Basshorn ja oder nein? Wie kriegt man höchstmöglichsten Schalldruck?

+A -A
Autor
Beitrag
zippe588
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mai 2007, 22:54
Hallo erst einmal,
ich möchte mir einen Subwoofer bauen oder kaufen! Mein Ziel ist es einen extrem hohen Schalldruck der auch im freien noch laut und Spürbar ist zu erzielen. Deswegen wollte ich euch mal fragen, was ihr mir Raten könnt. Momentan habe ich einen Mivoc AWX 184. Allerdings seit dem ich auch in größeren Räumen Musik mache reicht er auf keinen Fall aus. Meint ihr es ist sinvoll von Strassacker ein Basshorn zu kaufen oder eher nicht. Was könnt ihr mir empfehlen. Als Endstufe will ich den T.AMP TA2400 MK-X verbauen. Was kann ich dran hängen? Preislich soll es im Rahmen unter 1000€ bleiben da ich es meist nur auf Privatpartys nutze. Die Zuhörer sollten ihn aber auch in einem Raum über 100m² spüren!
Vielen dank schoneinmal im voraus!!!

Gruß Martin
djpartyteam
Inventar
#2 erstellt: 27. Mai 2007, 11:51
die Teile bei strasacker sind ein bisschen viel Müll.


richtige Hörner bei denen du max Output und akzeptablen Tiefgang hast wrden riesen groß und kratzen an der 100kg Marke.



die kleineren Konstruke snd im Tiefgang und Output halt Komptomissbelastet. sodass du dann locker mal mindesterns 4 Stück pro Seite brauchst.


aber da ich noch nie ein Horn besessen habe kann ich dir auch keinen Tipp geben.

da lass ich dann mal andere ran.


P.S. die HD 15 und Bastelhorn gehen nicht tief
das 1850 folded Horn und das 186 von speakerplans.com sehen doch recht nett aus.


[Beitrag von djpartyteam am 27. Mai 2007, 12:08 bearbeitet]
zippe588
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Mai 2007, 12:16
danke nochmal für den tip, aber was meint ihr anderen dazu noch??
A._Tetzlaff
Inventar
#4 erstellt: 27. Mai 2007, 19:01
Hängt davon ab, was für Dich noch Bass ist - wenn Du Dich mit einer unannehmbar hohen unteren Grenzfrequenz zufrieden gibts, sind natürlich sehr hohe Pegel und Wirkungsgrad drin.........

Etwas konkretere Angaben wären hilfreich, z.B. den gewünschten Tiefgang oder die maximale Gehäusegröße und Anzahl der Gehäuse.
ukw
Inventar
#5 erstellt: 28. Mai 2007, 01:34
Party
100 m²
Bum Bum
1000,- Öre

Hol Dir zwei Ortbeton 18Xb700
und bau den Standard Reflüx von Thomas
sogar einer würde bei 100 m² reichen
Pläne: hier

Das reicht für den Anfang und hält sogar das Budget...
Je nachdem wie günstig Du an das Holz und die Chassis kommst, kannst Du Dir einen besseren Amp gönnen. Der TA 2400 ist die untere Grenze ...
ukw
Inventar
#6 erstellt: 28. Mai 2007, 02:02
äähm ja, wenn Du tatsächlich ein Horn willst...
versuch es mit meinem Mini ... Mini - Klick

Das tut bei mir in 120 m² ganz zufriedenstellend
zwei davon liegen auch im Budget - nur eben schwieriger zu bauen als der 18" Reflüx vom Thomas...
zippe588
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Mai 2007, 13:57
Ich möchte schon vom Bass her natürlich so tief wie möglich! Was ist so in einer Disco verbaut. Sind es dort Basshörner oder Br-Lautsprecher. Könnte man sowas nicht bauen??
NeO_Soundserver
Stammgast
#8 erstellt: 28. Mai 2007, 14:08
lol das doch wohl immer ne sache der jeweiligwen disse was die da rein bauen und ich muss sagen das diecos fast immer shite klingen das geilste was ich bisher hörte war in mageburg da ist ne tanzwläche vll 8 x 8 meter mit 4 zuhängen und der rest ist von ca 1.6m hochen und 2.60 breiten hörnern bestückt!
manche leutte würden din den dinger wohnen^^
also wenn du diefgang haben willst und max pegeöl bau dir 4 hd und einen schönen infra dazu für schlappe 2000 scheinchen!
da hast de den nen output der gewaltig rummst^^
ukw
Inventar
#9 erstellt: 28. Mai 2007, 17:03

NeO_Soundserver schrieb:
lol das doch wohl immer ne sache der jeweiligwen disse was die da rein bauen und ich muss sagen das diecos fast immer shite klingen das geilste was ich bisher hörte war in mageburg da ist ne tanzwläche vll 8 x 8 meter mit 4 zuhängen und der rest ist von ca 1.6m hochen und 2.60 breiten hörnern bestückt!
manche leutte würden din den dinger wohnen^^
also wenn du diefgang haben willst und max pegeöl bau dir 4 hd und einen schönen infra dazu für schlappe 2000 scheinchen!
da hast de den nen output der gewaltig rummst^^



MUSIK IS IN MY BRAIN

was anders eben nicht...

Hör mal, nicht nur dass mir Deine Beiträge nicht gefallen, weil Du irgendwelche Buchstaben zusammenhanglos auskotzt
sondern Du auch inhaltlich (von dem was man so errät) meist daneben liegst.

Dann

solltest Du mal die Anmeldebedingungen / Nutzungsbedingungen des Forums lesen und deinen Eintrag "Gewernlicher Teilnehmer" löschen.
schubidubap
Moderator
#10 erstellt: 28. Mai 2007, 18:38
naja er hat nen verleih und wenn der angemeldet ist ist dsa ein gewerbe.


@ Threadstarter: in sehr vielen Discos ist BR verbaut.

was du wissen solltest ist: BR hat normalen Wirkunsgrad und geht human Tief

Hörner haben z.t. sehr wenig Tiefgang und dafür höheren Wirkungsgrad.

ich verallgemeinere zu sehr aber ich glaube nicht das der Threadstarter das Budget für ein infrahornsetup hat.



davon abgesehen das das ganze warscheinlich schon beim Budget endet...

fragen wir mal so:
was haste für Frontlautsprecher?
Selbstbau möglich?
haste eine Aktive Frequenzweiche?
was ist der einsatzzweck?
wenn du bass willst sollteste die Tamp vergessen.


edit:
was macht dieser thread im Profi PA bereich?!?


[Beitrag von schubidubap am 28. Mai 2007, 18:39 bearbeitet]
NeO_Soundserver
Stammgast
#11 erstellt: 28. Mai 2007, 20:52
sry habs grade seleber gelesen^^
naja ich verdreh so schon ne menge aber bei der freundin sollte man nicht allzu schnell tippern
zippe588
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Mai 2007, 21:13
Also als Tops verwende ich PA-Lautsprecher (selbstgebaut) von Strassacker! Haben einen maximalen Schladruck naja von ca. 120db. Hab eine kleine akktivfrequenzweiche. Verwendungszweck, naja ist halt für Partys wo ca. 150 bis 200 Leute kommen und ordentlich beschallt werden wollen. Meist House, Techno usw.. Irgendjemand schrieb das Strassacker viel Müll verkuafen würde, da muss ich sagen bin ich nicht der Meinung. Bis jetzt nur gute Qualität und ordentliche Beratung!
zippe588
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Mai 2007, 21:14
Achso selbstabu natürlich möglich. Macht sowieso mehr Spaß später die Lautsprecher zu hören!!
Strapsenkönig
Inventar
#14 erstellt: 28. Mai 2007, 22:35
Das mit dem vielen Müll bei Strassacker bezog sich nur auf die Hörner so wie ich das mitbekommen habe.

djpartyteam schrieb:
die Teile bei strasacker sind ein bisschen viel Müll.


richtige Hörner bei denen du max Output und akzeptablen Tiefgang hast wrden riesen groß und kratzen an der 100kg Marke.



die kleineren Konstruke snd im Tiefgang und Output halt Komptomissbelastet. sodass du dann locker mal mindesterns 4 Stück pro Seite brauchst.


aber da ich noch nie ein Horn besessen habe kann ich dir auch keinen Tipp geben.

da lass ich dann mal andere ran.


P.S. die HD 15 und Bastelhorn gehen nicht tief
das 1850 folded Horn und das 186 von speakerplans.com sehen doch recht nett aus.

Aber ich finde auch das Strassacker ganz in Ordnung ist.Aber das ändert sich noch wenn meine Bestellung morgen nicht ankommt!
mfg Silent
schubidubap
Moderator
#15 erstellt: 28. Mai 2007, 22:41
ich habe selbst schon bei strassacker gekauft. die haben gutes und weniger gutes im programm.

der Service ist klasse! aber die Preise...


naja...

was für5 Tops haste denn? dann kann man das so ein bisshcen aufeinander abstimmen.
zippe588
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Mai 2007, 23:09
Als Tops verwende ich momentan selbstgebaut natürlich wieder den D3672-15B450 mit einem 1,4 Zoll Treiber. Haben einen max. Schalldruck von 127db. Hier der Link http://lautsprechershop.de/deutsch/index_pa.htm.
schubidubap
Moderator
#17 erstellt: 30. Mai 2007, 07:24
biste zufrieden damit?

unter das ding kannste ruhig 2 18" BR subs drunterstellen
Fraglitter
Inventar
#18 erstellt: 13. Jun 2007, 16:19

zippe588 schrieb:
Als Tops verwende ich momentan selbstgebaut natürlich wieder den D3672-15B450 mit einem 1,4 Zoll Treiber. Haben einen max. Schalldruck von 127db. Hier der Link http://lautsprechershop.de/deutsch/index_pa.htm.


sind die tops gut
schubidubap
Moderator
#19 erstellt: 13. Jun 2007, 20:31
wie sie klingen kp. die bestückung ist auf jeden fall nett.
Hermelin
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 15. Jun 2007, 16:03
Hi

wenn du richtig viel Bass in Größen Räumen brauchst und Geld hast Bau dir doch ein Klipsch Eckhorn das nutzt die Raumwände als verlängertes Horn und macht bis zu 300 Fache Verstärkung mit einem schönen Fostex Treiber ist das der Hammer.


[Beitrag von Hermelin am 15. Jun 2007, 16:04 bearbeitet]
schubidubap
Moderator
#21 erstellt: 16. Jun 2007, 00:21
das ding ist definitiv geil - aber zu unflexibel...
zippe588
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 16. Jun 2007, 10:49

Hermelin schrieb:
Hi

wenn du richtig viel Bass in Größen Räumen brauchst und Geld hast Bau dir doch ein Klipsch Eckhorn das nutzt die Raumwände als verlängertes Horn und macht bis zu 300 Fache Verstärkung mit einem schönen Fostex Treiber ist das der Hammer.



sieht interessant aus, ist für meine zukünftigen anwendungen wahrscheinlich ein bisschen ungeeignet. ist glaub ich auch sehr schwer nachzubauen oder? bei der 300fachen verstärkung wirg der bass dann nicht wie ein vorschlaghammer auf dem beton sodass man damit häuser abreißt??
schubidubap
Moderator
#23 erstellt: 16. Jun 2007, 10:55
er hat "etwas" übertrieben...


die verstärkung usw hängt vom raum ab.

sicher ist das das ding für hifi sehr geil geht.
Hermelin
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 17. Jun 2007, 23:35
ist auch interessant , und es stimmt man brauch zu beiden Seiten mindestens 3m freie Wand damit das Eckhorn halbwegs auf seine Leistung kommt. Das hat mal einer in der "Steinzeit" als es noch keine guten Verstärker gab konstruiert und zwar für Konzertsäle also viel freie Wand. Ich glaube optimal sind so 15 Meter.

Der Selbstbau ist sicher von der Anspruchsvolleren Art aber mit dem richtigen Werkzeug sicher mach bar. Wen ich 500€ übrig hätte, hätte ich mir vielleicht schon eins gebaut.
Hier nur mal der Selbstbausatz:
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Selbstbau Ja oder Nein?
digrigrigi am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  78 Beiträge
Schalldruck Grenzwerte Faschingsumzug
gangster1234 am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  11 Beiträge
Dynacord MT215- Ja oder nein
Gain20 am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2009  –  16 Beiträge
Bassreflex Box mit Basshorn kombinieren
HK1 am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 15.06.2007  –  21 Beiträge
Aktive Frequenzweiche ja/nein
Kuli123 am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  5 Beiträge
Aktivweiche bei Equalizer Einsatz Ja oder Nein
Holzwurm2402 am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  4 Beiträge
Schalldruck hinter der Anlage
nadivan am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  11 Beiträge
shearer basshörner / basshorn
Pat121971 am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.08.2017  –  26 Beiträge
Basshorn, bitte einmal überprüfen
SITD am 13.07.2013  –  Letzte Antwort am 23.08.2013  –  17 Beiträge
California Basshorn mit Eminence Kilomax ?
SanCheZ2000 am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedTropicalSun_
  • Gesamtzahl an Themen1.376.241
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.211.976