Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

[MEINUNGEN] Eure Lieblingssubs?

+A -A
Autor
Beitrag
Shirkan1503
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Feb 2015, 00:21
N'Abend, ich als kleiner Bassfetischist wollte mal rein interessenhalber einen kleinen Fred eröffnen in denen ihr reinschreiben könnt, welcher euer Lieblingssub im PA Bereicht ist. Sehr gerne mit unterteilung in Live/für Konserve, Klang/Druck, Aktiv/Passiv... und evtl auch wenn das Budget berücksichtigt wird

Ich freue mich auf eure Antworten und fange einfach mal an;

Single 12er:
- EAW LA400 (Horn); der Kick der aus diesen Monstern kommt ist furchteinflößend: Trocken, Laut, präzise. leider geil

Single 15er:
- Seeburg Acoustic Line TSM Sub, klanglich ein Hochgenuss, sowohl Live wie auch für Konserve

Doppel 15er;
- Ich hab ein wenig Angst um meinen Kopf aber..: NOVA VS 215; ich find ihn klanglich fürs geld (ca 800€) sehr gut, macht Druck und ist recht kompakt

Single 18er:
- RCF 8004, (aktiv) kompakt, mittelschwer und machen für nen Single 18 einen Höllendruck, super für Konserve!
- Föön E460HL (Horn); ein Basshorn wie aus dem Bilderbuch, für Live und Konserve super. Audiophil. Laut. ...und Sauschwer und groß

Doppel 18er:
- JBL SRX 728: Ein Kraftpaket für Discobass, Konserve
- Turbosound TFS-900B für Livemusik (in dem Bereich hab ich noch nicht allzuviel gehört.) In Kombination mit dem Flashline Array erlebt und verliebt!
- Ohm TRS-218: für Konserve ähnlich wie der SRX; Schweinelaut, Sound gut nur leider Sackschwer

Ich bin gespannt auf eure Postings!
ceny
Inventar
#3 erstellt: 19. Feb 2015, 16:00
Nach ewigem rum probieren (the box 18-500 in 3 verschiedenen Gehäusen, B&C, eminence etc)
bin ich schließlich beim faital hp 1040 im jl sub 118 gelandet, der drückt gut und geht, was die Messung NICHT vermuten lässt, tief genug, bzw macht schön hoseflattern bei Hip Hop etc
Der ist er super leicht und kompakt, alleine Tragen geht sehr bequem, nutze ihn sowohl für kleine Sachen mit 8ter tops als auch für mittlere Va's mit 212er Tops.

Kosten inkl. Holz und klein Teile ca 550-600 Euro pro stk. (NP Chassis ca 400 Euro)

Betrieben werden 6stk an 2x proline 3000.
Limiter bei rund 900W, LC 40Hz 18db BUT; High: 100Hz 18db But; Lowshelf 50Hz +5db
Fenderbender
Inventar
#5 erstellt: 19. Feb 2015, 16:48
Für größere Sachen: Martin Audio WSX, geht schön tief und ist trotzdem ziemlich präzise

Für kleinere Sachen: Seeburg TSE Sub, Martin Audio WS2A
ohne_titel
Inventar
#6 erstellt: 19. Feb 2015, 22:00
platz1: beliebige subs, aber davon reichlich. für rock'n'roll kommt oft pegel vor klang...
platz2: der jeweils zum system passende sub. spart gefrickel.
platz3: amptown bb215; war ein sub passend zum d&b f2, aber wesentlich toller als der b1. horn mit 2xjbl 2226.
Gurke28
Stammgast
#7 erstellt: 20. Feb 2015, 01:35
Hallo,

Also da ich weniger der typ bin der Pegel und Tiefgang braucht
sondern ihre einen schönen Klang liebt

mag ich das Zeugs von TW Audio schon sehr
da das ganze System schon rund und stimmig klingt


Genauso das Yamaha DSR Serie . Zwar keine Pegelmonster aber für kleine bis Mittlere Events echt sehr schön
jones34
Inventar
#8 erstellt: 20. Feb 2015, 02:08
Große Basshaufen sind schon immer nett.

Mit das beste an Bass was ich so in Erinnerung hab war ein Haufen ADE HB218, das waren 8 Bässe (Soweit ich mich erinnern kann) direkt Nebeneinander vor eine nicht allzu große Bühne gestellt wo das gerade noch davor passte. Das hat mal richtig gescheppert weil man auch direkt davor stand und klang richtig gut und präzise, voll auf die 12. Das Array dazu darüber (8 Elemente Seite) war auch ok aber da gibt es imho auch besseres.


Gruß
schubidubap
Moderator
#9 erstellt: 20. Feb 2015, 10:04
Soundklinik 18" Hybrid. Der ist wie ein guter Martini! Trocken!
MerBe
Inventar
#10 erstellt: 20. Feb 2015, 10:20
Wir hatten vor 2 Jahren bei einem Open Air ein 10er Rudel von den Doppel 18" aus der V DOSC Reihe von L-Acoustics stehen. Das hat bisher noch einen bleibenden Eindruck hinterlassen

Ansonsten finde ich außerdem richtig toll die, meiner Meinung nach viel zu wenig verbreiteten, Epic Audio CWH18. Die zaubern mir auch jedes mal wieder ein lächeln ins Gesicht... Trocken und sau tief. Das beides hab ich bisher noch nicht so oft aus einem Horn-Hybriden gehört... Aber ziemlich groß für nen single 18".
Shirkan1503
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 20. Feb 2015, 13:29
@schubidubap

Gehen die Soundklinik denn auch tief?
Ich fand den starken Abfall unter 50hz für nen 18"
Ungewöhnlich
schubidubap
Moderator
#12 erstellt: 20. Feb 2015, 14:26
Subjektiv klingen die tief. definitiv tief genug für die meisten anwendungen. ( Bei Dub Step gehört eh nen Infra dazu )

Dafür hat das ding halt wirklich nen 1A Wirkungsgrad. Wir haben den auf nem Treffen ausgiebigst getestet! Geiles Teil!
*xD*
Moderator
#13 erstellt: 20. Feb 2015, 14:59
Hi

SK Bastelhorn. Ich habe aber die Tendenz zu der Vermutung, dass mir die meisten Bässe mit geschlossener Rückkammer gefallen.
Hört man meiner Meinung nach auch gegen eher "straff" abgestimmte BR sofort raus. Also im Prinzip gleiche Aussage wie vom Kollegen Schubi.


Gurke28 schrieb:

mag ich das Zeugs von TW Audio schon sehr
da das ganze System schon rund und stimmig klingt


Mag ich vom System und natürlich der Handlichkeit her auch sehr, aber B30 und BSX sind meiner Meinung nach klanglich nicht erste Wahl - da hört man schon den großen Resonator meiner Meinung nach. Also meiner Meinung nach sehr gute Arbeitswerkzeuge insgesamt, aber klanglich nicht das beste.
Was mir von denen für einen BR widerum sehr gut gefällt sind B18 und B15.

Was mir sonst so besonders nicht gefällt - die ganze Dynacord PWH-Serie - gleiche Ursache wie bei TW.

Ansonsten ganz nett die Bässe von Fohhn, die finde ich trotz der Konstruktionsmerkmale ordentlich klingen. Die alten Passivsysteme (EasySat-Serie) finde ich von der Abstimmung her sehr gut gelungen trotz passiver Sub-Sat Trennung.


[Beitrag von *xD* am 20. Feb 2015, 15:01 bearbeitet]
Jobsti
Inventar
#14 erstellt: 20. Feb 2015, 16:09
Also ich muss sagen, dass ich seit einigen Jahren in meinen JM-Sub212 verliebt bin,
nutze das Ding von klein bis Groß, die Menge macht's eben ;-)

Gerade bei Live der "Knaller".
Ähnlich einem neuen Proto den ich gerade werkle mit 2 Kappalite 10 LF,
das Ding hat schon so einige 15er hier locker weggepustet.

Kollege hat einen etwas größeren BR mit 18HP1040 gebaut, was meiner Meinung nach klanglich
einer der besten 18"er BR Kisten ist, welche ich kenne. Absolutes Universaltalent, kann tief und trocken.
21NLW9400 in BR hat mir ebenfalls extrem gut gefallen, endlich ein 21er mit leichter Pappe.

Franks 218erBH ist zwar riesengroß, aber auch eine super Kiste für Großveranstaltungen,
kommt mächtig was raus und dazu noch linear.
Sehr ähnlich zum PL-Audio B 2-18 SUB, der mir im Vergleich aber nicht ganz so gut gefällt.

Richtig schön für Live fande ich auch die alten 215er AZ Hörner,
super trocken und präzise, wie auch die 212er vom Neolite.


Auf's SK Horn und ESX bin ich gespannt, die kann ich wohl heute noch hören und vermessen.


[Beitrag von Jobsti am 20. Feb 2015, 16:14 bearbeitet]
java4ever
Stammgast
#15 erstellt: 20. Feb 2015, 21:48
Nun gut,

Ganz oben auf meiner Favoritenliste steht der Ep!c Audio CWH18 - Groß, laut und sogar alleine einigermaßen tief.
Auch sehr geil sind meiner Meinung nach die Coda Sensor Subs (*g*)
Und wenn man den SB28 von l'ac richtig einsetzt kann sogar der Spaß machen (man kann es kaum glauben :D)

Grüße
Shirkan1503
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 20. Feb 2015, 22:08
Über die Ep!c findet man garnichts, werden die noch produziert bzw. was kostet denn der Spaß von dem hier ein paar so angetan sind?
ceny
Inventar
#17 erstellt: 20. Feb 2015, 22:53
Gebraucht um die 600 stk, neu um die 800


[Beitrag von ceny am 20. Feb 2015, 22:55 bearbeitet]
corell95
Stammgast
#19 erstellt: 21. Feb 2015, 04:25
Noch keiner einen Void Psycho X gehört? Oder ein Startec Superbasshorn als DIY variante?
geht zwar garnicht im single, aber im stack können die hybride einpacken

als Kickbass ein Martin F2b/215mkIII (oder als DIY ein MKH230) dazu und der arzt kommt
Jobsti
Inventar
#20 erstellt: 21. Feb 2015, 19:29
So,

der Concert Audio ESX wie auch SK Bastelhorn gestern gehört und vermessen....

Das Bastelhorn mit 18LW1400 kann wirklich net laut (93dB 1W/1m 4pi. Steigend auf >95), aber dafür richtig tief
und spielt ultra trocken. Ein 4er Stack macht für Live Musik sicher extrem Spaß und ist wirklich äußerst kompakt!

Der ESX muss ich sagen ist net so meins, typischer Großformat-Bass mit viel tief und viel Whoom,
für Disco sicher super, für Live leider garnix, Doublebass? NoGo
Im Schnitt 98dB 1W/1m 4pi, f-6dB 35Hz.


[Beitrag von Jobsti am 21. Feb 2015, 19:29 bearbeitet]
light-Green_Apple
Inventar
#21 erstellt: 21. Feb 2015, 19:44
Ich habe den Coda SC8 lieb gewonnen.
Geht tief, ist absolut trocken und impulstreu.
Für 4x18'' auch noch relativ handlich...


[Beitrag von light-Green_Apple am 21. Feb 2015, 19:53 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#22 erstellt: 21. Feb 2015, 19:56

Jobsti (Beitrag #20) schrieb:

Das Bastelhorn mit 18LW1400 kann wirklich net laut (93dB 1W/1m 4pi. Steigend auf >95), aber dafür richtig tief
und spielt ultra trocken. Ein 4er Stack macht für Live Musik sicher extrem Spaß und ist wirklich äußerst kompakt!


Naja das Chassis ist dafür ja auch nicht wirklich gut geeignet, der Oberton hat denke ich mal im Nutzbass schon 2-3db mehr Wirkungsgrad (macht aber natürlich entsprechend weniger tief). Meine Messungen mit dem 18HP1020 sind leider nicht mit absolutem Pegeln. Interessanter wirds da ja auch erst in größeren Stacks, ein einzelner Sub ist halt mehr geschlossene Kiste als Horn.
Jobsti
Inventar
#23 erstellt: 21. Feb 2015, 22:53
Ich schätze, dass auch der Oberton nicht mehr Pegel liefern wird.
Man muss mal die Größe samt Tiefgang bedenken, die Kiste ist für ein Horn richtig mini,
MAXIMAL 1dB schätze ich mehr, das wars.

Aber der Proto steht ja noch hier, wenn wiedermal ein XB700 ist, messe ich den mal.
SK Bastelhorn mit 18LW1400

Ich sag ja, im 4er Stack macht das Ding sicher richtig Spaß,
wobei mir das vom Sound auch schon single gefällt.


[Beitrag von Jobsti am 21. Feb 2015, 22:55 bearbeitet]
kst_pa&licht
Inventar
#24 erstellt: 24. Feb 2015, 16:25
Mein "kleiner" Liebling ist der RCF TTS-56A
*Morte*
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Feb 2015, 20:01
Meine Favoriten sind.

In Punkto Dynamik, Klarheit und Punch:
- Limmerhorns B215 mit (Stummelhorn 2x15") mit B&C 15TBX100 bestückt

In Punkto Tiefgang und Druck
- Void Acoustics Incubus Subwoofer (Hybridbasshorn 3x21")
Jobsti
Inventar
#26 erstellt: 24. Feb 2015, 20:24
Also "Klarheit" finde ich hat der Limmersub nicht (Misst sich auch gut nach warum), aber Punch dafür richtig gut.

Den Void konnte ich bisher nur auf der Messe hören, da war das ne mega Katastrophe.
Dafür hat mir der KV2 2x21"er extrem gut gefallen, vor allem dass er recht sauber hoch kommt für die Größe.


[Beitrag von Jobsti am 24. Feb 2015, 20:26 bearbeitet]
*Morte*
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 24. Feb 2015, 20:45
Ich habe leider keine Möglichkeit den Limmer zu vermessen aber ich finde das sich der subjektive Höreindruck mit dem Tausch von 15NW100 zu dem unüblichen 15TBX100 leicht gebessert hat. Aber vielleicht lügt mich mein Ohr auch nur an

Der Void war auf der Messe wirklich eine Katsatrophe, aber wenn man ihn bei 40 allerspätestens 50hz zuschnürrt spielt dieser ziemlich präzise.
Im höheren Bassbereich neigt er hingegen stark zu "Wummern" oder gar Dröhnen


[Beitrag von *Morte* am 24. Feb 2015, 20:46 bearbeitet]
Teklight
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 26. Feb 2015, 00:04
Also die F1 Bässe im Bootshaus in Köln gefallen mehr sehr sehr gut :p
berba
Stammgast
#35 erstellt: 28. Feb 2015, 12:02
Fohhn PS-9
DB Technologies S30
schubidubap
Moderator
#38 erstellt: 28. Feb 2015, 22:36
kommt auch nicht auf den Sub an sondern wie man damit umgeht!

Auch ein sehr guter Sub kann scheiße klingen
schubidubap
Moderator
#50 erstellt: 23. Mrz 2015, 10:25
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "Welche Lautsprecher sind das?"
*pappentoaster
Stammgast
#51 erstellt: 04. Mrz 2015, 02:10
Einen Lieblingsub habe ich so nicht wirklich. Ich mag den B 1801 von Seeburg; recht schlank im Sound, dafür aber präzise.

Aber ich fand bislang fast alle Subs gut, in denen der 2241 von JBL verbaut war. Das ist schon eine Bank. Rabenschwarz und staubtrocken. Und wenn man ihm die nötige Leistung zur Verfügung stellt, wird man nie enttäuscht. Allerdings sind die dafür aufgerufenen Preise auch nicht von schlechten Eltern...

Die Dynacord Xa-Subs machen auch einen guten Job und natürlich aus der Oberliga die Teile von L'Acoustics!

Greets
pappentoaster


[Beitrag von *pappentoaster am 04. Mrz 2015, 02:11 bearbeitet]
corell95
Stammgast
#63 erstellt: 21. Mrz 2015, 14:34
vllt sollten wir alle mal ne pause einlegen hier im forum. der ton in den letzten wochen wird immer rauher, das zieht neue user sicher an...
also ich zumindest bin bis auf konkrete nachfragen erstmal raus.
schubidubap
Moderator
#64 erstellt: 23. Mrz 2015, 10:32
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "Subs und ihre Vorteile"
ceny
Inventar
#68 erstellt: 21. Mrz 2015, 15:18
Noch ein Sub der mir richtig gut gefällt:
Visaton BB 12/4. Hab davon grad 4 stk bei mir (aufgeteilt auf je 2x12" damits leichter zu transportieren geht)
Die gehen zwar nicht sonderlich tief, also nix für hip hop/dub, dafür knallen die aber wie blöd und gehen richtig laut. Hoseflattern auf 20m

Grüße
schubidubap
Moderator
#85 erstellt: 23. Mrz 2015, 10:35
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "L'acoustics"
schubidubap
Moderator
#92 erstellt: 23. Mrz 2015, 10:39
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "Warum Subs und Ampracks fliegen?"
schubidubap
Moderator
#101 erstellt: 23. Mrz 2015, 09:18
Ich mache hier erst mal dicht bis ich aufgeräumt / sortiert habe
schubidubap
Moderator
#102 erstellt: 23. Mrz 2015, 10:42
Fertig geputzt.

Macht nicht wieder so einen Dreck und tretet eure Schuhe richtig ab!
stoneeh
Inventar
#104 erstellt: 23. Mrz 2015, 11:24
Von den vom TS erwähnten Subs kenn ich:

RCF 8004 - gefällt mir klanglich recht gut (klingt halt untenrum recht böse/mächtig, aber trotzdem nicht aufdringlich oder aufgeblasen); Pegel kann ich nicht beurteilen da ich ihn nicht Vollgas gehört habe.
JBL SRX 728 - kenne das verbaute Chassis (2268 ), klanglich ganz ok, aber sicherlich kein Pegelmonster.
Seeburg TSM Sub - hatte ich mal hier. Hat einen netten trockenen Punch, ansonsten ein recht guter Allround Sub. Anbei Pics vom Innenleben.

P1050644 P1050648


Mein Lieblingssub ist weiterhin unser 18NLW9600 Eigenbau - sauberer grossvolumiger Tiefbass, satter Punch, und sogar guter Kick - nicht perfekt, aber nahe dran.

Ansonsten kenn ich Soundsysteme von dutzenden Clubs, Discos, Kinos, Festivals, und ehrlichgesagt hat mich noch keins davon mehr überzeugt als die hier genannten Subs.
Demnächst hör ich mir das Flex (Hornbässe mit 6m Länge und 20m² Öffnungsfläche), und die Grelle Forelle (Lambda Labs DW15 Doppelwellenhörner) an.. mal sehn, vll muss ich danach den Thread updaten
Gerdo
Inventar
#105 erstellt: 23. Mrz 2015, 11:43

Ansonsten kenn ich Soundsysteme von dutzenden Clubs, Discos, Kinos, Festivals, und ehrlichgesagt hat mich noch keins davon mehr überzeugt als die hier genannten Subs.
Demnächst hör ich mir das Flex (Hornbässe mit 6m Länge und 20m² Öffnungsfläche), und die Grelle Forelle (Lambda Labs DW15 Doppelwellenhörner) an.. mal sehn, vll muss ich danach den Thread updaten


Du hast Eier!

Nicht vergessen in Deinem Leben:

http://www.lambda-la...eferences/wallofbass

und

http://www.realhorns.de/
stoneeh
Inventar
#106 erstellt: 23. Mrz 2015, 11:52
Bin nur ehrlich ;). Ja das Sub in Wr Neustadt mit dem Wall Of Bass Soundsystem werd ich mir auchmal zur Gemüte führen.. evtl auch mal eine VA drin machen, bzgl der Mietkonditionen hab ich mich schon erkundigt. Ok, und jetzt sollten wir wieder ruhig sein, ist ja nicht unbedingt direkt themenrelevant.
ceny
Inventar
#107 erstellt: 23. Mrz 2015, 19:33
Warste schonmal im new moon Frankfurt?

Die Bässe dort (und das gesamte Set up) geht schon richtig nach vorne und gehört mit zu dem besten. Kein Vergleich gegen Koblen (jbl mrx) und Mühlheim-Kährlich, die anlage da ist net so pralle.
Ohrnator
Stammgast
#108 erstellt: 23. Mrz 2015, 21:01
Hier ist noch'n Lambda Jünger. Und ich liebe mein neues Duo MF-15A schon nach dem ersten Einsatz.
Gerdo
Inventar
#109 erstellt: 24. Mrz 2015, 13:55
Was steht denn da genau im New Moon??

In Berlin im Tresor soll ein URPS Haufen stehen,mit unzähligen kleineren Emmi Kappa + großes Horntop von Föön!
Will ich auch nochmal unbedingt antesten!

Zurück zum Thema,einer meiner ganz klaren Favouriten:

http://www.l-acoustics.com/products-sb28-subwoofer-44.html

Welche mir auch noch sehr gut in Erinnerung geblieben sind,die Subs am DB Technologies Stand letztes Jahr auf der PLS!

Aber keine Ahnung,wie die genaue Bezeichung war...

Is aber schon sehr schwierig,hier was konkret zu beurteilen!
Der Toni macht ja viel mehr am Sound,als ein Sub im Einzelnen...
java4ever
Stammgast
#110 erstellt: 24. Mrz 2015, 18:33
Das war ja die Bühne von DB Technologies und RCF.
Subs warn RCT TTS56A im Endfirearray
corell95
Stammgast
#111 erstellt: 24. Mrz 2015, 19:43
Im Tresor in Berlin steht eine Void. Der Sound ist den Umständen ensprechend, es ist eben ein "Kellerloch" mit allerlei Rohren und Metallteilen. Dank 7 doppel Bässen auf engstem Raum "scheppert" es ganz gewaltig, aber von "fein" ist es weit entfernt...
Auf dem oberen Floor ist es richtig gut, da stehen Air Motion, Stasys 3 mkii, Stasys 5. Allerdings läuft da dann eben house
ceny
Inventar
#112 erstellt: 24. Mrz 2015, 20:03
Hab gehört die Pa und deren bässe (F1) im Berghein sollen mit das beste sein, werde wohl bald in deren Genuss kommen
Gerdo
Inventar
#113 erstellt: 24. Mrz 2015, 21:36

Subs warn RCT TTS56A im Endfirearray


Ja,irgendwas mit Cardioid war da im Einsatz
Was kostet so ne Kiste?


Im Tresor in Berlin steht eine Void. Der Sound ist den Umständen ensprechend, es ist eben ein "Kellerloch" mit allerlei Rohren und Metallteilen. Dank 7 doppel Bässen auf engstem Raum "scheppert" es ganz gewaltig, aber von "fein" ist es weit entfernt...


Also stimmt das nicht mit den Kappas in URPS?
Vielleicht früher mal?
java4ever
Stammgast
#114 erstellt: 24. Mrz 2015, 22:15
Die Kiste kostet seine guten 9990€
Gerdo
Inventar
#115 erstellt: 25. Mrz 2015, 08:48
Da meinst Du aber sicher alle Bässe komplett für diese Endfirearray!?

War ja auch ordentlich was aufgefahren.
Sowas kostet natürlich!
Aber oft genügen ja weniger für diverse Anwendungen.

Jedenfalls fand ich die Teile klanglich sehr gut!
Weisst Du vielleicht auch,was da für ein spezielles Chassis drin war??



TW Audio Cardioid + Infra auch sensationell,was natürlich noch mehr kostet und was ich nur in der Combi heruasragend fand!

Die RCF Infras am RCF Stand waren zwar echt mächtig vom Output,klanglich aber so gar nicht meins.

Als kleines Komplettpaket fand ich die Subs am DB Technology Stand jedenfalls vorzüglich!
Sehr kompakt,guter Tiefgang,klangen bis zu den Horntops hinauf auch sehr gut und punchig,alles recht präzise.
Lukas-jf-2928
Inventar
#116 erstellt: 25. Mrz 2015, 09:51

Gerdo (Beitrag #115) schrieb:
Da meinst Du aber sicher alle Bässe komplett für diese Endfirearray!?


Nein, pro stk. gab es auch mal ne Zeit beim T zu dem Kurs. EK in größeren Stückzahlen sicher ein stück drunter.
Gerdo
Inventar
#117 erstellt: 25. Mrz 2015, 10:45
Wow!Das ist schon vedammt heftig!!!

Woher dieser verdammt hohe Preis??
java4ever
Stammgast
#118 erstellt: 25. Mrz 2015, 12:27
2 Top 21"er, riesiges Aktivmodul, Entwicklung des Gehäuses, Material, etc.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Speaker für das Horn ?
Johnny_Linz am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  54 Beiträge
suche größere aktiv-pa für elektronische musik
paulizei am 09.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  7 Beiträge
Welcher woofer ist im Dynacord sub 315
Chriss79 am 28.02.2014  –  Letzte Antwort am 01.03.2014  –  2 Beiträge
Welche PA für Live und Open-AIr
Rollbär am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  5 Beiträge
aktiv vs. passiv
beeni_g am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  7 Beiträge
Interesse an PA-Technik
M.Fresh am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 22.09.2012  –  4 Beiträge
PA für Electro, Handsup, DnB Budget +-5000?
lugaru am 14.08.2012  –  Letzte Antwort am 15.08.2012  –  6 Beiträge
Kaufberatung Live-PA
Ravenchant am 27.09.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  9 Beiträge
Selbstbau-Sub mit gutem kick
emanuel93 am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  29 Beiträge
Pa für Goa
Pantareih am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  48 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedAndreas68309
  • Gesamtzahl an Themen1.376.585
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.219.683