Hifi Umbau, TS-E170Ci aktiv betreiben über DSP

+A -A
Autor
Beitrag
cesarius
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Mai 2017, 16:32
Hallo,

ich würde gerne mein bestehendes System etwas umbauen bzw. experimentieren.

Aktuell ist folgendes verbaut (inkl Dämmung):
Frontsystem Pioneer TS-E170ci Höchtöner und Tiefmitteltöner sind über die Pioneer passiv Weiche an den Versträker angeschlossen.
Rear ist aktuell nicht angeschlossen.
Subwoofer JL 12W1v2 4 in Reserveradgeäuse http://intl.jlaudio....woofer-drivers-92074
4 Kanal Kenwood Verstärker KAC PS4D mit integriertem DSP. (Nennleistung 4x100W bzw. überbrückt 2 Kanäle 300W bei 4Ohm)
Wobei ich den DSP eigentlich nur für etwas Laufzeitkorrektur nutze (Methode Pi mal Daumen mal Abstand zum Ohr) und die digitalen LPF und HPF zwischen dem Frontsystem und Subwoofer damit einstelle. EQ-Einstellungen habe ich damals mit Hörproben gemacht ohne Einmessung.
Das Frontsystem ist über Kanal 1 und 2 mit den passiven Weichen angeschlossen. Der Subwoofer gebrückt über Kanal 3+4.

Im Keller habe ich noch einen noch nie verbauten JBL MS-8 8-Kanal DSP mit integriertem 8 Kanal Verstärker 8x 20W RMS der wohl die Besonderheit hat sich automatisch einmessen zu können.
Ich würde den JBL gerne mal testen und frage mich gerade wie ich mit den bestehenden Komponenten vorgehen soll.

Eine Möglichkeit wäre das Frontsystem aktiv zu betreiben über die 4 Kanäle des JBL's, ich höre nicht unheimlich laut Musik, da müssten die 20W eigentlich reichen. Rearfill wäre auch noch möglich für etwas mehr Raumklang. Der Subwoofer bleibt dann weiterhin an den Kenwood angschlossen der das Audiosignal über den JBL bekommt. DSP des Kennwods wird dann natürlich still gelegt.
Dabei stellt sich mir aktuell die Frage wie ich das TS-E170ci eingentlich aktiv anschliessen soll? Der TMT hat zwar 4Ohm, der Hochtöner, laut Forum angeblich 8Ohm. Wie soll ich da am besten den TMT vom HT trennen? Sicherheitshalber bei 3Khz? Muss ich noch zur Sicherheit ein Elko in Serie mit den HT anschliessen?
Hier mal den Frequenzgang des FS:


Eine weitere Möglichkeit wäre das FS weiterhin passiv laufen zu lassen über den Kennwood Verstärker, Subwoofer sowieso und die Rear über 2 Kanäle des JBL's. Wobei LZK und Eq dann komplett über den JBL DSP läuft. Aber irgendwie wiederspricht mir das, da ich genügend Kanäle zu Verfügung habe.

Danke für jede Info.
Grüße,
Tobias
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 03. Mai 2017, 16:59

cesarius (Beitrag #1) schrieb:
. Wie soll ich da am besten den TMT vom HT trennen? Sicherheitshalber bei 3Khz?



Also dafür brauchst keinen DSP

Das wäre so als Wenn Du einen Bugatti Veyron kaufst,
um zum Bäcker ums Eck zu fahren und Brötchen zu kaufen.

WO man trennt legt man nicht vorher fest, sondern man macht eine Frequenzgangmessung.

Da Du also so garkeine Ahnung von dem ganzen hast,
und das ganze aklles andere als trivial ist,
empfiehlt es sich einen Fachmann aufzusuchen.

Einmessen dauert - WENN man es richtig macht - zw. 2-4 Stunden.
Vor allem wenn auch noch ein Hecksystem dazukommt.

Leider gibts da viele schwarze Schafe.

Mit Deiner PLZ gibts viell nen Tipp.
cesarius
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Mai 2017, 17:24

zuckerbaecker (Beitrag #2) schrieb:

cesarius (Beitrag #1) schrieb:
. Wie soll ich da am besten den TMT vom HT trennen? Sicherheitshalber bei 3Khz?



Also dafür brauchst keinen DSP

Das habe ich nirgends gesagt:)

Das sog. Fachmann Einmessen wollte ich mal probeweise dem Jbl überlassen, deshalb stand da auch experimentieren.
Bastet28
Inventar
#4 erstellt: 04. Mai 2017, 07:40
Bei dem JBL MS8 ist ein Steuerdisplay dabei wo man das erst-Setup durchläuft. Dort musst du angeben was für ein Lautsprecher an welchem Kanal angeschlossen ist. Die automatische Einmessung funktioniert besser als es viele Händler machen, zumal das Kopfhörermikrofon keine Windgeräusche von panisch wichtigem Microfonwedeln beinhaltet und Körperauslöschungen berücksichtigt. Das TS-E läuft mit 20W schon an der untersten Schmerzgrenze, schau mal in die BDA rein ob zwei Kanäle für die Tieftöner brückbar sind.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Car Hifi Anlage aktiv betreiben.
CStanke am 17.09.2020  –  Letzte Antwort am 03.10.2020  –  13 Beiträge
Golf 3 Hifi umbau
SecondEvil am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  2 Beiträge
Hochtöner aktiv betreiben
Mike.The-Man am 21.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  3 Beiträge
Pioneer aktiv Subwoofer an Helix PP20 DSP
tona am 23.06.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  6 Beiträge
Eton POW 160.2 aktiv betreiben, wie Verkabeln?
Helikaon am 12.12.2019  –  Letzte Antwort am 13.12.2019  –  5 Beiträge
Frontsystem aktiv betreiben
PegasusQualle am 21.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  2 Beiträge
Lautsprecher Aktiv betreiben - Anschluss?
indaface am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  2 Beiträge
Hilfe bei Car Hifi Umbau
moartone am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  4 Beiträge
Umbau geplant?
Bbaerle am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  4 Beiträge
Summen in den Lautsprechern nach HIFI umbau
chrisk_hifi am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.533 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedGroebe
  • Gesamtzahl an Themen1.553.186
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.585.922

Hersteller in diesem Thread Widget schließen