"Laney CM15-II Floormonitor" okay für monitoranlge?

+A -A
Autor
Beitrag
KVN
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Mai 2007, 17:48
Hi Leute,

ich will mir demnächst eine Monitoranlage zulegen, also mit passiv Monitoren die über ein externen Verstärker laufen.
wollte mal fragen ob die Laney passiv Monitore dafür in ordnung sind.
wenn nicht kann mir jemand bessere anbieten ?
soll hauptsächlich für gesang genuzt werden

hier ein link

http://www.musikoech...be5afe012fd85f85d804

mfg KVN


[Beitrag von KVN am 22. Mai 2007, 19:37 bearbeitet]
KVN
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 22. Mai 2007, 21:54
mhh... kann mir keiner weiter helfen... ich weiß ja nich ist meine frage nicht gans klar... helft mir bitte weiter
punkrocks
Stammgast
#3 erstellt: 23. Mai 2007, 05:16
Hallo,

mit Monitoren ist das immmer so eine Sache... was soll denn drüber laufen? Nur Gesang etc. oder auch schlagzeug und Bass? Weil sonst 12er Mitteltöner vllt. angebracht wären...
Außerdem musst du UNBEDINGT Geld für Terzbandequalizer einplanen, speziell bei "günstigeren" Monitoren...

Den von dir genannten Monitor kenne ich nicht, das Horn sieht allerdings verdächtig nach Piezo aus...
KVN
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 23. Mai 2007, 13:23
also heißt das im klartext ich soll mir andre monitore suchen?...
könntest du mir den andere anbieten mit den du evt schon erfahrung hast, oder zumindest sagen worauf ich achten muss?

und es soll evt auf gigs das schlagzeug noch darüber laufen aber generel nur der gesang..
punkrocks
Stammgast
#5 erstellt: 23. Mai 2007, 13:41
Ja, insofern dass es so aussieht, als ob die Laneys Piezos hätten... Prinzipiell ist je nach Anspruch auch ein günstiger Monitor brauchbar, er sollte allerdings auf jeden Fall nen echten mindestens 1" Hochtontreiber haben.
Jenachdem was drüber laufen soll, ist ein 12er Mitteltöner oder ein 15er angebracht.
Bei Gesang wäre eher ein 12er angebracht, der würdes dann schon tun. Für Keyboard ist ein 15er zwar schöner, aber ein 12er tuts auch noch. Für Bass und Schlagzeug muss es allerdings (wenns ein günstiger sein soll) ein 15er sein.
Kommt auch auf deine Location an, wie groß ist der Club, werden alle Instrumente abgenommen? Wieviele Monitore sollen auf der Bühne stehen?

Ich persönlich mag Bands nicht, die in kleinen Clubs noch meinen Schlagzeug auf ihren Monitor haben zu wollen... das muss eigentlich auch so laut genug sein, und eine Band kann da ruhig etwas Unkompliziertheit an den Tag legen, wenns nur ein kleiner Gig ist...
Meine Band hatte auch kleine Auftritte komplett ohne Monitore, und das hats auch irgendwie getan ;)...
KVN
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 23. Mai 2007, 13:46
mhh ja ich kann schon verstehen was du sagen möchtest aber wir spielen numetal und da sind die gitarren halt etwas lauter, so das ich mich ohne monitore nicht hören kann.

nun ja es sollen 2 gitarren, ein bass, ein schlagzeug und ein sänger auf der bühne stehen und die 2 gitarristen singen halt auch noch nen bischen backround

und die gigs finden in klieneren hallen statt... also schon so bis zu 200 leute


[Beitrag von KVN am 23. Mai 2007, 14:01 bearbeitet]
punkrocks
Stammgast
#7 erstellt: 23. Mai 2007, 14:36
Da bin ich dann aber verwirrt ...
Also zunächst einmal ist ja klar, dass man bei so einer Größe Monitore braucht... aber die werden doch vom Veranstalter gestellt??
KVN
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 23. Mai 2007, 15:08
nun ja das ist das problem es gibt kein veranstalter, veranstalten tun wir das selber zusammen mit anderen bands die noch nicht so viel gig erfahrung haben und den das equipment fehlt. so etwas finaziert einfach kein veranstalter, da dennen das zu riskant ist verluste zu machen ... spießer
und deshalb müssen wir das selber auf die beine stellen und wir machen gleichzeitig noch werbung für uns...

kling komisch, is aber so
the_flix
Inventar
#9 erstellt: 23. Mai 2007, 16:04
Das hört sich für mich jetzt nach einer einmaligen Veranstaltung an.
Wenn dem so ist, würde ich mir beim Verleiher was leihen. Denn mit deinem Budget, was ich jetzt mal aus dem Preis der Laney-Box ableite, bekommst du nichts halbwegs taugliches neu.
KVN
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 23. Mai 2007, 16:08
nein dem ist nicht so... wir plannen schon öfter so eine aktion zu starten
wir haben es schon einmal gemacht, dabei hatt uns eine band einmalig ihre geräte geliehen und es hat auch super geklappt...
djpartyteam
Inventar
#11 erstellt: 23. Mai 2007, 18:48
aber doch nicht mit sowas an Montitor was nutzt ihr als Frontpa

auch so ne schlechte Qualität, denn dann würde ich als Zuhörer wegrennen.


Ein bisschen Qualität muss bei künstlerischem Anspruch schon abfallen.


also gute Monitore 2 Stück für 1000€ wenns billig sein soll.


ansonsten wie immer von mir weil nett klingend lde 122 aber mit equalizer davor.


KME bietet auch schöne Monitor aber nicht die billigsten anschauen denn die sind so wie der Preis


[Beitrag von djpartyteam am 23. Mai 2007, 18:49 bearbeitet]
KVN
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 24. Mai 2007, 15:05
an der front haben wir ein paar hk adx 112 und ein paar hk adx 115 die wir rellativ billig von einem verleih abgekauft haben, da die neu aufgerüstet haben. dazu eine fidek endstufe plus limiter für die 15ner. die 12ver sind aktiv.

1000 € ür ein stück wenns billig sein soll hört sich ganz shön teuer an. gibs da nicht ne etwas billigere variante. ich mein mir war schon klar das die neuen anschaffungen wieder teuer werden, aber so... ich mein die monitore sind ja nur für uns... für die front kann ich e durch aus nachvollziehen das da guter klang rauskommen muss.

und deshalb informier ich mich ja damit ich kein fehl tritt mache


[Beitrag von KVN am 24. Mai 2007, 15:08 bearbeitet]
Strapsenkönig
Inventar
#13 erstellt: 24. Mai 2007, 19:33
Die Monitore sind ja dazu da das die band ich selber hört und nach dem was sie hören ihren Klang optimieren können.Nur bringt das nix wenn sie sich selber immer schlecht hören!
Also muss der Monitor qualitativ so hochwertig sein das man aus dem was man dann hört auch das Resultat ziehen kann das das die Band ist die gerade spielt und das man sich an dem Klang der Monitore orientieren kann.
mfg Silent
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu aktiver Monitorbox Laney Theatre 3200P
wantan am 16.02.2014  –  Letzte Antwort am 17.02.2014  –  4 Beiträge
DAP SoundMate Active 1 MK-II
hallo? am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.05.2006  –  13 Beiträge
Suche für EX3100 Bedienungsanleitung
goldenegans am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.05.2008  –  4 Beiträge
Gehäuse für RCF lf21n451
Kalle95 am 14.06.2017  –  Letzte Antwort am 18.06.2017  –  10 Beiträge
DAP SoundMate Active 2 MK-II
dummi86 am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.08.2017  –  46 Beiträge
Welche Anlage für Hochzeiten bis 200 Personen
pepe125 am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  3 Beiträge
Controller für Bose 802 serie III
sammlergerrit am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  2 Beiträge
dap rw-215 mk II oder jb vibe 30 mk
deristes am 25.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  5 Beiträge
Kaufberatung für kleine PA für ein Partygelände
itfriend am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  14 Beiträge
Anlage für Halle für ca 4k? machbar?
Nice7 am 26.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedCDMMNN
  • Gesamtzahl an Themen1.389.635
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.863

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen