Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Welche CD-Player zählen zum Hi-End?

+A -A
Autor
Beitrag
don_camillo
Inventar
#1 erstellt: 09. Mrz 2007, 12:22
Hallo,

ich überlege mir derzeit einen gebrauchte CD-Player zu kaufen. Die Marke ist mir eigentlich egal. Wer von euch kann mir einen Tipp geben welche besonders gut sind?
Preis /Leistung sollte passen.
MANFREDM
Stammgast
#2 erstellt: 09. Mrz 2007, 12:40
Gebraucht würde ich auf eine der rennomierten Marken setzten.

z.B. Marantz CD 6000 (gibt es in der Bucht vom Händler für 250€) oder ähnliches von Denon, ...

Gruss M.M.
don_camillo
Inventar
#3 erstellt: 09. Mrz 2007, 12:47
danke, werde ich mir mal anschauen.
BassTrombone
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Mrz 2007, 13:18
Marantz CD 6000 = Highend ?
Stones
Gesperrt
#5 erstellt: 09. Mrz 2007, 13:32
Hallo:

Ich empfehle Dir auf jeden Fall einen sehr gut erhaltenen
Sony XA 50 ES. Tresorartig verarbeitet (15kg) und
vom Klang her super.
Ich weiß, wovon ich spreche, da ich ihn selbst mein Eigen
nennen darf.
Bekommst Du des Öfteren in der Bucht zwischen 550 und 700
Euro. Vom Preis/Leistungsverhältnis wirklich sehr gut.


http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Ansonsten soll ja der Accuphase DP 67 sehr gut sein,
aber den bekommst Du auch gebraucht kaum unter 3000 Euro.
Mir persönlich ist dieser Preis zu abgehoben, aber
jedem das Seine.

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 09. Mrz 2007, 13:42 bearbeitet]
Hörbert
Inventar
#6 erstellt: 09. Mrz 2007, 14:48
Hallo!

Falls du einfach ein wertig verarbeitetes Gerät damit meinst dann kannst du beispielsweise in der Sony ES-Klasse fündig werden. Solltest du andererseits in der Tat einen ausgesprochenen High-End CDP suchen käme eher ein CEC, Rega oder Jadis Player in Betracht für die du dann aber auch Gebraucht noch ein nettes Sümmchen zu berappen haben wirst.

MFG Günther
Stones
Gesperrt
#7 erstellt: 09. Mrz 2007, 16:49
Nicht zu vergessen folgende Prestigeobjekte:

1) Wadia
2) Mark Levinson
3) Krell
4) Audio Research
5) Linn
6) Burmester

Gruß

Stones


[Beitrag von Stones am 09. Mrz 2007, 16:57 bearbeitet]
don_camillo
Inventar
#8 erstellt: 09. Mrz 2007, 17:00
Hallo,
danke erst mal an alle, scheint ja das es eine größere auswahl an guten Geräten gibt.
Stones
Gesperrt
#9 erstellt: 10. Mrz 2007, 15:53
Hallo:

Wie gesagt, wenn Du wirlich was sehr Gutes kaufen möchtest,
empfehle ich Dir den Sony XA 50 ES, weil hier das
Preis-Leistungsverhältnis mehr als in Ordnung ist.

Viele Grüße

Stones
don_camillo
Inventar
#10 erstellt: 10. Mrz 2007, 16:31
ok, dann schau ich mal nach nen schnapp in der Bucht
Stones
Gesperrt
#11 erstellt: 10. Mrz 2007, 16:55
Hey:

Eine vernünftige Entscheidung. Nur ist es immer am Besten,
wenn Du einen ersteigert hast, daß Du ihn Dir persönlich
abholst und auch vorführen läßt, damit Du auf der sicheren Seite bist.
Du kannst ihn Dir auch schicken lassen, hast dann aber das
Transportrisiko auf Deiner Seite.
Das heißt, wenn Du von einer Privatperson etwas ersteigerst
und die Ware kommt bei Dir defekt an, haftet der Verkäufer,
sofern es eine Privatperson ist, nicht.
Und die Transportunternehmen mit ihrer angeblichen Transportversicherung reden sich ständig raus, nur um den
Schaden nicht zahlen zu müssen. Nach dem Motto, das Gerät war nicht ordnungsgemäß verpackt, oder die Verpackung ist nicht beschädigt, also war das Gerät schon vorher defekt
usw.
Um diesem ganzen Ärger zu umgehen, ist es also am Besten, sich das Gerät persönlich abzuholen oder bei einem Händler
zu kaufen, der haftet dann bei einem eventuellen Transport-
schaden.

Viele Grüße

Stones
don_camillo
Inventar
#12 erstellt: 10. Mrz 2007, 18:09
da hab ich schon meine Erfahrung damit gemacht.
Phil98
Stammgast
#13 erstellt: 11. Mrz 2007, 16:03
Und wenn wir bei 550-700€ sind, wären auch highendige Marantz zu empfehlen, z.b. CD16, CD14, CD17 Mk2 .. die können mit dem Sony auch bei der Verarbeitung mithalten, denke ich (jedenfalls wiegen die auch um die 15kg (ausnahme CD17)).

Ein Rega Planet 2000 ist von der Verarbeitung nicht die Wucht, aber kostet gebraucht 450€ und an ihm kann zumindest die Lade nicht kaputt gehen. Auch klanglich ist er absolut spitze, habe nämlich selber einen
Peter2727
Neuling
#14 erstellt: 11. Mrz 2007, 18:13
Für die genannte Preisspanne bekommst Du auch einen Fine Arts CD-9009, ein Gerät mit exzellenter Verarbeitung, dem legendären Philips-Druckgußlaufwerk mit Schwenkarm, sehr wertig gebaut mit zwei Wandlern und komplett Innenraum mit Kupfer verkleidet, hohem Abschirmaufwand, massive Anschlußbuchsen, butterweich laufender CD-Lade und weiteres mehr....

Ich besitze ihn selbst, er hat ein herrliches Design mit Punktmatrix, Vollmetallfront, Edelholzseitenteilen. Der Klang ist ausgesprochen warm, volltönend, feinauflösend. In einem Test stand damals, daß der Tester Klaviermusik von einer CD noch nie so vollendet gehört hat.

Grüße
Peter
MANFREDM
Stammgast
#15 erstellt: 12. Mrz 2007, 10:56
Der Rega Apollo silber ist bei EBAY in der Auktion:

Rega bei EBAY
Stones
Gesperrt
#16 erstellt: 12. Mrz 2007, 11:55

Peter2727 schrieb:
Für die genannte Preisspanne bekommst Du auch einen Fine Arts CD-9009, ein Gerät mit exzellenter Verarbeitung, dem legendären Philips-Druckgußlaufwerk mit Schwenkarm, sehr wertig gebaut mit zwei Wandlern und komplett Innenraum mit Kupfer verkleidet, hohem Abschirmaufwand, massive Anschlußbuchsen, butterweich laufender CD-Lade und weiteres mehr....

Ich besitze ihn selbst, er hat ein herrliches Design mit Punktmatrix, Vollmetallfront, Edelholzseitenteilen. Der Klang ist ausgesprochen warm, volltönend, feinauflösend. In einem Test stand damals, daß der Tester Klaviermusik von einer CD noch nie so vollendet gehört hat.

Grüße
Peter



Dazu muß man sagen, daß es sich um die Firma Grundig handelt. Ich möchte wirklich bezweifeln, daß dieser
Player besser ist, als ein Sony XA 50 ES. Kann ich
nicht beurteilen. Auf jeden Fall ist er nochmals ca.
7 Jahre älter.Produktion war von 1989/1990.
Für das Alter erscheinen mir 550 - 700 Euro wirklich
zu teuer, weil Du geschrieben hast, für die genannte Preisspanne...

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 12. Mrz 2007, 12:58 bearbeitet]
Phil98
Stammgast
#17 erstellt: 12. Mrz 2007, 12:35
Stimmt, das ist sehr teuer für ein 17 Jahre alten Kasten!

Man muss zwar abwägen zwischen Wertigkeit bei der Verarbeitung und den Kosten, jedoch hat sich in den letzten 17 Jahren sicherlich einiges getan, so dass man auch bedenkenlos zu einem "nur" 10 Jahre alten Gerät greifen kann. Ich denke, dass die Wandler auch ihren Teil zum Klang beitragen. Habe selbst mal nen externen Wandler gehabt und verglichen. Man sollte das auf keinen Fall unterschätzen!
Stones
Gesperrt
#18 erstellt: 12. Mrz 2007, 13:05

Phil98 schrieb:
Stimmt, das ist sehr teuer für ein 17 Jahre alten Kasten!

Man muss zwar abwägen zwischen Wertigkeit bei der Verarbeitung und den Kosten, jedoch hat sich in den letzten 17 Jahren sicherlich einiges getan, so dass man auch bedenkenlos zu einem "nur" 10 Jahre alten Gerät greifen kann. Ich denke, dass die Wandler auch ihren Teil zum Klang beitragen. Habe selbst mal nen externen Wandler gehabt und verglichen. Man sollte das auf keinen Fall unterschätzen!



Hey:

Ich bin auch der Meinung, daß verschiedene CD-Player doch teilweise unterschiedlich klingen. Es gibt hier im Forum genügend Leute, die behaupten, daß dies nicht der Fall ist,
ebenso bei Verstärkern, aber da bin ich wirklich anderer Meinung. Ich finde schon, daß es Unterschiede im Klang gibt.

Gruß

Stones
Phil98
Stammgast
#19 erstellt: 12. Mrz 2007, 13:44
Es kommt auch auf den Raum an, ob mans hört. Klingt komisch, aber ich hab schon einen Raum erlebt, in dem man nichtmal nen Unterschied zwischen Rega Planet und DVD-Player hört OBWOHL hochwertiger Amp und LS dran hingen und die Raumakustik optimiert ist. Das ist mir bis heute ein großes Rätsel, weil ich in meinem Raum nämlich stets Unterschiede höre (der eine hatte 18m², ich hab 25m²). Naja .. wird offtopic
The_Ace
Neuling
#20 erstellt: 12. Mrz 2007, 20:36
Ich weiß, ich bin ein Rookie und sollte mich ruhig verhalten, aber dass CD-player alle gleich klingen ist und bleibt ein Witz.
Ich selbst habe einen Marantz CD 17 MK III. Da kann man über die Digitalfilter den Klanggeschmack einstellen. Der eine mags halt luftig, der andere straight.
Wie kann da irgendjemand sagen, dass alle CD-player gleich klingen, wenn meiner schon 2 verschiedene Klänge produziert (wenn es auch nur Nuancen sind).
Was ich damit sagen will: Schau, dass du dir einen CD 17 MK III zulegst. Der ist über alles erhaben und nicht so bekloppt teuer, wie manch anderes Spielzeug.
don_camillo
Inventar
#21 erstellt: 12. Mrz 2007, 21:38
vielen dank für all die Tipps, bin nach wie vor sehr interessiert an den vielen Meinungen
LeDude
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 12. Mrz 2007, 21:42
Hi,

Ich hatte mal nen DENON DCD-1420.
Das ist echt ein super Gerät mit fantastischem
Klang. HighEnd ist der zwar nicht aber ich finde
man kriegt eine Menge Klang für relativ wenig
Geld (ca.100-150€)

Beste Grüße
High-Ender_Revolution
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 12. Mrz 2007, 21:58

Phil98 schrieb:
Stimmt, das ist sehr teuer für ein 17 Jahre alten Kasten!

Man muss zwar abwägen zwischen Wertigkeit bei der Verarbeitung und den Kosten, jedoch hat sich in den letzten 17 Jahren sicherlich einiges getan, so dass man auch bedenkenlos zu einem "nur" 10 Jahre alten Gerät greifen kann. Ich denke, dass die Wandler auch ihren Teil zum Klang beitragen. Habe selbst mal nen externen Wandler gehabt und verglichen. Man sollte das auf keinen Fall unterschätzen!


Ich seh das ähnlich. Ich würde aus diesem Grund sogar ein noch weniger altes Gerät kaufen oder sogar einen neuen Player.

Ich hatte mal den legendären panzerschrankmässigen Sony CDP-X 707ES, BJ ca 93, damals etwas vom Allerbesten. Bin froh, dass er mir vor einem Jahr 'abgekratzt' ist. Sein um einiges günstigerer neuer Nachfolger hat den Klang meiner Anlage deutlich aufgewertet.

Gruss!
HER


[Beitrag von High-Ender_Revolution am 12. Mrz 2007, 22:10 bearbeitet]
Tomderbär
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 12. Mrz 2007, 23:18

Hörbert schrieb:
Hallo!

... käme eher ein ... Rega oder ... Player in Betracht für die du dann aber auch Gebraucht noch ein nettes Sümmchen zu berappen haben wirst.

MFG Günther


Der Rega Apollo soll doch für seine schlappe 1000 € Neupreis mit 2,5x so teuren Geräten mithalten. Wenns stimmt, was Stereo schreibt, sind 72% vom Referenztitel für den Rega doch schon ganz schön highendig. Ab 74-75% bewegen wir uns bereits im 3000 bis 4000 Euro Bereich!
Stones
Gesperrt
#25 erstellt: 13. Mrz 2007, 00:18
Hallo:

Man liest ja auch viel im Forum und in den Testzeitschriften. Danach soll der Accuphase DP 67
zur absoluten Oberliga zählen. Der Preis allerdings ist
auch nicht ohne. Ca. 3500 Euro gebraucht und 5600 Euro
neu. Das Nachfolgemodell heißt DP 500 und kostet ebenfalls
5600 Euro. Damit bewegt man sich wohl in der obersten Liga.
Ich jedenfalls bin mit meinem XA 50 ES sehr zufrieden
und kann mir 3500 - 5600 Euro auch nicht leisten, auszugeben. Es ist eben alles relativ.

Viele Grüße

Stones
Hörbert
Inventar
#26 erstellt: 13. Mrz 2007, 08:39
Hallo!

Ich würde den Erwerb eines ausgeprochenen High-End Player nicht am klanglichen festmachen. -da ist gegenüber den schon erwähnten Sony XA 50 ES m.E. so gut wie nichts zu holen-. Die Aspekte der Optik, Haptik und des Nimbus der ausgesprochenen High-End Geräte sollten da vorwiegend in betracht gezogen werden. Schließlich bestimmt die persöliche gefühlsmäßige Einstellung gegenüber einem Gerät seinen Wert für einen selbst mindesten ebensosehr wie der schlußendliche Klang.


MFG Günther
Ultraschall
Inventar
#27 erstellt: 13. Mrz 2007, 09:04
Die Sony ES (Esprit Serie) ist schon sehr okay, der 50 ES wirklich ein absolutes Spitzengerät.
Aber wenn es etwas billiger sein soll, schau mal bei Ebay nach einen Onkyo DX-6850. Der dürfte für ca. 180,-zu bekommen sein und klingt schon mal auch recht gut(ohne Tuning; jedenfalls meiner Meinung nach deutlich besser als Marantz CD 63 67).
(Habe selber einen zig mal getunten Sony 202 ES. Wollte/Konnte damals nicht mehr Geld ausgeben)
Stones
Gesperrt
#28 erstellt: 13. Mrz 2007, 09:15
Moin:

Wenn es um den Bereich ca. 200 - 300 Euro geht, werfe ich hier Denon in den Raum :

Entweder einen neuen DCD 700 AE
http://www.denon.de/...ction=detail&Pid=287
Wird neu bereits ab ca. 279 Euro verkauft.


oder einen gebrauchten Denon DCD 1450 AR, wird so um
die 180 - 220 Euro in der Bucht versteigert, ist aber klanglich schon sehr empfehlenswert. Ich habe ihn
eine längere Zeit gehabt, bis ich mir den Sony gekauft
habe.

http://www.denon.de/...action=detail&Pid=12


Gruß

Stones


[Beitrag von Stones am 13. Mrz 2007, 09:26 bearbeitet]
hal-9.000
Inventar
#29 erstellt: 13. Mrz 2007, 09:50
Ist schon erstaunlich was so alles zum "Hi-End" gehören soll

Keine Frage absolut gutes HiFi, was hier bisher aufgezählt wurde, aber "Hi-End" ist in meinen Augen etwas anderes, nämlich eher das, was Stones als Prestigeobjekte aufgeführt hat - TEAC Esoteric und neuerdings Nagra fehlen IMHO zB. noch. Dies hat auch mE. mit nichtem etwas mit dem Klang zu tun.

Aber ok, er hat nach einem guten P/L-Verhältnis gefragt. Ich finde meinen Onkyo 6890 toll - er hat für mich das beste P/L-Verhältnis.
Elos
Inventar
#30 erstellt: 13. Mrz 2007, 09:59
Ich verstehe das nicht, dass die CD-Player und das meistens noch gebraucht so teuer sein müssen.
Es gibt bestimmt auch billigere die auch gut spielen
Stones
Gesperrt
#31 erstellt: 13. Mrz 2007, 10:04

don_camillo schrieb:
vielen dank für all die Tipps, bin nach wie vor sehr interessiert an den vielen Meinungen :prost



Moin Don Camillo:

Es wäre ganz hilfreich, wenn Du uns Dein Budget mitteilst,
damit wir inetwa wissen, in welchem Preissegment wir
Empfehlungen geben dürfen-damit das Ganze mal ein
wenig Hand und Fuß bekommt.

Viele Grüße

Stones
Stones
Gesperrt
#32 erstellt: 13. Mrz 2007, 12:11
Hey:

Hier auch noch eine interessante Alternative:

http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Gruß

Stones
don_camillo
Inventar
#33 erstellt: 13. Mrz 2007, 12:14
also preislich bin ich völlig offen, ich muss es auch nicht überstürtzen, da ich ja einen Yamaha cdx860 zuhause habe, denke aber das es besser geht.
Tomderbär
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 13. Mrz 2007, 16:25

don_camillo schrieb:
also preislich bin ich völlig offen, ich muss es auch nicht überstürtzen, da ich ja einen Yamaha cdx860 zuhause habe, denke aber das es besser geht.


Völlig offen? Na dann den Nagra CDC, Neupreis UVP 13500 €, dafür 100% und absolute Messlatte bei Stereo.
Finglas
Inventar
#35 erstellt: 13. Mrz 2007, 16:41
Hallo don_camillo,

was wuerdest Du unter High-End verstehen und wieviel willst Du eigentlich anlegen? 500 Euro? 1000 Euro? 2000 Euro? Oder mehr?

Zu den bisher gegebenen Tipps: AVM CD2 (habe ich selbst) oder ggf. auch CD1Player (nicht Laufwerk CD1, sonst braeuchtest Du noch einen DAC). Vorteil: AVM bietet immer noch Service an, meiner ist gerade fuer wenig Geld dort neu justiert worden. Natuerlich auch solide Qualitaet (10 kg) und guter Klang, und mit Chromfront sieht er einfach sexy aus Preise bei ebay so 600-800 Euro.

Was mir klanglich bisher am besten gefallen hat, aber ausserhalb meiner finanziellen Moeglichkeiten liegt: Esoteric (TEAC) DV-50. Der spielt nicht nur CDs, sondern auch SACD und DVD-Audio ab und klingt einfach phantastisch!

Ansonsten kann ich mich durchaus auch den Empfehlungen fuer die Sony ES-Geraete anschliessen: Solide wie ein Panzerschrank

Cheers
Marcus
don_camillo
Inventar
#36 erstellt: 13. Mrz 2007, 17:59

Tomderbär schrieb:

don_camillo schrieb:
also preislich bin ich völlig offen, ich muss es auch nicht überstürtzen, da ich ja einen Yamaha cdx860 zuhause habe, denke aber das es besser geht.


Völlig offen? Na dann den Nagra CDC, Neupreis UVP 13500 €, dafür 100% und absolute Messlatte bei Stereo.



Ok, so offen dann auch wieder nicht

Wie gesagt es eilt mir nicht und so um 1000 hätte ich dann schon bezahlt. Ich werde wohl auf dem Gebrauchtmarkt schauen ob es was gutes schnäppchenmäßiges gibt.
Stones
Gesperrt
#37 erstellt: 13. Mrz 2007, 18:18
Hey:

Na, dann kauf Dir den Sony XA 50 ES. Damit machst Du
absolut nichts falsch.

http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Gruß

Stones


[Beitrag von Stones am 13. Mrz 2007, 18:22 bearbeitet]
rw2
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 13. Mrz 2007, 18:28
Schaue Dir auch mal einen T+A ausder R-Serie an (CD 1210 R, CD 1220 R), sind spitzenmässige Geräte und dürfen auch in der Preisklasse um € 1000.- liegen.

Gruß rw2
ratprof
Stammgast
#39 erstellt: 13. Mrz 2007, 19:00
Du hattest ja nach Meinungen gefragt, na gut dann hier meine:

Ich würde NIEMALS einen CD-Player gebraucht kaufen, schon gar nicht für die hier genannten Summen. Der Klang eines CD-Players entsteht durch den D/A Wandler und da gibts ständig Neuentwicklungen und Verbesserungen. Ein 2 Jahre alter Player hat keine Chance gegen einen neuen Player mit gutem Wandler.

Ich weiß ja nicht was deine Intention für einen neuen CD-Player ist, aber ich denke Klang und nicht 15 kg, Panzerschrank und Angeber-Design. Meiner Meinung nach ist ein externer digital/analog Wandler Highend und nicht so ne all-in-one Lösung wie ein CD-Player.

Wenn dir Optik und Image egal ist und nur der Klang zählt dann kauf dir einen ADI-2 von RME, ist ein professioneller Studio D/A Wandler. Einfach irgendeinen CD-Player oder DVD-Player digital (coax oder optisch) angeschlossen und die Sonne wird aufgehen. Keiner der genannten Player kann diesem Wandler das Wasser reichen und glaub mir der Einfluss des Laufwerks ist absolut zu vernachlässigen.

Neupreis RME ADI-2 ca. 550 €

Herstellerlink:

http://www.rme-audio.de/adi/adi2.htm

Und das Beste ist: Du kannst deine ganzen Freunde ihre Highend-Player mit Tränen in den Augen aus deinem Haus schleppen sehen.

Es geht auch noch günstiger:

http://www.behringer.com/SRC2496/index.cfm?lang=ger

Neupreis ca. 129 €

Ist nicht so viel schlechter wie der Preis vermuten lässt, langt auch noch für die meisten sogenannten Highend-Player.

Start thinking und lass dich nicht von Händlern und der Industrie verar.....


[Beitrag von ratprof am 13. Mrz 2007, 19:32 bearbeitet]
don_camillo
Inventar
#40 erstellt: 13. Mrz 2007, 19:06
auch nicht uninteressant deine Meinung, danke ratprof.
EWU
Inventar
#41 erstellt: 13. Mrz 2007, 19:15
Hallo,

Schau mal hier:http://www.hartmann-audio.de/CD-Player.htm

neu, High End, super Preis/Leistungsverhälntnis, Direktvetrieb

Gruß Uwe
don_camillo
Inventar
#42 erstellt: 13. Mrz 2007, 19:23

EWU schrieb:
Hallo,

Schau mal hier:http://www.hartmann-audio.de/CD-Player.htm

neu, High End, super Preis/Leistungsverhälntnis, Direktvetrieb

Gruß Uwe


muss man die Preise anfragen, ich konnte nix finden?
Tomderbär
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 13. Mrz 2007, 19:32

don_camillo schrieb:

Wie gesagt es eilt mir nicht und so um 1000 hätte ich dann schon bezahlt ... :prost


Nimm den Rega Apollo mal näher unter die Lupe! Habe ihn zwar selbst noch nicht hören dürfen, aber das, was man von ihm hört und liest, sucht in dieser Klasse (1000,- Neupreis) seinesgleichen.

Allerdings ist für 1000,- auf dem Gebrauchtmarkt schon richtig fettes Hifi zu kriegen
Stones
Gesperrt
#44 erstellt: 13. Mrz 2007, 20:05
Hallo:
Das ein D/A Wandler besser klingt, als ein sehr guter
CD Player, halte ich für ein Gerücht. Was nützt denn
ein Frequenzgang bis 192khz bei einem D/A Wandler,
wenn das menschliche Ohr bei einem Erwachenen nur bis
ca. 16 khz Höhen wahrnimmt? Es ist ein rein theoretischer
Wert. Ein CD Player arbeitet im Bereich von 20 - 20 khz.
Also mehr, als ausreichend.Bloß, weil der D/A Wandler
bis 192khz die Höhen produziert, klingt er absolut nicht besser, weil nicht wahrnehmbar.

Gruß

Stones


[Beitrag von Stones am 13. Mrz 2007, 20:06 bearbeitet]
ratprof
Stammgast
#45 erstellt: 13. Mrz 2007, 20:18
@Stones

Da merkt man wieder welche Leute hier manchmal Ratschläge geben. DU HAST GAR NICHTS VERSTANDEN!!! Es geht hier um Sample-Rates und nicht Frequenzgänge. Wenn du keine Ahung von Dingen hast dann schreib nichts dazu und empfiehl weiter Sony als Highend.

Und wenn wir schon mal dabei sind dann schau dir wenigstens die Werte an die was Aussagen: Dynamikumfang, Kanaltrennung, Rauschabstand, Klirr etc. In dem ADI-2 ist ein AKM 4396 als Wandler. So eine Qualität wirst du in 10 Jahren nicht in nem Sony CD-Player finden. Les dir mal das Datenblatt durch.

Und danach lies dir das Datenbatt des Wandlers vom Sony durch, falls du überhaupt weißt was drin ist.


[Beitrag von ratprof am 13. Mrz 2007, 20:25 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#46 erstellt: 13. Mrz 2007, 20:36
Gewöhn Dir erstmal einen anderen Ton an und dann
träum weiter

Stones
Ultraschall
Inventar
#47 erstellt: 13. Mrz 2007, 20:47
Ich finde nur einen CDB4396 von Cirrus Logic. 24 Bit 192 Khz. Datenblatt vom Juli 1999. Also auch nicht brandneu, nicht uralt.
Und auf Seite 4 im Datenblatt sehe ich auch bei 16 Bit nur die üblichen 95 db Dynamikbereich und THD+Noise -95dB
Was soll jetzt daran so besonderes sein ?
Ist ja nicht schlecht, aber in guter Gesellschaft üblich und auch UM NICHTS GEGENÜBER ANDEREN BESSER.

Bist Du da etwa irgendwelchen Werbestrategen auf den Leim gegangen ?

Wenn ich mich nicht täusche, hatte der 50ES auch einen 24 Bit Wandler drin, wo die 16 Bit Daten künstlich interpoliert wurden, Aber das kann ich leider nicht mehr mit Sicherheit sagen, weil der Hifi-Kumpel schon vor Jahren weggezogen ist der den hatte (und ich denke immer noch hat).

Welchen Wandler hat der Sony den drin ? Würde gern vergleichen.
ratprof
Stammgast
#48 erstellt: 13. Mrz 2007, 20:53
@Stones

Versteh erstmal den Unterschied zwischen Sample-Rate und Frequenzgang. Und wenn du ganz fleißig im I-Net liest, versehst du sogar irgendwann den indirekten Zusammenhang bzw. den Sinn oder Unsinn von hohen Sampling-Rates.

Manchmal weniger Musik hören und mehr lesen würde helfen.
ratprof
Stammgast
#49 erstellt: 13. Mrz 2007, 21:02
Ich hatte vor 2 Wochen den ADI-2 aufgeschraubt es ist ein AK4396 von AKM drin. Datenblatt findet sich unter:

http://www.asahi-kas...4396/ak4396_f00e.pdf

Im Behringer ist übrigens ein AK4393 auch von AKM drin. Datenblatt:

http://www.asahi-kas...4393/ak4393_f02e.pdf

Frag Stones was drin ist, der kennt sich doch aus mit Sony.


Ergänzung:

Sony XA 50 ES:

Frecuencia de Reloj: 45,158 MHz
Conversor: Sony CXD 2562Q / CXA 8042AS
Tipo de Operacionales: OPA 2604 / OPA 2132
Sustitutos Operacionales: Type 1, totally 4 pcs.



Und um es vielleicht übersichtlicher zu machen:

Zitat Ultraschall:


95 db Dynamikbereich und THD+Noise -95dB ... ist ja nicht schlecht, aber in guter Gesellschaft üblich.


Meine Meinung das ist schlecht! In guter Gesellschaft üblich nennne ich :

THD+N typ. -100 dB
Signal/Noise typ. 120 dB
Dynamikumfang typ. 120 dB
Kanaltrennung typ. 120 dB

(siehe Datenblatt AK4396)


[Beitrag von ratprof am 13. Mrz 2007, 22:42 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#50 erstellt: 13. Mrz 2007, 22:01
@ratprof:

Lieber weniger Techniktheorie und lieber Musik hören,
wie sollte man sonst den Klang beurteilen können.
Das ganze Technikgeschwafel und die ganze Theorie
ist mir vollkommen egal. Es kommt auf das Klangresultat in der Praxis an und das ist nun mal beim XA 50 ES sehr gut.

Gruß

Stones
Uli72
Stammgast
#51 erstellt: 13. Mrz 2007, 22:13

ratprof schrieb:
Ein 2 Jahre alter Player hat keine Chance gegen einen neuen Player mit gutem Wandler.



Hmmm.. ich höre hier mit einem Marantz-Umbau. 16Bit, 44,1kHz.
Der Wandler ist ein TDA1541, den gibt´s seit ca. 1985, also seit ca. 22 Jahren.

Und trotzdem klingts toll...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
High End Cd Player 90er VS heutige Cd Player
SethP am 09.06.2021  –  Letzte Antwort am 14.06.2021  –  4 Beiträge
Welche CD-Player passen besonders gut zum Accuphase E-460 ?
UncleLee73 am 03.06.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  57 Beiträge
Alter Pioneer High End CD-Player gesucht
MCMLXXXVII am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  4 Beiträge
Sony Playstation = High End CD- Player
Sven9 am 26.08.2021  –  Letzte Antwort am 25.09.2021  –  13 Beiträge
hiFace Hi-End S/PDIF Output Interface
FritzS am 25.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  2 Beiträge
CD Player im Blindvergleich
koala3009 am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  9 Beiträge
Welche CD-Player aus den 90ern?
Samba_Brasil am 09.05.2019  –  Letzte Antwort am 28.05.2019  –  9 Beiträge
Billig VS High End Player
blackblizzard am 24.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  118 Beiträge
CD player/CD Laufwerk
pavel_1968 am 26.06.2016  –  Letzte Antwort am 30.06.2016  –  2 Beiträge
Welche CD-R für ältere CD-Player
Hans_S. am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.198 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedDustinnus
  • Gesamtzahl an Themen1.535.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.208.183

Hersteller in diesem Thread Widget schließen