TSA-1300, 4 Sub´s + 2 TOP´s

+A -A
Autor
Beitrag
boxershort74
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jan 2015, 03:52
hallöchen,
ich habe mir die TSA-1300 zugelegt (4 Kanal)
4 x 1670 W / 4 Ohm
4 x 1220 W / 8 Ohm

ich habe 4 Sub´s wo jeweils 1x RCF LF18G401 900RMS verbaut ist
ich habe noch zwei Top´s mit folgenden leistungsdaten:
3 Wege TOPs
Bi - Amped
Impedance: LF/HF 8 ohms
Power Handling: LF 500 w AES, M/HF 150 w

Kanal 1 und 2
ich würde gerne jeweils 2 Subs an einen Kanal hängen, also auf 4Ohm
d.h. 4 subs belegen zwei Kanäle

Kanal 3 bekommt ein TOP und Kanal 4 den zweiten TOP
macht das so Sinn bzw. schaft das die AMP?

oder empfiehlt es sich auf jeden fall für die TOPs ne eigene AMP ?

Starkstrom 16A ist vorhanden 3680Watt

Was meint Ihr?

danke schon mal in vorraus



[Beitrag von boxershort74 am 16. Jan 2015, 04:54 bearbeitet]
scauter2008
Inventar
#2 erstellt: 16. Jan 2015, 04:06
Welche Tops sind das ?
Ist da eine weiche eingebaut ?

Welches Chassis hast du ?
boxershort74
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jan 2015, 04:14
es sind 3 Wege TOPs....
Configuration: Bi - Amped
Frequency Response: 90 Hz – 20KHz +/-3dB
Efficiency: LF : 103 dB 1w/1m
MF : 106 dB 1w/1m
HF : 107 dB 1w/1m
Crossover Point: 350 Hz
Impedance: LF/HF 8 ohms
Power Handling: LF 500 w AES, M/HF 150 w AES
Maximum Output: 129 db cont
Driver Configuration: 1 x 12" : 1 x 8" : 1 x 1"

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Controller ist vorhanden DCX2496 pro

Starkstrom 16A ist vorhanden 3680Watt

Dieser Chassi: RCF LF18G401 (18 Zoll )


[Beitrag von boxershort74 am 16. Jan 2015, 04:55 bearbeitet]
P@Freak
Inventar
#4 erstellt: 16. Jan 2015, 04:50
Hallo,

also du musst schon Hersteller und Typenbezeichnung von den Top`s nennen damit man da näheres zu raus finden kann !!!

P@Freak
boxershort74
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Jan 2015, 05:01
stable audio
model KMT8v1

damit wirst du aber wohl nicht viel anfangen können weil auf der url gibt es keine infos.?!

alle infos die ich habe, sind von mir gepostet
P@Freak
Inventar
#6 erstellt: 16. Jan 2015, 05:50
Klick !

FR Betrieb mit nur einem Kanal ist da nicht vorgesehen ...
Derjenige der dir die Dinger verkauft hat sollte dir eigentlich auch da nähere genaue Info`s zum Aktiv Setup dazu Mitteilen sonnst hast du da ein Problem !

Ort ? Region ??

P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 16. Jan 2015, 20:54 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#7 erstellt: 16. Jan 2015, 14:18
Hi


boxershort74 (Beitrag #1) schrieb:

Kanal 3 bekommt ein TOP und Kanal 4 den zweiten TOP
macht das so Sinn bzw. schaft das die AMP?


Sinn ja, nur der Amp schafft das nicht. Dafür sind solche Billigkisten nicht ausgelegt, da fehlt die Leistung des Netzteils.
Kann funktionieren, eventuell wirst du den Amp aber so mal zum Abschalten bringen.

Wie es der Vorposter schon sagt - zum Betrieb der Topteile brauchst du zum einen 4 Ampkanäle sowie ein Setup zum Betrieb. Das gibts entweder beim Hersteller oder einmessen lassen.
Generell ist Einmessen lassen aber der bessere Weg, da man auch die Ankopplung von Subs an Topteile richtig machen muss.
boxershort74
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Jan 2015, 15:25
also, das Setup für die Tops habe ich natürlich, soll ich das mal posten !?

es gibt eine weiche in den TOP´s die höhe und mittel trennt. das Signal für den bass (12er) bekommt er von der dcx separat...

die Signale werden dann durchgeschliffen zum zweiten TOP ( Boxenkabel ist 4 Pin)

Hatte einen Fehler in der vorriger Beschreibung.....AMP Kanal 3 ist z.b. Bass Signal und Kanal 4 Midl u Höhe

Kanal 1 und zwei sind ja jeweils für die 4 sub´s


Region ist Hamburg


[Beitrag von boxershort74 am 16. Jan 2015, 15:51 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#9 erstellt: 16. Jan 2015, 16:00
willst also alles mit Monosignal versorgen.
Dann sollt das klappen.
*xD*
Moderator
#10 erstellt: 16. Jan 2015, 16:26
Die Tops Mono zu fahren finde ich nicht so toll. Das klingt auf höheren Lautstärken schneller unausgewogen, weil sich die ganzen Mid-Anteile addieren.

Ich würde mir an deiner Stelle noch eine 4-700 dazu holen zum Betreiben der Topteile. Dann kannst du die 4 Bässe auf die 4 Kanäle der 4-1300 verteilen, dann läuft die auch leistungstechnisch schon entspannter, als wenn sie alles treiben muss.
P@Freak
Inventar
#11 erstellt: 16. Jan 2015, 19:50
Da die kleine 4-Kanal ja durchaus günstig ist kann man da nicht`s besseres machen. Mono wäre bei dem guten System wohl ein wenig albern ...
Dann ist das Set ordentlich einsatzbereit und sogar noch mit weiteren Bässen nachrüstbar wenn`s mal nötig werden sollte.

P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 16. Jan 2015, 20:51 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#12 erstellt: 16. Jan 2015, 20:00
wir fahren seit Jahren alle normalo Party-VA's Mono, das ist kein störendes Problem, und spart bei uns Tronsportvolumen.

ob das in diesem Fall hier sinnvoll ist, muß der TE entscheiden,
aber mehr Kanäle sind halt grad nicht da.
corell95
Stammgast
#13 erstellt: 16. Jan 2015, 20:36
So ich melde mich mal als "Entwickler" der Anlage und hoffe,dass ich etwas klarheit schaffen kann.

Es handelt sich um 3 wege horntops, der 8" und 1" sind passiv getrennt, der 12" arbeitet in einem ventilierten BPH, über die qualität wissen wir mehr, wenn wir sie gehört haben, noch sind sie nicht hier!
Die Bässe sind 18" BPH mit 18g401, wurde ja schon erwähnt. mit 800 w sind diese am xmax (laut hornresp).

wichtig: es fand bereits eine party statt mit den bässen (8 an der zahl) an 2x tsa 4 1300 und das hat mit einem pro kanal all night wunderbar funktioniert (natürlich würde man was anderes nehmen als amping, wenn mehr budget da wäre, ist es aber nun mal nicht, daher auch die tops von stable audio und nicht von F1... )

der plan sieht aus wie folgt: pro amp :kanal A 2 bässe, kanal B 2 tops links -low , kanal C 2 bässe, kanal D 2 top links -midhigh, wären also 4500 w sinus leistung die der amp theoretisch zur verfügung stellen müsste, was er wahrscheinlich aufgrund des netzteils nicht kann (aber auch nicht unbedingt muss, ist ja musik...)

Ein Rack für 4 polige verkabelung und mit 2 mal powercon in wurde bereits angefertigt, jeder amp kriegt also seine eigene phase.
zum beispiel im lautsprecherforum gibt es berichte von leuten, die diesen amp schon so genutzt haben.
controllersetups für das topteil sind vorhanden, für die anpassung sub top werde ich messen. trennung rund um 130hz.

klar, ein eigener amp für die tops wäre nicht schlecht, aber für eine horn pa war das ganze echt low budget. ich hatte eher drauf gesetzt, dass man die 4 kanal amps komplett ersetzt, nachdem das system ein bisschen kohle eingespielt hat.


[Beitrag von corell95 am 17. Jan 2015, 05:30 bearbeitet]
ceny
Inventar
#14 erstellt: 21. Jan 2015, 19:16
Ich würde die beiden tsa jeweils mit nur 8ohm belasten, ein amp für die bässe, einen für die Tops. Das ist ausfallsicherer unnd mit nur einem amp sollte man eh nicht los ziehen.

@corell: Wie sieht es denn mit dem aktiven set up aus, hat du eins erstellt?
stoneeh
Inventar
#15 erstellt: 21. Jan 2015, 21:02
nehmt euch für die tops noch ne ta 2400 dazu. tsa 2200 wäre auch eine möglichkeit, aber ta klingt besser. die 200, 300€ machen das kraut auch nicht mehr fett, und meiner einschätzung nach wirds zmd klanglich einiges bringen.. evtl auch bischen mehr/stabileren pegel


[Beitrag von stoneeh am 21. Jan 2015, 22:04 bearbeitet]
corell95
Stammgast
#16 erstellt: 22. Jan 2015, 00:42
nochmal zur klarstellung, es geht um insgesamt 8 bässe und 4 biamped tops...
P@Freak
Inventar
#17 erstellt: 22. Jan 2015, 02:22
Hallo,

was dann ja auch mit einer TSA-1300 PRO SEITE wie in Post Nr.13 beschrieben dann ja auch prima aufgeht ...

... also in 4 x 4 Ohm pro Endstufe.

4Ohm (2 Subs)
4Ohm (noch 2 Subs)
4Ohm (2x12" TMT) werden ja wohl 8Ohm Chassis sein ...
4Ohm (2xMHT) das man da unter 8Ohm pro Büchse bestückt hat ist sehr unwahrscheinlich ...
Also krachen lassen und von den Topteilen ausführlich berichten !!!

P@Freak
corell95
Stammgast
#18 erstellt: 22. Jan 2015, 07:04
genau, alles 8 ohm. Ich denke, dass jeweils einen kanal pro kanalpaar "nur" für 2 x 12" bzw 2 x MidHigh zu nutzen, die Endstufe schon deutlich entlastet im Vergleich zu 4 x 4 ohm bass. Die theoretisch geforderten 4500w könnten unterm strich eventuell drin sein, mit Hilfe von Herrn Crest

Aber auch mit "nur" 500w pro Horn bei 104db/w/m in 2 pi und mit einem 8er Mono oder Zahnlücken Stack geht schon gut die Post ab, behaupte ich mal dreist von meinen eigenen kisten. Dann kann man das ganze u.U sogar ohne Low-Cut betreiben.
Der Abstrahlwinkel der Tops lässt in dieser Hinsicht erstmal kein weiteres Aufrüsten zu, da wären dann eher Sachen wie Infills etc angesagt. Wenn man in die Größenregion kommt, wo 4 Horntops und 8 -Bässe nicht mehr ausreichen, ist dann aber denke ich auch nen hochwertigerer bzw weiterer amp drin...
stoneeh
Inventar
#19 erstellt: 22. Jan 2015, 23:23

corell95 (Beitrag #16) schrieb:
nochmal zur klarstellung, es geht um insgesamt 8 bässe und 4 biamped tops...


Öhm.. ja.. nächstes mal halt diese Infos evtl auch im Threadtitel richtig angeben.

Corel95 hat uns ja informiert, dass die Bässe bereits einmal mit zwei TSA 4-1300, also einem Bass pro Kanal, zufriedenstellung betrieben wurden. Wieso würde man dran was ändern wollen?

Die TSAs sind nun wirklich nicht dafür bekannt, dass sie im niederohmigen Betrieb brillieren .. mehr als einen 4" VC 18er pro Kanal würd ich denen eigtl nicht zumuten. Auch wenn sie's könnten, wieso würde man? Lieber etwas Reserven übrig haben.
Ans sparen würd ich wirklich nicht zu denken anfangen - die TSA sind eh spottgünstig. Um 1000€ ausreichend Leistung für acht amtliche 18er, was will man mehr?

Also ja - weiterhin ein Bass pro Kanal. Und für die Tops dann noch eine zusätzliche Endstufe. Ist halt mit der Impedanz etwas tricky.. und wie ich schon gesagt hab würd ich für die Tops was anderes als eine TSA probieren. Meine TSA 2200 kommt mir an Tops etwas kreischig vor. Eine TA 2400 zB gefällt mir an Tops deutlich besser.
Lukas-jf-2928
Inventar
#20 erstellt: 22. Jan 2015, 23:33

stoneeh (Beitrag #19) schrieb:
Meine TSA 2200 kommt mir an Tops etwas kreischig vor. Eine TA 2400 zB gefällt mir an Tops deutlich besser.


Kam mir mal bei ner kleinen testhörrunde ebenfalls so vor (Gegenendstufe war an dem Tag ne Digam 5000 und 7000), ebenfalls etwas mehr Grundrauschen. Hört man aber auch eher wenn's mal lauter geht. Test-Topteil war ne jl-sat12 und etwas ähnliches wie eine jm-sat12. An Bässen fand ich die tsa jedenfalls super, dafür die digam mist


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 22. Jan 2015, 23:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA Anlage 4x Zeck Top´s
Holzwurm2402 am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  10 Beiträge
suche Aktiv Top´s
DJBarto am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  6 Beiträge
Set aus RCF Art 322A und DB Sub 15 ' s | Aufstellung?
Krimpi am 04.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  3 Beiträge
Powermixer - Top oder Flop ?
ukw am 31.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  18 Beiträge
suche: PA bis ca.2000€, ink: Top, Sub(s?), Amping, kleiner Mischer/Mixer, Verkabelung, Racks
Jo-90 am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2007  –  40 Beiträge
Thomann TSA 4/700 vs. TSA 4000
WebJulian am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  22 Beiträge
Tamp S-75, und welche aktivweiche für sub
the_muck am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.04.2006  –  6 Beiträge
Absegnung 2 & 4 MBH 118 + RCF Tops
Krimpi am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  7 Beiträge
PA Anlage ! Welche Endstufe für 2 Sub + 2 Top ???
steevenb am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  15 Beiträge
suche 2- 15/18" sub selbstbau
Fraglitter am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Blaupunkt

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedS3oot5r8p
  • Gesamtzahl an Themen1.376.907
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.225.771