Kaufentscheidung für mittlere PA Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
derAufstrich
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2007, 21:30
Tach jesacht.Also die Anlage soll nur so 2-3 mal im Monat gnutzt werden.Das für so max.200 Leute,
laufen soll die meiste zeit Techno (minimal bis goa alles).Das ganze soll nur inDoor laufen.

Als Tops diese hier:

http://www.4-acousti...x%20400%20Watt%20RMS

Als Bässe diese hier:

http://www.4-acousti...att%20RMS,%208%20Ohm

Amp für die Tops:

http://www.musik-ser...-prx395750387de.aspx

Amp für die Bässe:

http://www.musik-ser...-prx395752359de.aspx

Als Vorverstärker und Mischer diesen hier:

http://www.musik-sch....php?products_id=220

Das alles noch ein bissche ausgeglichen mit ihm hier:

http://www.thomann.de/de/behringer_fbq3102_ultragraph_pro.htm

Das ganze aktiv getrennt von einer:

http://www.ts-audio.de/fg_BER13201.html


Bitte nich hauen.
Mach das nur als Hobby.Könnte auch selber bauen(hab ich auch schon gemacht),
sieht aber momentan zeitlich nicht so gut aus.sollte alles nicht soo über teuer sein da ich
noch Lehrling bin, möchte aber auch kein (Omni)schrott kaufen.
(bitte um empfehlung von schubidubap wenn möglich) alle anderen natürlich bitte auch!!


[Beitrag von derAufstrich am 06. Jan 2007, 21:34 bearbeitet]
schubidubap
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2007, 11:03

derAufstrich schrieb:

(bitte um empfehlung von schubidubap wenn möglich)


Ich fühle mich geehrt



Guten morgen erstmal.

alsoooo
das Amping geht schonmal in Ordnung. LDPA ist akzeptables Low Budget was doch ganz gut tut.

Ob du nun Omni oder 4A nimmst ist quasi egal. beide Hersteller haben ein paar mehr und ein paar weniger schöne Töchter.

Bandpässe würde ich für Techno komplett sein lassen. sowas passt eher zu hiphop.

das was für dich ganz nett wäre sind entweder ein Rudel Kurzhörner (allerdings passt das nicht mit den 200 leuten denn damit geht doch ne ecke mehr )

oder 15" Bassreflex (hierzu würde ich neigen)

Was hast du dir denn als Maximales Budget gesetzt?

ich werde nachher (wenn du das Budget zusammengestellt hast) mal rumschauen und eine empfehlung aufschreiben (selbstbau - jedenfalls bei den Subs)

so bis nachher

greetz Malte
djpartyteam
Inventar
#3 erstellt: 07. Jan 2007, 11:59
den Mischer würd ich nicht nehmen aber erst mal die Frage ob du auch richtig schön clubmischen willst (lernen) das geht dann mt nem Live Mischpult schlecht. Musst aber mal die absichten posten. das Crossover is egal obs Behringer ist dass geht schon aufgrunde low Budget okay. beim Equalizer kannst du ja mal im T Shop gucken ob du da nicht was anderes nimmst villeicht dbx, yamaha oder noch anderes fürn anfang wäre aber auch hier der behringer okay
schubidubap
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2007, 12:16
ne Behringer Frequenzweiche geht i.O. aber ich würde sowenig Rauschinger wie möglich nehmen --> rauscht einfach. DBX finde ich da ganz nett und hatte ich auch selbst. (werd ich mir auch wieder zulegen)
hippelipa
Inventar
#5 erstellt: 07. Jan 2007, 14:07
Ich würde das auch noch etwas anders aufziehen.

Statt 15" Tops lieber 12" Die tun es besser wenn man sowieso mit Sub arbeitet. 15er tuen sich einfach schwerer mit Mittenwidergabe, sind schwerer und teuerer. Dafür kann man sie auch mal alleine Spielen lassen.

Zu den sub. Schubi hat ja auch schon geschrieben, das es sich da warscheinlich um so "wischiwasie Dröhn Bässe" handelt und man lieber auf was knackiereres mit 15" zurückgreift.

Die Chinaamps sind i0. Werden zwar scheineheiss, doch ich kenne hier eine Installation, wo die 3x die Woche gefoltert werden und laufen trotztdem seit über einem Jahr.

Weiche/EQ...
NEIN, das ist nicht mehr Zeitgemäss.. schau lieber das du dir eine Digitalweiche holst und spar dir den EQ. Achte darauf das die Digitalweiche vollparametrische EQs hat. Damit kann man mehr ausrichtichten als mit nem Graph-EQ.

Bezahlbares gibt es da von Behringer, DBX, Omnitronic usw.
Aber etwas auf die Inneren Werte achten. ZB. Bei Omnitronic nur die PRO-Weiche. bei DBX sind meines wissens die EQs fixiert. Behringer ist glaube ich wie die Omni-Pro ein ganz guter BSS-Nachbau.
schubidubap
Inventar
#6 erstellt: 07. Jan 2007, 14:20
15" kommt im Top für mich nie in frage - es sei denn es gibt nen extra mittenweg. da ist 12" oder 10" Pflicht (je nach Anwendung)


genau. und da Techno gerne etwas mehr haben darf bin ich am überlegen ob man nicht evtl auf kurzhörner zurückgreift (oder 2x das Punisher pro seite mit der Ciare bestückung)


natürlich kommen die Amps nicht an hochamtliche hersteller dran aber für ne Hobbybeschallung tun die echt gut!


DigiControler ist natürlich was feines. aber Behringer hat immernoch Wartezeiten von fast 1,5 Jahren und DBX dürfte nicht ins Budget passen (ich werde auf DBX zurückgreifen)
Ich denke das ein EQ nicht so wahnsinnig wichtig ist (jedenfalls nciht am anfang) und das für eine normale kleine Anlage auch eine normale Weiche reicht.

greetz Malte
derAufstrich
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Jan 2007, 14:34
Vielen Dank erstmal an euch!!

@djpartyteam: nein ich will nicht unbedingt damit auflegen, dafür hab ich meine Leute.Aber ich will ein bisschen Allround bleiben und auch mal etwas mehr an schliessen können.man weis ja nie was noch kommt.


Nun zu den boxen: Die Tops kleiner ist gut(preis und so).Das 4A mit Omni fast gleich sind hab ich mir schon fast gedacht(schade).Also 15" BR soll ich nehmen!? (Horn??)(wenn ich mehr Leute beschallen kann ist das auch nicht schlimm).

Nun zum Budget:Wie gesagt noch Lehrling.Soll aber eh nich alles auf ein Ruck kommen.Die Anlage soll so mit der Zeit wachsen.Alles Stück für Stück.Soll ja kein Schrott sein.Also ich sag mal wenn ein Bass so 400-600€ kostet ist das noch erschwinglich.

Wie isses denn mit dem Bass(ich glaube DAP ist auch schr**tt)
http://highlite.omc....kers/x_series/x_15hl

Wenn ich die Zeit hätte würd ich mir ein schicken plan von Speakerplans.com (nach eurer Empfehlung) nehmen und selber bauen.Ich bin aber erst in einem Jahr wieder regelmäßig zuhause.(Ausbildung ausserhalb)

@hippelipa: Die Frequenzweiche hab ich aber leider schon. Ist das doll schlimm??

edit: stann ein bissche mist mit drin. sry.

MFG Norbert


[Beitrag von derAufstrich am 07. Jan 2007, 14:53 bearbeitet]
hippelipa
Inventar
#8 erstellt: 07. Jan 2007, 15:42

derAufstrich schrieb:

@hippelipa: Die Frequenzweiche hab ich aber leider schon. Ist das doll schlimm??


Naja, wegschmeissen musst du die jetzt nicht. Bei einer Neuanschaffung würde ich auf jeden fall nur noch auf digitalweichen gehen, die können viel mehr und das besser als analogtechnik in der Preisklasse.

Weiter hast du bei den Analogdinger immer das Problem, das jeder denkt er kennt sich damit aus und kann daran rumdrücken und schrauben wie erst braucht. Sprich nach der Party hat man oft mal ein anderes Setup, wenn die nicht richtig geschützt stehen. An nen Digitalcontroller macht sich normalerweise niemand mehr zu schaffen, ausserdem sind die Teile meistens Schützbar durch PW oder sowas.
derAufstrich
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Jan 2007, 16:09
@hippelipa: mit dem verstellen hast du aufjeden Fall recht.Das ist mir auch schon aufgefallen.nach jeder Party durfte ich fast alles immer neu einstellen.Hat mich sogar schon ein Paar Boxen gekostet.(aber man nimmt ja auch keine Hifi Boxen als Tops)Hat ganzschön gestunken.

Ich werds mir merken.Kann ich mir mit der zeit noch alles dazu kaufen.Rennt ja nich weg.Und bei den digitalen kommt auch das Rauschen und Kratzen nicht, das mit der Zeit durch den Staub kommt.
Dank dir für den Tip!!
MFG Norbert


[Beitrag von derAufstrich am 07. Jan 2007, 16:10 bearbeitet]
derAufstrich
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Jan 2007, 14:40
Tach an alle.Bin auch mal wieder da.
Hab mich jetzt nach langem überlegen doch zum Selbstbau entschieden.Zur Sicherheit hab ich mich noch mit meinem Kumpel, der gelernter Tischler ist, abgesprochen.Sollte also beim Bau nix schiefgehen.(vllt. mach ich ne Fotostory)

Hab mir mal was auf eure Empfehlung bei Speakerplans rausgesucht:
Bass:
http://www.speakerplans.com/index.php?id=hd15horn

Top´s:
http://www.speakerplans.com/index.php?id=mt102

Geht das in Ordnung??
Und wie muss ich das Trennen??Aktiv 3Wege oder wie??
Wieviel von den Bass Hörnern sollte man pro Seite fahren damit es für ca. 250m² reicht??
!!!!!Und was für mich noch am wichtigsten ist!!!!!
Ich brauch ein gleichwertigen Ersatz für den Beyma Treiber!!
Die 450€ für ein davon ist mir zu viel!
schubidubap
Inventar
#11 erstellt: 14. Jan 2007, 16:46
die HDs gehen nur in einem sehr großen Stack (also 8 pro seite) gut.

für Techno anwendungen dann doch ganz nett. allerdings gibts für andere anwendungen bessere alternativen. davon abgesehen das das HD15 Kurzhorn mit dem Oberton 15B450 bestückt werden muss (oder ähnlichen Chassis)


250m² bei 200 leuten scheint mir sehr viel zu sein.


also HD15 und die Horntops würde ich nicht nehmen.
derAufstrich
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Jan 2007, 17:01
Sondern??Kannst du mir nich einfach mal ein paar Pläne empfehlen, wo du denkst das dass gut wär.Das Amping soll eig. so bleiben.Die 250m² sind nur zur Sicherheit, dass man auch mal "mehr" machen kann.

Was sagst du denn eigentlich zu den DAP Bässen ^^??
(schrott oder??)

Danke und FG Norbert
schubidubap
Inventar
#13 erstellt: 14. Jan 2007, 17:17
DAP ist schrott. da habe ich eigene negative erfahrungen gemacht!


ich denke das 2 CD212 und 4 PW18 bzw das aktuelle Gegenstück was für dich wären.

dazu LDPA AMPing und ne Behringer cx2310 Freq weiche.


ansonsten 2SK212 und 4 Achenbach 18" BR
TechnoFan
Stammgast
#14 erstellt: 15. Jan 2007, 22:11
Guck dich doch mal nach was Gebrauchtem um.
Älteres amtliches Gebrauchtes für den selben Preis wie neuer Selbstbau ist meistens doch etwas besser.
Ich würde mal vermuten für den Preis von 2 SK-212 bekommst du auch 2 gute gebrauchte Doppel 12" Tops die dem SK-212 etwas überlegen sind.
(Das SK-212 ist sicherlich nicht schlecht, doch ich kann mir vorstellen, dass man gebraucht schon das ein oder andere Schnäppchen bekommt)

Bei den Bässen bin ich mir nicht sicher, da der Selbstbau von Bässen bis auf den Treiber eigentlich nicht so viel kostet wie bei Tops...
schubidubap
Inventar
#15 erstellt: 16. Jan 2007, 11:11
schau mal bitte was neue doppel 12" Tops mit nem 1,4/1,5oder 2" HT kosten. auf dem GEbrauchtmarkt sind solche Tops dann immernoch teurer.

davon abgesehen das nicht viele (mir ist so spontan keines bekannt) dieser Low Budget doppel 12" Tops Linear abgestimmt sind wie das SK212


wenn man ein Linear abgestimmtes Top haben will muss man dann schon in die noch tiefere Hosentasche greifen --> allerdings sind diese Tops dann auch nicht ohne EQ im zimmer zu genießen. sind halt richtiges PA Material bei dem man auch noch bei ner vollen Halle die Stimmer der Sängerin hören kann.


nettnett. dieser Beitrag wurde um 11.11 erstellt (warum ist heute nicht der 11.11.2007? )


[Beitrag von schubidubap am 16. Jan 2007, 11:12 bearbeitet]
TechnoFan
Stammgast
#16 erstellt: 16. Jan 2007, 16:38
Ich kenn die SK.212 nicht, aber ich hatte vorgeschlagen etwas Gebrauchtes zu kaufen, da ich ehrlich gesagt den Eminence 12"ern nciht soviel zu traue.
Der Hochtöner ist spitze, das steht außer Frage...
Ich hatte einige Zeit zwei Zeck ASP 212.2 und war damit sehr zufrieden und habe an sowas mit gebrauchtem Material gedacht.
Ich kann mir gut vorstellen, dass aus den dort verbauten RCF Chassis etwas mehr raus kommt, als aus den Eminence und der B&C DE 750 klingt für einen 2"er sehr gut...

Allerdings habe ich wie gesagt die SK-212 nie gehört, deswegen ist es nur eine Vermutung, aber wenn du sagst, die Kappas arbeiten gut in dem Top, dann glaube ich dir das ;-).
schubidubap
Inventar
#17 erstellt: 16. Jan 2007, 17:24
die Kappas tun doch ganz gut. die Reichweite der SK212 steht der eines 10" Horntops nicht nach. Eminence hat sicherlich schrott im Programm aber auch ein paar Perlen --> viele amtliche hersteller verwenden eminence chassis! (im bh760 sind z.B. emmi chassis verbaut!)


was man bei der SK212 nur beachten sollte ist das die bei ca 100Hz getrennt werden sollte (was nun auch wirklich nicht Praxisfern ist)
derAufstrich
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Jan 2007, 13:44
Soo bin auch mal wieder hier.Tach jesacht!
Hab jetzt schonmal ein Paar Boxen preisgünstig ergattert.
http://highlite.omc..../stage_series/rw_155
Würde die als Tops einsetzen wollen(ich weis 15" is mist aber für 300€ für beide nehm ich die).Hab da noch ein anderes Angebot für:
2x RCF 18P300
2x Beyma 12G40
2x BMS 4550 1" Treiber (mit Horn)
(alles ohne Gehäuse versteht sich)
Daraus würd ich mir zwei 18" BR Bässe bauen und zwei 12" Top´s
Würde dann noch 2-4 15" Hörner oder BR´s dazu bauen????
Würde das so gut Ballern ohne Auslöschungen und so...??
Amping iss erstmal nebensächlig!!Kommt später,wenn ich weis was für LS es werden.
Kann mir einer da evt. ein paar Pläne empfehlen??
Oder andere Vorschläge machen

MFG Norbert
schubidubap
Inventar
#19 erstellt: 21. Jan 2007, 13:49
bässe mischen geht garnicht - jedenfalls nicht ohne digi controler und perfektes Setup (und selbst dann kanns noch sauereien geben...)


haste schonmal eine Frequenzweiche für ein Top erstellt? Berechnen geht nicht.


für die RCF gibts ein gehäusebauplan auf www.lsv-achenbach.de
bei den 12" /1" Tops fürde ich nen Kappa 12 und nen Oberton D2544 nehmen und die PS12 von www.paplans.de.vu bauen

2 PS12 und 2 RCF BRs sind schonmal ne nette Kombo für ca 200-250 Leute.


bei den doppel 15" Tops: Beileid.
derAufstrich
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 21. Jan 2007, 14:29
Das war mal ne extrem brauchbare Antwort und das auch noch so schnell!!
Vielen Dank schubi!!
dann werd ich die beiden DAP Schrotties wohl nur als DJ Monitor laufen lassen.
Nein eine Frequ.Weiche hab ich noch nie erstellt o. gebaut??
Die Chassis´s und Treiber sind alle in einem Packet,
könnte man auch den Beyma 12" und das BMS Horn in die PS12 einbauen?Die Daten der beiden 12" sind "FAST" identisch.

Gruß Norbert
schubidubap
Inventar
#21 erstellt: 21. Jan 2007, 14:45
dieses "Fast" stört


vllt hat der verkäufer einen Bauplan dafür also Gehäuse und eine Weiche (lass dir keine Fertigweiche andrehen!!!!!)

die Komponenten sind sicherlich klasse aber meisstens mangelts dann am wissen bzw an dem Messgerät das man zum erstellen der Weiche benötigt.


also: PS12 nur mit Kappa 12 und D2544 (klingt für das Geld verdammt gut!!!)
derAufstrich
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Jan 2007, 15:05
Gut Dank dir vielmals schubi!!!!
keine fertig weiche und mal nach plänen fragen.
Die PS12 sind ja wirklich verboten günstig.
Und da iss ja sogar ein Schaltplan für die Weiche bei.
Na gut dann werd ich wohl das Packet doch nicht nehmen.
Aber ein(o.mehr) 15" BR Gehäuse würd ich sehr gerne bauen(weil mir ja gesagt wurde das 15" besser gehen),bloss welches ist auch mit Chassi noch verhältnissmäßig erschwinglich(achenbach 15" BR mit 18-Sound 15LW1401 330€ ohne Holz)
Dachte da auch an Eminence, aber haben die auch was Ordentliches mit entsprechendem Plan??

(Sorry das ich so stresse)
MFG Norbert
schubidubap
Inventar
#23 erstellt: 21. Jan 2007, 15:09
der RCF geht sehr gut!

15"er gehen nicht besser sondern sie gehen anders.



ich würde den RCF nehmen (solange der Preis stimmt) und dann 2 PS12 dazu bauen. Amping von LDPA für den Bass und Tops von LDPA oder Tamp. dazu ne Behringer cx2310 Aktive Frequenzweiche und schon haste ne nette kleine PA kombi.
derAufstrich
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Jan 2007, 15:29
OK nehm ich jetzt so an und werd es versuchen in die Tat umzusetzen.Die Aktivweiche hab ich ja schon muss ich also erstmal anfangen die Boxen zu bauen und danach das Amping kaufen.
Danke an Alle und besonders an schubi!!!

Bis mir wieder was anders einfällt.
MFG Norbert
schubidubap
Inventar
#25 erstellt: 21. Jan 2007, 16:04
viel spass und vergiss nicht Fotos vom Bau der ganzen ANlage zu machen für die Selbstbau Gallerie im party-pa.de forum
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Profi PA Kaufentscheidung
Shadowwisper am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2011  –  33 Beiträge
pa anlage
hobby1 am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  7 Beiträge
PA für Kneipengigs - Subwoofer
MichaelKl am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  2 Beiträge
PA-Anlage
Prüf am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  38 Beiträge
PA-Anlage
EMI-S am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  46 Beiträge
PA Anlage
Corer91 am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  30 Beiträge
PA Anlage
NoArtist am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  5 Beiträge
Kaufberatung für PA-Anlage
Ruffy82 am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  2 Beiträge
pa Anlage für Schlagzeugraum
dmayr am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  6 Beiträge
PA Anlage für Alleinunterhalter
Sonnenschein11 am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 107 )
  • Neuestes MitgliedErnst_10000
  • Gesamtzahl an Themen1.389.885
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.466.257

Hersteller in diesem Thread Widget schließen