Welche tops für 12 x 18"

+A -A
Autor
Beitrag
wudycool
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jul 2011, 16:09
hi,
ich hatte am samstag nen kleines open air zu beschallen und bemerkt das meine tops hart an ihre grenzen kammen.
ich hatte 8 seeburg tse subs und 2 turbosound tse218 als bassgrundlage.
nun ist die frage welche tops kommen damit sehr gut klar und was ist günstiger 2 große oder 4 kleine.
ich will schon die kosten kleinhalten deswegen kommt auch selbstbau infrage. also so 2000-3000€ kann ich mir für die 2-4 tops vorstellen, was halt besser ist. zwei MT-212 eventuell?
aufgestellt war es so :
links und rechts jeweils 4 tse subs
in der mitte vor der bühne die zwei tse218.
links und rechts lmt210
in der mitte hk il 12.1
bass war super gut aber bei den tops war es nen bissel an der grenze.

zweites prob war, ich hatte die tops das erste mal an einer tamp 4-700. die ist regelmässig ausgefallen. ka woran es lag, ich kann mir bei den werten die sie hat irgend wie nicht vorstellen das sie überlasstet war... kann mir nur vorstellen das die werte nicht stimmen weil die hk nur 300 watt vertragen sollen und die tamp 490 watt an 8 ohm haben soll. bei den lmts ähnlich...

ich hatte eher erwartet das die tamp meine boxen überlastet und zer schrottet aber nicht das sie ausgeht...
ka.


[Beitrag von wudycool am 18. Jul 2011, 16:13 bearbeitet]
Schmelli
Inventar
#2 erstellt: 18. Jul 2011, 16:44
die mt 212 sollten schon gut passen.

vll wäre auch was fertiges in richtung nexo ps15 was für dich.

die gehen echt irre laut und kriegt mankaum kaputt.

alternativ vll 4 mt1214


lg

Schmelli


[Beitrag von Schmelli am 18. Jul 2011, 16:49 bearbeitet]
Studio49
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jul 2011, 17:39
Also ganz ehrlich: Es gibt sicher Tops die 12x Subs auch schaffen; aber sinnvoll ist das nicht....

Ich würde dir, falls du öfters Gigs in dieser Größenordnung hast, ganz stark zu einem kleinem Line-Array System raten.

Mein Bruder hat 6x LA-210.

Lass dich von "The Box" nicht direkt abschrecken. Für das Geld würde ich mal Probe hören gehen. Der Vorteil: Beliebig erweiterbar, beliebig Zusammenstellbar (Anzahl: 2/4/6/x)...

Für Marken Arrays reicht dein Budget leider nicht .


Gruß Richard
Big_Määääc
Inventar
#4 erstellt: 18. Jul 2011, 17:52
hmmmm bei Line Array mußt du wohl oder übel aber fliegen !!!
ist ja nicht immer so einfach durchzusetzen !!!!!

wie wärs mit zwei mal zwei LMT 212 ??!
sollte dann auch preislich bei zwei MT 212 liegen,
man ist aber etwas flexibler
Studio49
Stammgast
#5 erstellt: 18. Jul 2011, 18:01
Wer hat bei 12 Subwoofern bitte kein Trusssystem dastehen?
8000W RMS Musikleistung und kein einziger Scheinwerfer?


Aber ich versteh des schob: Man muss hatl fliegen. Auch wenn der VA noch so klein ist
Big_Määääc
Inventar
#6 erstellt: 18. Jul 2011, 18:08
gibts für die Arrays nicht auch solche Gabeln zum Aufstellen auf den Subwoofer-Stack
so ähnlich wie zB bei G3-system von Seeburg, nur für nen Array halt ??!!
mit sowas wäre das auch leicht zu lösen, denn wir sind ja nicht alles Piloten

und wer weiß wie stabiel son Truss immer steht
Chris_Fine
Inventar
#7 erstellt: 18. Jul 2011, 18:19

und wer weiß wie stabiel son Truss immer steht

IdR. sicherer als mit den Gabelgeschichten am Boden


[Beitrag von Chris_Fine am 18. Jul 2011, 18:19 bearbeitet]
kst_pa&licht
Inventar
#8 erstellt: 18. Jul 2011, 18:59
Also meine Empfehlung wäre auch ganz klar ein Line Array für sowas...

Scheidet aber aus Budgetgründen klar aus...

Bleiben noch professionelle Horntops, a la RCF 4PRO7001 die ich z.B. nutze, scheiden aber auch aus, da die (noch) keiner hergibt und die auch gebraucht das Budget sprengen...

Also wohl oder übel gute 2-Weg Kisten mit 2" Horn und 15"er oder 12"er evtl. 2x 12"..

Ich würde da auch Mal ganz klar Selbstbau sagen und 4 Tops, da bist du einfach Flexibler vor allem was die zu beschallende Fläche betrifft, Flug-Hardware muss aber fast rein, denn Stacken ist da absolut Notlösung.
Chris_Fine
Inventar
#9 erstellt: 18. Jul 2011, 19:29
Die PAF 212 wäre auch eine Überlegung wert.
Infill hättest du ja schon mit den HK..
*xD*
Moderator
#10 erstellt: 18. Jul 2011, 21:00
Hi

Für live dürfen schon 2 Stück pro Seite her, damit man mit 12 Subs mithalten kann. Im Selbstbau kannst du ja sonst auch mal einen Blick auf das Limmer P3 werfen.

Ansonsten für Selbstbau und Direktstrahler entweder MT-212 oder PAF-212, erstmal eine, für live besser zwei Stück.

Line-Array wird einiges teurer, weil man zwingend mindestens 4 Elemente haben sollte, und selbst das ist meist doch bescheiden.
LAs lassen sich auch als Groundstacks auf den Subs betreiben, teilweise auch auf Stativen.
Twinspin
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Jul 2011, 21:19
Hier schon nachgesehen?
*xD*
Moderator
#12 erstellt: 18. Jul 2011, 21:39
Wo?
Twinspin
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Jul 2011, 21:42
sehr gut, hast mich ertappt, ich hoffe ich darf den link überhaupt reinstellen ...

http://lsv-achenbach.de/
wudycool
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Jul 2011, 22:50
so hier bin ich wieder
was hlatet ihr prinzipiell von der lmt210. davon habe ich ja schon zwei, die habe ich mir damals geholt weil ich dachte die können weiter als die hk und dann eventuell 2 zusätzliche bauen und dann 2 pro seite. bei jobst steht zwar nicht stack bar aber eventuell ja doch besser als nur 1 paar :D.
und neben bei noch, bei der VA waren 12 18" da aber insgesamt habe ich 16, will heissen ich will das die tops mit bis zu 16 18" mithalten können. also es sind 8 seeburg tse subs und 4 tse218 von turbosound. aber noch mehr werde ich mir nicht anschafen da damit in meiner meinung genug machbar ist. für größere sachen müsste ich mein hobby zum beruf machen bin aber selbständiger informatiker, dazu habe ich keine lust ^^
light-Green_Apple
Inventar
#15 erstellt: 18. Jul 2011, 22:57
Für nen Hobby haste aber ordentlich Material
Wenn du nur 1 Top pro Seite willst schau dir mal das neue Horntop an. Kam bei basslastigem Hören mit 12 MBH 118 mit...
light-Green_Apple
Inventar
#16 erstellt: 18. Jul 2011, 22:59
Obwohl man da vielleicht noch einen Kickfill braucht...
*xD*
Moderator
#17 erstellt: 18. Jul 2011, 23:18
Die LMT gehen prinzipiell auch, allerdings ist das 60°-Horn zum Clustern nicht unbedingt so toll. besser macht es da das MT-212 mit 40°, so dass du mit zwei Stück auf perfekt passende 80° kommst.
wudycool
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Jul 2011, 23:48

light-Green_Apple schrieb:
Für nen Hobby haste aber ordentlich Material
Wenn du nur 1 Top pro Seite willst schau dir mal das neue Horntop an. Kam bei basslastigem Hören mit 12 MBH 118 mit...


welches neue horntop? welche marke welcher bauplan? ^^ ka was du genau meinst.
light-Green_Apple
Inventar
#19 erstellt: 18. Jul 2011, 23:50
wudycool
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Jul 2011, 01:46
aha, kannte ich nicht is wohl sehr neu
Marsi_ES
Stammgast
#21 erstellt: 19. Jul 2011, 10:03
Pro Seite 2 Tops dieser Bauart machen ordentlich Dampf:

http://www.speakerplans.com/index.php?id=mt122

Kleine OpenAirs sind damit kein Thema.
Ich hatte die Tops mal auf einer VA gehabt. Pro Seite 3 Tops und 6 18"-BP-Hörner 3-weg aktiv. Da kam schon ordentlich Rock'n'Roll aus der Kiste!
Schmelli
Inventar
#22 erstellt: 19. Jul 2011, 13:11
ansonten vll ein limmer-topteil?

das horn auch im lo-mid und mid bereich sollte erheblcih mehr pegel bringen
wudycool
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Jul 2011, 20:14
sehe ich das richtig, dass das limmer top nur 300 watt hat und 4k€ kostet?
das sprengt mein budget doch bei weitem 8k€ egal wie gut die sein sollen
kst_pa&licht
Inventar
#24 erstellt: 20. Jul 2011, 20:27
Alternativ RCF TT15...
Schmelli
Inventar
#25 erstellt: 20. Jul 2011, 20:50
obs 4k kostet weiss ich nicht - glaube ich aber nicht.

und nur 300 W.... scheiss auf die Arbeit die das ding ab kann aber das ding macht bei einem watt schon erheblich mehr pegel als ne doppel 12" br kiste bei 20W

und im maximal pegel legt die limme rksite noch richtig drauf wenn die normale kiste resigniert
rossparr
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 20. Jul 2011, 20:57

kst_pa&licht schrieb:
Alternativ RCF TT15...


Naja für 16*18" vielleicht ein bisschen sehr unterdimensioniert.
Ich habe allerdings schon von Clusterversuchen gehört, vielleicht hast du da ja auch Ehrfahrungen mit.
Ich stell mit das allerdings recht problematisch vor bei dem Abschtrahlverhalten, aber vielleicht kann man ja trotzdem gute Ergebnisse damit erziehlen, möglich ist vieles.


Das Limmer 308 kostet nicht wirklich 4k€. Ich denke so ca 1,5 vielleicht auch mehr werden passen.

@wudy:

Wie fährst du die verschiedenen Bässe eigentlich an bzw. wie stellst du sie auf, dass sich nicht gegenseitig stören?
wudycool
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 20. Jul 2011, 23:22
ich benutzte für die seeburg tse vier sirus 125er im brücken modus, für die turbosound tse218 wird proline 3000 benutzt. am letzten samstag habe ich die seeburg neben die bühne gestellt und die turbosound vor die bühne. muss sagen das die basshörner vor der bühne schon super viel bums machen, hatte 3 livebands(rock) und danach 4 djs, die drum&bass dubstap und house gespielt habe, da waren die bässe richtig gut muss ich sagen :D.
durch die entfernung zwischen den einzelnen stacks(ca. 5m) passt das schon gut zusammen
*xD*
Moderator
#28 erstellt: 21. Jul 2011, 14:07

wudycool schrieb:
sehe ich das richtig, dass das limmer top nur 300 watt hat und 4k€ kostet?
das sprengt mein budget doch bei weitem 8k€ egal wie gut die sein sollen :D


Von welchem Limmer-Top redest du denn? Die Flares dürften nicht mehr als 500€ einzeln kosten. Die Komponenten musst du sowieso selber suchen. Ich würde außerdem eher gleich ein P3 nehmen, das geht tiefer und vor allem auch lauter.
Schmelli
Inventar
#29 erstellt: 24. Jul 2011, 18:39
ich hatte auch an das p2 oder p3 gedascht wobei p3 hier wohl eher angebracht wäre.
Ralle14
Inventar
#30 erstellt: 25. Jul 2011, 17:22
Limmer P3 ist sicherlich eine gute Wahl, aber ob die mit 16x18" mithält ist fraglich.

Aber das Limmer 042 ist passend, das macht ab 500Hz dermaßen viel unverzerrten Pegel, dass da keine 15"/1,4" Kiste mithält. Ich würde evtl. P2 als Doppel 15" Kiste bauen, geschlossen natürlich, unteren 15" schon bei 300-400Hz langsam ausblenden. Muss dann natürlich aktiv geschehen.
*xD*
Moderator
#31 erstellt: 25. Jul 2011, 17:37

Ralle14 schrieb:
Ich würde evtl. P2 als Doppel 15" Kiste bauen, geschlossen natürlich, unteren 15" schon bei 300-400Hz langsam ausblenden. Muss dann natürlich aktiv geschehen.


Das ändert wohl auch nichts groß an der Potenz, denn wie das Datenblatt vom 085 zeigt macht der 15PL40 im Horn im wichtigen Bereich durchgehend ca. 6db mehr Pegel. Das entspricht also zwei 15".

Lauter wird man somit wohl nur noch mit doppelbestückten Horntopteilen also ala 302.

Zumal man bei so einer Subwooferwand wohl auch schon Gigs macht, bei denen man mit zwei Topteilen nicht mehr hinkommt.
Das 042 ist mit 75° H zu breit zum Clustern.

Für die Front imho schon das Richtige, Infill dann mit gewöhnlichen 12" Tops, dann passt das schon, Subwoofer alle schön in einer Reihe vor die Bühne und ab gehts. Disco kann man mit 4-Punktbeschallung machen, eben nochmal zwei P3 Tops, dann ist das mit den 75° auch ok. Vosicht aber beim Fliegen mit Selbstbauten.
Ralle14
Inventar
#32 erstellt: 25. Jul 2011, 19:03
Je nach Bassunterstützung wird das P3 aber in den Lowmids Probleme bekommen, da dort das Horn nicht mehr lädt. Da hilft auch keine auf 65Hz abgestimmte Resonatorkiste. Deshalb 2x15", ich gehe davon aus dass er die Bässe bei 120Hz abtrennt, das dürfte zu tief für das P3 sein. Mit einer 2x15" P2 gehen 100Hz problemlos.
Big_Määääc
Inventar
#33 erstellt: 25. Jul 2011, 19:38
gibt auch noch nen doppel 15er Top Bauplan von RCF
die Club Duo 15 LP von Billwoods Designs.

ob das was wäre, vll einfacher zu bauen und zu beschaffen !?!
Ralle14
Inventar
#34 erstellt: 25. Jul 2011, 19:46
Aber kommt im Klang / Schalldruck niemals an eine Doppel P2 ran.
Big_Määääc
Inventar
#35 erstellt: 25. Jul 2011, 19:55
das mag ich sein.

hab beide noch nicht gehört
*xD*
Moderator
#36 erstellt: 25. Jul 2011, 21:13
Das 085-Flare macht 100Hz mit ca. -5db. Wenn man das gleich bei der Trennung mit berücksichtigt also überhaupt kein Problem.

Wenn man die Kiste glatt kriegen will, sind es sowieso "nur" 102-103db, dafür hat man gegenüber dem Direktstrahler aber den Vorteil des weiteren Nahfeldes (was bei Doppelbestückung aber genauso zusätzlich auftreten dürfte).

Beim Doppel-P2 können ab ca. 450Hz bereits Interferenzeffekte auftreten, was aber durch das frühere Ausblenden vermieden wird.

Dennoch sehe ich keinen Vorteil des größeren Direktstrahlers gegenüber dem Reinhorn, außer das Flare kostet übermäßig viel Geld. Darüber hinaus kann man da mit lauteren TMTs als dem alten B&C wahrscheinlich auch noch mehr rausholen.
Schmelli
Inventar
#37 erstellt: 26. Jul 2011, 19:45
bei der wand wäre vll ein kleines line array schon ratsam....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche tops für DOPPEL 18" subs ;)
b3nn1_@_PA am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  60 Beiträge
Aufstellungsfrage : 6 18"er + Tops
FOGGER-! am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  34 Beiträge
Amps für 2x 15" Subs und 12" Tops
/Casio/ am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  22 Beiträge
Aufstellung Subwoofer Tops
mi-schi am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  17 Beiträge
welche tops für max 150pax?
schlüter1250 am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  31 Beiträge
JBL 18" Woofer sucht passende Tops
cinejoe am 02.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  42 Beiträge
Tops
Renegade am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  22 Beiträge
Suche Tops!
gulli808 am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  33 Beiträge
Tops für 8x 18ner
robinsoftware am 08.11.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  11 Beiträge
Cerwin-Vega 2 x 18
Heli1 am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 22.08.2009  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedteledjango
  • Gesamtzahl an Themen1.383.050
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.343.096

Hersteller in diesem Thread Widget schließen