Bestes Profi-PA System?

+A -A
Autor
Beitrag
SUB-M
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Sep 2009, 18:47
Hi, ich bin auf der Suche nach den besten PA systemen die es gibt. Wieviel kosten sie was könne sie?
(nicht dass ich mir so etwas je leisten könnte aber mich interessiert dies sehr).
Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten.
kurzhornfan
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Sep 2009, 19:32
ich glaube die Frage gabs schon 1543 mal.

Aber die hier sollte für die eine oder andere Party durchaus reichen (wenn man keine großen Ansprüche hat, was Pegel angeht). Kosten? Keine Ahnung, mein Taschenrechner hat nur 8 Stellen

http://clairglobal.com/u2/

Gruß
SUB-M
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Sep 2009, 20:11

kurzhornfan schrieb:
ich glaube die Frage gabs schon 1543 mal.

Aber die hier sollte für die eine oder andere Party durchaus reichen (wenn man keine großen Ansprüche hat, was Pegel angeht). Kosten? Keine Ahnung, mein Taschenrechner hat nur 8 Stellen

http://clairglobal.com/u2/

Gruß

Naja der Pegel wird scho ned so hoch sein wenn ich ma das so anschau. vielleicht wenns hoch kommt 110 db schalldruck^^

is aba ur geil das teil. wie viel watt rms hat die anlage (geschätzt)?
JesusonSpeed
Inventar
#4 erstellt: 28. Sep 2009, 20:19
Watt ist da schon unwichtig.
Wirkungsgrad ist worauf es ankommt, wobei eigentlich bei der Menge an Lautsprechen auch fast unwichtig.
Viel wichtiger ist das Abstrahlverhalten, wenn sich alle Schallwellen (und bei dem System geh ich davon aus) sauber addieren dann wirds einfach nur Bombe klingen :).
Da ist es herzlich egal wie belastbar die Lautsprecher sind.
kurzhornfan
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Sep 2009, 20:30
Hallo TE,

bitte mal den Text lesen! Da steht was von 150 Stück Endstufen mit je 10.000 oder 14.000 Watt und einigen Racks mit K10 (haben auch ca 10.000 Watt)! Ich habe wohl die unsichtbaren Ironie Smiles vergessenß
110db!, Hallo? du bist hier im absoluten Profi Bereich. 110 db macht ne PA Kiste bereits mit wenigen Watt. Aber darum geht es garnicht. Die Anlage dort ist hochkomplex, eben für 360Grad Beschallung. Informiere dich mal zum Thema Zylinderwelle oder kohärente Welle. Für diese enorme Anzahl an Verbrauchern ist sicher das Strommanagement schon sehr "unübersichtlich"

Andreas

Gibt es eigentlich einen Preis fürs nachträgliche bearbeiten von falsch getippten Texten?


[Beitrag von kurzhornfan am 28. Sep 2009, 20:41 bearbeitet]
SUB-M
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 28. Sep 2009, 20:39

kurzhornfan schrieb:
Hallo TE,

bitte mal den Text lesen! Da steht was von 150 Stück Endstufen mit je 10.000 oder 14.000 Watt und einigen Racks mit K10 (haben auch ca 10.000 Watt)!
110db!, Hallo? du bist hier im absoluten Profi Bereich. 110 db macht ne PA Kiste bereits mit wenigen Watt. Aber darum geht es garnicht. Die Anlage dort ist hochkomplex, eben für 360Grad Beschallung. Informiere dich mal zum Thema Zylinderwelle oder kohärente Welle. Für diese enorme Anzahl an Verbrauchern ist sicher das Strommanagement schon sehr "unübersichtlich"

Andreas

das ist mir absoplut klar das sollte nur ein kleiner scherz sein, weil kurzhornfan ja auch gescherzt hat was den pegel angeht.
110 db hat ja meine anlage die ich im zimmer stehen hab...
ich kenn mich zwar ned gut aus aba das weiß ich schon^^
lg SUB-M
kurzhornfan
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Sep 2009, 20:43
OK
_Floh_
Inventar
#8 erstellt: 28. Sep 2009, 23:07
Wobei der Pegel alleine auch nichts wert ist.

Ich kann in meinem Zimmer auch ein 120 dB Brett fahren. Und was bringt mir das? Genau, nix.

Auf einer großen Veranstaltung geht es schließlich in erster Liníe darum, möglichst viele Leute mit möglichst gleich hohem Pegel zu versorgen.
Solange alle etwa gleich viel abbekommen, ist dabei noch nicht mal übermäßig viel Pegel nötig...klar setzt die Physik hier Grenzen.

Aber gerade die richtige Ausnutzung der Physik macht ein richtiges Großbeschallungssystem aus.

Line Arrays oder geclusterte Hörner sind bis jetzt das Mittel zum Zweck...
BerndPansen
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Sep 2009, 08:14
Hallo,

muss solch ein (sorry wenn ich das so schreibe) absolutes Anfängerthema im Profi-PA stehen?

Verschieben ist wohl die richtige Aktion dafür. Wie durch Kurzhornfan schon bemerkt gab es das Thema schon bis zum abwinken.

Gruß
kurzhornfan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Sep 2009, 21:05
Hallo Herr Pansen,

sachlich haben sie natürlich Recht, 158 mal die selbe Frage wird schon mal langweilig. Aber, ich kann auf der anderen Seite genau diese Frage sehr gut verstehen. Jeder, der heute in der prof. Beschallung/Beleuchtung/Bühne/Video sein Geld verdient, hat wohl mit einer Frage dieser Art angefangen und ist nach deren Beantwortung von der Materie nicht mehr losgekommen.
Kann mich selbst erinnern, als Jungspund auf Live Konzerten fast in die Telefonzellen reingekrochen zu sein (für alle jungen Leute, Telefonzellen= Riesenhörner )
Jeder Scheinwerfer benötigte noch seine eigene Steuerader vom Lichtpult zum Dimmer und bewegtes Licht gab es noch nicht (Außer Rundumleuchten)
Mein Gott, Nebelmaschinen haben wir selber gebaut und das "Zeug" zum verdampfen aus der Apotheke zusammen gekauft. Eigentlich ein Wunder das wir noch leben.

Heute? Na da haben wir DMX Universen oder LWL, Speicher ohne Ende. Mit WYSIWYG bauen wir die Show in der Firma zusammen und zeigen dem Pult auf dem Job nur noch die neuen Bühnen- Koordinaten. Die Steuerung übernimmt die Großmutter, die Dimmer sind digital. Die Traversen fahren hoch und runter. Laser mit Wasserkühlung sind normal. Und der Ton?
Wir haben digitale, vernetzte Speaker Management Systeme mit Time Alignment (natürlich mit Temp. Messung)und Speicherplätzen. Komplexe Setups werden gehandelt. Und das gute alte Holz ist manchmal aus Karbon.
...naja, ist auch schön!

Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pa system für 500m²
muhmaster am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  19 Beiträge
PA Anlage für Alleinunterhalter
Sonnenschein11 am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  28 Beiträge
suche PA
na-und am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  15 Beiträge
PA Anlage
BastiAC am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  32 Beiträge
Suche dringend Hilfe für PA
roadie46 am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  25 Beiträge
Oberklasse PA Hochtöner gesucht
billy_the_kid123 am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  54 Beiträge
Suche Allround Hifi/PA Lautsprecher für daheim und mobilen Einsatz!
G-e-r-y am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  7 Beiträge
Brauch ne Profi PA bitte um eure Hilfe !
Chaggerle am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  57 Beiträge
PA Anlage suche schnelle Hilfe!
ttrocker am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  16 Beiträge
Welches PA System brauche ich?
jimbeam79 am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 58 )
  • Neuestes MitgliedDanielk78
  • Gesamtzahl an Themen1.382.688
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.329

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen