Suche gutes PA-System - bitte um Eure Hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
guteda
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Okt 2009, 17:50
Hallo zusammen,

ich bin seit längerer Zeit auf der Suche nach einem vernünftigen PA-System doch so wirklich überzeugen konnte mich noch nichts.

Ich versuche mal kurz meine Lage zu erklären:
Im Moment besitzte ich eine mehr oder weniger professionelle PA-Anlage - Leider etwas zusammengestückelt.
Das System besteht aus 4 Bässen (Gehäuse vom Schreiner, Bestücken: jeweils 2 mit einem CPA-400 und 2 mit einem Bass aus einer Sonic 2 von Sirus). Als Topteile dienen 2 S-300 aus dem Hause Sirus. Wie schon gesagt, zusammengestückelt eben. Mein Amping dagegen finde ich soweit ganz okay. Endstufen sind ebenfalls von Sirus, jedoch die gute DXR-Serie (3 x DXR 125). Als Controller dient der DXL-2006 von Sirus.

Meine Idee wäre es daher die Lautsprecher zu verkaufen und neues, besseres Material zu besorgen (evtl. Sirus Sonic 3, oder etwas von DAP, oder was haltet ihr von Zenit Audio?)
Oder wäre es eine bessere Idee alles zu verkaufen und etwas komplett akives anzuschaffen (z.B. Soundmate 3 oder etwas ähnliches)?

Bitte um eure Hilfe! Vielen Dank im Voraus!
kst_pa&licht
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2009, 20:23
Moin,

also vorneweg, auch wenns hart ist, deine PA ist mit Sicherheit nicht professionell.

Die DXR-Amps sind brauchbar für den Preis, und mit dem Controller hast du auch nicht das Schlechteste für die Preisklasse.

Die S-300 sind aber als Tops total unbrauchbar für die Subs, da eher zu schwach und klanglich-na ja.

Pauschal würde ich dir jetzt zu ner RCF Aktiv-Anlage bestehend aus

2x ART 322A und 2x RCF 4PRO 8001 als Subwoofer raten, aber da ist dann eben Mal ein Budget von 4k € nötig.

Dafür hast du aber absolut taugliches Material von einer amtlichen Marke.
dj_kebbi
Inventar
#3 erstellt: 05. Okt 2009, 20:29
Wieso die Amps nicht weiter verwenden ?

Du hasst sie ja , also kannste die ja auch nutzen !


Audio Zenit ist da schon amtliches Material !
kst_pa&licht
Inventar
#4 erstellt: 05. Okt 2009, 20:41
Also für die Audio Zenith würde ich schon bessere Amps nehmen.
Rein vom "amtlichen" her.

Aber ist Geschmackssache.
guteda
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Okt 2009, 20:53
Mein Problem ist folgendes: Ich habe eben zur Zeit leider kein großes Budget zu verfügung. Daher habe ich mir gedacht ich verkaufe mein komplettes Soundsystem und kaufe mir eine aktive anlage von DAP oder ähnlich (z.B. Soundmate 3). Was haltet ihr davon, ist dass besseres Material als das jetzt vorhandene? Oder eher schlechter? Habt ihr eine andere Idee?
kst_pa&licht
Inventar
#6 erstellt: 05. Okt 2009, 21:05
Dann zäumen wir das Pferd halt anders auf:

Was rechnest du dir für deine PA noch aus?

Also ich sag mal für das Amping inkl. Controller kannst noch 500-600 kriegen,
für die s-300er tupperdosen je noch 50 oder 60
und die Subs hm zusammen evtl 300-400
Also ca. 1000 Emme im Durchschnitt

Hab jetzt auch vorsichtig geschätzt, weiß ja nicht wie alt Controller und Amping sind.

Für wieviele Leute solls den reichen?
Wie oft brauchst du es
Wie flexiebel muß es sein??...
guteda
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Okt 2009, 06:26
Hallo,
das Amping und der Controller sind noch Originalverpackt. Hätte mir für die 3 Endstufen und den Controller inkl. gebrauchtem Rack ca. 1000€ erhofft.

Die Anlage sollte für so ca. 300 Leute reichen. Dessweiteren sollte sie teilbar sein. Dass heißt, zb. eine Anlage mit 4 Bässen und 2 Topteilen. Dann würde ich mir noch 2 zusätzliche Tops zulegen und hätte 2 seperate Anlage mit jeweils 2 Bässen und 2 Tops.

Naja, wie schon gesagt, all zu viel will ich nichtmehr in die Anlage stecken. Habe erst meine Lichttechnik für rund 3000€ auf Fordermann gebracht. Naja, und da ich leider noch Stift :-) bin, habe ich eben kein so enormes Budget.

Es sollte eine Anlage sein die sich zumindest etwas vernünftig anhört. Was haltet ihr denn von der neuen DAP Soundmate MK II. Die würde ich für run 2000€ bekommen. Habe bei Mediazero auch ein aktives System von LD gesehen. Was haltet ihr davon?

MfG, guteda!
schubidubap
Inventar
#8 erstellt: 06. Okt 2009, 07:22
sind beide schlecht.

Ein klleines LD durfte ich am WE erst wieder hören... grottig...


für 300 Personen darfste auch schon was mitnehmen.

da kommste mit 5-6000€ weiter.
guteda
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Okt 2009, 10:06
Also 5000€ bis 6000€ sind mir definitiv zu viel. Natürlich weiß ich dass eine vernünftige PA erst ab dieser Preisklasse zu haben ist (Bsp.: TW-Audio, Höllstern, Zenit Audio, etc.). Leider habe ich eben nicht so viel Geld zu verfügung. Ich dachte an eine Preisklasse von max. 2500€. Dass heißt ich würde maximal 1000€ inverstieren wollen. Also entweder ein gescheites passives System für die 1000€ und ich verwende meine Endstufen weiterhin. Oder eben Endstufen verkaufen und ein komplettes aktives system (oder auch passiv im Bundle) für 2500€. Was hat für euch mehr Sinn? Sind DAP, Sirus, LD-Systems, etc. wirklich so schlecht?

MfG, guteda!
Sqarky
Inventar
#10 erstellt: 06. Okt 2009, 10:21

Ein klleines LD durfte ich am WE erst wieder hören... grottig...


Welches hattest du gehört? Ich fand die 12 und 15 Tops sind leider überhaupt nicht gelungen. Die 10er kommen mit einer kleinen Änderung in der Weiche echt gut fürs Geld. Hab die mit 2 15ern Subs von Master Audio gehört und das klang schon gut für ca. 2000 Euro.
kst_pa&licht
Inventar
#11 erstellt: 06. Okt 2009, 12:20
@ guteda

DAP und Co sind für die Preisklasse in der sie sich bewegen gut, aber mit Blick auf die professionellen Marken und deren Qualität bzw. hinsichtlich der Anforderungen und Erwartungen von professionellen Nutzern eben "schlecht"

So wie du es dir vorgestellt hast, geht das mit deinem eingeplanten Budget auf jeden Fall nicht sofort.

Willst du gescheites Material von Amtlichen Marken in dem Umfang wie du es beschrieben hast, sind 5000-6000 Euro realistisch, aber eher auch noch zu wenig.

2 Tops u. 4 Subs (alles allerdings aktiv) roundabout 7500-10000 Euronen

Das vernünftigste wird sein du behältst erst mal Amps und Controller,
verkaufst dein bisheriges Equipment und versuchst dir Stück für Stück preislich und qualitativ vernünftiges Material zuzulegen.

(dB Technologies, KME, EV, LD-Systems...)
guteda
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Okt 2009, 12:28
Aber das ist mir einfach zu viel Geld. Wie gesagt, ich bin eben noch in der Ausbildung, erst 18 Jahre alt, und das ganze ist eigentlich nur Hobbymäßig.

Ich habe in letzter Zeit viel in Lichttechnik investiert (GLP Y-poc 575 und 250 (jeweils 2), SGM Dimmerschrank 32KW, GLP SD1, usw.). Nun bleibt eben nichtmehr so viel Geld für den Sound übrig. Doch ich glaube selbst die DAP Soundmate ist klanglich besser als mein Zusammengestückeltest Equipment, oder meint ihr nicht?

Das andere Problem liegt darin, dass ich es wie gesagt als Hobby betreibe. Dass heißt so gut wie keine Einnahmen vorhanden sind, ist ja auch nicht gewerblich. Wenn dann nur Kleinigkeiten als Aufwandsentschädigung.

Mehr als 2000€ sind leider nich drin....
kst_pa&licht
Inventar
#13 erstellt: 06. Okt 2009, 12:32
Dann wird dir nix anderes übrig bleiben als erst Mal kleine Brötchen zu backen.

Also z.B. 2 passive Tops (dB Technologies ARENA 12) und 2x passive Subs (dB Technologies SW-18)

Das ist deutlich besser als deine bisherigen Lautsprecher und das ist auch ein gutes Einstiegslevel.


[Beitrag von kst_pa&licht am 06. Okt 2009, 12:34 bearbeitet]
guteda
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Okt 2009, 17:37
Naja, dass ist mir leider immer noch zu teuer....gibt es nix was eine Liga "schlechter" ist und dennoch ausreichend....es sind ja nur Geburtstagspartys...ab und an malne kleine Band und sonst auf unserem Faschingswagen.

Ich weiß, habe es jetzt schon mehrmals angesprochen - aber mir ist die Soundmate 3 ins Auge gefallen. Ist das Material wirklich so schlecht? Hierbei die oben angegebenen Verwendugnszwecke beachten.
Was haltet ihr für bessere Qualität: Sirus oder DAP...oder was ist mit 4-Acustic? Habt ihr Erfahrung damit....

MfG, guteda!
BerndPansen
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Okt 2009, 17:58
Wenn die Engere Auswahl aus den 3, zuletzt genannten, Firmen besteht, dann ist es wie die Auswahl zwischen Teufel und Belzebub.

Es wurde mehrfach angesprochen - wenn Du Dein Geld verpulvern willst dann kaufe dort. Hinterher hilft aber alles nix wenn man den billigen Krempel net mehr los bekommt. Für 2000 sind doch aber zumindest 2 mittelprächtige Tops und ein Sub drin.

Kombi aus dbtech Arena 12Top und Arena 18Sub ist drin, wie von KST geschrieben, oder auch die VL-Serie von KME. Alternativ die Nova VL15 Tops. Günstig und gar nicht mal schlecht. 4 davon haben einen alten Hangar obenrum mehr als ausreichend beschallt (SummerSpirit Festival).

ein Mod hier bringt es auf den Punkt: für Kleingeld gibt es kein PA.

Gruß
schubidubap
Inventar
#16 erstellt: 06. Okt 2009, 18:52
livemusik?

dann solltest du wirklich nicht weniger als 4000€ investieren.
DaRuLe2
Inventar
#17 erstellt: 08. Okt 2009, 17:25
Was hat das Thema in Profi PA zu suchen???

Wenn du das ganze nur als Hobby machst...warum dann MH´s?

Da tuns auch Scanner etc...

Würde mir mal Gedanken machen über ein Konzept...was bringt es dir, geiles Licht zu haben aber scheiß Klang und anderstrum.

Du musst etwas ausgewogenes finden...
_harvester_
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Okt 2009, 15:20
http://www.thomann.de/de/db_technologies_arena_2_bundle.htm

-----> hier fängt der Profi Bereich an.
kannst dann später auch weiter aufstocken.
--------------------------------------------
Sirus Sonic III kommt nächste woche bei mir an.
und wird dann auf Herz und Nieren getestet.
also wennst so lang warten kannst.


wenn schon nach DAP gefragt wird.
würde mich auch interresiern.
vor allem der horngeladene 15" sub mit 600W RMS.
oder muss ich mir erst wieder selbst des zeug bestelln
DaRuLe2
Inventar
#19 erstellt: 09. Okt 2009, 15:26

_harvester_ schrieb:
http://www.thomann.de/de/db_technologies_arena_2_bundle.htm

-----> hier fängt der Profi Bereich an.
kannst dann später auch weiter aufstocken.
--------------------------------------------


Da kann man vieleicht mal anfangen drüber zu reden, aber wirklich Profi PA ist das nicht...
_harvester_
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Okt 2009, 15:51
@DaRuLe2

ja ok, vom amping her sicher nicht.
aber bei dB fängts an wirklich brauchbar zu werden.
wo man auch lange was von hat.

ich denke, dass des kit genau des richtige für jeden einsteiger ist.
beliebig erweiterbar ist es im prinzip auch.
dB gibts ja auch mit RCF chassie , wenn man gleich höher einsteigen möchte.

oder wenns unbedingt aktiv sein soll, des hier
http://www.thomann.de/de/rcf_art_310a_705_as_bundle.htm

dann ist man wirklich gut ausgestattet.

-------------
bin jetz echt auf des sirus sonic III system gespannt.
sollte des seinen zweck erfüllen, wärs ein ganz heißer PA-einsteiger kanditat.
die leistungsdaten lassen ja schon einiges erhoffen.
---> besser als JBL rotze wird es wohl allemal sein.
JBL gibts ja sogar beim conrad
schubidubap
Inventar
#21 erstellt: 09. Okt 2009, 16:02
rcf auch
_harvester_
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Okt 2009, 16:05
oh weh seit wann denn des?

naja gut, was ich eigendlich sagen wollte.
---> dass ich halt von JBL gar nix halt
guteda
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 10. Okt 2009, 07:46
So, dann melde ich mich auch mal wieder

Also, ich hatte vorgestern eine Audio Zenit bei uns in der Werkstatt zum "probehören" da. Und ich war begeistert.

Das System besteht aus 2 x CD 12 ND Top und 2 x PW 18 Bass. Wir hatten nur eine Seite angeschlossen, also das ganze lief nur mono. Wie schon gesagt, ich war einfach nur begeistert. Das System ist so leicht und kompakt dass man es ohne Probleme mit einem normalen Kombi transportieren kann.
Mit dieser Anlage lassen sich meiner Meinung nach über 400 Personen ohne Probleme beschallen.

Ich habe ja die anderen Anlagen wie von Sirus und soweiter auch schon oft gehört. Aber da können die auf keinen Fall mithalten. Mit der Lautstärke vielleicht, aber mit dem Klang bei einem hohen Schallpegel auf keinen Fall. Kein Verzerren, keine Vibrationen vom Gehäuse oder Rollen, einfach nur perfekt.

Habt ihr auch Erfahrungsberichte mit Audio Zenit?

@harvester: Bitte stelle deinen Erfahrungsbericht mit der Sonic III hier im Forum online. Würde mich stark interessieren.

Gruß, guteda!
schubidubap
Inventar
#24 erstellt: 10. Okt 2009, 08:30
Mit den Tops geht einiges. Sind amtlich bestückt wie die Subs auch.

der PW 18 müsste eigentlich mit dem Oberton 18XB700 bestückt sein (gute alte Gerüchteküche )


Aber mit 2 Subs insgesammt würde ich mich nicht an 400 Pax rantrauen!
DaRuLe2
Inventar
#25 erstellt: 11. Okt 2009, 15:31

schubidubap schrieb:
Mit den Tops geht einiges. Sind amtlich bestückt wie die Subs auch.

der PW 18 müsste eigentlich mit dem Oberton 18XB700 bestückt sein (gute alte Gerüchteküche )


Aber mit 2 Subs insgesammt würde ich mich nicht an 400 Pax rantrauen!


Ich mich auch nicht.

Dann doch lieber auf mehr Pappe setzen und die Chassis etwas schonen!

Es gibt einige solcher "kleinen" Hersteller die kaum genannt werden aber für das Geld richtig ordentliche Sachen abliefern...
guteda
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 12. Okt 2009, 06:29
Hab mich vertan! Bei den Bässen handelt es sich um 2 x NDW 18 Bass von Audio Zenit.

Gruß, guteda!
_harvester_
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 13. Okt 2009, 19:59
zenit hab ich auch schon öfter in großraumdissen gesehn/gehört.
denk des is schon brauchbarer stoff.

sirus sonic III werd ich euch berichten.
sollte eigendlich heute oder morgen anrufen.
also wohl mittlerweile eher morgen
frühestens samstag kann ich dann testen.
freitag hab ich ka zeit.
_harvester_
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 18. Okt 2009, 21:25
abend leute

eigendlich wollt ich ja heute den testbericht vom
sirus sonic III system online stellen,
aber zum teufel, es ist die woche immer noch nicht gekommen.
müssen ja übelst viel von den dingern verkaufen wenn da so ne warteschleife ist.

dienstag soll es jetz kommen.
also bis denn, wir werden sehn.

wenn die leistung stimmen sollte, is der preis unschlagbar.
_harvester_
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 09. Sep 2010, 12:23
how how how,
hab ich doch den alten thread hier wieder gefunden.

zwecks sirus sonic III wollt ich noch was los werden.


Topteile:
sehr brauchbar, laufen Fullrange gut, getrennt muss etwas nachgestellt werden.
Hier sollte man noch erwähnen dass der doppel 12"er zwar Fullrange ganz gut is, allerdings is so ne Box auch echt unhandlich, will man mal nen Partykeller usw. beschallen, würde hier lieber auf 1x 12" greifen was man dann auch auf ein Stativ stellen kann.

Subs:
bin ich ehrlich gesagt etwas enttäuscht, da fehlt einfach das gewisse Etwas, auserdem hat der eine irgendwelche Störgeräusche vom Gitter oder was weis ich woher.

Insgesammt:
muss man aber sagen, für den privatgebrauch absulut brauchbarer Stoff, kost net viel und man kann auch richtig was damit beschallen, klar muss man klangliche Einbusen hinnehmen, wobei ich aber sagen muss dass in einem großteil der kleinen Clubs schlechteres Material steht.
Und in größeren Clubs oftmals gleich der ganze Tontechniker eingespart wird.

Langzeitfazit:
naja, bisher haben die Partys meist auch die Bullen interressiert, laut scheint des Zeuch wohl wirklich zu gehn.
Für wen Selbstbau nicht in Frage kommt, der kann mit dem System Spaß haben. Was man als anfänger beachten sollte ->kauft euch kein Stageline Pult!! son scheiss ding
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bitte um hilfe bei PA Endstufe
Strongest am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  24 Beiträge
Brauch ne Profi PA bitte um eure Hilfe !
Chaggerle am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  57 Beiträge
PA Abstimmung bitte um Hilfe
kurvenjaeger am 03.10.2015  –  Letzte Antwort am 04.10.2015  –  4 Beiträge
PA Anlage suche schnelle Hilfe!
ttrocker am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  16 Beiträge
Kennt einer nen GUTES und GÜNSTIGES 18" Pa Chassis???
DrPepper1838 am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  30 Beiträge
PA Zusammenstellung ab 1000 euro bräuchte hilfe
pfälzer_26 am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  8 Beiträge
Faschingswagen Hilfe Pa
Christianmeier am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  10 Beiträge
Bestes Profi-PA System?
SUB-M am 28.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  10 Beiträge
Suche dringend Hilfe für PA
roadie46 am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  25 Beiträge
PA-Anlage
Jugo_19 am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedNatnat
  • Gesamtzahl an Themen1.389.503
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.082

Hersteller in diesem Thread Widget schließen