Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Letzte |nächste|

Der ultimative Panasonic GT30 Kalibrierungsthread

+A -A
Autor
Beitrag
DerSipp
Stammgast
#453 erstellt: 27. Jan 2012, 11:52
ohh danke an alle,. .werd ich heute abend alles mal testen
tzyyn
Inventar
#454 erstellt: 27. Jan 2012, 13:14
Im 3D Modus sehen meine kalibrierten Werte für Grau- und Weißabgleich auch sehr extrem aus. Blau fast am (negativen) Anschlag etc.

Das ganze mit nem DTP94B und CalMAN v4 AutoCal kalibriert. Muss das ganze aber nochmal mit eingeschalteter Brille machen. Da Panasonic ja leider nur Infrarot verwendet und ich die Brille direkt am Schirm vor dem DTP94 Colorimeter hatte, war sie entsprechend aus, da kein Signal. Hab in dem VT30 Kal-Thread nun aber was von LWL Kabel gelesen, das werde ich wohl mal irgendwann ausprobieren. Momentan nutze ich 3D überhaupt nicht, da der Farbstich (trotz Kalibrierung) einfach zu extrem ist und gerade in Grautönen im unteren Bereich ständig eine deutliche blau/violett Verfärbung zu sehen ist.

Und ja, die Brillen sind nicht wirklich das Problem. An unserem 59D7000 sieht das Bild hervorragend aus, sogar gänzlich ohne Kalibrierung. Außerdem habe ich mit den mitgelieferten original Samsung 3500er Brillen vergleichen und der Unterschied ist nur marginal.

Wie gesagt 3h die Avatar Extended in 3D aufm Samsung geschaut und nie Grund zur Kritik gehabt. Bei dem 50GT30 kann ich nichtmal 5min entspannt gucken. Erstens sehr dunkel (Kontrast schon auf 42), zweitens sind die Farben und eben der Grauabgleich alles andere als natürlich.

Übrigens sind die Brillen nicht zwangsläufig vom gleichen Hersteller, sondern nur vom gleichen Händler. Unterscheiden sich ja sonst komplett von Design und Material bis Technik.


[Beitrag von tzyyn am 27. Jan 2012, 13:17 bearbeitet]
ColeTrickle
Stammgast
#455 erstellt: 27. Jan 2012, 13:28
Beide Made in China...

Wo ich dir recht geben muss, das Bild wird in 3D wirklich dunkel, auch wenn die Testbilder einen guten Dunkel -und Helligkeitsverlauf bescheinigen sollte man am besten wirklich im dunkeln schauen.

Ich kann aber im Gegensatz zu dir ohne Probleme mehrere Stunden schauen, die Farben z.B. Avatar sind in 3D auch echt gut, bisher konnte ich wirklich nicht meckern.

Grautöne sind aber wirklich ein Problem, schwarz wirkt schwarz, aber sobal graue Farben vorkommen bekommt das ganze Bild einen "leichten" Blautouch, ist mir gestern das erste mal bewusst in einem Film aufgefallen, "Fright Night 3D". Hat schon etwas das Feeling getrübt.

Erts wenn ich beim Weißabgleich auf -30 heruntergehe ist der Blaustich weg...wie gesagt, selbst bei anderen Modi oder wirklich o-Werten werden Grautöne bläulich dargestellt.
tzyyn
Inventar
#456 erstellt: 27. Jan 2012, 13:31
Ist aber glaube ein nicht seltenes Problem und steht glaube auch bei HDTVtest.co.uk bei einen der Tests bzgl 3D Kalibrierung. Ich glaube vom 50VT30 oder 65VT30.


[Beitrag von tzyyn am 27. Jan 2012, 13:31 bearbeitet]
ColeTrickle
Stammgast
#457 erstellt: 27. Jan 2012, 13:39
VT30 in 50 Zoll

When we reviewed the 42″ version of the VT30 Plasma-based 3DTV, we noticed that in the [THX] 3D mode, 20% grey appeared obviously blue-tinted, with Greyscale tracking flattening out and become more neutral from 30% and onwards. On this 50″ model, the story was much the same, with two differences: first, 10% grey also appeared visibly blue; and second, the pre-calibrated colour of grey was much more neutral than on the smaller model outside of shadowed areas of the picture. Do keep in mind that unlike the previous 2011 Panasonic Plasmas we’ve reviewed, which have been brand new units which we aged prior to calibration, our Panasonic TX-P50VT30B sample is the same one as previously reviewed by another AV site, meaning it’s been used for longer. Of course, the differences could also be down to unit-to-unit variation or even the different pair of 3D eyewear used. It’s a shame we can’t perform long-term testing on a THX-Certified 3D display: perhaps, given sufficient time, the TX-P50VT30′s Greyscale neutrality will get even closer to accuracy by itself?
tzyyn
Inventar
#458 erstellt: 27. Jan 2012, 13:53
Hm genau das meinte ich.

Ich bereue es irgendwie nicht den VT30 genommen zu haben. Ich hatte nicht erwartet, dass die Panasonic-Geräte so inakurat sind. Hatte mir den DTP94 schon gekauft, als ich noch den 46S10 hatte und da war die Kalibrierung der Grautreppe (ebenfalls nur Low/High, also keine 10P) einfach und keine Farbstiche zu sehen - abgesehen davon, dass die auch ohne Kalibrierung nicht vorhanden waren und das Gerät sehr akurat bei der Grautreppe war. Beim GT30 kann ich noch so viel probieren, mindestens ein Graulevel reist immer komplett ab und das fällt auch sichtbar auf.

Dem GT30 fehlen einfach die 10P Kalibrierung. Ich hatte lange überlegt. Da der Aufpreis zum 50VT30 aber immerhin ca. 300Euro waren und ich mir dachte, dass es ja wohl kaum schlechter als bei meinem 2 Jahre und Generationen älteren S10 sein kann, dass die 2Punkt-Kalibrierung und dem einfachen CMS (ohne Sekundärfarben) ausreicht. Aber Pustekuchen...

Woran ich auch immer denke:
Wenn ich mir den THX-Modus (Grünstich lässt grüßen) und vor allem 3D etc ohne Kalibrierung angucke, frage ich mich immer, wie man das den Leuten zumuten kann, die eben diese Möglichkeit der Kalibrierung nicht haben und die Grundeinstellungen nutzen. Sicher ist es nicht möglich, dass die quasi wie kalibriert sind, aber deutliche Farbverfälschungen sollten eben auch nicht sichtbar sein. Kam mir jedenfalls vorher bei keinem Gerät unter. Vielleicht mal etwas zu warm oder kühl, aber das wars auch schon. Für ein hochwertiges Produkt finde ich das jedenfalls ziemlich enttäuschend.


[Beitrag von tzyyn am 27. Jan 2012, 13:56 bearbeitet]
ColeTrickle
Stammgast
#459 erstellt: 27. Jan 2012, 16:56
Habe heute mal flatpanelshd geschrieben...das kam zurück.

Hi Cole

This is a known issue with many 3D TVs. Unfortunately the 3D color rendering is far from as accurate as the 2D color rendering. The problem with 3D is that the 3D glasses also affect the experience. Basically it is impossible to do a full calibration without compensating for the exact type of 3D glasses and since a few have been around since introduction, it will never prove very accurate to make a general recommendation of settings.

You can adjust down the blue value a bit but remember that it not only controls the blue tint - also the color mix. For a perfect result you need to do a full 0-100 IRE calibration with measurement equipment.

Unfortunately I have no recommendations other than what you have already tried.



Selbst die Leute mit Colrimeter haben bestätigt, das die flatpanelshd Settings gute Werte liefern, sicherlich nicht perfekt, da jedes Panel ja nun doch eine Streeung hat, aber sehr gute Werte eben.

Nun könnte doch mal ein Nutzer, der ein Colorimeter hat auch mal im 3D testen, am Ende kann man ja Kontrast, Helligkeit, auch die Farbverläufe so belassen. Man müsste ja nur mit den Weiß und Graustufen testen bzw. diese mal verändern.

Kann das hier nicht mal einer im Forum machen?


[Beitrag von ColeTrickle am 27. Jan 2012, 17:03 bearbeitet]
johncord
Stammgast
#460 erstellt: 27. Jan 2012, 17:04
Das man beim GT30 keine perfekte Graustufenkalibrierung hinbekommt ist klar, dafür fehlt einfach das CMS welches man beim VT30 hat.

Ich finde aber das er trotzdem ein super Bild abliefert. Die Farbverfälschungen im 3D Modus sind wie schon erwähnt nicht nur auf den TV zurückzuführen sondern auch auf die Brillen.

Und nochmal an alle, ohne Colorimter sollte man am Weiß und Graubgleich nicht herumdrehn. Vom Farbabgleich sollte man sogar mit einem DTP94B die Finger lassen da das laut diversen Usern hier im Forum dafür nur minder geeignet ist.
ColeTrickle
Stammgast
#461 erstellt: 27. Jan 2012, 17:23
Wenn Tzyn andere Brillen hat, auch hier ein Blaustich zu erkennen ist, dieser aber beim Samsung nicht, wird es wohl eher am Pana liegen.

Man muss ja nicht mal die Brillen aufsetzen und sieht sofort, das beim 3D Modus das Bild ins blaue geht.

Es geht ja nicht um Perfektion, es kann aber nicht sein, das ein Samsung gute Farben in 2D und gute Farben in 3D liefert, während ein GT30 super Farben in 2D und einen Blaustich in 3D liefert.

Ich habe z.B. Thx mit flatpanelshd verglichen, ich habe deutlich gesehen, das die Einstellungen von flatpanelshd aus dem grünlichen Thx Bild ein homogeneres Bild machen, HDTV+ tendiert z.B. ins rötliche, genau deswegen habe ich die Settings von flatpanelshd genommen. Die ganzen Testbilder sahen auch sehr gut aus...

Es kann aber auch nicht sein, das man als Laie bzw. User ohne Colorimeter bei Panasonic verfälschte Farben in 3D erhält...es ist ja nicht Sinn der Sache, dass nun jeder ein Colorimeter hat, die Masse schaut sicherlich nicht in ein Forum wie dieses.

Auch ich ohne Colorimeter möchte aber anständige Farben, das es z.B. in 2D sicherlich noch etwas besser geht mit eben einem Colorimeter ist ein Fakt den ich akzeptieren kann, aber das ich ohne Colorimeter im 3D Modus mit einem blauen Bild leben muss, dass kann ich nciht so hinnehmen.

Dann ist antürlich der Umkehrschluss, das ich das nächste mal einen etwas schlechteren Schwarzwert in kauf nehmen, dafür aber zumindest gute Farben bekommen, dann kaufe ich halt das nächste mal Samsung. Dann kann aber Pana auch gleich die Werke schließen.
mysqueedlyspoochhurts
Inventar
#462 erstellt: 27. Jan 2012, 20:10

ColeTrickle schrieb:
Man muss ja nicht mal die Brillen aufsetzen und sieht sofort, das beim 3D Modus das Bild ins blaue geht.

Möglicherweise schlucken die Original-Pana-Brillen ja sehr viel Blau und der "Blaustich" ist Absicht, um eben das zu kompensieren?

Habe schon öfters gelesen, dass sich die verschiedenen Brillen teils erheblich in ihrer Art der Farbverfälschung unterscheiden - würde daher lieber einmal etwas mehr Geld ausgeben und Originalbrillen kaufen, von denen man erwarten kann, dass sie am besten auf die Fernseher abgestimmt sind. Kannst dir ja mal testweise eine bestellen und sie innerhalb der 14 Tage wieder zurückschicken, falls dadurch keine Besserung auftreten sollte.
ColeTrickle
Stammgast
#463 erstellt: 27. Jan 2012, 20:21
Glaube ich nicht...siehe Amazon


Bevor ich zu den Gründen für die vergleichsweise schlechte Bewertung (zwei Sterne) komme, hier zunächst die Testumgebung:

3D- Plasma: Panasonic TX-P50GW20 (also ein Modell der ersten Generation)

Verglichen habe ich folgenden Brillen:

Die Panasonic TY-EW3D3LE
Die originale Brille TY-EW3D10
Die UNIVERSAL 3D SHUTTER 3D BRILLE FÜR SONY, Panasonic, LG, Samsung(LCD/LED), Philips, Sharp, Toshiba, Mitsubishi 3D TVs (Achtung: Produktmerkmale zwecks Kompatibilität beachten)

Zum Start eine Auflistung der positiven Eigenschaften der Panasonic TY-EW3D3LE Brille:

- Sehr leicht und gute Passform - subjektiv kein Komfortnachteil mehr zu einer passiven (Polarisation) Lösung.
- Wiederaufladbar (USB, sehr schnell)
- Sehr plastische 3D Wirkung (durch Anhebung des Kontrasts und der Sättigung - siehe auch "negatives")

Leider sind das auch schon die positiven Eigenschaften. Kommen wir nun zu den negativen:

- Die Brille dunkelt (zumindest bei meinem TX-P50GW20) extrem stark ab. Die Abdunklung ist sichtbar stärker als bei den originalen 3D Brillen (die leider etwas klobig und nicht wieder aufladbar sind). Die Universalbrille dunkelt am wenigsten ab - technisch ist es also möglich Brillen zu bauen die kaum abdunkeln.
- Die Farben werden stark gesättigt. Sie erscheinen damit kräftiger und die plastische Wirkung ist beeindruckender. Das ist bei Animationsfilmen OK, bei normalen Filmen wirken die Farben aber unnatürlich intensiv.
- Das Farben werden besonders zu grün und orange hin verschoben (das macht im übrigen die Ur-Brille auch, aber nicht so extrem). Dadurch wird das Bild grünstichig. Auch hier bietet die Unsiversalbrille die natürlichste, am wenigsten verfälschte Farbwiedergabe. Farben erscheinen bei ihr lediglich einen hauch zu blass.
- Der Kontrast wird stark angehoben - Das hat wieder positive Auswirkungen auf die Plastizität. Leider saufen alle Inhalte in dunklen Szenen komplett ab. Filme wirken immer so, als würden Sie "Abends" oder sogar "Nachts" spielen.


Von den drei Kandidaten bietet die preiswerte Unsiversalbrille das natürlichste Bild, entsättigt aber leider die Farben ein bisschen, so dass ein (ganz) leichter Grauschleier entsteht. Dafür dunkelt sie kaum ab und die Farben bleiben zumindest original. Für mich geht sie daher als Siegerin aus dem Vergleich hervor. Gefolgt von der originalen Brille, die zwar auch ein bisschen abdunkelt und die Farben ebenfalls leicht ins grünliche, gekoppelt mit einer Anhebung von Orange, verfälscht, dafür aber eine schöne Plastizität bietet und immer noch genug Helligkeit übrig lässt, um das Bild auch auf Dauer angenehm wirken zu lassen.

Die hier besprochene TY-EW3D3LE bildet das Schlusslicht. Ihr Bild ist von den drei zur Verfügung stehenden Brillen das auf Dauer schlechteste - Sie wirkt eher als Effekthascherin, da durch die Anhebung von Sättigung und Kontrast eine tolle Tiefenwirkung entsteht. Längerer Filmgenuss strengt aber an, weil zu viele Inhalte im dunkeln verschwinden.


[Beitrag von ColeTrickle am 27. Jan 2012, 20:21 bearbeitet]
Knizzle
Stammgast
#464 erstellt: 30. Jan 2012, 21:50
Habe jetzt auch mal die Testbilder von AVSHD genommen.

Meine aktuellen Einstellungen sind jetzt:

Prof1
Kontrast: 36
Helligkeit: 0
Farbe: 30
Schärfe: 3

Alles andere auf aus, Gamma 2.2 und Farben auf Werkeinstellung(habe da doch bedenken, dass ich ohne Colormeter mir damit mehr das Bild versaue, wenn ich irgendwelche Einstellungen übernehme)

Interessant fand ich folgende Feststellungen.

Bei klassischen Burosch-HD Testbildern konnte ich immer bei Helligkeit -1 oder -2 machen.

Bei diesen Testbildern nicht. Da habe ich allerdings das Problem, dass bei -1 es erst bei 19 anfängt zu "flashen", bei 0 "flasht" 18-25" und bei +1 "flasht" es ab 16. Habe daher 0 genommen, da es am ehesten den Vorgaben (17-25 soll "flashen") entspricht.

Bei Gamma 2.4 müsste ich sogar auf +1 gehen, aber dann fängt der Hintergrund an zu grieseln.

Kann man eigentlich auch dann mit SpyderTV diese Testbilder nutzen, um die Farben zu kalibrieren??


[Beitrag von Knizzle am 30. Jan 2012, 21:51 bearbeitet]
johncord
Stammgast
#465 erstellt: 31. Jan 2012, 02:25
Das Spyder ist das schlechteste Colorimeter. Nicht mal mit einem DTP94B sollte man die Farben anrühren. Was geht ist der Grauabgleich.
mac-five
Stammgast
#466 erstellt: 14. Feb 2012, 12:16
Wenn man den DTP94 benutzt, sollte man auf jeden Fall die Korrekturmatrix für den Rotpegel vorher in HCFR einspielen (wie hier beschrieben), sonst versaut man sich die Grautreppe und landet bei Rot -18 oder derartige Werte.
tzyyn
Inventar
#467 erstellt: 14. Feb 2012, 13:22
Also ich lande mit dem DPT94 ohne Korrekturmatrix nicht bei -18, sondern eher im geringen einstelligen negativen Bereich. Abgesehen davon, habe ich nach Kalibrierung mit der Korrekturmatrix einen sichtbaren Farbstich. Ohne Korrektur bzw sogar ohne Kalibrierung siehts da irgendwie besser aus.
mac-five
Stammgast
#468 erstellt: 15. Feb 2012, 12:26
hast du LCD als Profil ausgewählt?

Also damals war dlj und ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis mit Korrekturmatrix, ohne war das Ergebnis grünstichig, da viel zu wenig rot vorhanden war.
tzyyn
Inventar
#469 erstellt: 15. Feb 2012, 13:02
Ja, anfänglich hatte ich mit LCD Modus kalibriert - bin nach dem curtpalme Tutorial vorgegangen zum Einarbeiten in die Thematik. Als ich dann von der Korrekturmatrix gelesen habe, hab ich auch CRT ausprobiert. Jedenfalls hatte ich wie gesagt einen gut sichtbaren Farbstich in der Grautreppe.

Kann dir jetzt aber nicht mehr sagen, was ich zu letzt eigentlich verwendet habe.

Ich wollte eh mal wieder Hand anlegen. Vielleicht mach ich das gleich noch.
Skaarah
Inventar
#470 erstellt: 15. Feb 2012, 17:50
Hallo zusammen,

Ich habe gerade für einen Bekannten seinen neuen 50GT30 kalibriert.
Er hatte schon selbst Hand angelegt, aber er wollte mal sehen, was mit Technikeinsatz machbar ist.

Es ist nicht perfekt, aber ich finde a) schon ganz gut geworden und b) man sollte das besondere Augenmerk auf den Vergleich vorher (per Augen nach gut Dünken) und nachher ( ca. 30min mit Technik ) legen

Man beachte auch die vorher "eingestellte" Farbtemperatur. Ich mein nicht jedem gefällt D65, aber man kann es auch übertreiben

Im Großen und Ganzen war ich aber überrascht, wie gut es mit der 2 Punkt Kalibrierung geworden ist.

Vergleich Greyscale

Vergleich Gamut
sb23
Ist häufiger hier
#471 erstellt: 19. Feb 2012, 16:10
hi leute, ich habe seit einer woche einen 50 zoll gt30. bin auch sehr zufrieden mit dem guten stück.
aber was mir auffällt, dass er beim normalen tv programm ganz leicht ins gelb und grün übergeht. zum vergleich habe ich noch einen pioneer 427, der dagegen weisser und mehr ins blaue geht, was ich von den Farben etwas besser finde.
lange rede kurzer sinn: wo muss ich beim pana drehen??
vielen dank und viele grüße.
BOzard
Inventar
#472 erstellt: 20. Feb 2012, 00:07
Probier es mal mit einer anderen Farbtemperatur. Kühl ist eher weißer und bläulicher. Warm geht generell eher ins Rötliche. Letztere entspricht zwar eher der richtigen Norm, wenn du es aber kühler magst, dann stelle mal das ein.
FForward
Stammgast
#473 erstellt: 20. Feb 2012, 17:02
Hi leute,

bin seit letzter Woche auch ein recht zufriedener 42GT30 Besitzer. Folgender Thread hier im Forum http://www.hifi-foru..._id=149&thread=11116 gibt mir jedoch ein wenig zu denken. Scheinbar macht der GT30 kein 1:1 Pixelmapping, so wie ich mir das vorstelle. Durch die mangelnde 4:4:4 Chroma-Fähigkeiten kann ein PC Bild nicht akkurat dargestellt werden (z.B. rote
Schriften ziemlich unscharf).
Will ja schließlich auch keinen TV haben, der eingetlich schon komplett veraltet ist.
Sollten die Konsolen evtl. erst die neuen 4:4:4 unterstützen und auf super kleine Schriften setzen, dann ist das auch meinem Gerät dann alles unscharf, so wie ich das verstehe.

Ist das bei Euch auch so?
Bzw. wie bewertet ihr das im Kontext von Bluray, Konsolen usw?
ColeTrickle
Stammgast
#474 erstellt: 20. Feb 2012, 17:17
Dafür gibt es einen eigenen Thread, habe dort auch schon geantwortet.
FForward
Stammgast
#475 erstellt: 20. Feb 2012, 17:28
Vielen Dank! Dachte die Leute im Kalibrierungsthread würde das vielleicht auch interessieren. Gibt ja vielleicht welche, die gar nicht in die Hauptansicht des Pana Forums kommen
hifiheini
Ist häufiger hier
#476 erstellt: 07. Mrz 2012, 08:08
Hallo zusammen,

muß nochmal ganz dumm fragen:

Beim Kalibrierungsergtebnis von flatpanelHD bedeutet doch

Red/blue/green gain = Weißabgleich
Blue/Red/green cut off = Grauabgleich

Ist das so richtig?
mk_stgt
Inventar
#477 erstellt: 07. Mrz 2012, 09:05
ja ist so korrekt!
johncord
Stammgast
#478 erstellt: 07. Mrz 2012, 13:19

hifiheini schrieb:
Hallo zusammen,

muß nochmal ganz dumm fragen:

Beim Kalibrierungsergtebnis von flatpanelHD bedeutet doch

Red/blue/green gain = Weißabgleich
Blue/Red/green cut off = Grauabgleich

Ist das so richtig?


Nochma: Es ist absolut nicht empfehlenswert da irgendwelche Werte zu übernehmen die auf einem anderen Panel gemessen wurden.
mk_stgt
Inventar
#479 erstellt: 07. Mrz 2012, 16:25
1:1 ist es sicher nicht passend hier gepostete werte zu übernehmen.

aber um grundlegende veränderungen beim bild zu sehen, dann schon, und dann kann jeder für sich slebst entscheiden, was besser passt
tzyyn
Inventar
#480 erstellt: 07. Mrz 2012, 17:24
Es ist überhaupt nicht passend. Sieht man ja schon an den ziemlich unterschiedlichen Ergebnissen auf Seite1.

Es bringt eben nichts zu versuchen eine nicht ganz korrekte Einstellung / Farbdarstellung des TVs mit ebenfalls nicht korrekten und passenden Einstellungen zu korrigieren. Dann kann man es auch gleich per Auge machen.

Erstens unterscheidet sich jedes Gerät und zweitens verändert sich die Farbwiedergabe mit der Laufzeit (bereits innerhalb der ersten 2000h).


[Beitrag von tzyyn am 07. Mrz 2012, 17:31 bearbeitet]
hifiheini
Ist häufiger hier
#481 erstellt: 07. Mrz 2012, 17:31
Ist sicher richtig, ich würde die flatpanelsHD-Ergebnisse auch nur versuchsweise einmal einstellen, um evtl. einen Ausgangspunkt zu haben.
Man kann ja auch alles wieder zurücksetzen, wäre also sowieso kein Beinbruch.
mk_stgt
Inventar
#482 erstellt: 07. Mrz 2012, 17:47

hifiheini schrieb:
... um evtl. einen Ausgangspunkt zu haben.
Man kann ja auch alles wieder zurücksetzen, wäre also sowieso kein Beinbruch.



seh ich auch so!
Floeee
Inventar
#483 erstellt: 14. Mrz 2012, 17:01
Leider hab ich auch echt Probleme mich mit diesem wirklich sehr leuchtschwachen Bild des GT30 anzufreunden. Nur wenn ich Normal einschalte und Kontrast und Helligkeit rauf, wirkt das Bild natürlich. Also wenn jemand in einem von Sonnenlicht durchfluteten (meist scheinen da noch die Scheinwerfer drauf) Vorgarten steht und das Bild einfach komplett matt bleibt, dann passt etwas nicht damit.
Da könnt ihr euch noch so viele tolle und schöne Farben mit euren Einmesssystemen herbeizaubern, das Bild bleibt unnatürlich und falsch.

ps: Hatte vorher einen halbwegs gut kalibrierten Pioneer 427 der sicher schon seine 6 Jahre am Buckel hat, aber von den Farben und der Helligkeit her kommt da immer noch kein TV am Markt ran, das fass ich einfach nicht. Aber ich will langsam nen größeren, in Full HD und 3D. Da gibts wohl keine Alternative zum Pana.
ColeTrickle
Stammgast
#484 erstellt: 14. Mrz 2012, 17:06
Vielleicht ist deine Auffassung eines natürlichen Bildes einfach nur falsch. Sinnloser Post meiner Meinung nach.
chrisdeboerg
Neuling
#485 erstellt: 14. Mrz 2012, 22:30
Erstmal Hallo an alle hier,

nachdem ich mich nun über mehrere Wochen über den gt30e belesen und informiert habe, war es gestern soweit. Er steht nun in meinem Wohnzimmer. Bin anschließend über google auf diesen Thread hier aufmerksam geworden, was soll ich sagen: WOW, viele nützliche Tipps. Nur eins lese ich immer wieder wenns um die Einstellmöglichkeiten geht. 24p smooth an oder aus ? Wo oder wie finde ich diese Einstellungsmöglichkeit ? Gibt es noch andere sinnvolle Tipps um das "perfekte Bild" zu erhalten ? Bin auf diesem Gebiet Neuling. Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.
ColeTrickle
Stammgast
#486 erstellt: 14. Mrz 2012, 23:36
24P Smooth geht nur bei 24P Zuspielung, also wenn man im BR Player 24P einstellt, bei 50 oder 60Hz nennt sich das Feature IFC.

Je geringer bzw. bei aus hat man halt das originale Bild, jedoch reagieren wie im Kino manche Leute empfindlich auf das sogenannte Kinoruckeln, je höher bzw. bei maximal hat man dann den Soapeffekt, es wirkt halt künstlich. Einfach schauen was dir besser gefällt.
Floeee
Inventar
#487 erstellt: 14. Mrz 2012, 23:54

ColeTrickle schrieb:
Vielleicht ist deine Auffassung eines natürlichen Bildes einfach nur falsch. Sinnloser Post meiner Meinung nach.


Das kann natürlich sein, aber ich glaube es nicht, denn bei einer Szene mitten in der Sonne bei der die Schauspieler aussehen als würden sie im Schatten stehen, lass ich mir von dir nicht einreden, dass meine Auffassung von einem natürlichen Bild falsch wäre. Da hat dein Post schon weniger Sinn, denn er trägt nichts zur Thematik bei.


[Beitrag von Floeee am 14. Mrz 2012, 23:54 bearbeitet]
ColeTrickle
Stammgast
#488 erstellt: 15. Mrz 2012, 01:08
Das Bild ist super, hier mal ein Tageslichtbild mit zum Teil sogar direkter Sonneneinstrahlung.



Cole
Floeee
Inventar
#489 erstellt: 15. Mrz 2012, 03:38
Nur leider kann man das mit nem Foto nicht vergleichen.
chrisdeboerg
Neuling
#490 erstellt: 15. Mrz 2012, 09:05
Habe gestern zum ersten mal Fußball auf dem gt30e geguckt, hatte das Gefühl das bei jedem schnellen und hoch geschlagenen Ball das Bild an zu zittern oder zu ruckeln anfängt. Woran könnte das liegen? Einstellungssache oder serienstand?
mk_stgt
Inventar
#491 erstellt: 15. Mrz 2012, 09:16
wie hast du denn deinen ifc eingestellt?
ColeTrickle
Stammgast
#492 erstellt: 15. Mrz 2012, 10:18

Floeee schrieb:
Nur leider kann man das mit nem Foto nicht vergleichen.


Du sollst auch nichts vergleichen, das Bild zeigt aber deutlich das, dass Bild vom GT30 sehr wohl matürlich ist und eine ausreichende Helligkeit besitzt.
chrisdeboerg
Neuling
#493 erstellt: 15. Mrz 2012, 14:15
Hab beim ifc Modus alle Einstellungen getestet, hab aber nicht das Gefühl das sich irgendwas geändert hat?
Floeee
Inventar
#494 erstellt: 15. Mrz 2012, 17:54

ColeTrickle schrieb:

Floeee schrieb:
Nur leider kann man das mit nem Foto nicht vergleichen.


Du sollst auch nichts vergleichen, das Bild zeigt aber deutlich das, dass Bild vom GT30 sehr wohl matürlich ist und eine ausreichende Helligkeit besitzt.


Wenn man anhand eines Fotos die Helligkeit oder generell das Bild eines Fernsehgerätes beurteilen könnte, dann würde dieses Bild besagtes aufzeigen.

Aber dann könnte man die Fachgeschäfte abschaffen und die TVs nur noch anhand der Bildchen in den Zeitschriften kaufen.

Schon mal was von weißabgleich, automatischer Helligkeitskorrektur, usw. gehört?

EDIT: Blöde Frage aber was isn der Cutoff ? Ist das die Sättigung? Bzgl der Einstellungen am RGB Regler. Weil der Gain ist ja der Farbton nehm ich an und Luminanz wäre dann die luminance auf englisch. Lieg ich da richtig?

Also aufn ersten Blick find ich die Einstellungen der HD+TV am besten. Hat einfach das weisseste weiß. Bei allen andren war einfach ein rot oder graustich im weiss. Wahrscheinlich weil hier die Luminanz der Farben passt. Auch wurde das Bild deutlich klarer und die Farben feiner durchzeichnet und die Helligkeit ist höher bei gleichem Schwarzwert.


[Beitrag von Floeee am 15. Mrz 2012, 19:08 bearbeitet]
Skaarah
Inventar
#495 erstellt: 15. Mrz 2012, 21:07

chrisdeboerg schrieb:
Hab beim ifc Modus alle Einstellungen getestet, hab aber nicht das Gefühl das sich irgendwas geändert hat?


Sollte sich aber.
Bei "aus" sollte der Ball nicht mehr zittern. Zumindest ist das an meinem VT30 und meinem alten PZ85 so gewesen.
Nur bei IFC an bzw. der VT30 (wie glaub ich auch der GT30) kann ja noch mittel kann es zu rucklern kommen.

Ich nutze mittel und habe eigentlich so gut wie keine zitternden Bälle mehr.

Aber wie gesagt bei aus dürfte nichts mehr ruckeln.
hifiheini
Ist häufiger hier
#496 erstellt: 15. Mrz 2012, 22:03
Gain und cutoff beziehen sich auf den Weiß-(=gain) und Grau-(=cutoff) abgleich, bei mir nur im Prof1/2-Modus einstellbar.
Ich habe bei meinem gw30 die entspr. Werte von flatpanelsHD übernommen und finde das ganz passend.
Floeee
Inventar
#497 erstellt: 15. Mrz 2012, 22:24
Ah nun ergibt sich da ein immer besseres Bild, aber die Farbeinstellungen sind somit alle auf 0 bei flatpanelshd Einstellungen?

Aber muss sagen, das ich mit ein paar kleinen Anpassungen (ist ja nicht jedes Panel gleich) schon langsam ein echt gutes Bild rauskriege. Und nun ist auch dieser Grauschleier nicht mehr so stark der sich auf helle Farben gelegt hat, da der Grundton kälter und mehr ins bläuliche (und somit hellere) tendiert.

Leider hab ich nur noch die alte Burosch Test DVD da, habt ihr Tipps für ne Test BRay speziell für Plasmas? Weiss noch nicht ganz ob ich mir wirklich ein Kalibriergeräte besorgen will, da das von meinem Vater den Geist aufgegeben hat nach etlichen Jahren.
johncord
Stammgast
#498 erstellt: 15. Mrz 2012, 23:11
Ich kanns echt nich oft genug sagen. Wenn man kein Messgerät hat Finger weg von Grau und Weißabgleich. Da kann man nicht einfach irgnedwelche Werte übernhemen.
ColeTrickle
Stammgast
#499 erstellt: 16. Mrz 2012, 00:38

Floeee schrieb:

ColeTrickle schrieb:

Floeee schrieb:
Nur leider kann man das mit nem Foto nicht vergleichen.


Du sollst auch nichts vergleichen, das Bild zeigt aber deutlich das, dass Bild vom GT30 sehr wohl matürlich ist und eine ausreichende Helligkeit besitzt.


Wenn man anhand eines Fotos die Helligkeit oder generell das Bild eines Fernsehgerätes beurteilen könnte, dann würde dieses Bild besagtes aufzeigen.

Aber dann könnte man die Fachgeschäfte abschaffen und die TVs nur noch anhand der Bildchen in den Zeitschriften kaufen.

Schon mal was von weißabgleich, automatischer Helligkeitskorrektur, usw. gehört?

EDIT: Blöde Frage aber was isn der Cutoff ? Ist das die Sättigung? Bzgl der Einstellungen am RGB Regler. Weil der Gain ist ja der Farbton nehm ich an und Luminanz wäre dann die luminance auf englisch. Lieg ich da richtig?

Also aufn ersten Blick find ich die Einstellungen der HD+TV am besten. Hat einfach das weisseste weiß. Bei allen andren war einfach ein rot oder graustich im weiss. Wahrscheinlich weil hier die Luminanz der Farben passt. Auch wurde das Bild deutlich klarer und die Farben feiner durchzeichnet und die Helligkeit ist höher bei gleichem Schwarzwert.


Es ging nicht um Weißabgleich oder sonst was, es ging um ein natürliches Bild. Du hast egschrieben in einem hellen Zimmer kann man fast nichts auf dem GT30 erkennen, ich habe dir ein Bild bei Tageslicht gezeigt, bei dem sogar auf der rechten Seite des GT30 direkt die Sonne draufstrahlt...

Über Helligkeit kann man streiten, keine Frage, für mich persönlich könnte der GT30 auch noch etwas mehr "Bumms" haben, aber natürlich ist das Bild, sehr sogar, gerade wenn man mit der Konkurrenz vergleicht.

Du meckerst über den Sound, über das Bild...dann frage ich dich mal, wie lange den GT30 schon runter hat, was du für settings nutzt, selbst THX stinkt meines Erachtens deutlich gegen die flatpanelshd settings ab. Die Settings von HD+TV gehen nach meinem subjektiven Empfinden zu stark ins rötliche, sieht man schön, wenn man auf Prof 1. flatpanelshd kalibriert und auf Prof 2. eben HD+TV.


[Beitrag von ColeTrickle am 16. Mrz 2012, 00:39 bearbeitet]
Floeee
Inventar
#500 erstellt: 16. Mrz 2012, 00:38
Sorry aber mit den Standard Einstellungen kann es gar nicht schlechter sein. Natürlich wird es besser wenn man bereits getestete Einstellungen übernimmt als die Standard Einstellungen zu belassen. Selbst da ist es aber bei jedem anders und man muss halt das nehmen was einem am natürlichsten erscheint.

Aber im Standard hab ich hier die grüne Pest.

Auch mit den flatpanelshd Einstellungen die ich nun doch am besten finde, habe ich in Gesichtern und helleren Stellen einen leichten Grünstich.
ColeTrickle
Stammgast
#501 erstellt: 16. Mrz 2012, 00:43
Ich hatte auch diesen dezenten Grünstich, ja man soll nicht einfach Werte von Seiten übernehmen, aber die Settings von flatpanelshd haben genau diesen Grünstich beseitigt...habe dann diese Settings mit allen Modi, mit allen anderen Testseiten, Empfehlung und mit AVS HD 709 & Burosch verglichen und getestet...gerade die -7 bei green und die +8 bei blue haben genau diesen hässlichen Grünstich beseitigt.
Floeee
Inventar
#502 erstellt: 16. Mrz 2012, 01:44
Also ich sehe ihn noch deutlich (meine Freundin ebenfalls) in Gesichtern bei Menschen die sehr helle Hautfarbe haben, aber angeblich soll das ja noch besser werden. Sonst fällt er mir eigentlich gar nicht mehr auf.

Ja ich mecker da ich mir ehrlich gesagt ein kleein wenig mehr erwartet hatte nach so vielen Jahren und im Geschäft denkt ich auch immer "Oh wie toll würde das im dunklen Zimmer mit guten Settings aussehen", aber so extrem war der Unterschied dann doch nicht.

"Du hast egschrieben in einem hellen Zimmer kann man fast nichts auf dem GT30 erkennen, ich habe dir ein Bild bei Tageslicht gezeigt, bei dem sogar auf der rechten Seite des GT30 direkt die Sonne draufstrahlt..."

Das hab ich aber nie geschrieben. Ich habe nur geschrieben, das Leute die in einer Szene in einem Film mitten im Licht stehen aussehen als würden sie im Schatten stehen, weil das Bild so kraftlos wirkt durch die fehlende Helligkeit.

Um ehrlich zu sein hat der GT30 bei nem hellen Raum die Nase sogar noch vorne gegenüber meinem Pioneer da dieser mehr spiegelt und man (wenn man direkt den Lichtschalter Nachts betätigt) den Unterschied bei den Farben viel stärker merkt wenn der Raum abgedunkelt ist als beim Pana.


[Beitrag von Floeee am 16. Mrz 2012, 01:46 bearbeitet]
hifiheini
Ist häufiger hier
#503 erstellt: 16. Mrz 2012, 08:22
Die stete Warnung, nicht einfach die Kalibrierungen aus den engl. Tests zu übernehmen, mag für all jene gelten, die den Aufwand eigener Kalibrierung treiben wollen bzw. können, für alle anderen sind die Vorschläge erst einmal sehr hilfreich.
Wenn man (wie ich) etliche Jahre lang Bildbearbeitung mit Photoshop und hochwertigem kalibirierten Monitor hinter sich hat, ist man durchaus in der Lage, die Korrektheit der Farbwiedergabe eines TV recht gut zu beurteilen und dementspr. versuchen einzugreifen.

@Floeee:
Ich nehme mal an, du hast bei flatpanelsHD den Test zum gt30 benutzt und nicht etwa den des gw30....(?)
Wenn es immer noch hier und da leicht grünlich schimmert, so kann man entweder abwarten, bis sich das noch völlig legt (soll ja evtl. im Laufe der Zeit noch zurückgehen) oder man probiert vorsichtig mit kleinen Veränderungen der Werte für den Abgleich.
Eine Farbanpassung wird bei flatpanelsHD nicht angegeben, ich würde hier auch nichts verändern (also alles bei 0 lassen), da dies ohne Kalibrierung sicher daneben geht. Im übrigen ist die Farbwiedergabe schon "out of the box" nach meinem Empfinden sehr korrekt, so daß ich gar nicht das Bedürfnis hätte, hier einzugreifen.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der ultimative 42/46/50 GT30- 3D- TV - Thread
Pizzaaddi am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2017  –  6329 Beiträge
Die ultimative ST30/GT30/VT30 Floating Brightness Umfrage!
dlj11 am 15.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.12.2011  –  1274 Beiträge
Panasonic GT30 oder VT30 ?
IMYTA am 22.12.2011  –  Letzte Antwort am 24.12.2011  –  22 Beiträge
Panasonic GT30 Bezugsquelle
DerMitch am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  16 Beiträge
Panasonic gt30 option
datom84 am 27.05.2012  –  Letzte Antwort am 27.05.2012  –  2 Beiträge
Panasonic GT30 oder GT20 ?
ernst123 am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  4 Beiträge
Bildschirmschoner Panasonic GT30 Serie ?
tawos am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  9 Beiträge
Panasonic 50 GT30 schlechtes schwarz
zauberzwerg am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  2 Beiträge
Panasonic GT30 und PS3 Bildschirmschoner
dimar111 am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  5 Beiträge
Der ultimative Panasonic Plasma Phosphor-lag Thread!
Papale am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2012  –  334 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.839 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglied*maspri*
  • Gesamtzahl an Themen1.417.648
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.990.957