PA Anlage verbessern

+A -A
Autor
Beitrag
jhartl
Neuling
#1 erstellt: 06. Mrz 2007, 02:18
Ich möchte meine PA Anlage verbessern, welche Vorschläge haben die Profis unter euch für mich
was soll ich hinzufügen, bzw. was soll ich weglassen.

Beitrag überarbeitet: 6.3.07 dunkelblau ist neu

Einsatz: bis ca. 500 Personen für Diverse Bands aller Art


Es hat sich im Laufe der Zeit so einiges an Material angesammelt

Aufstellung was vorhanden ist:

Front Lautrecher
1 x Dynacord F 18 PWH ca. 1,2 x0,6 x 0,7 m Sub
(geplant ist evt ein zweiter Sub)
1 x HK PRO:18 Sub ca. 0,6 x 0,6 x0,6 m
(soll durch zweiten F 18 PWH ersetzt werden)


Die Boxen werden Zusammengestellt je nach Räumlichkeit
in der Mitte nebeneinander bzw. auf der Seite in einem Turm
Dynacord-Bass->HK-Bass-->IBL Topteil und vezurrt
Im Controller Übernahme Frequenz ca. 100 Hz
und Lowcut bei Dynacord 30 HZ bei HK 40 HZ
und mit Short Delay im Controller Laufzeitausgleich durchgeführt
Diese Konstruktion soll auf Dauer nicht so bleiben


2 x JBL JRX 125 (werden als Tops eingesetzt)
können wegen der zwei 15 Zöller bei kleinen Sachen auch Stand Alone
eingesetzt werden


1 x Controller Behringer DCX 2496 Freuqeunzweiche, Limiter, Delay usw.
2 x Endstufe Alto MAC 2.4 für Bass und Top

Delay Line geplant
evt. HK PRO:12 auf Kurbelstativen
+ Endsufe evt. ALTO MAC 2.4

Monitor Boxen
1 x HK PRO:18 Drumfill Sub
5 x HK PRO:12 Stützen angebaut damit sie schräg als Monitor Boxen eingesetzt werden können
2 x Endstufe Behringer EP2500

Diverse Stative K+M + Shure SM57 und SM58 für Instrumente und Gesang
Shure PDGMK4 Koffer + 2 Behringer C2 Condensor + SM 57 für Schlagzeug
DI Box Behringer DI 4000
AKG Funkmikroset WMS40 (2 Mikro + Diversity Empfänger)


Stromverteiler CEE + Kabel

Multicor Kabel 24/4 auf fahrbarer Kabeltrommel
auf einer Seite Stage Box auf der anderen Seite 28 XLR Stecker

FOH:
1 x Digi Pult Behringer DDX3216 + 2 ADA8000 damit sind 32 Eingänge vorhanden

Im Mixer sind pro Kanalzug Gate, Kompressor, 4 fach Para EQ
4 x eingebaute Fx adavon zwei auf das Side Rack umgeleitet
zum Lexicon Effekt Gerät
4 x Monitor
1 x Delay (nur in den ersten 12 Eingängen)



Siderack:

1 x Behringer Ultracurve DEQ2496 + Meßmikro für Front Weg
2 x Behringer 31 Band EQ für Monitor Wege

2 x Behringer EX 2100 werden als Exiter für Gesang verwendet
Über Insert Weg vom Mischpult eingeschleift an dieser Stelle
wird das Signal auch noch über einen Kompressor/Gate
Behringer geführt (MDX 1600) oder Alesis
über das Patchfeld werden diese 4 Mono Signale vor diesen Effekten
an 4 weitere Eingänge am Mixer geführt, so das an diesen Eingängen
das Monitor Signal ohne Effektean die Bühne kommt


1 x Lexicon 200 Effekt Gerät soll evt. durch ein größeres Lexicon Effektgerät ersetzt werden
wird durch 2 FX Lines vom Mixer angesteuert

1 x Digitech Vocalist II Harmonizer (wird eigentlich nie verwendet)
+ diverse Patchfeld usw.

1 x 16 Kanal Submixer damit werden die Ausgangs-Signale der Effekt Geräte auf 2 Kanäle zusammengefasst und mit L + R zum Mixer in den Tape oder CD Eingang geführt um Kanäle am Mixer einzusparren.


[Beitrag von jhartl am 06. Mrz 2007, 11:48 bearbeitet]
Ars-Bolandi-Acoustics
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Mrz 2007, 11:16
Hallöchen, J.,

unterschiedliche LS-Systeme im selben Frequenzbereich zu nutzen ist sehr sehr selten sinnvoll, den Wechsel auf ein einheitliches Subwoofersystem kann ich also uneingeschränkt anraten.

Wofür die EXe usw.? Qualitativ bringen die in deinem Set-Up keinen echten erkennbaren Vorteil gegenüber den im Pult integrierten Dynamics und Effekten. Du brauchst für deine Anwendung Gesangskompressoren, einen Kompressor für Bassgitarre und Gates für die Drums, dazu einen Gesangshall und ein Gesangs(-Tap)-Delay, das ist alles recht brauchbar integriert. Siderackgeräte, die echte Verbesserungen brächten, würden erhebliche Investitionen erfordern und das Digitalpult ziemlich überflüssig machen. Wenn du mit der Qualität der integrierten Sachen nicht zufrieden bist, wäre eher ein Wechsel auf ein anderes (Digital-)Pult sinnvoll. Wenn´s dir um die Bedienung geht, wäre eher ein Wechsel auf ein (gutes gebrauchtes) Analogpult und ein gezielt konzeptioniertes Siderack mit (gated) Kompressoren, Gates, einem Hall und einem Tap-Delay sinnvoll.

Für die Bühne wären sicher noch ein bis zwei XLR-Unterverteilungen gut, zum Beispiel eine Achtkanal-Unterverteilung am Schlagzeug und eine Unterverteilung auf der anderen Bühnenseite - damit wäre die Bühne viel aufgeräumter.

Alle anderen möglichen Verbesserungen würden schon erhebliche Investitionen mit sich bringen und dann eher schon einen mittel- bis langfristig kompletten Set-Up-Umbau bedeuten. Für einen solchen Plan wären sicher die Fronttops der geeignete Anfang.

Schöne Grüße, Günther
jhartl
Neuling
#3 erstellt: 06. Mrz 2007, 11:50
Danke für die Info habe meinen Beitrag nochmals überarbeitet
die neuen Infos sind dunkelblau


Ars-Bolandi-Acoustics schrieb:
Hallöchen, J.,

unterschiedliche LS-Systeme im selben Frequenzbereich zu nutzen ist sehr sehr selten sinnvoll, den Wechsel auf ein einheitliches Subwoofersystem kann ich also uneingeschränkt anraten.

Schöne Grüße, Günther
Ars-Bolandi-Acoustics
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Mrz 2007, 12:36
Hallöchen,

ziemlich kompliziertes Pult-Set-Up, nur um die Monitorsignale ohne Dynamics-Einfluß zu senden - wenn schon nötig, warum dann nicht gleich (passiv per Kabelsplitt) vor dem Pult splitten und auf den gesamten externen Aufwand verzichten?

Auch der Aufwand mit dem Submixer (vor allem in der Größe) erschließt sich mir nicht vollständig. Wenn nötig, dann eher ein Effektgerät mit (zwei bis vier) parallelen Effekten und additvem Stereoausgang, am sinnigsten digital eingebunden - die ständige AD/DA-hin-und-her-Wandlung ist nicht optimal.

Keep it simple! Reduziert den Aufbauaufwand und die Fehleranfälligkeit, erleichtert die Übersicht und ist akustisch sicher nicht schlechter...

Schöne Grüße, Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA Anlage
NoArtist am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  5 Beiträge
PA-Anlage
Jugo_19 am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  2 Beiträge
PA-Anlage
djtogba am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.02.2007  –  4 Beiträge
PA Anlage
BastiAC am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  32 Beiträge
PA-Anlage
EMI-S am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  46 Beiträge
pa anlage
hobby1 am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  7 Beiträge
PA-Anlage
Prüf am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  38 Beiträge
PA Anlage
Corer91 am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  30 Beiträge
Kaufberatung für PA-Anlage
Ruffy82 am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  2 Beiträge
PA-Anlage zusammenstellen
WilliWerkel am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedSlaySpawn
  • Gesamtzahl an Themen1.386.519
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.648

Hersteller in diesem Thread Widget schließen