Suche gutes Mutlicore mit Stagebox

+A -A
Autor
Beitrag
Alleinikov
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mrz 2007, 11:42
Hi,

wir möchten uns ein Multicore möglichst praktisch auf einer Kabeltrommel mit integrierter oder seperater Stagebox anschaffen, damit Auftritte ein bisschen professioneller werden...

Es sollte:
- max. 16 Hin- und 4 Rückkanäle (mehr brauchen wir nicht)
- ca. 30m lang sein
- gut transportabel (z.b. mit Kabeltrommel)
- gut Qualität und Schirmung (kenne mich dabei leider nicht so aus)
- Zugentlastet
- max. 400€ kosten (so günstig wie möglich und vernünftig)

Es wird ca. 4-5 pro Jahr ausser Haus, ansonsten stationär im Haus verwendet (deshalb wäre eine Kabeltrommel gut, damit es aufgerollt in einer Ecke stehen kann und es keinen Kabelsalat gibt)

Gibt es noch welche die ausser den XLR Ein- und Ausgängen auch noch ganz normale große Klinke unterstützen.

Danke für eure Hilfe!
hippelipa
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2007, 22:14
Das ist alles kein Problem.


Das wäre so ein Chinamulticore. Mit deiner Preisvorstellung könnte das auch noch klappen. Wenn du auf die Trommel verzichten kannst wird das noch günstiger. Für Profiqualität mit gescheiten Neutriksteckern zahlst du aber mindestens mal einen 4-stelligen Betrag.

Aber was willst du mit Klinke? Ist doch Pfusch.
Notfalls musst du halt umlöten.


[Beitrag von hippelipa am 15. Mrz 2007, 22:15 bearbeitet]
Topterix
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Mrz 2007, 04:05
Moin Alleinikov,
Multicores sind teuer, zumal, wenn sie amtlich sind.
Vergiss mal lieber Klinken , unnötiger (Un)Luxus, bzw. schalte eine DI-Box dazwischen. Gerade für nur wenige Ausseneinsätze ist auch die Trommel unnötig, ein paar feiste Kabelkletten tun es auch. Dann kannst Du Dir neben diesem:

http://www.thomann.de/de/cordial_multicore_cyb_c_16_4.htm
http://www.thomann.d...che_carry_case_2.htm

(Dat jibbet auch als Boundle für 239 Euronen)

auch noch ein paar DI-Boxen leisten
Das vorgeschlagene Kabel ist halbwegs amtlich und hat Stecker von Neutrik
Greetings
Hotte


[Beitrag von Topterix am 16. Mrz 2007, 05:36 bearbeitet]
hippelipa
Inventar
#4 erstellt: 16. Mrz 2007, 11:53
Bei so weinigen Ausseneinsätzen würde ich auch evtl. die billiglösung nehmen, beudeutet halt jedesmal fluchen, wenn man so ein core aufwickel muss. Gerade wenn die Stagebox nicht abnehmbar ist wird das echt anstrengend.
Alleinikov
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Mrz 2007, 13:00
Das mit Klinke hab ich nur geschrieben, weil es einen Helden in unsrer Band gibt, der partout nicht auf sein geliebtes Klinkenkabel verzichten will... Er muss eben noch überzeug werden!

Würdet ihr mir Thomann als Shop empfehlen oder gibt es noch andere (vllt. bessere) Bezugsmöglichkeiten? (habe bisher auch immer nur bei Thomann geschaut!)

@topterix
Ich finde das Angebot (http://www.thomann.de/de/cordial_multicore_cyb_c_16_4.htm) eigentlich ganz gut... Was meinen die anderen dazu?

@hippelippa:
Was meinst du mit "Chinamulticore"? Es soll gute Qualität sein, klar aber auch den Anforderungen und dem Preis entsprechen. Ich bezahle aber lieber auch 500€ anstatt 300€ und habe meine Freude dran, anstatt mich ewig zu ärgern.
djpartyteam
Inventar
#6 erstellt: 16. Mrz 2007, 17:42
thomann ist ein guter shop in denen mann she viel schönes und beschissenes bekommt. wenn die ganze sache z.b. vom boxensystem amtlich wird, verkauft jeder Hersteller sein Zeug sowieso selbst (meist zumindest)



Ichh kann den Shop nur bedingungslos weiterempfehlen. bei 3 jahre Garantie, und nie querelen mit dem zurückschicken kann man da ghnadenlos bestellen
Topterix
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Mrz 2007, 02:43
Moin Jungs,
na, Joghurt in den Armen?
Mein altes 50m 40/8/4 Multicore mit fester Stagebox habe ich bis zum Erbrechen von Hand und auf dem Arm aufkurbeln dürfen, weil es den Club niemals verließ O.K., O.K., das würde ich heute auch nicht mehr schaffen

Es gibt in meiner Heimatstadt noch einen weiteren "amtlichen" PA-Ausstatter: http://www.soundhaus.de

Die sind gut drauf und haben auch einige Angebote unterhalb (und ein paar auch oberhalb) des Thomann-Preisniveaus.

Auf jeden Fall steht fest: Thomann ist zur Zeit immer noch das Maß der Dinge, fast alle anderen Anbieter gucken erstmal bei Thomann, um ihre Preise zu gestalten. Und einige können diese Preise nicht mitgehen, weil Thomanns Umsatzvolumina einfach riesengreoß sind und er somit Spielräume bei Großeinkäufen verlangen kann.
Greetings
Hotte

edit: Bei Multicores ist das Soundhaus nicht so toll bestückt, aber es steht auch nicht alles im Online-Katalog, was im Laden zu haben ist Und die Seite ist auch nicht so übersichtlich und gut gemacht, aber ein Geniesser sucht und findet auch...


[Beitrag von Topterix am 17. Mrz 2007, 04:00 bearbeitet]
hippelipa
Inventar
#8 erstellt: 17. Mrz 2007, 14:12
Mit china-Kabel verstehe ich halt Importcores. Das von mir gezeigte hat zb. den Kleinen Fehler das die Chinesen beim Spleis nicht mitgedacht haben. Da muss man warscheinlich nachträglich den Mantel noch etwas weiter zurückscheiden.

Stecker sind ganz in Ordung. Gute Neutriknachbauten. Die Rollen gehen auch, sollange das nicht über Treppen gepoltert wird.

Eine weit einfachere Multicoretrommel aus Markenkabel mit Neutriksteckern kostet ca. das doppelte.
Richtige Profiausführungen kosten locker 2000 EUR. Ich entwickle beruflich auch Multicoresysteme für versch. Verleiher. Wenn da ein paar extraanforderungen dazukommen wird das schnell sehr teuer.
raedel
Stammgast
#9 erstellt: 17. Mrz 2007, 21:07
Diese Trommel da oben kommt mir doch von früher bekannt vor.
Die Rollen waren fix dahin und irgendwas mit Fingerklemmen war da auch noch.
Aber der schicke Preis eben
Und selber bauen lohnt wirklich nur wenn man Extras will wie hippelia schrieb und fit in so was ist, sonst eigentlich nicht....

Gruß
Burkhard
Alleinikov
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Apr 2007, 12:38
okay, nochmals vielen Dank. Habe mir jetzt alles nochmal genau angesehen und stehe jetzt vor der Kaufentscheidung:

1. Nöglichkeit:
http://www.thomann.de/de/the_sssnake_mc246_multicore_bundle.htm

2. Möglichkeit:
http://www.thomann.de/de/cordial_multicore_cyb_c_164_bundle.htm


Was ist zu den Herstellern zu sagen?
Wer liefert bessere Qualität?
Welches ist das bessere System (von den beiden)?
Was sind die jeweiligen Vor- und Nachteile?
Was habt ihr für Erfahrungen mit den Produlten bzw. mit Produkten dieser Hersteller?
Zu welcher der beiden Möglichkeiten würdet ihr mir raten?

Kaufe das Teil dann bei Thomann und hole es ab.

Vielen Dank nochmals für eure Hilfe!

bye
alleinikov
Topterix
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Apr 2007, 01:41
Moin Alleinikov,

ich würde das Cordial-kabel nehmen, Sssnake finde ich persönlich zu empfindlich. Ich hatte da mal ein 5m Klinke/XLR in 6 oder 8 Kanälen, das nach 3-4 Einsätzen schon schwächelte Mittlerweile nehme ich nur noch Qualitätskabel, aus mittlel- und Langfristiger Sicht ist das sinnreich
Dementsprechend sind die Neutrik-Lizenznachbauten nicht zu vergessen, die sind genauso gut wie das Original. Cordial hat m.E. die längere (also flexiblere) Peitsche und eine nicht so klobige Box.
Wenn Dir ein 16/4er wirklich reicht, solltest Du es auf jeden Fall nehmen
Greetings
Hotte
Alleinikov
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Apr 2007, 08:05
Ich tendiere auch zum Cordial! Trotzdem, wenn es noch weitere Meinungen gibt, bitte posten!
16/4er würde mir reichen. Wir brauchen in der Regel 10 Eingänge und 3 Rückkanäle, also ist sogar noch eine Reserve vorhanden!
Wie verbinde ich die z.B. Gitarrenverstärker (nur Klinkenausgänge) mit der Box. Gibt es gute, günstige, kurze Kabel(eine Seite Klinke, andere Seite XLR) oder sind zwingend Adapter nötig.
Ein andere Möglichkeit wäre als "Adapter" eine günstige DI-Box dazwischenzuschalten (mit Klinkeeingänge und XLR-Ausgänge) jedoch wären dann noch jede Menge kleine Kabel nötig!

Was würdet ihr mir empfehlen? Zu welcher güngtigen DI-Box würdet ihr mir (als Adapterlösung) raten?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Topterix
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Apr 2007, 02:29
Grüß Dich,
bei einer DI-Box kannst'e nix verkehrt machen - und 'ne Menge kleiner Kabel braucht's immer. Wenige Kabel, die dann in der Regel auch länger sind, hast du als Hindernisse auf Kleinen Bühnen.
Ich bin Dazu übergegangen alle Bühnenverkabelungen im kompletten Satz jeweils in 3m, 5m und 10m zu haben. Bei kleinen Bühnen reichen sogar die 3er und bei sehr großen kannst Du bis auf 18m pro Strang zum Multicore verlängern. Das liefert eine unglaubliche Flexibilität. Einen kleineren Satz 1m-Kabel habe ich für solche Geschichten wie, eine DI-Box dazwischenzuschalten
Eine günstige und praxiserprobte Lösung ist diese
Greetings
Hotte


[Beitrag von Topterix am 03. Apr 2007, 02:31 bearbeitet]
Alleinikov
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Apr 2007, 08:40
Vielen Dank für deine Antwort!
Bist du dir sicher, dass diese DI-Box gut ist? (ist doch sehr günstig!!!)
Ich bräuchte theoretisch also für alle Eingänge und Rückkanäle eine solche Box + jeweils 2 Kabel (Klinke-Klinke in die Box rein und XLR-XLR aus der Box ins Multicore) das kostet nochmals 300€ extra!
Das ist mir fast ein wenig zuviel!
Gibt es eine andere Möglichkeit z.B. mit fertigen Adapterstücken zu arbeiten oder ein große DI-Box mit der richtigen Zahl Eingängen für ca. 100€?
Was schlagt ihr mit vor? Welche Kabel soll ich zur Verbindung des ganzen nehmen?

Danke vielmals, dass ihr mir immer so geduldig weiterhelft!
punkrocks
Stammgast
#15 erstellt: 04. Apr 2007, 10:18
Wie jetzt? Die DI-Boxen sind nur dafür da, um z.B. ein Keyboard oder nen bass von unsymetrisch auf symetrisch zu bekommen, da kommt die dann zwischen Instrument und Multicore. Mit allen anderen Kanälen (vor allem die Rückkanäle) hat das nichts zu tun. Wenn du ein Mikro hast gehst du mit nem XLR Kabel direkt vom Mikro ins MultiCore, fertig ist... Oder schließt ihr bisher eure normalen Mikros auch über Klinke Kabel an?
Das sollte zumindest nicht so sein...
Alleinikov
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Apr 2007, 13:03
Richtig! Und genau da liegt der Hund begraben. Fast sämtliche Micros und Verstärker haben nur Klinke anschlüsse. Deshalb brauche ich theoretisch für mein 16/4 Multicore 20 Adapter!
Ich weiß nie genau wie viele Mikros und Instrumente angeschlossen werden, da die Zusammensetzung der Band oft ändert.
In der Regel sind es 1Schlagzeug (4 Mikro), 1 Bass, 2-3 Gitrarre, 1 E-Piano, 1 Percussioninstrument (1 Mikro) und 2-5 Gesangmikros. (+ max. 3-4 Monitore)

Ich dachte mir, dass ich die DI-Boxen vllt. als günstige Klinke-XLR Adapter mit Zusatznutzen einsetzen kann.

Was meint ihr, könnt ihr mir vllt. etwas anderes empfehlen?

Zusatzfrage:
Entschuldigung wenn ich ganz dumm Frage:
Ich dachte mit einer DI-Box kann ich unter anderem auch das ständige Brummen und Rauschen, welches durch irgendwelche Ströme verursacht wird filtern. Stimmt das so nicht?
hippelipa
Inventar
#17 erstellt: 04. Apr 2007, 14:18

Alleinikov schrieb:

Ich dachte mit einer DI-Box kann ich unter anderem auch das ständige Brummen und Rauschen, welches durch irgendwelche Ströme verursacht wird filtern. Stimmt das so nicht?


Jep, zumindest das Brumen macht die DI-Box in der Regel weg.
Rauschen kommt normalerweise von schlechten Bauteilen in den Geräten.

Ich habe noch NIE ein Mikro mit Klinkenanschlüssen gesehen.
Ausser die Plastikdinger fürn Computer. Kannst du mal Bilder reinstellen von dem Zeugs, nicht das wir hier dumm sterben.

Fakt ist. XLR ist das einzig wahre. Und hat man mal uns. Klinke sollte man damit schnellstens in eine DI-BOX sonst geht das in die Hose.

Grüße
Alleinikov
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 04. Apr 2007, 16:06
Um die Spannung aufzulösen. Die Mikros haben hinten ganz normal einen XLR Ausgang. Jedoch haben alle Mikrokabel (wie bescheuert....) die wir haben einen Klinkenstecker auf der anderen Seite. Um jetzt nicht auch noch alle längeren Kabel neu kaufen zu müssen würde ich diese deshalb gerne behalten. Ausser es gibt ein gutes Angebot für Komplettumstellung auf XLR...
hippelipa
Inventar
#19 erstellt: 04. Apr 2007, 16:11

Alleinikov schrieb:
Um die Spannung aufzulösen. Die Mikros haben hinten ganz normal einen XLR Ausgang. Jedoch haben alle Mikrokabel (wie bescheuert....) die wir haben einen Klinkenstecker auf der anderen Seite. Um jetzt nicht auch noch alle längeren Kabel neu kaufen zu müssen würde ich diese deshalb gerne behalten. Ausser es gibt ein gutes Angebot für Komplettumstellung auf XLR...


Das solltest du auf jeden Fall mal ändern. Diese doofen XLR auf Klinke Kabel braucht man eigentlich nur für uralte Primitivmixer oder DJ-Mixer. Auf der Bühne hat sowas nichts verlohren. XLR-Kabel kosten nicht die Welt und man ist damit viel flexibler.
Topterix
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 05. Apr 2007, 03:16
Moinz,
hmm, ich denke, Du solltest dann lieber das Multicore aufschieben und vom jetzigen Geld lieber die Kabel durchtauschen. Die DI-Boxen kannst Du Dir dann schon mal für die Mikros sparen
Nur die Klampfen und das e-Piano wären sinnvollerweise mit DI-Boxen zu betreiben
Alles andere ist Flickschusterei und führt letztendlich zu noch höheren Folgekosten.
Und das 16/4er Multicore holst Du Dir von den nächsten freien Ressourcen - irgendwie seid Ihr bisher ja auch aufgetreten;)
Greetings
Hotte
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auflösung / Peitsche / Multicore / Stagebox
DaRuLe2 am 31.07.2009  –  Letzte Antwort am 31.07.2009  –  4 Beiträge
suche sehr lautes, gutes, Hochtonsystem
der-flo am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  6 Beiträge
Suche gutes PA-System - bitte um Eure Hilfe!
guteda am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2010  –  29 Beiträge
gutes Mischpult
Alexer am 27.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  29 Beiträge
Gutes Funkmikrofon für Kirche?
raphael384 am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  4 Beiträge
Suche Mikrofonverstärker mit autom. AusSteuerung
KuNiRider am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  4 Beiträge
Kennt einer nen GUTES und GÜNSTIGES 18" Pa Chassis???
DrPepper1838 am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  30 Beiträge
Subwoofer Suche
Berti-90 am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  10 Beiträge
Suche Frequenzweiche
Maessi am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  10 Beiträge
Suche Aktivmodul
am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.156 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedTurbo|quattro
  • Gesamtzahl an Themen1.383.145
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.994

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen