Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Wie alt ist ihr Plasma-Fernseher?

+A -A
Autor
Beitrag
astw
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jun 2014, 08:50
Wie lange kann ein Plasma-Fernseher halten? Lohnt es sich 1500 oder mehr EUR auszugeben oder ist davon auszugehen, dass ein Gerät für 1500 EUR (VT,ZT) keine 10 Jahre halten wird (und dann aus Kostengründen auf X60 ausweichen)? Was sagen Langzeiterfahrungen dazu?
Zaianagl
Inventar
#2 erstellt: 05. Jun 2014, 08:58
Bei Plasmas (und glaub auch anderen Flat TV´s) ist das primäre Problem ja die Eigenschrumpfung.
Das heißt, die Geräte werden, sobald in regelmäsigem Gebrauch, stetig kleiner, was zur Folge hat, daß man nach 2 - 4 Jahren eh nen Neuen braucht...so wars bei mir bis jetz jedenfalls...
Aber evtl gibts ja tatsächlich jemanden, der davon nicht betroffen ist, und tatsächlich seit 10 Jahren denselben Plasma nutzt...


[Beitrag von Zaianagl am 05. Jun 2014, 19:20 bearbeitet]
Sturmkrähe
Stammgast
#3 erstellt: 05. Jun 2014, 17:07
Ich nutze meinen Panasonic Plasma seit April 2008. Als gute 6 Jahre schon.
kodix
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jun 2014, 17:31

Sturmkrähe (Beitrag #3) schrieb:
Ich nutze meinen Panasonic Plasma seit April 2008. Als gute 6 Jahre schon.


Dito bei mir. PX80 2008 gekauft und läuft und läuft und läuft. Bis heute ist kein Einbrennen oder anderer Verschleiß zu erkennen. 'bin aber kein Profi, schaue i.d.R. Filme, Serien, Sport, meist in HD, sporadisch wird auch mal gezockt.

"Eigenschrumpfung" ist nett formuliert, LOL
Sturmkrähe
Stammgast
#5 erstellt: 05. Jun 2014, 17:47
Ich muss noch hinzufügen, dass ich einmal die Spannungsversorgungsplatine tauschen musste. Ansonsten läuft meiner auch und hat keine Einbrenner, obwohl ich Ihn schon ziemlich hell eingestellt habe (135cd/m²). Die ersten 5 1/2 Jahre lief er sogar noch heller (ca. 150cd/m²).
MB76
Stammgast
#6 erstellt: 05. Jun 2014, 18:09
Mein alter 800er den ich im Herbst 2008 gekauft habe läuft bis jetzt einwandfrei. Es sind keine Einbrenner erkennbar und einen Techniker brauchte er bis jetzt auch noch nicht.
Meiner neuer VT60 gekauft im Februar 2014 braucht jetzt schon einen Besuch vom Techniker!
darkphan
Inventar
#7 erstellt: 15. Jun 2014, 15:15
Mein erster Plasma von 2007 läuft auch ohne jegliche Mängel oder Beeinträchtigungen.
Gun.R
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 15. Jun 2014, 18:40
Ich habe meinen alten Pana 6 Jahre genutzt . Jetzt verrichtet er seinen Dienst weiter bei den Schwiegereltern . Er läuft und läuft ...
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 15. Jun 2014, 19:02
Panasonic 42PV600 Anfang 2007 gekauft und gute 34.000h auf der Uhr.
peacounter
Inventar
#10 erstellt: 15. Jun 2014, 19:09
ich rechne bei glotzen überhaupt nicht mehr mit einer lebensdauer über 5 jahren.
wenn sie länger halten ist es schön aber ich muß mich dann auch nicht ärgern, wenns nicht so ist.
nt2008
Stammgast
#11 erstellt: 16. Jun 2014, 21:17

Louis-De-Funès (Beitrag #9) schrieb:
Panasonic 42PV600 Anfang 2007 gekauft und gute 34.000h auf der Uhr.


WoW ... mehr als 13 h pro Tag gelaufen in den 7 Jahren

Wie ist die Helligkeit vom Gerät, noch akzeptabel?

Schönen Gruß
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 16. Jun 2014, 21:36
34.000h das ist wohl Hifi Forum Rekord.

Witzig ist das immer nach der Leuchtkraft gefragt wird, obwohl die alten Geräte hier jedes moderne Panasonic Plasma Gerät sowas von links liegen lassen.
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Jun 2014, 21:42
Ist immer noch mehr als Hell genug. Läuft momentan im Kinomodus, weil er da nur 180Watt frisst. Im Dynamikmodus locker 330Watt. Die gleichmäßige Schärfe hat etwas nachgelassen, aber das habe ich nur die PC Zuspielung bemerkt.

Die einzige Reparatur war damals die Lila Pest. War zwar nie 100% weg, aber man sieht sie auch so gut wie nie. Bei SD Zuspielung, ist die Kiste immer noch unschlagbar und halten wird sie locker noch einige tausend Stunden.

Wenn mal was neues ins Haus kommt, erbt den meine Tochter für Kinderzimmer. Da werkelt gerad so eine ätzende Samsung LCD Kiste mit einem grauenhaften Bild. War halt ein Geschenk von Oma und Opa.


[Beitrag von Louis-De-Funès am 16. Jun 2014, 21:46 bearbeitet]
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 16. Jun 2014, 21:45
Ich bau gerade den PX8 gegen den STW60 auf um das Bild beim Fussball zu vergleichen.

Der erste Eindruck ist schockierend.
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 16. Jun 2014, 22:32
Ich traue mich die Fotos gar nicht veröffentlichen bzw. ärgert es mich das ich vor vielen Jahren meinen ersten Plasma und TV überhaupt Panasonic PX80 verkauft habe.

Jetzt weiss ich warum viele sagen, Plasmas können kein Weiss darstellen.

Der PX8 hat eine Leuchtkraft, das ist unglaublich. Alles wirkt brilliant und doch angenehm, im direkten Vergleich verblasst der STW60 total. Im Schwarzwert ist er deutlich besser.

In Real ist der Eindruck ein völlig anderer als auf den Fotos, da ist der STW60 halb so dunkel, ich kann das nicht ordentlich ablichten. Der STW60 ist im Vergleich extrem dunkel und Kontrastarm, obwohl er auf dem Papier die besseren Werte hat. Klar, bei Fussball spielt Schwarzwert ja keine Rolle.

Auch extrem ist der Schärfeunterschied. Warum wirkt der PX8 schärfer? Es ist unglaublich.

IMG_4968IMG_4969IMG_4974


[Beitrag von Bruce2019 am 16. Jun 2014, 22:33 bearbeitet]
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 16. Jun 2014, 22:40
Jetzt weiss ich warum die Pioneer Plasmas so unerreicht sind. Die haben Schwarzwert und Leuchtkraft.

Panasonic hat nur Schwarzwert.

Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 16. Jun 2014, 22:41
Also ich habe folgendes eingestellt im Kinomodus:

Kontrast: um dir 55%
Helligkeit: auch um die 55%
Farbe: um die 53%
Schärfe: Schärfe um die 50%
Farbton: Normal

Und damit bin ich auch zufrieden. Brauch ihn eh nur noch für´s Fernsehen. Ansonsten fährt die LW runter.

Zu deinen Bildern
Alles was links ist, gefällt mir besser. Rechts ist mir alles irgendwie zu aufgedreht.


[Beitrag von Louis-De-Funès am 16. Jun 2014, 23:26 bearbeitet]
ViSa69
Inventar
#18 erstellt: 16. Jun 2014, 23:23

Bruce2019 (Beitrag #16) schrieb:
Jetzt weiss ich warum die Pioneer Plasmas so unerreicht sind. Die haben Schwarzwert und Leuchtkraft.


Als stolzer Besitzer eines Pioneer Kuros kann ich das voll und ganz bestätigen.
Es war grade diese fehlende "Strahlkraft" des VT50 welche mir im Vergleich zum Kuro sofort auffiel und ich dachte mir nur: "Puh ist der Dunkel ..."

Diese "Bildbrillianz" erkauft sich der Pioneer aber durch einen exorbitant hohen Stromverbrauch. 430W bei komplett Weißbild sind bei nur 50" echt mal eine Ansage Sowas wäre heutzutage absolut unverkaufbar.

Gekauft habe ich ihn im Sommer 2009, hat jetzt auch 5 Jahre auf dem Buckel und ca18.000h gelaufen.

Gruß,
ViSa
driebolb
Stammgast
#19 erstellt: 17. Jun 2014, 07:38

Bruce2019 (Beitrag #15) schrieb:
Der PX8 hat eine Leuchtkraft, das ist unglaublich. Alles wirkt brilliant und doch angenehm, im direkten Vergleich verblasst der STW60 total. Im Schwarzwert ist er deutlich besser.


Hallo Bruce2019,

toller Vergleich.

Das war mit ein Grund, unseren SW getunten PV60(G9) noch nicht in Rente zu schicken!
Zumal er bei Vollbild Weiß, über das Service Menü, zusätzlich auch noch etwas heller eingestellt wurde.

Es kommt aber alles sehr stark auf die eigenen Sehgewohnheiten und das Nutzungsprofil an, ob so ein "alter" Plasma noch zufrieden stellend genutzt werden kann!!!

Gruß
driebolb
norbert.s
Inventar
#20 erstellt: 17. Jun 2014, 08:59
Das Nutzungsprofil ist durchaus entscheidend. Wer viel Leuchtdichte benötigt und mit einem deutlich schlechteren Schwarzwert leben kann, der kann durchaus mit den alten Kisten glücklich werden.

Ich denke da ein meinen alten 42PV60, dessen Kontrasteinstellung (=Leuchtdichte) ich auf 10 (!) von 60 im Kino Mode für den Abend gestellt habe.

Servus
driebolb
Stammgast
#21 erstellt: 17. Jun 2014, 09:32

norbert.s (Beitrag #20) schrieb:
Ich denke da ein meinen alten 42PV60, dessen Kontrasteinstellung (=Leuchtdichte) ich auf 10 (!) von 60 im Kino Mode für den Abend gestellt habe.

Das müsste auch in etwa, Deiner aktuell eingestellten durchschnitts Leuchtdichte entsprechen.
norbert.s
Inventar
#22 erstellt: 17. Jun 2014, 10:39
So ist es. Meine Augen können in schwach beleuchteter Umgebung auf Dauer maximal 80 bis 90 cd/m² (15% Windows, 100 IRE) verkraften.
Das war schon 2006 so und ist heute nicht anders.

Servus
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 17. Jun 2014, 11:14
Ich habe jetzt (just for fun) den STW60 mal abgebaut und den PX8 hingestellt.

Macht auch am Tag eine gute Figur.

Stromverbrauch habe ich gemessen. Beim Fussball Spiel ca. 150 bis 200 Watt, bei hellen Szenen aber auch über 300 Watt. Das ist schon viel für ein HD Ready Gerät.

Das Gerät hat ein beeindruckendes Bild, die Weissdarstellung ist unglaublich, da hat der STW60 überhaupt keine Chance.

IMG_4993IMG_4994IMG_4995IMG_4997IMG_5000IMG_5003


Sturmkrähe
Stammgast
#24 erstellt: 17. Jun 2014, 11:23
Ich bin mit der Bildqualität des PZ85 noch super zufrieden. Ich werde mir auch keinen neuen Plasma oder LCD TV kaufen. Mir ist die Helligkeit auch sehr wichtig. Gerade das Weiß sieht sehr gut aus. Schließlich gucke ich nicht nur Abends. Ich schaue im Kinomodus mit 135cd/m2. Diesen Modus benutze ich sowohl für Tag wie auch Nacht. Das Bild soll nicht dunkler sein. Ich werde erst umsteigen, wenn es OLED TVs zu etwas erschwinglicheren Preisen gibt.
driebolb
Stammgast
#25 erstellt: 17. Jun 2014, 12:42

Sturmkrähe (Beitrag #24) schrieb:
Ich werde erst umsteigen, wenn es OLED TVs zu etwas erschwinglicheren Preisen gibt.

Genau so sieht mein Plan auch aus.
mentox76
Inventar
#26 erstellt: 17. Jun 2014, 12:48
Pioneer Plasma (5090h) seit anfang 2009.... keine echten Probleme.


[Beitrag von mentox76 am 17. Jun 2014, 12:49 bearbeitet]
sechszehnzuneun
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Jun 2014, 16:52
Langzeiterfahrung:

Panasonic Plasma TH 42 PV 60 läuft seit Juli 2006 täglich klaglos ohne Probleme, feiert also bald 8. Jahr bei mir zu Hause.
Seit 1 Jahr im Schlafzimmer immer noch täglich als Einschlafhilfe.
Ins Wohnzimmer musste ein grösserer Plasma, ebenfalls ein Panasonic, was sonst.
peacounter
Inventar
#28 erstellt: 22. Jun 2014, 18:52
samsng oder lg.
mehr gibts ja nich.
Lord.Sinclair.
Stammgast
#29 erstellt: 23. Jun 2014, 14:50
42PZ85: seit April 2008, unzerstörbar!
50VT20: seit Mai 2010, auch 2. Panel (aus 2011) hat sky sport HD-Einbrenner, Gerät läuft aber sonst ohne Probleme

50STW50 und 65VT50 sind noch zu neu für Langzeiterfahrungen, bislang aber keinerlei Probleme
peacounter
Inventar
#30 erstellt: 23. Jun 2014, 17:00
unzerstörbar?
und das sagst du nach grade mal 6 jahren?
das ist auf jeden fall eine sehr realistische sicht auf die haltbarkeit heutiger elektronik-produkte.
in den 90ern hat man sich noch aufgeregt, wenn nach 15 jahren eine reparatur nicht mehr lohnte...
darkphan
Inventar
#31 erstellt: 23. Jun 2014, 17:07
Naja, also auch wenn es Röhren gab, die sehr lange hielten - so gab es auch genug, die weit unter zehn Jahren schon schlapp machten oder die irgendwelche Defekte hatten.

Die interessante Frage ist doch: Hält Plasma im Schnitt länger als LCD oder nicht?
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 23. Jun 2014, 17:14

peacounter (Beitrag #30) schrieb:
unzerstörbar?
und das sagst du nach grade mal 6 jahren?
das ist auf jeden fall eine sehr realistische sicht auf die haltbarkeit heutiger elektronik-produkte.
in den 90ern hat man sich noch aufgeregt, wenn nach 15 jahren eine reparatur nicht mehr lohnte... :.


Stimmt.

Ich kann mich gar nicht daran erinnern das ein Elektronik Gerät von meinen Eltern irgendwann kaputt gegangen ist. Die Geräte gibt's teils heute noch.



Bei den Verstärkern haben einige Regler zum rascheln angefangen, daran kann ich mich noch erinnern. Das war es aber schon, analog halt.

Es spielt aber auch keine Rolle.

Den 70 cm Loewe Aconda CRT meiner Eltern durfte ich dann für 15 Euro auf Ebay verkaufen, man kann froh sein wenn das überhaupt jemand abholt.

AAABER

Jetzt kommt das grosse Aber. Bei mir ist eigentlich auch noch nie ein technisches Gerät kaputt gegangen. Völlig egal was. Meistens hatte ich eher den Drang es durch etwas neueres zu ersetzen, teilweise musste man das auch.

Hatte früher einen CRT TV und einen Cyberhome DVD Player (was so ein Billig Geheimtipp).

CRT verkauft, dann kam der Panasonic PX80.

Dann war natürlich DVD Upscaling und digitale Zuspielung interessant. Cyberhome verkauft, Philips DVD Player mit HDMI gekauft.

Dann hab ich eine PS3 geschenkt bekommen, die konnte das alles (besser). Philips DVD Player verkauft, und noch ordentlich Geld dafür bekommen.

Danach folgten U10 50 Zoll (Retour, hat gespiegelt), S10 42 Zoll toll, aber rising Blacks, ST33 42 Zoll (zu dunkel), STW60 (der bleibt jetzt eine Weile.

Den S10 konnte ich damals noch gut verkaufen. 800 neu, 500 verkauft.

Aber der ST33, da war Plasma schon tot, bin ihn um 200 Euro losgeworden. Plasma ist heute nichts mehr wert.

Aber kein einziges Gerät ist kaputt gegangen.
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 23. Jun 2014, 17:20

darkphan (Beitrag #31) schrieb:
Naja, also auch wenn es Röhren gab, die sehr lange hielten - so gab es auch genug, die weit unter zehn Jahren schon schlapp machten oder die irgendwelche Defekte hatten.

Die interessante Frage ist doch: Hält Plasma im Schnitt länger als LCD oder nicht?


Dazu eine Story aus dem PC Bereich.

Dort entscheidet die Langlebichkeit von Mainbaords diese Caps, ich glaube Transistoren heisst das bei uns.

http://www.itsacon.n...101213-184803-01.jpg

Jedenfalls haben diese Bauteile eine gewisse Lebenszeit, die müssen ( so wurde mir das gesagt) andauernd Spannung schlucken oder abbauen oder puffern, wie auch immer. Also fast mechanisch.

Irgendwann platzen die, blähen sich auf, gehen kaputt.

Und in den 90igern haben grosse Firmen auf billig Caps gesetzt und alle Mainboards sind kaputt gegangen. Manche Boards gehen aber heute noch. Und von welcher Firma kommen diese Caps?

Von Panasonic!

Diese kleinen Bauteile machen den Unterschied.
ViSa69
Inventar
#34 erstellt: 23. Jun 2014, 17:21

darkphan (Beitrag #31) schrieb:
Die interessante Frage ist doch: Hält Plasma im Schnitt länger als LCD oder nicht?


Ich weiß nicht ob sie länger halten als LCD's aber sie halten verdammt lange. Bei uns auf der Arbeit hingen viele Jahre Panasonic-Plasmas als Info-Displays an diversen Stellen welche erst kürzlich durch Samsung-LCD's ersetzt wurden. Nicht weil sie kaputt waren sondern aus Energiespargründen.

Hatte mir die Displays im Schrottcontainer angesehen und das waren normale TV's also keine professional Displays, waren 24/7 rund um die Uhr im Betrieb. Ich war schon alleine von der Leuchtstärke begeistert das die überhaupt gegen die grelle Hallenbeleuchtung so anstinken konnten ...
Installiert und in Betrieb genommen wurden die so um das Jahr 2000 rum.

Aber die hatten auch übelste Einbrenner ...
Wurden halt über Jahre hinweg statische Inhalte angezeigt ...

Mal sehen wie lange die Samsung LCD's durchhalten werden ...

Gruß,
ViSa
ViSa69
Inventar
#35 erstellt: 23. Jun 2014, 17:24
[quote="Bruce2019 (Beitrag #33)"][quote="darkphan (Beitrag #31)"]Dort entscheidet die Langlebichkeit von Mainbaords diese Caps, ich glaube Transistoren heisst das bei uns.

[url=http://www.itsacon.net/wp-content/gallery/20101214-capacitors/20101213-184803-01.jpg]http://www.itsacon.n...101213-184803-01.jpg[/url][/quote]

Die nennt man Kondensatoren und werden häufig dazu benutzt um ein vorzeitiges Geräteableben zu generieren in dem man sie etwas unterdimensioniert so das sie hart an der Toleranzgrenze laufen.

Gruß,
ViSa
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 23. Jun 2014, 17:26
Letztendlich gibt nur die Elektronik den Geist auf.

Ein Panel geht nicht kaputt. Vielleicht verabschieden sich tote Pixel. Hab ich bei Panasonic noch nie einen defekten Pixel gehabt.

Man kann also jeden TV reparieren.

Plasma ist und wurde auch für seine Langlebichkeit beworben. Bei Info Displays ist LCD aber besser. War damals halt zu teuer.
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 23. Jun 2014, 17:29
Kondensatoren, Danke.

Ja diese kleinen "Scheisserchen" machen den Unterschied. Da geht's um Cent Beträge, aber die einen halten 50 Jahre, die anderen 5.

Und im schlechtesten Fall nur 1.

peacounter
Inventar
#38 erstellt: 23. Jun 2014, 17:29
@bruce: was machst n du eigentlich gewerblich?

caps sind kondensatoren (capacitors).
panasonic stellen ganz brauchbare bauteile her, die allerdings eben häufig auch preislich nicht konkurrenzfähig sind.

im consumer-bereich wird sich das aber alles nicht viel tun.
entweder erschwinglich und schnell kaputt oder eben edel und teuer und nicht ganz so schnell kaputt.
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 23. Jun 2014, 17:31
Ich arbeite im Vertrieb für einen japanischen Consumer (Retail) Hersteller. Aber nicht Display.
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 23. Jun 2014, 17:36

peacounter (Beitrag #38) schrieb:
@bruce: was machst n du eigentlich gewerblich?

caps sind kondensatoren (capacitors).
panasonic stellen ganz brauchbare bauteile her, die allerdings eben häufig auch preislich nicht konkurrenzfähig sind.

im consumer-bereich wird sich das aber alles nicht viel tun.
entweder erschwinglich und schnell kaputt oder eben edel und teuer und nicht ganz so schnell kaputt.


Jein.

Die Kosten für hochwertige Caps sind vielleicht ein paar Euro mehr. Das spielt keine Rolle.

Teilweise wird aber nur der billigste Schrott verbaut. Die Firmen kaufen Bauteile so wie auf der Börse, das billigste, und das wird dann auch verbaut.

So können manche Geräte gute Teile beinhalten, und dann gibt's ein Monat später eine Schrott Lieferung. Reine Glückssache.

Konstante Qualität hat hier einfach seinen Preis, weil man auf diesen Abverkaufsmarkt (bewusst) verzichtet.


[Beitrag von Bruce2019 am 23. Jun 2014, 17:40 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#41 erstellt: 23. Jun 2014, 17:39
dann mußt du dich imo eigentlich nicht als gewerblicher anmelden.
das hat auch deutliche nachteile... ich würds rausnehmen!

ansonsten lies mal die NUB und bessere in deinem profil dementsprechend nach.



[Beitrag von peacounter am 23. Jun 2014, 18:03 bearbeitet]
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 23. Jun 2014, 17:43
Alle gewerblichen Teilnehmer (Hersteller und deren Vertreter, Händler, Verkäufer, Importeure, Zeitschriften, Magazine, Journalisten, usw.) müssen sich als solche durch Aktivieren der Checkbox "GEWERBLICHER TEILNEHMER" beim Registrieren oder in den Einstellungen kenntlich machen (siehe Punkt 3). So kann der Leser erkennen, ob der Poster bei dem Thema über besondere Kenntnisse verfügt oder evtl. Eigeninteressen verfolgt.

Das passt schon.
peacounter
Inventar
#43 erstellt: 23. Jun 2014, 18:03
als angestellter im vertrieb ohne gewerbliches interesse halte ich das für einen grenzfall.

aber egal, wenn schon denn schon:

1. Jeder gewerbliche Teilnehmer muss sich registrieren und ein Nutzer-Profil erstellen, das ihn als gewerblichen Teilnehmer identifiziert und die Art seiner Tätigkeit klar im Feld "Anlage/Weitere User-Infos" beschreibt.
...
4. Gewerbliche Teilnehmer müssen den anderen Teilnehmern folgende weiterführende Informationen in Ihrem Profil zur Verfügung stellen: Art des Gewerbes / Name des Gewerbes / Falls vorhanden: URL des Gewerbes


@bruce: das gilt bei dir übrigens genauso...


[Beitrag von peacounter am 23. Jun 2014, 18:09 bearbeitet]
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 23. Jun 2014, 18:22
Hat das hier irgendwas mit dem Thema zu tun?
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 23. Jun 2014, 18:26
Interessant, gerade eben wurde ein Beitrag von mir zensiert.

Vielen Dank dafür.

Nur weil ich für eine Firma arbeite, habe ich auch meine privaten Hobbys und Ansichten.
peacounter
Inventar
#46 erstellt: 23. Jun 2014, 18:31

Bruce2019 (Beitrag #44) schrieb:
Hat das hier irgendwas mit dem Thema zu tun?

nur im weitesten sinne.
meine frage bezog sich nicht darauf sondern sollte nur (für mich) klären, was deine technischen hintergründe sind.
peacounter (Beitrag #38) schrieb:
@bruce: was machst n du eigentlich gewerblich?

einfach um besser einzuschätzen, was du da von dir gabst.
die sonstigen hinweise waren lediglich als hilfestellung unter "kollegen" (also gewerblichen) gemeint.
ist wohl meinem helfersyndrom geschuldet.
und natürlich auch meinem interesse, denn ich schaue immer gerne mal, was die anderen gewerblichen so machen und wenn dann da nix steht, kann man ja mal drauf hinweisen, bevor's n rüffel von der moderation gibt.




Bruce2019 (Beitrag #45) schrieb:
Nur weil ich für eine Firma arbeite, habe ich auch meine privaten Hobbys und Ansichten.
ich auch.
das ist auch der hauptgrund für meine aktivität hier.



Bruce2019 (Beitrag #45) schrieb:
Interessant, gerade eben wurde ein Beitrag von mir zensiert.

Vielen Dank dafür.
hab ich nix mit zu tun!
wie gesagt: ich wollte nur helfen!
den moderationsknopf hab ich in den ganzen 7 jahren, die ich jetzt hier aktiv bin, noch nie betätigt.



[Beitrag von peacounter am 23. Jun 2014, 18:36 bearbeitet]
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 23. Jun 2014, 18:51
Zurück zum Thema:

im Consumer-bereich wird sich das aber alles nicht viel tun.
entweder erschwinglich und schnell kaputt oder eben edel und teuer und nicht ganz so schnell kaputt.

Eben nicht. Ein paar Cent teurere Caps halten so gut wie ewig. Du kannst heute noch Mainboards aus den 90igern kaufen und die laufen ohne Ende. Hier macht Minimaler Einsatz, extrem viel aus.

Das wird dir aber nur ein Techniker erklären. Das versteht kein Konsument.

Was machst du gewerblich schickt man normalerweise per PM, oder?
Duke44
Inventar
#48 erstellt: 23. Jun 2014, 19:02
Räusper...

Das heitere Beruferaten samt Schweinder'l gab es nur im Original mit Robert Lembke als Klassiker im Fernsehen.
Was will uns das somit sagen?

Richtig, gehört hier nicht her.

Mit der freundlichen Bitte um Beachtung.


Duke44
HF-Moderation
Bruce2019
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 23. Jun 2014, 21:58
Danke an die Moderation.

peacounter
Inventar
#50 erstellt: 23. Jun 2014, 22:01
jep..
so ne glotze wird halt so alt wie die teile, die verbaut werden.
Lord.Sinclair.
Stammgast
#51 erstellt: 24. Jun 2014, 10:05

peacounter (Beitrag #30) schrieb:
unzerstörbar?
und das sagst du nach grade mal 6 jahren?


ok, kleine Ergänzung zum PZ85:

Der stabile Trümmer ist schon längere Zeit nicht mehr mein Erstgerät und wird nicht gerade zimperlich behandelt:

Rein ins Auto, raus aus dem Auto, wird bei Bedarf schonmal vorübergehend an Freunde verliehen und dahin mitgenommen, wo schonmal spontan ein (gutes) TV-Gerät benötigt wird.
Betrieb in heißen, kalten, feuchten, trockenen Räumen, Leichten Nieselregen hat er unter freiem Himmel auch schon abgekriegt.

Macht dem alles nix aus - oder eben Glück gehabt! .

Bei dem Gerät bin ich tatsächlich davon überzeugt, dass es genauso lange hält wie die Röhren.

Der 46PZ85 meines Kumpels ist ebenfalls 6 Jahre alt, immer noch dessen Erstgerät und das Teil läuft ebenfalls noch so wie am ersten Tag.

Die neueren Geräte würde ich alleine schon aufgrund ihrer (meiner Meinung nach) instablileren Bauweise möglichst überhaupt nicht transportieren.


[Beitrag von Lord.Sinclair. am 24. Jun 2014, 10:09 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie alt sind, oder waren eure Plasma´s
kubbie am 06.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2013  –  28 Beiträge
Plasma
kaspitz am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  2 Beiträge
Hitzeentwicklung alt/neu
lightmaker am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  2 Beiträge
Suche Plasma Fernseher 42"
koevn am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  5 Beiträge
Neuer Plasma - wie behandeln ?
Gambit am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  13 Beiträge
Ausstellungsgerät Panasonic TH-42 PZ85 - wie alt darf er sein?
ruso61 am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2009  –  10 Beiträge
Wie Putzt Ihr das Panel? Plasma Schirm
hotdwarf am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  22 Beiträge
Plasma defekt?
Katro am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  7 Beiträge
Ist Plasma wirklich gut ?
zerebrator am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  9 Beiträge
Welchen Panasonic Plasma kaufen?
agentjoerg am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  14 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.158 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedsash1975
  • Gesamtzahl an Themen1.452.145
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.629.332

Hersteller in diesem Thread Widget schließen