01. Aug 2011, 20:54
Hallo Fabian,

vielen Dank für Deine Hilfe.
mit selbstbau geht das schon, hab mir den TL-Sub für den Hifi-Heimkinobereich gebaut und bin da nicht allzu ungeschickt.. bräuchte aber (oder geh halt mit den Thomann Gurken hin nehm ja kein geld..) in 2 Wochen was brauchbares.. Ich bin irgendwie für Aktiv da dies das aufbauen vereinfacht und meist gut abgestimmt ist.

Subs kommen ja da würde ich auch in kauf nehmen das in 2 wochen halt mal der tiefbass fehlt...
light-Green_Apple
Inventar
#4 erstellt: 01. Aug 2011, 21:04

in 2 Wochen was brauchbares..

Dann wäre das mit Selbstbau wohl nichts. Die Weiche (zumindest die, die ich vorgeschlagen habe) kommt ausschließlich von Jobst-Audio. Und das kann dauern

Was Aktives Fertiges wäre z.B. die RCF ART 415-A.
Aber um noch genauer empfehlen zu können: Was wird darüber gespielt, mit was wird später erweitert (schon was in Planung?) Und vor allem wie groß wird es? Auch in weiterer Sicht was später für VA's sein können.
Zu RCF sowie db Technologies kann dir hier im Forum am Besten Kst_PA&Licht was zu sagen. Er vertreibt unter anderem das ganze Zeug...
TerminX
Stammgast
#5 erstellt: 02. Aug 2011, 13:17
das ist aber ein großer Polterabend mit 400 Leuten

selbst mit guten Fullrange 15" Tops schafft man so 80 personen. Und selbst damit ist kein wirklicher Tiefbass vorhanden.

Wichtig wäre zu wissen, wie viele Leute tatsächlich tanzen und mit dementsprechend Pegel versorgt werden müssen.

Weil 400 tanzende Leute wird mit 1500 Euro für 2 Tops schon mehr als eng. Die müssen dann schon bei ca. 120 hz gecuttet werden und dann kannst du dir ja denken, wie viel Bass da noch kommt

6-8 Subs müssten da schon noch drunter.

Auch ist wie gesagt wichtig, was fürn Anlass das ganze ist und welche Musik drüber läuft.

Ists eher ne Hochzeit/40ster oder 50ster Geburtstag mit Rock/80s/90s und n bisschen Charts oder sind da junge Leute anwesend, die auch elektronisches haben wollen? Da steigt der Anspruch an den Bass natürlich recht schnell an.


[Beitrag von TerminX am 02. Aug 2011, 13:18 bearbeitet]
jeoka
Stammgast
#6 erstellt: 02. Aug 2011, 13:47
Wenn du nicht selber bauen willst, wäre die dB Arena 12pro meine Empfehlung.
Die klingen gut und können auch noch laut, Im Bass allerdings bei Fullrange nicht so stark, für kleinere Sachen reicht der Bass aber (mit EQ)...

Wenn du dann erweitern möchtest, haste dann gleich Tops, die auch 4 amtliche 18er Subs packen.

LG
light-Green_Apple
Inventar
#7 erstellt: 02. Aug 2011, 22:16


6-8 Subs müssten da schon noch drunter.




Vielleicht hab ich die falsche Vorstellung: Das soll ein Polterabend werden, keine Hardcore-Tanz-VA
Mit zwei Subs sollte das denke ich schon gut gehen....

Arena12 Pro ist natürlich auch ein nettes Top!
groundcontrol
Neuling
#8 erstellt: 03. Aug 2011, 07:01
Danke schonmal für die Antworten,

400 Leute sind da, die natürlich nicht alle Tanzen, auch hier und da ein paar ältere Semester die sich weiter weg vom Tanzbereich auch noch unterhalten wollen...

Ich schau mir mal die Arenas an...
kst_pa&licht
Inventar
#9 erstellt: 03. Aug 2011, 17:16
Die Arenas sind halt komplett aus dem Budget, kommt ja noch ein Amp dazu...

Was man am Anfang nehmen könnte wäre ein Paar anständige 2"/15" Fullrangeboxen, die machen dann auch später auf Subs ne gute Figur...

RCF ART 425A ist da sicherlich nicht verkehrt, da halbwegs im Budget...
LeonLion
Inventar
#10 erstellt: 03. Aug 2011, 20:31
Wär eine Doppel 12er Konstruktion a la Jobstis LMT-212 oder so nicht brauchbar?

Ach ne, die sind für den Polterabend ungeeignet, da kein Fullrange. Schade

Die RCF´s werden wohl keine falsche Entscheidung sein.

Eine günstige und vor allem geeignete Alternative könnten auch die Stinger 15 von LD Systems. Aber Fullrange mit bißchen Dampf nicht mehr als 100-150 Leute.
Miete dir sofort zwei potente 18er Subs vom Verleiher deines Vertrauens und schon kommen wir der ganzen Sache näher. Tops wenns günstig sein soll wiegesagt die Stinger oder am besten oder eher gesagt auf jeden Fall die RCF´s, die klingen nicht so schrill wie die Stinger, wenn die gefordert werden.
kikki_(m)
Stammgast
#11 erstellt: 03. Aug 2011, 20:54
Wo kommst du denn her? Vielleicht kann dir für den Abend ja auch jemand hier aus dem Forum günstig aushelfen. Dann kannst du dir auch gleichzeitig mal das Material anhören. Denn wenn ich 1500€ für Lautsprecher ausgebe, möchte ich mir diese vorher auch angehört und mir das ganze gut überlegt haben. Da würde ich den Kauf nicht übers Knie gebrochen haben wollen nur um für den Polterabend was zu haben.

Auf jeden Fall schau mal was du bei dir in der Gegend mal probehören kannst bevor du dich für etwas entscheidest.

Gruß

Christian
LeonLion
Inventar
#12 erstellt: 03. Aug 2011, 20:56
Hilfreich ist es grundsätzlich mal, zu VA-Firmen oder Discjokeys zu fahren und sich mal was anzuhören, vor allem bei einem xxxx stelligen Budget, das ist wohl war
light-Green_Apple
Inventar
#13 erstellt: 03. Aug 2011, 21:00
Uuuuuuund was auch nicht verkehrt ist:
Das Equipment zu kaufen, was mit dem der Verleiher in der Umgebung kompatibel ist. Also sollte euer örtlicher Verleiher RCF haben, wäre das schonmal nicht schlecht
LeonLion
Inventar
#14 erstellt: 03. Aug 2011, 21:03
RCF ist wohl schon etwas verbreiteter.
Aufgrund der Umfangreichen Produkpalette bei Alleinunterhaltern bis hin zu Großveranstaltern :-)

Aber ob das jetzt ein wesentlicher Kaufsfaktor wäre, lässt grundsätzlich in Frage stellen. Aber bei RCF wird das wohl kein Thema sein
groundcontrol
Neuling
#15 erstellt: 04. Aug 2011, 08:17
so werde ich das machen, Ich fahr mal bei den Örtlichen Verleihern vorbei und hör mir dort mal an was es so gibt.
Ich komme übrigens aus Darmstadt
kikki_(m)
Stammgast
#16 erstellt: 04. Aug 2011, 23:16
Naja, knapp 90km sind wohl ein bisschen viel. Sonst hätte ich dir bei dem Polterabend gerne aushelfen können Aber vielleicht hast du dir bis dahin ja schon was angehört und gekauft was dir gefällt.
rebecmeer
Stammgast
#17 erstellt: 06. Aug 2011, 13:36
Yamaha DSR 115 Aktiv

Für das Geld das Beste was ich gehört habe. Die Hochzeit sollte damit kein Problem sein.
groundcontrol
Neuling
#18 erstellt: 13. Aug 2011, 17:29
Vielen Dank noch mal an alle,

ich war die letzte Woche Probehören und habe mich für diese http://www.amazona.d...le_id=3474&do=detail entschieden.

Kann ich nur weiterempfehlen...
*xD*
Moderator
#19 erstellt: 13. Aug 2011, 18:28
Hi

Schön, dass Du was gefunde hast.

Wir würden uns auch über einen Bericht zu den SL freuen, da die PRX-Serie noch recht neu ist
groundcontrol
Neuling
#20 erstellt: 14. Aug 2011, 08:21
für mich unglaublich, die PRX sind aggressiv und ungemein Musikalich klare hip hop abstimmung... alleine bestimmt super, hab sie dieses we mit 2 doppel 18" laufen lassen ( Subs Meyersound) ALLEINE DEIE BESTEN FULLYS
groundcontrol
Neuling
#21 erstellt: 14. Aug 2011, 08:30
BILLIGE ENDSTUFE VON CROW DRINNE TREIBER SIDND GUT GEHÄUDE IST GUT INSGESAMT EINE GEIL KLINGENDE HALBLAUTE 200 mannbeschallung auuf hifi-niveu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welche tops für max 150pax?
schlüter1250 am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  31 Beiträge
Suche Tops
Darkness88 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  15 Beiträge
Tops für 8x 18ner
robinsoftware am 08.11.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  11 Beiträge
neue Tops - upgrade von RCF Art 722a
bierman am 05.07.2017  –  Letzte Antwort am 18.07.2017  –  9 Beiträge
Fullrange Tops für 100 Gäste
Wilhelm-Tell am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  24 Beiträge
Tops zu Sub18D
DT-Events am 02.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2012  –  14 Beiträge
Aufstellung Subwoofer Tops
mi-schi am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  17 Beiträge
PA für Mobil DJ bis Max. 150 Personen
vbbaby am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  5 Beiträge
Welche tops für 12 x 18"
wudycool am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  37 Beiträge
2 qualitative 12er Tops gesucht !
blabla88 am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMarkyMarkNo1
  • Gesamtzahl an Themen1.389.238
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.666

Hersteller in diesem Thread Widget schließen