Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Vermessung des TXP-55VT50E mittels C6 und Calman und Vergleich mit anderen Pana-Plasmas .

+A -A
Autor
Beitrag
norbert.s
Inventar
#203 erstellt: 10. Jul 2012, 21:05
So ca. 25% Aufschlag (Zoll, Einfuhrumsatzsteuer, Verwaltungsentgelt) auf den deklarierten Warenwert musst Du schon rechnen.

Servus
dlj11
Stammgast
#204 erstellt: 11. Jul 2012, 05:29
Für alle die es interessiert:

The differences between the C6 and the Display 3 PRO are packaging, labeling, and accessories. Also, the Display 3 PRO will work with any software that supports the X-Rite meter. The C6 works only with SpectraCal's software. Otherwise, both are calibrated versions of the X-Rite i1 Display Pro.

Habe ich von Tom Huffman erhalten... sehr guter Service von ChromaPure. Die schreiben schnell zurück!
Zak1976
Stammgast
#205 erstellt: 13. Jul 2012, 13:46
Hallo zusammen,

könntet Ihr evtl. auch die Einstellungen posten, die am VT/GT gemacht wurden um eure Ergebnisse zu erreichen, wäre bestimmt für einige User hilfreich, zudem könnte dann auch verglichen werden, in wie weit sich eure Ergebnisse einstellungsseitig unterscheiden (in den einzelnen Reglern der TV Einstellung).


[Beitrag von Zak1976 am 13. Jul 2012, 13:47 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#206 erstellt: 13. Jul 2012, 13:57
Das ist der passende Thread dafür:
TX-P50/55/65/ VT50 Settings

Servus
Honda_Steffen
Inventar
#207 erstellt: 13. Jul 2012, 13:59
Da stehen aber nur die 08/15 Einstellungen drin - das was die Jungs hier sehen wollen sind die kompletten Einstellungen....grün,rot,blau etc.
norbert.s
Inventar
#208 erstellt: 13. Jul 2012, 14:12
Dann soll doch einfach jeder, der seine Detaileinstellung posten will, sie in dem passenden Thread hineinschreiben.
Das Grundproblem ist, dass jeder Kalibrierer (ich erlaube mir hier einmal für die Kollegen zu sprechen) zurecht der Meinung ist, dass die ermittelten Werte eines Geräts nicht auf andere Geräte übertragbar sind. Daher ist das posten der Detaileinstellungen sinnfrei und widerspricht dem Geiste einer Kalibrierung.

Ich bin im entsprechenden VT30-Kalibrierungsthread der Einzige, der seine Detaileinstellungen regelmäßig alle 500 Betriebsstunden als Excel-Datei einstellt. Das aber auch nur, weil man mich per privater Nachricht immer wieder und immerzu gebeten hat.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 13. Jul 2012, 14:17 bearbeitet]
Honda_Steffen
Inventar
#209 erstellt: 13. Jul 2012, 14:18
ich glaub, der Einwand das ne Kalibrierung nicht übertragbar ist mag zwar für euch stimmen.

Für diejenigen die sowas nicht können ist das aber zweitrangig - sie sind froh wenn sie mal ein paar Werte bekommen die sie dann bei ihrem gerät ausprobieren können.

Wenns nicht passt - pech gehabt.

Aber ich denke eh das die Nuancen sooooo minimal sind das es nichtmal sonderlich auffällt.
Zak1976
Stammgast
#210 erstellt: 13. Jul 2012, 14:19
es wäre trotzdem nett, wenn Ihr eure Einstellungen hier posten würdet, auch wenn sich Einstellungen nicht 1:1 übertragen lassen, denke ich werden viele, die nicht kalibrieren können, hier einen Ansatz finden der der Werksseitigen Einstellung sichtbar überlegen ist, ansonsten können die Einstellungen ja wieder rückgängig gemacht werden.

Edit: Honda war schneller ...


[Beitrag von Zak1976 am 13. Jul 2012, 14:20 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#211 erstellt: 13. Jul 2012, 14:24
Es spricht ja nichts gegen das Herumspielen.
Es muss sich nur noch jemand finden, der seine Werte einstellt. ;-)

Aber bitte dann nicht hier posten, sondern im passenden Thread.

Vorlage für eine Excel-Datei:
Panasonic 50VT30 mit C6.xls

Servus
frsa
Inventar
#212 erstellt: 15. Jul 2012, 21:22
Wollte eigentlich erst nächste Woche wieder kalibrieren, wenn ich meinen neuen Pana BDP500 bekomme.

Aber ich konnte nicht warten und hab nochmals mit meinem Denon Prof1 kalibriert.

Kontrast hab ich auf 50 gesetzt, was ca. 79 cd/m2 entspricht und ich als sehr angenehm empfinde.

(Übrigens muss man den Kontrast im THX Modus auf 31-32 runter setzen um auf diese Leuchtdichte zu kommen - der Default-Wert von 36 würde über 100 cd/m2 entsprechen.)

Die Farb-Voreinstellung ergab wieder einen Wert von 36 !

In den anderen Modi verhält sich die Farbe etwas anders und zum Teil auch so wie es norbert.s bei seinen bisherigen VT30 im Prof-Modus beobachten konnte.

Die grobe Voreinstellung wäre:
-Kino-Modus 32
-THX-Modus 31
-Normal-Modus 28/29

Bin mal gespannt welche Werte ich dann mit dem neuen Pana bekomme.......


[Beitrag von frsa am 16. Jul 2012, 08:09 bearbeitet]
Dr.Faxe
Hat sich gelöscht
#213 erstellt: 17. Jul 2012, 10:20
Hallo,

demnächst steht die erste Kalibrierung meines VT50 an.
Der Schwarzpunkt lässt sich nicht so perfekt wie beim VT30 einstellen. Mit Helligkeit 0 grieselt es bei 17 schon sehr stark, und selbst Änderungen an SUB-BRT bringen nicht den gewünschten Erfolg. Entweder ist 17 schwarz oder starkes grieseln. In den Modi ohne hohe Graustufenauflösung kann man die Änderungen an SUB-BRT sehr gut nachvollziehen und es gelingt ein perfekter Schwarzpunkt.
Auch wirkt das Bild bei Helligkeit 0 in dunklen Filmszenen wie mit einem Grauschleier überzogen. Bei Helligkeit -1 (17 schwarz, grieseln ab 18) verschwindet der Grauschleier nahezu völlig und das Bild sieht deutlich besser aus. Tendiere daher zu 17 schwarz, grieseln ab 18, zumal nur sehr wenig Details verloren gehen. Könnte man mit niedrigerem Gamma bei IRE10/20 vielleicht wieder ausgleichen?

Wo habt Ihr den Schwarzpunkt hin gelegt und habe ich noch andere Möglichkeiten als SUB-BRT? In einem anderen Thread wurde was von ALL CUT im Service Menü gesagt…


Out of the Box, Prof1:
Helligkeit 0, Kontrast 60:
1/4 Window: 83,7 cd/m²
Vollbild: 53,5 cd/m²
SW: 0,0201 cd/m²

Rest folgt nach Kalibrierung.


Danke & Gruß
frsa
Inventar
#214 erstellt: 17. Jul 2012, 10:34

Dr.Faxe schrieb:

Wo habt Ihr den Schwarzpunkt hin gelegt


Meiner ist genau bei 0

Werde das aber nochmals prüfen....
neuling1000
Stammgast
#215 erstellt: 23. Jul 2012, 07:35
schade das hier niemand seine Gamma, Farb und Weißbgleich Werte postet.
War beim Vt20 und Vt30 Thread immer sehr hilfreich die Einstellungen aus zu probieren.
frsa
Inventar
#216 erstellt: 23. Jul 2012, 07:59
Ich mache demnächst eine neue Kalibrierung, dann stell ich die Werte hier rein.
Honda_Steffen
Inventar
#217 erstellt: 23. Jul 2012, 08:31
http://forums.cnet.c...tBody;threadListingr

sind halt nicht die EU - Modelle......
ciz
Ist häufiger hier
#218 erstellt: 28. Jul 2012, 10:31
Hallo zusammen,

Ich finde eure Ausführungen sehr interessant, auch wenn ich nicht alles verstehe. Ich plane meinen neuen VT50 kalibrieren zu lassen.
Habe mal ein paar allgemeine Fragen an die Profis hier:

1. Wie ist das mit der Veränderung der mess- und sichtbaren Werte im Zeitverlauf? Ich möchte meinen Pana kalibrieren lassen, habe aber keine Lust nach 2000 Stunden oder mehr den "Effekt" der Kalibrierung zu verlieren. Oder ist das unvermeidbar?

2. Gibt es einen optimalen Zeitpunkt (nach x Stunden) um den Plasma kalibrieren zu lassen?

4. Sollte man alle seine Komponenten (z.B. neuer Bluray Player) unbedingt vor der Kalibrierung anschaffen?

3. Wie groß ist der Unterschied im Ergebnis abhängig von der verwendeten SW und Messgeräten? Muss ich jemanden nehmen, der ein bestimmtes Equipment (SW, HW) benutzt?

4. Wie komme ich an einen guten Kalibrierer ran? Ich habe bei Raphael Vogt angefragt, aber die Entfernung ist dann doch zu weit zu mir, um nur für eine Kalibrierung rauszufahren.

Viele Grüße und vielen Dank.
norbert.s
Inventar
#219 erstellt: 28. Jul 2012, 15:24

ciz schrieb:
1. Wie ist das mit der Veränderung der mess- und sichtbaren Werte im Zeitverlauf? Ich möchte meinen Pana kalibrieren lassen, habe aber keine Lust nach 2000 Stunden oder mehr den "Effekt" der Kalibrierung zu verlieren. Oder ist das unvermeidbar?

Bis zu einem gewissen Punkt unvermeidbar.
Die Plasmas verändern ihre Werte noch in den ersten 2000 Stunden.
Anfänglich stark, danach langsamer. Im Prinzip exponentiell abnehmend.
Hier Beispielwerte eines 50VT30 bis aktuell 2000 Stunden:
http://www.hifi-foru...255&postID=1565#1565

ciz schrieb:
2. Gibt es einen optimalen Zeitpunkt (nach x Stunden) um den Plasma kalibrieren zu lassen?

Wenn man nur einmalig kalibrieren lassen will oder kann, dann gilt:
Nicht unter 1000 Stunden. Besser ab 1500 Stunden. Recht langzeitstabil ab 2000 Stunden.

ciz schrieb:
4. Sollte man alle seine Komponenten (z.B. neuer Bluray Player) unbedingt vor der Kalibrierung anschaffen?

Da sich normalerweise die Geräte an die Standards halten (sollten), muss es nicht unbedingt sein.
Aber besser und sicherer wäre es schon, da es immer wieder Ausreißer gibt. Du kalibrierst ja immer die Kombination aus Player und Fernseher.

ciz schrieb:
3. Wie groß ist der Unterschied im Ergebnis abhängig von der verwendeten SW und Messgeräten? Muss ich jemanden nehmen, der ein bestimmtes Equipment (SW, HW) benutzt?

Der Sensor ist schon entscheidend. Wenn Du es von einem Profi zum Profi-Preis machen lässt, dann sollte er nicht mit einen Sensor im Wert von 200 Euro antanzen. Ein kalibrierter Sensor wie Eyeone Pro (Spektrofotometer) oder CalMAN C6 (Colorimeter) sollte es schon sein.

ciz schrieb:
4. Wie komme ich an einen guten Kalibrierer ran? Ich habe bei Raphael Vogt angefragt, aber die Entfernung ist dann doch zu weit zu mir, um nur für eine Kalibrierung rauszufahren.

Zu Profis kann ich nichts sagen. Wenn Du Dich aber auch mit Semiprofis oder erfahrenen Amateuren anfreunden kannst, dann findet sich vielleicht einer aus dem Forum. Stelle einfach eine Kalibrierungsanfrage in dieses oder/und andere passende Threads mit Angabe Deiner Örtlichkeit/Region.

Im Raum München mit Umland klappt es (fast) sicher. ;-)

Servus


[Beitrag von norbert.s am 28. Jul 2012, 15:26 bearbeitet]
ciz
Ist häufiger hier
#220 erstellt: 09. Aug 2012, 13:06
Danke für die Antwort.
Finde die Idee charmant jemand über das Forum zu finden.

Daher auch meine Frage: Gibt es Kalibrierer (Profi/Semi-Profi) im Raum OWL, die bereit wären Plasmas/LCDs zu kalibrieren?
frsa
Inventar
#221 erstellt: 09. Aug 2012, 13:57
@ norbert.s

Hattest du mittlerweile nochmals Gelegenheit einen Pana aus der neuen Reihe zu kalibrieren?
Ich frage wegen der Farbvoreinstellung.......


Mein Ergebniss mit meinem neuen Pana BDT 500 ergibt Farbe 37 !!! als optimale Grundeinstellung bezogen auf Delta L.

Da das Bild schon sehr gut aber auch sehr "Farbkräftig" ist, habe ich auch einmal mit Farbe 30 kalibriert. Mit Farbe 30 muss ich dann aber schon mehrere Stellschrauben verändern als mit 37.

Kann man jetzt hier eigentlich eine Aussage treffen, was richtiger ist???


Kalibrierung mit Farbe 37

Farbvoreinstellung 37


Kalibrierung mit Farbe 30

Farbvoreinstellung 30
norbert.s
Inventar
#222 erstellt: 10. Aug 2012, 08:19
Nein. Bei mir hat sich nicht Neues ergeben.
Ich kann daher immer noch nicht sagen, wo der Hund begraben liegt. ;-)

Servus
norbert.s
Inventar
#223 erstellt: 15. Aug 2012, 10:46
Jetzt hat es auch HDTVTest beim britischen Modell nachgewiesen. Explizit auch die Aussage, dass es die ersten getesteten Modelle nicht hatten.
http://www.hdtvtest....50b-201208142085.htm

Right off the bat, we carried out black level measurements on the Panasonic TX-P42GT50 across all its available picture modes, because some readers have alerted us to differing black levels between the [THX Cinema] and [Professional] modes. Originally, it was our understanding that this discrepancy was a feature of continental European and Asian models, because the British review samples of the TX-P50GT50 and TX-P50VT50 we tested some months ago certainly didn’t exhibit this issue. However, sure enough, according to our Klein K-10 meter, minimum luminance level (MLL) in the most accurate out-of-the-box [THX Cinema] mode was 0.010 cd/m2, whereas both the [Professional1] and [Professional2] modes doubled the figure to 0.020 cd/m2. To provide a subjective confirmation, we verified the lighter blacks in [Professional] modes by eye too.

Keine Ahnung, wieso das alles so zustande kommt. Man muss sich manchmal schon wundern...
Die von mir kalibrierten 50VT50E und 50GT50E hatten es ja eh schon.

Servus
MarcWessels
Inventar
#224 erstellt: 15. Aug 2012, 14:17
Ich empfinde das schon als sehr großen Mangel der aktuellen Panasonics.
frsa
Inventar
#225 erstellt: 15. Aug 2012, 14:58
Kann sowas überhaupt durch ein Update behoben werden? Ich mein prinzipiell??
Blaexe
Inventar
#226 erstellt: 15. Aug 2012, 15:40
Ich würde mir jedenfalls keine Hoffnungen machen.

In allen Lagern ist die Hoffnung auf Updates immer riesig und nach jedem Update kommen die ersten und meinen dass sich hier und da etwas deutlich verbessert hätte. (Es besteht sogar die Hoffnung, dass Clouding und Flashlights durch Updates "weggepatcht" werden...)

Die Fälle in denen es aber wirklich grundlegende Verbesserungen am Bild gab kann man wohl an einer Hand abzählen...
Berni24
Stammgast
#227 erstellt: 15. Aug 2012, 16:04
Ist der 55VT50 davon auch betroffen?
phoenix0870
Inventar
#228 erstellt: 15. Aug 2012, 16:10
Wenn man den ersten Post DIESES Threads liest, dann wird man feststellen, dass auch der 55ér VT50 betroffen ist.

MfG Phoenix


phoenix0870 schrieb:
Guten Morgääääähn!
Seit 0:00 Uhr bin ich jetzt stolzer Besitzer des 55ér VT50E (Danke nochmals an Malvolio!)

Nachdem ich ihn sofort aufgebaut habe und kurz ein bisserl TV und Bluray gecheckt habe, musste mein C6 herhalten und den VT50 "ootb" vermessen.

Alle geposteten Ergebnisse haben die Einheit cd/m².
Die Schwarzwerte wurden jeweils in Werkseinstellung gemessen.
Die Helligkeit 100IRE 1/4 und 100IRE Vollbild wurden jeweils mit Kontrast auf 60 gemessen

Dabei kamen folgende Ergebnisse heraus:

Dynamic:
SW: 0 bzw. 0,0121 (ohne Einblendung, mit Einblendung)
SW ANSI: 0,0128
1/4: 177,02
Voll: 52,4

Normal:
SW: 0,0112
SW ANSI: 0,0117
1/4: 165,2
Voll: 52,6

Kino:
SW: 0,025
SW ANSI: 0,024
1/4: 80,1
Voll: 51,3

THX Cinema:
SW: 0,0112
SW ANSI: 0,0125
1/4: 103,8
Voll: 51,6

THX Brightroom:
SW: 0,0112
SW ANSI: 0,0122
1/4: 155,3
Voll: 54,01

Spiel:
SW: 0,0112
SW ANSI: 0,0121
1/4: 170,4
Voll: 53,3

Prof1:
SW: 0,0234
SW ANSI: 0,023
1/4: 79,7
Voll: 51,9

Prof2:
SW: 0,0234
SW ANSI: 0,023
1/4: 79,5
Voll: 51,9

So nun dürft Ihr ordentlich interpretieren!

MfG Phoenix


[Beitrag von phoenix0870 am 15. Aug 2012, 16:16 bearbeitet]
frsa
Inventar
#229 erstellt: 15. Aug 2012, 16:12

Berni24 schrieb:
Ist der 55VT50 davon auch betroffen?


Ja
MarcWessels
Inventar
#230 erstellt: 15. Aug 2012, 16:14
Wenn der Fehler durch ein Firmwareupdate eingeführt wurde, dann wäre er auf selbem Wege auch wieder behebbar.

Aber falls es an der Hardware liegen sollte, können betroffene Besitzer nicht auf Besserung durch Software hoffen.
Berni24
Stammgast
#231 erstellt: 15. Aug 2012, 17:34
Kann mir wer von den Experten sagen wie schlimm der Fehler ist?
norbert.s
Inventar
#232 erstellt: 15. Aug 2012, 19:29
Den musst Du Dir schon im eigenen Wohnzimmer bei Deinen eigenen Lichtverhältnissen selbst anschauen.
Nur dann kann man es individuell beurteilen.

In Prinzip ist der Schwarzwert von GT50 und VT50 im Prof und Kino Mode auf dem Niveau vom GT30 und VT30. Und der war da schon gut, aber eben nicht perfekt.

Wer als Ersatz die Modi mit dem besseren Schwarzwert benutzt, muss auf die hohe Graustufenauflösung verzichten. Das kann man gut sehen, wenn man einen HD-tauglichen Sitzabstand einhält. Also z.B. bei 50 Zoll um die 2,0 bis max. 2,5 Meter. Bei den dunkleren Graustufen rauscht es dann mit der hohen Graustufenauflösung deutlich weniger.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 15. Aug 2012, 20:27 bearbeitet]
frsa
Inventar
#233 erstellt: 15. Aug 2012, 19:41

Berni24 schrieb:
Kann mir wer von den Experten sagen wie schlimm der Fehler ist?



Für mich kein großes Problem. ich schaue im Prof Modus und bin absolut zufrieden.
MarcWessels
Inventar
#234 erstellt: 15. Aug 2012, 22:49

norbert.s schrieb:
In Prinzip ist der Schwarzwert von GT50 und VT50 im Prof und Kino Mode auf dem Niveau vom GT30 und VT30.
Es sei denn, die 0.009 cd/m2 (42, 50 und 55-Zöller) nach 600 Stunden Betrieb sind die Regel und bleiben dauerhaft. Das wäre dann ja trotzdem ein gutes Stück besser als die 30er.
norbert.s
Inventar
#235 erstellt: 16. Aug 2012, 04:27
Trotzdem bitter, wenn dann die anderen Modi im Umkehrschluss 0,005 cd/m² hätten und man kann es nicht nutzen. ;-)

Servus
MarcWessels
Inventar
#236 erstellt: 16. Aug 2012, 15:01
Das stimmt. Ich schreibe mal eine Mal an Panasonic, in der ich frage, wann sie das Problem zu lösen gedenken, da ich mich solange nicht in der Lage sähe, einen 65VT50 zu kaufen, bis der Schwarzwertbug beseitigt worden ist.
frsa
Inventar
#237 erstellt: 16. Aug 2012, 16:24
Kann man eigentlich die gesicherten Daten einer älteren Kalibrierung wieder auf den TV schicken?

Ich kann alles in Calman laden, weiß aber nicht ob und wie ich es zum TV bekomme.
olewed
Gesperrt
#238 erstellt: 16. Aug 2012, 17:42
Ich kopiere mir immer meine ältere Kalibrierung auf einen Eingang den ich nicht nutze.
ZB HDMI4 ,bei bedarf kann ich sie problemlos zurück kopieren.
MFG olewed
frsa
Inventar
#239 erstellt: 16. Aug 2012, 18:49
Aber über Calman laden und auf den TV schieben geht nicht?? Wozu gibt es dann die Speichermöglichkeit.....
Wolfenstein_2k2
Hat sich gelöscht
#240 erstellt: 16. Aug 2012, 20:22

MarcWessels schrieb:
Das stimmt. Ich schreibe mal eine Mal an Panasonic, in der ich frage, wann sie das Problem zu lösen gedenken, da ich mich solange nicht in der Lage sähe, einen 65VT50 zu kaufen, bis der Schwarzwertbug beseitigt worden ist.images/smilies/insane.gif


Seid Ihr Euch da "sicher", dass es sich bei den unterschiedlichen Schwarzwerten je nach Bild-Modus um einen "Bug" handelt?

Vielleicht ist es ja so gewollt oder technisch (noch) nicht anders möglich gewesen: Wer einen besseren Schwarzwert (gegenüber dem VT30) auf Kosten der max. möglichen Graustufenauflösung haben möchte, muss zu den THX-Modi oder "Normal" bzw. "Spiel" greifen. Alle anderen nehmen "Kino" oder Prof 1 & 2.

Natürlich würde ich es mir wünschen, wenn alle Modi in punkto Schwarzwert z.B. auf dem Niveau des THX Cinema Modus wären. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, aber wie schon angesprochen wurde: Sollte sich dieser "Bug" mit einem Firmware-Update eingeschlichen haben, hätte sich das doch schon rumgesprochen, oder? Und in diesem Fall wäre die Chance recht groß, alles rückgängig zu machen.

Nur scheint es aber so zu sein, dass alle für den deutschen Markt erhältlichen (55)VT50er eben diese unterschiedlichen Schwarzwerte aufweisen, egal ob mit 1.621er oder 1.617er Firmware. Wenn es an der Hardware liegt, hmmmm...dann muss man es so akzeptieren oder eben keinen VT50 nehmen

An dieser Stelle frage ich mich, wie Panasonic technisch den besseren Schwarzwert z.B. bei THX Cinema hinbekommt. Es sieht vor allem bei einem schwarzen Bild aus nächster Nähe so aus, als würde geschätzt jede 2. Zeile "weniger stark leuchten". Dieses Zeilenmuster wandert zudem vertikal (von oben nach unten oder anderes herum - konnte das noch nicht so ganz feststellen), so dass schlussendlich wohl jede einzelne Zeile mal "weniger stark" leuchten darf. Dadurch ergibt sich für das Auge der etwas bessere Schwarzwert. Dieses Zeilen-Muster ist übrigens auch bei anderen, einfarbigen Bildern erkennbar, aber nicht so ausgeprägt wie bei einem schwarzen Bild.

(Sorry für etwas off-topic...)


[Beitrag von Wolfenstein_2k2 am 16. Aug 2012, 20:31 bearbeitet]
MarcWessels
Inventar
#241 erstellt: 16. Aug 2012, 22:40
Laut hdtvtest.co.uk hatten aber die früher getesteten Exemplare dieses Verhalten nicht und auch das beim ShootOut verwendete US-Modell des 65VT50 hatte im THX-Modus keinen besseren Schwarzwert.

AVForums hat nun auch dieses Verhalten der unterschiedlichen Schwarzwerte entdeckt bei ihrem Review des 65 Zoll VT50-> http://www.avforums....view_349/Review.html

"(...) The black levels were superb, although we did notice that we got slightly better measurements in the THX mode than in the Professional modes. The THX mode was also brighter which effectively gave it a much higher contrast ratio, although this wasn’t apparent when watching real world material and there seemed to be more dither noise in the blacks."
Wolfenstein_2k2
Hat sich gelöscht
#242 erstellt: 16. Aug 2012, 23:19

Laut hdtvtest.co.uk hatten aber die früher getesteten Exemplare dieses Verhalten nicht und auch das beim ShootOut verwendete US-Modell des 65VT50 hatte im THX-Modus keinen besseren Schwarzwert.

Okay, die dort getesteten Modelle hatten messtechnisch gesehen also den gleichen Schwarzwert, egal in welchem Bildmodus. Aber auf welchem Level lag der Schwarzwert? Das heißt, bedeutetr dies jetzt...

1) ...dass wir uns glücklich schätzen können, dass in den Modi THX Cinema, Brightroom, Normal, Dynamik und Spiel der Schwarzwert besser ist als bei den restlichen Modi (siehe Messungen hier im Forum & AVForums)?

2) ...oder dass wir mit dem "E" Modell das Nachsehen haben, weil der Schwarzwert in den Modi Kino bzw. Prof 1 & 2 schlechter ist als bei den anderen Modi?

Ich nehme an 2) trifft zu, leider...

Da fragt man sich doch, woher diese Unterschiede kommen (Abweichende Hardware / Firmware? Doch Messfehler? Speziell von Panasonic bereitgestellte Exemplare?) und ob es hierzulande einen VT50 "E" gibt, bei dem in allen Modi der Schwarzwert gleich ist...

Und: Entgegen AVForums würde ich sogar sagen, dass man den Leuchtdichte-Unterschied zwischen z.B. THX Cinema und Prof 1 & 2 bzw. Kino auch bei realem Film- und TV-Material sieht (jeweils bei Default-Kontrast).

OK, zurück zum eigentlichen Thema...


[Beitrag von Wolfenstein_2k2 am 17. Aug 2012, 08:43 bearbeitet]
frsa
Inventar
#243 erstellt: 21. Aug 2012, 15:35
Wollte nach nun ca 1.000 Stunden meinen Prof2 Modus mit Kontrast 60 neu kalibrieren.

Bisher hat das wunderbar funktioniert und das Bild war klasse. Nur jetzt habe ich immer so eine Art "False Contouring" bei schlechtem Bildmaterial und Farbübergängen. Vor allem in Gesichtern zu sehen - auch bei Standbild....

Ich dachte zuerst dass ich meinen Farbraum falsch eingestellt hatte, allerdings tritt der Fehler bereits nach der Messung der Grayscale / Gamma mit dem AutoCal Addon auf. Auch egal ob ich vorher nen manuellen Weißabgleich durchführe oder nicht.

Hoffe ich bekomme ein paar Tipps um das Problem zu lösen......
Honda_Steffen
Inventar
#244 erstellt: 21. Aug 2012, 15:42
Der wird doch nicht schlapp machen..............Daumen drück
frsa
Inventar
#245 erstellt: 21. Aug 2012, 16:23
Ne ne......wenn ich Gamma und Weißabgleich im Prof2 wieder auf Grundeinstellung setze, ist der Fehler weg.
norbert.s
Inventar
#246 erstellt: 21. Aug 2012, 17:24

frsa schrieb:
Bisher hat das wunderbar funktioniert und das Bild war klasse. Nur jetzt habe ich immer so eine Art "False Contouring" bei schlechtem Bildmaterial und Farbübergängen. Vor allem in Gesichtern zu sehen - auch bei Standbild....

Ich dachte zuerst dass ich meinen Farbraum falsch eingestellt hatte, allerdings tritt der Fehler bereits nach der Messung der Grayscale / Gamma mit dem AutoCal Addon auf. Auch egal ob ich vorher nen manuellen Weißabgleich durchführe oder nicht.

Hoffe ich bekomme ein paar Tipps um das Problem zu lösen......

Du bist nicht allein. Siehe dazu hier:
http://www.hifi-foru...255&postID=1753#1753

Ein weiterer Grund den VT50 nicht auf meine Wunschliste zu setzten.
Der Bug im CMS wurde (wieso auch) nicht behoben. Wer Pech hat - je nach Exemplarstreuung - läuft in die Falle.

Servus
frsa
Inventar
#247 erstellt: 21. Aug 2012, 18:56
Danke für die Links... Sehr Interessant und gleichzeitig ärgerlich.

Sollte ich dann für meinen Prof2 Modus (Prof1 scheint ja noch in Ordnung zu sein) einen 2-Punkte Weißabgleich durchführen??

Oder sollte ich Weißabgleich/Gamma gar nicht kalibrieren, sondern gleich den Farbraum (Delta L usw...) ??
norbert.s
Inventar
#248 erstellt: 21. Aug 2012, 19:14
Wieso soll Prof1 in Ordnung sein? Sobald Du auf Prof1 neu kalibrierst ist es spätestens vorbei damit. Und ohne Kalibrierung läufst Du schlechter als mit Kalibrierung.

Aus meiner Excel-Datei geht klar hervor, was ich bei meinem Gerät ohne Verlust der Linearität bei 2500 Stunden kalibrieren kann:
http://www.hifi-foru...255&postID=1750#1750
Ob es sich bei Deinem VT50 ebenso verhält musst Du schlicht ausprobieren.

Nur CIE Farbraum ohne korrekte RGB Balance ist sinnlos.
Als Referenz gilt immer der Weißpunkt. Ist der verschoben ist der ganze CIE-Farbraum für die Katz. Dann kannst Du gleich Kartenlesen und nicht Kalibrieren. :-)

Aber wie gesagt - Du musst es an Deinem Gerät selbst ausprobieren, was noch geht und was nicht im Bereich der Linearität. Das Problem mit dem überforderten CMS im Panasonic ist so speziell, dass jede Veränderung eines Parameters bereits zu anderen Ergebnissen führen kann.
Eine 20-Punkte-Messung beim Weißabgleich prüft aber recht gut die "Zwischen-Werte" einer 10-Punkte-Kalibrierung ab. Eine potentielle Unsauberkeit würde dann Dir kaum entgehen.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 22. Aug 2012, 04:24 bearbeitet]
frsa
Inventar
#249 erstellt: 21. Aug 2012, 20:41
Danke für die Ausführung - werde das die Tage mal genauer anschauen und ausprobieren.
frsa
Inventar
#250 erstellt: 22. Aug 2012, 08:54
Hab gestern Nacht die Werte einer alten Kalibrierung (500 Stunden) des Prof2 Modus übertragen und konnte dort den Fehler nicht feststellen.

Vielleicht kann ich heute abend die 20 Punkt-Messung durchführen und genaueres berichten.

Das AutoCal-Addon könnte ich dann nicht mehr gebrauchen, oder geht damit auch der 2-Punkte-Abgleich und Gamma??

Interaktiv-Addon habe ich auch noch - muss mich da aber erstmal mit beschäftigen.....
frsa
Inventar
#251 erstellt: 26. Aug 2012, 16:50
Hatte gestern mit dem AutoCal Addon nur Grayscale/Gamma kalibriert und danach ne 20-Punkte Messung durchgeführt.

Das Ergebniss war ernüchternd, denn bei 85 und 95 war DeltaE 1976 >4 bzw >5 und das Bild hatte "False Contouring" ohne Ende. Allerdings konnte ich keine Unregelmäßigkeiten beim Grayscale Ramp-Testbild feststellen....

Heute das Ganze nochmals... Vorher manueller Weißabgleich, dann das AutoCal Addon und plötzlich war alles wieder besser. Keine Auffälligkeiten beim Testbild und kein False Contouring. Auch die Ergebnisse der 20-Punkte Messung waren besser. (die zuvor kritischen Werte jetzt alle unter 3)

Dann die Kalibrierung komplett fertig gestellt - Ergebniss super gut !!!

26.08.2012-20punkte

26.08.2012-20punkte-RGB

26.08.2012-20punkte-DeltaE

26.08.2012-komplett-kali

Wie können denn so große Unterschiede innerhalb weniger Stunden auftreten? Ist ja wie das Wetter heut.....

Was meint ihr dazu?? Weiß nicht, aber wenn sich das wieder verschlimmern sollte, wäre das denn ein Reklamationsfall für Panasonic???

Du, Norbert.s, hast ja ein ähnliches Problem!?
norbert.s
Inventar
#252 erstellt: 26. Aug 2012, 18:06
Ich habe Dir bereits alle meine Informationen in Beitrag #246 eingestellt.
Dass bei dieser Problematik jede kleine Veränderung der Ausgangslage dann zu anderen Endergebnissen führt sollte klar sein.

Und Panasonic wird Dir bei einer Reklamation was husten. Die schieben das locker flockig auf unser Messequipment ohne dass wir etwas dagegen machen können.

Servus
frsa
Inventar
#253 erstellt: 29. Aug 2012, 15:58
@ norbert.s

Du hattest im VT30 Kalibrierungs-Thread erwähnt, dass du nur noch eine 2-Punkte Kalibrierung durchführst.

Könntest du mir das bitte etwas genauer erläutern?

Machst du das auch über das AutoCal Addon, welches ja die 2 Punkte Kalibrierung anbietet, oder machst du das manuell?

Und Gamma kalibrierst du ebenfalls manuell??

In deiner Excel Datei bei Weißabgleich/Detaileinstellungen stehen ja nur bei "10 IRE" kalibrierte Werte drin. Heißt das, dass du nur 10 IRE einstellst und den Rest unangetastet lässt?

Sorry für die vielen Fragen, aber das ist jetzt wieder Neuland und ein neuer Lernprozess für mich.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Vermessung des 50GTW60 mittels C6 und Calman und Vergleich mit anderen Plasmas der G16
phoenix0870 am 13.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  484 Beiträge
Bezeichnungserklärung bei Pana Plasmas!
obi_flo am 13.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  5 Beiträge
Photogalerie von Pana Plasmas.
hotdwarf am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  67 Beiträge
Neue Plasmas von Pana
Naka am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.01.2010  –  3 Beiträge
Sammelbestellung SpectraCal C6 Kolorimeter
Break16 am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2015  –  178 Beiträge
Panasonic Plasmas und Nachzieheffekte
mf11274 am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  43 Beiträge
FAQ zur Kalibrierung von Panasonic-Plasma-TV's mit CalMAN AutoCal
phoenix0870 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  722 Beiträge
Calman V5 + DTP94b Korrekturmatrix
Sh330 am 09.07.2013  –  Letzte Antwort am 09.07.2013  –  2 Beiträge
frage zum einfahren des plasmas
henki25 am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  4 Beiträge
Gesucht: Pana TXP 50 V10E oder Alternative
cunnyp am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.206 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedSimon030300
  • Gesamtzahl an Themen1.386.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.415.727