Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

suche tops für DOPPEL 18" subs ;)

+A -A
Autor
Beitrag
b3nn1_@_PA
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jun 2006, 13:57
hallo!

da ich im party pa forum nich mehr so viel zum thema tops finde, frage ich einfach mal hier!

habe laute doppel 18" subs (2 stk.) mit EMINENCE SIGMA 18 PRO bestückung!

nun suche ich tops dafür!
der amp für die tops ist eine tamp 1050 ..dürfte für die meisten tops reichen, denk ich mal

nun such ich (am besten) 12" gegenfalls auch 15" tops die die grenze von 150€ pro box nicht überschreiten!

es sollen möglichst laute boxen sein, die halbswegs ok klingen! muss kein ps12 niveau sein, aber kein piezo mist


===> also 2 tops bis 300€ ...

danke schonmal für die hilfe...


MFG b3nn1


PS: gebraucht wäre unter umständen natürlich auhc ok:)
Mr.Stereo
Inventar
#2 erstellt: 21. Jun 2006, 20:32
Hallo,

leg noch ein bsschen was drauf und hol Dir die MZ-ST12.
Die können gut Pegel...müssen ja gegen die Doppel-18'er ankreischen.
12-Zoll wär schon gut, damit die Ankopplung zu den 18'ern passt.
Die MZ sind vernünftig gemacht für's Geld (Stk 199.-).
Klanglich ausreichend für Partys.

Guckst Du: www.mediazero.de

Gruß
Boris
b3nn1_@_PA
Stammgast
#3 erstellt: 22. Jun 2006, 14:22
danke erstmal!
also mir wurde gesagt dass meine bässe wohl die 500-600 pax beschallen können!

meinst du echt bei einer trennung von 110hz (wenn die MZ ab 110 hz laufen müssen), reicht der pegel aus???

ich gucke mir die ganze zeit schon die omnitronic kb-212 an (schafft 119-120 db)...die dann aber 4 mal....
klanglich sicherlich nicht der wahnsinn aber einige im party pa forum sagen, dass die für den preis ganz ordentlich sind!!!!

weiss nich...



MFG b3nn1
Mr.Stereo
Inventar
#4 erstellt: 22. Jun 2006, 14:30
Die MZ schafft laut tech. Angaben (hab's nicht nachgemessen) 125 dB, dass ist schon ein Pfund mehr.
Mit 4x Omnitronic kannst Du zwar evt. mehr Gesamtpegel schaffen, aber warum 4 schlechtere LS gegen 2 bessere tauschen?
Ich würde sie übrigens durchlaufen lassen, weil sie auch unter 100 Hz nochmal für netten Punch sorgen.
Am besten hörst Du sie Dir mal an.

Gruß
Boris
Mr.Stereo
Inventar
#5 erstellt: 22. Jun 2006, 14:33

b3nn1_@_PA schrieb:

also mir wurde gesagt dass meine bässe wohl die 500-600 pax beschallen können!



Na, wenn das mal nicht übertrieben ist.
Oder willst Du die Leute in einen 100qm-Raum sperren.
schubidubap
Moderator
#6 erstellt: 22. Jun 2006, 16:21
das mit den 5-600leuten hab ich dir nie gesagt!
3-400 geht. (als gesammt VA)
davon abgesehen ist dafür dein Amping zu schlecht...

das die Omnitronic die du dir anschaust brauchbar sind steht nirgens im party forum. die rede ist immer von den PAS212!
die Tops reichen auch nicht für die angegeben PAX zahl. da dürfen dann schon SK212 ran...

das mit den Tops Fullrange zu Subs laufen lassen kannste vergessen! gibt nur Sauereien! (davon abgesehen belastet man nicht irgendwelche china billig 0815 Tops mit irgendwelchen Bassanteilen die dafür sorgen das das ding aus dem Xmax (lin) rauskommt...

das mit dem 2 Breit abstrahlenden Tops nebeneinander kannste auch vergessen! auslöschungen! (2 um 180° gedrehte wellen heben sich auf)

ich habe dir den Bausatz vom LSV empfohlen. der wird wohl das beste sein was dir bleibt...

greetz Malte
Mr.Stereo
Inventar
#7 erstellt: 22. Jun 2006, 17:05

schubidubap schrieb:

das mit den Tops Fullrange zu Subs laufen lassen kannste vergessen! gibt nur Sauereien!



muss nicht sein, zumal die Tops zu den Bässen hin eh recht stark abfallen.
Man kann sie ja bergenzen, wenn man will, sollte das aber möglichst erst unter 100 Hz tun.
Stimmen und Kickbässe leiden sonst darunter.
Dann eher die Subs nicht so weit hochlaufen lassen.
Mit zwei Subs (strahlen doch im Bass meisstens breit ab) muss man je nach Raum eh rumexperimentiern.
Mancmal klingen sie direkt unter den Tops am besten, manchmal in den Raumecken, manchmal gegenüber, manchmal direkt nebeneinander....halt ausprobieren.
Mit der Anlage, so wie hier angegeben, lasen sich m.E. zwischen 150 bis max 200 Leute (in entsprechendem Raum)in Tanzlautstärke beschallen.
Darüber brauchts andere Kaliber und somit eine ganz andere Preisregion.

Gruß
Boris
schubidubap
Moderator
#8 erstellt: 22. Jun 2006, 17:21
wirklich hoch kann man die Bässe eh nicht laufen lassen --> bandpass...

es muss nicht sein aber ist sehr warscheinlich. da Benny ohne Controler arbeitet würde ich auf jeden fall davon abraten!

einfach den Bass bei 100-120Hz maximal zum TOp trennen. aber das hängt vom Top ab. der LSV Bausatz kann sicherlich irgendwo zwischen 80 & 100Hz getrennt werden.

trotzdem nicht fullrange!

greetz Malte
Mr.Stereo
Inventar
#9 erstellt: 22. Jun 2006, 17:40
Gerade wenn es sich um Bandpass handelt, ist es wichtig, dass die Tops den Kickbassbereich mit übernehmen (kann Bandpass nämlich nicht), also mind. bis ca 80 Hz runterlaufen.
Sollte der Bandpass sich nicht eh schon um diesen Wert herum konstruktionsbedingt begrenzen, würde ich ihn eben dort per LP-Weiche cutten.
Da der Bass der MZ-Tops eh recht hart eingespannt ist, besteht recht wenig Risiko, dass sie sich im Subbassbereich in die Quere kommen.
schubidubap
Moderator
#10 erstellt: 22. Jun 2006, 18:08
sicherlich können die keinen richtigen kick. da stimme ich dir zu 100% zu! das die Tops den größten teil des kicks machen müssen ist auch klar.

bei dem BP handelt es sich um das doppel 18" Manifold. habe leider keine Ahnung wann der genau bauartbedingt abfällt...

letzendlich denke ich trotzdem sind die Noir Audio Bausätze klanglich die beste Lösung. aber ich gebs inzwischen auf Benni irgendwie hilfestellung zu geben...
Mr.Stereo
Inventar
#11 erstellt: 22. Jun 2006, 18:17

schubidubap schrieb:
... aber ich gebs inzwischen auf Benni irgendwie hilfestellung zu geben...


Schade eigentlich.
Vielleicht hat er schlicht die falschen Vorstellungen, was er da mit seinem Budget reissen kann.
Zwei dicke 18-Zöller sind halt kein Garant für ne ordentliche Groß-Party-Beschallung.
Und ich frag mich schon, wie er darauf kommt, dass man (Ob Selbstbau oder Fertigbox) mit 1000 Euro Budget an die 500 Leute erträglich beschallen kann.
Warum geben dann vernünftige Discos bei der Grössenordnung dann weit über 10.000 Euro für die Beschallung aus....wie wir wissen, sind Gastronomen extrem geizig

Gruß
Boris
Mr.Stereo
Inventar
#12 erstellt: 22. Jun 2006, 18:22

schubidubap schrieb:
bei dem BP handelt es sich um das doppel 18" Manifold. habe leider keine Ahnung wann der genau bauartbedingt abfällt...


Ein Bandpass (kenne seine Konstruktion allerdings jetzt nicht genau) ist eh in den meissten Fällen auf einen sehr schmalbandiges Übertragungsbereich (z.B. 40-70 Hz) ausgelegt, läuft er höher, schiebt er eigentlich nur noch unmotiviert irgendwelche Luft durch den Port, was zu Strömungsgeräuschen führen kann. Ist nicht schlimm, klingt aber nicht gerade knackig.
schubidubap
Moderator
#13 erstellt: 22. Jun 2006, 18:48
naja ich habe ihn auch seit mehreren Monaten in ICQ. irgendwann gibt man mal auf und stempelt mit "Lernresistent" ab. es geht ihm halt nur um laut und nicht um klang, qualität, haltbarkeit usw.

seine "erfahrungen" beruhen hauptsächlich auf möchtegern oder auch halbwissen bzw auf seinen DJ Haves oder so ähnlich...


ich denke Bandpässe sind für ihn ganz gut weil er hiphop hört und Bandpässe in dem preisbereich wirklich gut drücken! bzw Tief gehen. das Problem ist das er nicht auf wirkliche Tips eingeht. für ihn ist Optik wichtiger als das was letzendlich zählt. (das gute alte Mysterium dsa ein größeres Chassi auch gleich lauter sein muss als ein kleineres...)

naja soviel dazu.

Meine Empfehlung steht: 12/2 von Noir Audio. Habe ich gehört und finde ich für den Preis echt gut!

greetz Malte
Mr.Stereo
Inventar
#14 erstellt: 22. Jun 2006, 19:01
Hast schon recht, für HipHop ist Bandpass oft die beste Lösung.
Die von Dir empfohlenen Noir Audio kenne ich leider nicht.
Meine Erfahrung zum Thema Selbstbau hier im Forum ist, dass die meissten Leute erstmal sagen: "klar mach ich, kein Problem", dann letztendlich aber doch zu fertigen LS greifen.
Daher würde ich Selbstbau auch nur wirklichen Spezies empfehlen, die von vornherein Interesse daran haben.
Man bekommt ja heut auch für relativ kleines Geld bereits ne Menge Leistung bei fertigen LS, allerdings gibt es da erstens immer noch gewisse Grenzen und zweitens ne Menge Ramsch, die mit tollen Werten auf dem Papier klotzen, aber in der Praxis dann nix mehr bringen.
Ich persönlich versuche, hier nur zu Produkten zu raten, die ich selber im Einsatz hatte, oder wenigstens mal in einer Vorführung gehört habe.
Papier ist und bleibt geduldig.

Gruß
Boris
schubidubap
Moderator
#15 erstellt: 22. Jun 2006, 19:07
ich stimme dir zu. ich Empfehle auch nur sachen die ich gehört habe. bei allem anderen sag ich auch das ich dsa nciht gehört habe bzw kenne. den Noir Audio habe ich auf einem Forentreff in Osnabrück gehört. Find ich für das geld garnicht schlecht. wobei ich für ein paar €mehr immer zur PS12 greifen würde!

greetz Malte
b3nn1_@_PA
Stammgast
#16 erstellt: 22. Jun 2006, 23:48
*aufräum*

also, malte (schubidabipi dings da ) weiss es schon, und zwar der örtliche DJ hier hat 8 kappa 15 LF an ner boost px2400...
dazu 2 15" D.A.S tops, die ab 100 hz laufen und das hat für die getränke-nießing halle gereicht!
da waren insgesamt 800 leute!!!!

vllt 300 am tanzen...aber auf der tanzfläche ging mal tot vor lautstärke!!!

und das mit 2 "schrott"-tops und den 15" low budget woofern!

also könnt ihr mir erzählen was ihr wollt, mehr pegel schaff ich eh mit meinen 4 18"ern

also 400 leute schaff damit wohl..da bin ich zuversichtlich....


wie auch immer!
ich will ja keine super klang tops...das niveau sollte nur nich das piezo niveau unterliegen....

also hochton und mitten sollen schon ok sein..und vor allem LAUT!

und die KB 212 von omnitronic haben 120 max. pegel....vllt eher 118 ...
wenn ich davon 4 (!!) kaufen würde, wären das schon 126 db!!!!!!!!!!!
das reicht erstma für ne fette tanzfläche!

und da meine gäste eh nich so auf den klang achten, eher auf lautstärke so wie ich, ist der kalng 2.rangig!!!!



also!




MFG b3nn1
Mr.Stereo
Inventar
#17 erstellt: 23. Jun 2006, 00:49
Dann räum ich auch mal auf
Wie kommst Du darauf, dass Du mit 4x18-Zöllern mehr Pegel machst, als mit 8x15-Zöllern.
Rein theoretisch ist das Gegenteil der Fall, evt. kommen 18'er etwas tiefer runter.
Mit 8 davon hast Du aber in jedem Fall mehr Membranfläche und mehr Antrieb.
Es kommt aber immer noch auf die Gehäuseform und den Antrieb an.
Mit einer Boost 2400 (nicht 2 Ohm-stabil) hast Du gerade mal ca 150 Watt pro Chassis.
Von Kontrolle mal ganz abgesehen.
Die D.A.S. kenne ich, klingen auch recht scheppernd.
Duch Unterstützung des Hallen-Halls ist es warscheinlich zu einer hohen Gesamtlautstärke gekommen, ob das noch erträglich geklungen hat, bezweifle ich sehr.
Anyway...
Kommt es Dir überhaupt nicht auf den Sound, sondern nur auf Pegel und Messwerte an, kannst Du natürlich so agieren.
Dass Du lieber 4 schlechtere LS anstatt zwei besserer nimmst, passt dann ja auch
Und mit der Anlage dann 500 Leute beschallen ist natürlich auch kein Problem.

Viel Spass noch


[Beitrag von Mr.Stereo am 23. Jun 2006, 00:51 bearbeitet]
b3nn1_@_PA
Stammgast
#18 erstellt: 23. Jun 2006, 02:03
also:
die boost ist auch nich 2 ohm stabil..läuft aber seit jahren so!
ich denke schon dass ich mit meinem amping mehr pegel schaffe, oder zumindestens gleich viel!
da meine woofer 600 watt pro chassis bekommen!
da geht sicherlich mehr als 8 kappas, die gerade mal 1/3 der leistung bekommen, als sie benötigen!

besser 4 18" mit besserem amping, als 8 15"er an ner zu kleinen amp!

da bin ich mir sicher!

das mit den D.A.S tops stimmt! da kommt zwar laut musik raus, ist aber eher verzerrt und klingt dadurch sehr laut!
die mitten sind auch nich der wahnsinn (15", 1") ...

naja aber wenn ich so einen sound hätte, wäre ich allemal zufrieden!

hab grade mal den ULB 8" HT (black thunder hg-05) ringstrahler ab 4 khz und für die mitten einen schrottigen 15" aus ner DAP box genommen, als bass nen 18"er ...

der HT geht verdammt laut..der 15" von DAP auch...
problem ist nur dass ich das nur per aktiver trennung hinbekomme, da ich dann auch den 15"er an den viel lauteren HT anpassen kann!

aber wenn ich die 3 wege (leider dann nur mono) betreibe, könnte ich die 18"er bis 120 hz spielen lassen...die 15" von 120 bis 4000 hz und den HT von 4000 hz bis oben offen betreiben!

muss mal inner halle ausprobieren, ob der HT reicht, wenn man ihn so hoch trennt! der 15"er wird pegelmäßig reichen, wenn er nich so weit runter muss...

dann pack ich den HT und den 15" DAP LS einfach inne kiste und trenn aktiv...für den HT hab ich noch nen amp!

was meinst du?!

MFG b3nn1
schubidubap
Moderator
#19 erstellt: 23. Jun 2006, 09:07
das du mal wieder totalen schwachsinn laberst...
ein 15"er bis 4000Hz... outch

deine 18"er haben auch zu kleines Amping und werden niemals die vollen 600W von dir kriegen *clip*

@Mr.Stereo: jetzt weisste warum ich am verzweifeln bin das sind diese möchtegern erfahrungen... das er mit den Tops dann absolut nicht diese menge Personen beschallen kann glaubt er auch nicht. (wieviele pax hast du nochmal mit 4 MC15 gemacht? )

greetz Malte
Selberbauer
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Jun 2006, 21:34
*einklink*
vieleicht sollte ihm mal jemand erklären das höhere Watt zahlen net gleich heißen LAUTER !!!!!

die LF werden sicherlich lauter sein das sie einen annehmbaren wirkungsgrad haben und dur die ergänzung haben die halt auch noch einen vorteil !!!!


(um krach zu machen braucht mann keine hochwertigen LS)

(ich kann die auch ne kettensäge ohne schaldämpfer organiesieren)


ne mal im ernst mit low buget iss halt wirklich nicht fiel drin und 500 pax das iss nich wenig !!!!
schubidubap
Moderator
#21 erstellt: 24. Jun 2006, 00:17
http://www.party-pa.de/phpBB/viewtopic.php?t=45272

schaut rein. (ich bin der Ravemaster)

greetz Malte
b3nn1_@_PA
Stammgast
#22 erstellt: 24. Jun 2006, 00:24
um das ganze zu erklären:
malte findet meine einstellung scheisse und meint deswegen, er müsste mich in jedem forum lächerlich machen, nur damit mir BLOSS keiner mehr hilft

naja, danke malte, für deine ach so tolle hilfe


MFG b3nn1
Mr.Stereo
Inventar
#23 erstellt: 24. Jun 2006, 03:58
Wundert es Dich denn nicht, dass Dir alle das gleiche raten wie Malte?!
Lieber zwei vernünftige LS anstatt vier minderwertige zu nehmen.
Mit vier LS klingts dann halt viermal so scheisse, aber nicht lauter als mit zwei vernünftigen.
Du hast die Wahl.
Es wird Dir hier auch niemand zustimmen, dass Du mit dem Gemurkse dann 500 Leute vernünftig beschallen kannst.
Sorry, Du hast da schlicht die falschen Vorstellungen.

Gruß
Boris
schubidubap
Moderator
#24 erstellt: 24. Jun 2006, 09:22

b3nn1_@_PA schrieb:
um das ganze zu erklären:
malte findet meine einstellung scheisse und meint deswegen, er müsste mich in jedem forum lächerlich machen, nur damit mir BLOSS keiner mehr hilft

naja, danke malte, für deine ach so tolle hilfe


MFG b3nn1



deine Einstellung ist deine Sache. Nur wählst du deine Lautsprecher nach den falschen Gründen aus! "ich will nicht 2 gute weil ich für das gleiche geld 4 schlechtere haben kann"

wie lange habe ich dir jetzt zurseite gestanden bei deiner PA geschichte?
Was habe ich für kosten für die Beratung verlangt?
Was habe ich davon dir lächerlich zu machen? (das übernimmst du ganz alleine glaub mir)

Ich wurde im PA-Forum wirklich angeschrieben das ich dich doch einfach Ignorieren soll...

Du hast mich immer und immer wieder nach unterschiedlichen möglichkeiten gefragt. entweder konnte ich keine guten herzens empfehlen oder wenn ich eine BOx empfohlen habe hieß es immer wieder "ich habe inzwischen nicht mehr genug geld","ich will statt 2 boxen lieber 4 haben", "die PS12 ist zu leise..." ,...
Du hast meine hilfe nicht angenommen OBWOHL du das geld hast! (es sei denn du hast mich immer und immer wieder angelogen... und ich denke mal das du wenigstens ehrlich zu mir warst...)
du hast mir erzählt das du die Chance 2 PS12 in Multiplex für 500€ zu kriegen. Wie kann man da überlegen? da haste nen hunderter gespart... aber nein... ich will ja lieber 4 schlechtere Tops haben als 2 gute...


nur mal um dir zu erklären warum die PS12 durchaus lauter ist als die beiden 0815 billig dinger:

deine boxen haben 200W die PS12 verträgt je nach musik bis zu 500W RMS! (sagen wir also ca 3dB lauter was genau der gleiche pegelgewinn bei 2 0815 pro seite wäre) Dazu kommt das die PS12 aber GARANTIERT einen wesentlich höheren Wirkungsgrad hat!

dafür ist sie billiger (500€ statt 580 osä (wobei du warscheinlich jetzt irgendwoher shcon wieder die möglichkeit hast an 4 gebrauchte zu kommen und das damit wieder günstiger ist... ) Besserer Klang (wie gesagt die PS12 kann mit manchen Tops der 600€ klasse mithalten (!!!)) Lauter (das ist dir ja so wichtig), Platzsparender als 4 billigdinger,...)

aber all diese Gründe sind dir ja vollkommen egal.




dann zu dem ausschnitt aus ICQ: Ich habe dir 100000 mal erklärt das man nicht irgendwelche Lautsprecher in irgendein Gehäuse mit irgendeiner Weiche kombinieren kann... (und das habe nicht nur ich dir gesagt...) und wenn ich dann sowas von dir höre werde ich irgendwo enttäuscht und sauer...

du bist keinesfalls verpflichtet dsa zu kaufen was ich dir empfehle aber das Wissen was ich und andere haben und was wir dir in unserer KOSTBAREN zeit zur verfügung gestellt haben OHNE eine Gegenleistung zu verlangen derart zu ignorieren bzw mit den füßen zu treten ist dann doch etwas unhöflich. (ich hätte besser in der Zeit Onani**** können... dann hätte ich wenigstens der Taschentuchindustrie geholfen...) Gerade weil du das schlechteste machst was du machen kannst.


mal ehrlich nach den Erlebnissen mit dir warum sollte ich jetzt noch lust haben anderen Einsteigern zu helfen?

greetz Malte
b3nn1_@_PA
Stammgast
#25 erstellt: 26. Jun 2006, 20:41
tut mir ja leid, ich mein ich bin ja auch dankbar für deine hilfe...
ich hatte auch nicht vor, 4 boxen zu kaufen!
ich dachte nur:
"ich kauf erstma 2, wenn die klanglich ok sind aber nich laut genug sind, kaufste dir einfach noch 2 davon"

das war mein gedanke!
aber wenn ich 500€ ausgebe und dann nur 2 kleine boxen da stehen habe, ist das nun mal schon fast deprimierend!

vielleicht mag meine überlegung wirklich schlciht "dumm" sein aber ich denk nun mal rational!


sorry!!

MFG b3nn1
Mr.Stereo
Inventar
#26 erstellt: 26. Jun 2006, 21:09

b3nn1_@_PA schrieb:

vielleicht mag meine überlegung wirklich schlciht "dumm" sein aber ich denk nun mal rational!


Dein "rationales Denken" kommt evt. daher, dass Dir irgendwelche Prospekte versprechen wollen, dass Du für extrem kleines Geld schon die tollsten Sachen bekommst, dem ist aber leider nicht so.
Wenn Dir jemand erzählt, dass er Dir für 5.000 Euro nen nagelneuen Mercedes verkaufen kann, würdest du wohl eher misstrauisch.
Das Problem ist, wenn Du Dir zwei schlechte Boxen zulegst, wird es nicht besser, wenn Du Dir noch zwei weitere davon kaufst, dass müsste selbst Dir einleuchten

Es gibt Ausnahmen, z.B. wenn Du ne Kneipe oder so hättest und es ginge darum für einen gleichwertigen Sound im ganzen Laden zu sorgen.
Wenn Du dann zu mir kommen würdest: "soll ich mir für meine 500 Okken lieber zwei oder vier LS kaufenß" ..., sähe das anders aus, da man den Sound mit vier LS so besser verteilen kann.
In Deinem Fall wird es aber so aussehen, dass Du wohl eine bestimmte Fläche von einer Seite er beschallen willst, da reichen zwei LS i.d.R., diese LS sollten dann eine möglichst gute Qualität haben um auch bei hohen Pegeln noch sauber zu klingen.

Gruß
Boris


[Beitrag von Mr.Stereo am 26. Jun 2006, 21:12 bearbeitet]
schubidubap
Moderator
#27 erstellt: 26. Jun 2006, 21:10
wenn ich dich richtig verstanden habe willste dem DJ dingda konkurenz machen oder? das schaffste nicht mit deinem denken!

edit: die PS12 ist in der lage auch noch bei laut gut zu klingen. @ Benny: frag im party-pa forum ob du die PS12 probehören kannst.


[Beitrag von schubidubap am 26. Jun 2006, 21:12 bearbeitet]
Himmelsmaler
Stammgast
#28 erstellt: 27. Jun 2006, 17:38
Hallo leute,

muss mich bei dem Stuss hier mal outen. Da scheint einer ganz klar beratungsresistent zu sein.

Also: Was an hörbarer Power rauskommt, hängt zu 35% vom Chassis ab, der Rest ist Gehäuse, Bauform, Weiche, Amping...

Beispiel: Ein Teil meiner PA arbeitet mit einem Bändchenhochtöner, der separat angesteuert wird ( ab 1 kHz) Das Topteil bring dauerhaft etwa 132 dB Fulllrange (also nicht nur Sinuston)

1 Watt reicht für 107 dB ( lässt sich an der Endstufe wunderbar ablesen, da diese über die Lautsprecherspule misst)

Wenn ich den Pegel auch nur minimal erhöhe fängt der Hochtöner an zu ziehen und bei Spitzenleistung habe ich etwa dauerhaft 800-1000 W auf dem Topteil und davon etwa 120 W auf dem Hochtöner. Bei extremen Passagen zieht der Hochtöner auch mal seine 4-500W alleine.

Andersrum...

Masse macht noch keine Lautstärke. Ich kann mit einem sauber konstruierten Topteil eine 4-fach Anlage in Grund und Boden fahren.... Es kommt auf die Qualität an.

Nicht umsonst kostet meine Anlage neu 50.000 Teuro

Das Wichtigste, wenn es um Lautstärke geht ist der Wirkungsgrad der Box. Und bei vielen "Billigvarianten" ist das die Krux. Es ist ein Unterschied, ob ich 1 W für 80 dB oder für 86 dB brauche....immerhin ist das dann doppelt so laut.... Und wenn man schon Hungerhaken als Amps benutzt, sollten wenigstens die Boxen entsprechend sein. Glaub den Jungs hier, die kennen sich aus.

Thomas

Dipl. Tonmeister
Mr.Stereo
Inventar
#29 erstellt: 27. Jun 2006, 17:50
Hallo Thomas,
danke für Deine Unterstützung, aber hier scheint jemand schon so vor(ver)bildet zu sein, dass Du auch mit den logischsten Argumenten nicht mehr durch kommst.
Mir tun die Ohren der Leute jetzt schon leid.

Gruß
Boris


Himmelsmaler schrieb:
...Bändchenhochtöner,... Bei extremen Passagen zieht der Hochtöner auch mal seine 4-500W alleine.


P.S. würd mich doch mal interessieren was das für ein sagenhaftes Bändchen ist.
schubidubap
Moderator
#30 erstellt: 27. Jun 2006, 18:32

Himmelsmaler schrieb:

1 Watt reicht für 107 dB ( lässt sich an der Endstufe wunderbar ablesen, da diese über die Lautsprecherspule misst)


ne mal im ernst wenn du soon tonheini bist und schon SAGST das die Lautstärke vom Gehäuse beeinflusst wird warum kann dein AMP dann über die Schwingspule den Pegel messen der normalerweise komplett woanders interessant ist...

Masse macht sehr wohl lautstärke! immerhin bei LS verdoppelung +3dB (wenn mans denn richtig macht...)

usw...

greetz Malte
Himmelsmaler
Stammgast
#31 erstellt: 27. Jun 2006, 18:33
Sorry hatte mich falsch ausgedrückt, ich meinte die vom Verstärker zu erbringende Leistung!!
schubidubap
Moderator
#32 erstellt: 27. Jun 2006, 18:46
sry ich bin jetzt komplett verwirrt
ich brauch erstmal ein bierchen^^
Himmelsmaler
Stammgast
#33 erstellt: 27. Jun 2006, 18:52
Na denn Prost...

aber um die Verwirrung zu lösen. Bei meiner PA werden die Speaker über 4 Kabel anstatt 2 angeschlossen. Eine Senseleitung, die die Spannung an der Schwingspule misst und dann im Amp mit dem Soll Wert vergleicht. Also zuerst eine etwas aufwändige Damping-Lösung. Da die technischen Eigenschaften der Box im Amp gespeichert sind, lässt sich daher auch sehr leicht die abgegebene Leistung errechnen und diese wird am Amp angezeigt.

Und in Zeiten immer idiotischeren Lärmschutzverordnungen ist es für einen Beschaller ratsam zu wissen, wie laut seine PA ist, wenn die leistung X reingepumpt wird. Ist mal ein nachmittag Arbeit, aber dann hat man es ausgemessen.

Klar? Wenn Fragen gerne per PM
schubidubap
Moderator
#34 erstellt: 27. Jun 2006, 18:56
naja dann kommt nur noch sowas wie aufstellung usw dazu die den Pegel noch beeinflussen.

das mit der leitung kenne ich von den Nexo PS15. hat da aber eher was mit der sicherheit der LS zu tun.

greetz Malte
Mr.Stereo
Inventar
#35 erstellt: 27. Jun 2006, 18:57
die Endstufe müsste also eine Art Controller (wie man z.B. von Nexo kennt) eingebaut haben...right?
Himmelsmaler
Stammgast
#36 erstellt: 27. Jun 2006, 19:12
Ja, in die Endstufen sind die Aktivweichen eingebaut, man gibt entweder den zu betreibenden Lautsprecher ein und hat dann ein exakt auf den Typ passendes Controlling. ( Frequenztrennung, Leistung, Equalizing)Die Endstufe wird also auch bei kleinen Speakern in ihrer Leistung begrenzt.

Den Pegel messe ich immer in einem definierten Abstand vor der Box. Und nur der ist ausschlaggebend. Und da ist es egal ob ich im Freien bin oder in einer Halle oder im kleinen Kämmerlein.

Wenn mir das Ordnungsamt 95 dB verordnet, dann regel ich in einem Abstand von x Metern 95 dB ein Punkt.

Eine andere Sache ist wie die 95 dB beim Hörer ankommen. Im Freien erscheinen die leiser als im Kämmerlein.(Klar, geht ja auch Pegel in die juchhei ab)

Wenn Fragen bestehen..gerne...

Ändert aber nix am Thema....2 gute Speaker sind immer noch besser als 4 schlechte.....
b3nn1_@_PA
Stammgast
#37 erstellt: 28. Jun 2006, 13:37
ich glaube euch gut und gerne dass eure teuren tops 6 von den schrott-omnis in grund und boden spielen!

aber die frage ist: brauch ich das?

ich war anfangs (wenn man vom bass absieht) mit der laustärke von meinen DAP MC15 auch zufrieden!

und um diese lautstärke zu toppen, muss man nich soooooo viel investieren, zumal die neuen tops erst ab 120 hz laufen, d.h. dass die nich ma nen starken bass brauchen...

deswegen guck ich mich ja in der ultra low budget so weit um....

wenn ich selbstbau boxen nachbau, um die 150€ (da gibts schon ordentliches) werde ich niemals son geiles gehäuse wie das von den DAP RW-12 bspw....

mit schaum davor und allem bin ich wieder bei über 200€


MFG b3nn1
Investor
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 06. Jul 2006, 21:32
Hi,
Wenn ich mich ma mit aufregen darf...

ich hab auch mit dem ganzen China scheiss angefangen VERGISS DEN MÜLL!

Kauf dir 2 Gute EV oder Dynacord Tops ( auch gebraucht )
die haben bei vollast noch einen guten Klang und halten ewig...

Ich hab 2 Dynacord Tops die sind 12 Jahre alt und fahren immer mit maximaler leistung und sind noch 1A in ordnung.

Omnitronic wenn ich des schon hör oder DAP alles dreck.

Die Jungs haben recht mit dem was sie sagen....

MfG
DJKasitsch

P.S.
Morgen Open-Air geburtstag mit 100 Leuten ich hab 2 Court LX3, 2 2x15" EMINENCE DeltaPro 15 Bässe und 2 tops mit je 2 12 bässen JBL mittenb und ringradiatoren ( selbstgeabut die sind in ordnung) an einer PCA2450 Dyncord und 2 KMT 2x500Watt gescheiten endstufen da reden wir mal eher über 400Personen.. =)
15"er Bässe sind eh besser^^
hippelipa
Inventar
#39 erstellt: 06. Jul 2006, 21:41
Ich halte ja auch nichts von den Chinakisten.

Allerdings gibts da auch echt gute Teile.
Zb. Omnitronic X-3 oder wie das Teil heißt.
3-wege Top, must tri-amp angefahren werden und wiegt über 100kg. Dürfte aber Sound und Leistungsmässig fast alles von Dynacord an die Wand klatschen. Da musst du dann schon mit richtigen Profimaterial antreten, das man da noch mithällt.
(Turbosound, Funktion-One, EAW, Meyer-Sound oder sowas)
Ob man die 100kg schleppen will ist eine andere Frage.
Investor
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 06. Jul 2006, 21:52
ja kann ja sein aber die Frage is ja auch immer so en Gewichts und Platz Ding.
Außerdem so riesige Lautsprecher sind scheisse...
Die kannste nich ma auf Stative stellen, was dir unheimlich die Höhen frisst wenn de einen Raum voller leute hast..
Mr.Stereo
Inventar
#41 erstellt: 06. Jul 2006, 22:04
Es ging ja eigentlich auch darum, jemandem zu dem richtigen Kompromiss zu raten, bevor er die Ohren der Leute mit solchen Quäken vergewaltigt.
Anscheinend hat er sich aber einen andern Ratgeber gesucht, der "ehrlicher" ist und ihn in seiner Sicht bestätigt.
Investor
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 06. Jul 2006, 22:10
Ja, deswegen sagte ich ja Dynacord oder EV Tops auch gebraucht...

Weil mann ja keine 10000Euro ausgeben will..


MfG
DJKasitsch
hippelipa
Inventar
#43 erstellt: 06. Jul 2006, 22:11
@Investor

Er soll sich ja auch nicht auf Stative stellen, sondern auf seine Subwoofer die er schon hat.

Allerdings muss ich Mr.Stereo recht geben. Meine alternative war ca. 20x teuerer als das Budget von 150EUR. Allerdings wird jemand der 150 EUR für ein PA-Top ausgeben will, bestimmt kein gescheites Ergebniss erziehlen. Vorallem nicht wenn das Top mit 2 doppel 18ern mithalten soll. Das ist doch Wahnsinn.
Investor
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 06. Jul 2006, 22:14
Ist es auch...
2 doppel 18" Bässe da musste schon richtige Tops hinstellen und nich 150Euro dinger


MfG
DJKasitsch

P.S.
Wer hat denn so riesen Bässe und keine Tops dazu??
Also entweder kauft man das zusammen oder Bässe zu Tops..
naja
hippelipa
Inventar
#45 erstellt: 06. Jul 2006, 22:37
Muss doch nochmal off-topic


Investor schrieb:
Ja, deswegen sagte ich ja Dynacord oder EV Tops auch gebraucht...
Weil mann ja keine 10000Euro ausgeben will..

Sagmal kennst du eigentlich noch was anderes als die Produkte von den Straubingern, die sich vom EV-Konzern, der jedes Jahr nen anderen Namen hat, schlucken lassen haben?
Investor
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 06. Jul 2006, 22:45
Naja,
Ich nutze halt hauptsächlich diese Systeme....
Hast du erfahrungen mit Court LX3??
b3nn1_@_PA
Stammgast
#47 erstellt: 10. Jul 2006, 16:38
wisst ihr was mir grad wärmstens empfohlen wurde?

die sirus s-400 (siehe ebay)

jemand mit 15-jähriger berufserfahrung in der branche hat mir gesagt, dass die sirus 15" tops s-400 verdammt laut sind, und der klang angesichts des preises überraschend gut war!

klar ist und bliebt klang subjektiv, aber jemand, der 15 jahre mit tontechnik gearbeitet hat und diese boxen als gut bezeichnet, glaube ich ihm das!

MFG b3nn1
Mr.Stereo
Inventar
#48 erstellt: 10. Jul 2006, 17:03
Da steht:
max Schalldruck 102 dB!
Wenn das kein schlechter Scherz ist, ist es schlecht
b3nn1_@_PA
Stammgast
#49 erstellt: 10. Jul 2006, 18:20
SPL wirkungsgrad...
Mr.Stereo
Inventar
#50 erstellt: 10. Jul 2006, 18:25
...und der max. Schalldruck?
Was sollen die Teile kosten?
b3nn1_@_PA
Stammgast
#51 erstellt: 10. Jul 2006, 20:09
guck doch bei ebay...

SIRUS S-300 und SIRUS S-400

....umd die 120-140€ glaub ich...



MFG b3nn1
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bell VPS 400, Umstieg auf Doppel-18"-Subs
Scarfaze7 am 27.09.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  9 Beiträge
Welche tops für 12 x 18"
wudycool am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  37 Beiträge
Suche neue RCF Tops
Mark_T am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2015  –  22 Beiträge
Amps für 2x 15" Subs und 12" Tops
/Casio/ am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  22 Beiträge
Suche Tops
Darkness88 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  15 Beiträge
Suche Tops!
gulli808 am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  33 Beiträge
Aufstellungsfrage : 6 18"er + Tops
FOGGER-! am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  34 Beiträge
doppel 18er bass
ljdotwin am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  65 Beiträge
Subs
Renegade am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  39 Beiträge
Passende Subs für LD-Systems 152 ?
swamp_rocker am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.01.2008  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Omnitronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedC18H27NO3
  • Gesamtzahl an Themen1.376.736
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.463