CDs anhören mit BluRay-Player

+A -A
Autor
Beitrag
nick776
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Okt 2009, 10:17
Hallo liebes Forum,

ich bin im Besitz des in meiner Signatur aufgeführten BluRay-Players sowie AV-Recievers. Nach langem hin und her steht m.E. nun endlich die optimale 5.1. Soundeinstellung bzgl. DVDs und BluRays. Möchte mich nun an das Thema "Einstellung Musik-CDs" rantasten. Hierzu meine erste Frage:

- Hört man sich prinzipiell CDs über den BluRay-Zuspieler an oder macht es aus unerfindlichen Gründen Sinn hierzu ein separates CD-Gerät anzuschließen? Hintergrund der Frage: Mein BluRay-Zuspieler ist über HDMI angeschlossen. Normale CD Spieler sind aber nicht über HDMI verbunden.

thnx for helpin in advance
nick776
jd17
Inventar
#2 erstellt: 11. Okt 2009, 12:09
dein bd player gehört zu den wenigen, denen ein ordentlicher cd klang nachgesagt wird.

am besten machst du es folgendermaßen:
du schließt ihn zusätzlich zu dem hdmi über normale cinch-kabel an den receiver an, stellst auf pure direct und vergleichst dann was besser klingt.
entweder dekodiert der receiver (verbindung hdmi) oder der bd player (verbindung cinch). es kann auch sein, dass beides gleich klingt, aber ein versuch ist es wert.

um den bestmöglichen stereoklang ohne verfälschung zu haben, solltest du aber cds im direct modus hören.


p.s. oh ich sehe grade, was du für lautsprecher hast... vergiss was ich gesagt habe. ohne subwoofer geht da ja wohl nicht viel... also kein pure direct.


[Beitrag von jd17 am 11. Okt 2009, 12:10 bearbeitet]
Lord-Senfgurke
Inventar
#3 erstellt: 11. Okt 2009, 12:11
[quote="nick776"]Hallo liebes Forum,

ich bin im Besitz des in meiner Signatur aufgeführten BluRay-Players sowie AV-Recievers. [/quote]

Die du bitte auch direkt wieder aus der Signatur verschwinden lässt, da das aufzählen der Geräte in der Signatur die Suchfunktion des Forums zerstört.

[quote="nick776"]

- Hört man sich prinzipiell CDs über den BluRay-Zuspieler an oder macht es aus unerfindlichen Gründen Sinn hierzu ein separates CD-Gerät anzuschließen? Hintergrund der Frage: Mein BluRay-Zuspieler ist über HDMI angeschlossen. Normale CD Spieler sind aber nicht über HDMI verbunden.

thnx for helpin in advance
nick776[/quote]


Also ich für meinen Teil würde weder über einen DVD noch über einen BD Player CDs hören. Nicht aus klanglichen Gründen sondern einfach wegen des Komforts den ein reiner CD Player bietet (schnellere Einlesezeiten, CD-Text, Vernünftiges Display, weniger Stromverbrauch....usw.)

Klanglich dürfte man wohl kaum einen Unterschied hören zwischen einem reinen CDP und einem BD Player.



Gruß
Philipp


[Beitrag von Lord-Senfgurke am 11. Okt 2009, 12:14 bearbeitet]
nick776
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Okt 2009, 12:26

Lord-Senfgurke schrieb:

nick776 schrieb:
Hallo liebes Forum,

ich bin im Besitz des in meiner Signatur aufgeführten BluRay-Players sowie AV-Recievers.


Die du bitte auch direkt wieder aus der Signatur verschwinden lässt, da das aufzählen der Geräte in der Signatur die Suchfunktion des Forums zerstört.


nick776 schrieb:


- Hört man sich prinzipiell CDs über den BluRay-Zuspieler an oder macht es aus unerfindlichen Gründen Sinn hierzu ein separates CD-Gerät anzuschließen? Hintergrund der Frage: Mein BluRay-Zuspieler ist über HDMI angeschlossen. Normale CD Spieler sind aber nicht über HDMI verbunden.

thnx for helpin in advance
nick776



Also ich für meinen Teil würde weder über einen DVD noch über einen BD Player CDs hören. Nicht aus klanglichen Gründen sondern einfach wegen des Komforts den ein reiner CD Player bietet (schnellere Einlesezeiten, CD-Text, Vernünftiges Display, weniger Stromverbrauch....usw.)

Klanglich dürfte man wohl kaum einen Unterschied hören zwischen einem reinen CDP und einem BD Player.



Gruß
Philipp



hallo philipp,

bzgl. signatur - besser so?

Viele Grüße
Nick776
nick776
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Okt 2009, 12:30
aber wo ist jetzt meine konfigruation die ich in "Anlage/Weitere User-Infos" gespeichert habe geblieben?
nick776
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Okt 2009, 12:32

j.d.0504 schrieb:
dein bd player gehört zu den wenigen, denen ein ordentlicher cd klang nachgesagt wird.

am besten machst du es folgendermaßen:
du schließt ihn zusätzlich zu dem hdmi über normale cinch-kabel an den receiver an, stellst auf pure direct und vergleichst dann was besser klingt.
entweder dekodiert der receiver (verbindung hdmi) oder der bd player (verbindung cinch). es kann auch sein, dass beides gleich klingt, aber ein versuch ist es wert.

um den bestmöglichen stereoklang ohne verfälschung zu haben, solltest du aber cds im direct modus hören.


p.s. oh ich sehe grade, was du für lautsprecher hast... vergiss was ich gesagt habe. ohne subwoofer geht da ja wohl nicht viel... also kein pure direct.
nick776
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Okt 2009, 12:34

j.d.0504 schrieb:
dein bd player gehört zu den wenigen, denen ein ordentlicher cd klang nachgesagt wird.

am besten machst du es folgendermaßen:
du schließt ihn zusätzlich zu dem hdmi über normale cinch-kabel an den receiver an, stellst auf pure direct und vergleichst dann was besser klingt.
entweder dekodiert der receiver (verbindung hdmi) oder der bd player (verbindung cinch). es kann auch sein, dass beides gleich klingt, aber ein versuch ist es wert.

um den bestmöglichen stereoklang ohne verfälschung zu haben, solltest du aber cds im direct modus hören.


p.s. oh ich sehe grade, was du für lautsprecher hast... vergiss was ich gesagt habe. ohne subwoofer geht da ja wohl nicht viel... also kein pure direct.


hallo j.d.,
versteh ich jetzt nicht. ich dachte dass "dicke ding" was bei mir so viel platz frist und immer kräftig dröhnt und brummt ist der subwoofer? *rätsel*
Lord-Senfgurke
Inventar
#8 erstellt: 11. Okt 2009, 12:35

nick776 schrieb:
aber wo ist jetzt meine konfigruation die ich in "Anlage/Weitere User-Infos" gespeichert habe geblieben?


Klick mal auf deinen Namen.

In Bezug auf den "ordentlichen CD Klang" wenn der CDP eh Digital angeschlossen wird dient er so oder so nur als Laufwerk, ich bezweifele des weiteren das zwischen den Wandlern in mittelklassen BD Player und den Wandlern in Mittelklassen CDP so riesige Unterschiede bestehen, dass man einen Welten gleichen Unterschied hört. Vor allem auf seinem Equipment (bitte nicht abwertend verstehen) so oder so nicht.
nick776
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Okt 2009, 12:47

Lord-Senfgurke schrieb:

nick776 schrieb:
aber wo ist jetzt meine konfigruation die ich in "Anlage/Weitere User-Infos" gespeichert habe geblieben?


Klick mal auf deinen Namen.

In Bezug auf den "ordentlichen CD Klang" wenn der CDP eh Digital angeschlossen wird dient er so oder so nur als Laufwerk, ich bezweifele des weiteren das zwischen den Wandlern in mittelklassen BD Player und den Wandlern in Mittelklassen CDP so riesige Unterschiede bestehen, dass man einen Welten gleichen Unterschied hört. Vor allem auf seinem Equipment (bitte nicht abwertend verstehen) so oder so nicht.



*verwirr* wat heisst dat nun?
soll ich jetzt einen dezidierten cd-player anschließen. oder meinen bluray-player noch zusätzlich über chinch verkabeln und am cd-eingangs meines avrs anschließen?

und vor allem was hat das mit dem fehlenden subwoofer aus sich?...

thnx for helpin
nick776
jd17
Inventar
#10 erstellt: 11. Okt 2009, 12:47

nick776 schrieb:
hallo j.d.,
versteh ich jetzt nicht. ich dachte dass "dicke ding" was bei mir so viel platz frist und immer kräftig dröhnt und brummt ist der subwoofer? *rätsel*


ich wollte damit sagen, dass dir der pure dirct modus nichts bringt, denn bei diesem spielt der subwoofer nicht mit. und deine brüllwürfel sind ohne subwoofer hoffnungslos.
also du musst auch beim stereo hören den subwoofer mitnutzen.
nick776
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Okt 2009, 12:57

j.d.0504 schrieb:

nick776 schrieb:
hallo j.d.,
versteh ich jetzt nicht. ich dachte dass "dicke ding" was bei mir so viel platz frist und immer kräftig dröhnt und brummt ist der subwoofer? *rätsel*


ich wollte damit sagen, dass dir der pure dirct modus nichts bringt, denn bei diesem spielt der subwoofer nicht mit. und deine brüllwürfel sind ohne subwoofer hoffnungslos.
also du musst auch beim stereo hören den subwoofer mitnutzen.


hallo i.d.,
auch auf die gefahr hin dass du mich jetzt killst - ich verstehs nicht. ich fasse mal aus meiner sicht zusammen:

ich habe ein 5.1 system. "1" heisst dass da ein subwoofer bei ist. und subwoofer ist in meinem verständis der "bass"? oder gibts da mittlerweile unterschiede?

mein wissen ist ungefähr 30 jahre alt. mein letzter stand ist so um die zeit von "loudness". versuche aber gerade die letzte 30jahre zeitnah aufzuarbeiten und wissenlücke zu schließen.

was ist nun der unterschied zwischen "stereo" und pure direct und warum spielt da mein subwoofer/bass nicht mit?

viele grüße
nick776
jd17
Inventar
#12 erstellt: 11. Okt 2009, 13:09
manchmal helfen auch bedienungsanleitungen, wenn man sich ohne wissen solche geräte wie du zulegst!

dir sollte ja schon bekannt sein, dass bei stereo 2 kanäle verwendet werden. also 2.0.
der pure direct modus gibt genau das wieder, was bei der quelle vorgesehen ist - also bei stereoquellen 2.0.

wenn deine winzlausprecher jedoch 2.0 spielen, also ohne subwoofer, kann man nicht wirklich von hörvergnügen sprechen. (mit dem sub zwar auch nicht, aber das ist eine andere geschichte )

also musst du durch des setup des selbigen den av receiver so konfigurieren, dass bei stereo-quellen 2.1 benutzt wird, also die 2 frontlautsprecher zusammen mit dem subwoofer.
das sollte nicht besonders schwer sein und steht mit sicherheit in der anleitung. wahrscheinlich reicht es, wenn du beim klangmodus auf "stereo" gehst. kenne die pioneer aber nicht besonders gut.
exim
Stammgast
#13 erstellt: 11. Okt 2009, 13:20
Ich höre auch CDs über den BluRay-Player (Verbindung optisch), weil manche CDs durch die 5.1-Simulation eben eine besondere räumliche Klangwirkung erfahren. Ich weiß nicht, ob sich bei mir (Yamaha 659 AV-Receiver & Samsung 2500 BluRay) überhaupt was separat (Audio DVD/Audio CD) verstellen lässt, ich brauch's nicht. Eine Einstellung für alles. Bin von Haus aus Klang-Purist, aber die 5.1-Mucke gefält mir trotzdem. Einfach ein paar CDs ausprobieren oder den iPod dranhängen (Cinch auf Mini-Klinke). Der separate CD-Player ist m. E. überflüssig.

Gruß

exim
nick776
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Okt 2009, 13:24

j.d.0504 schrieb:
manchmal helfen auch bedienungsanleitungen, wenn man sich ohne wissen solche geräte wie du zulegst!

dir sollte ja schon bekannt sein, dass bei stereo 2 kanäle verwendet werden. also 2.0.
der pure direct modus gibt genau das wieder, was bei der quelle vorgesehen ist - also bei stereoquellen 2.0.

wenn deine winzlausprecher jedoch 2.0 spielen, also ohne subwoofer, kann man nicht wirklich von hörvergnügen sprechen. (mit dem sub zwar auch nicht, aber das ist eine andere geschichte )

also musst du durch des setup des selbigen den av receiver so konfigurieren, dass bei stereo-quellen 2.1 benutzt wird, also die 2 frontlautsprecher zusammen mit dem subwoofer.
das sollte nicht besonders schwer sein und steht mit sicherheit in der anleitung. wahrscheinlich reicht es, wenn du beim klangmodus auf "stereo" gehst. kenne die pioneer aber nicht besonders gut.


na ja ich will jetzt nicht bzgl. dem thema kunde/händler/kundenorientierung und die damit verbundene installation/service sowie die gebrauchstauglichkeit von bedineungsanleitungen für anfänger fachsimpeln obwohl dass sicher ein thema für das forum wäre... *überleg*

hab aber das prinzip verstanden und bin auf der spur. soll dass aber heissen dass die konfiguration 5.1 prinzipiell nicht besonders tauglich für musik ist und man sich somit q.e.d. immer ein zweites lp-system parallel für den musikgenuss halten muss?

bin gespannt auf die antwort :-)

vielel grüße
nick776
nick776
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Okt 2009, 13:26

exim schrieb:
Ich höre auch CDs über den BluRay-Player (Verbindung optisch), weil manche CDs durch die 5.1-Simulation eben eine besondere räumliche Klangwirkung erfahren. Ich weiß nicht, ob sich bei mir (Yamaha 659 AV-Receiver & Samsung 2500 BluRay) überhaupt was separat (Audio DVD/Audio CD) verstellen lässt, ich brauch's nicht. Eine Einstellung für alles. Bin von Haus aus Klang-Purist, aber die 5.1-Mucke gefält mir trotzdem. Einfach ein paar CDs ausprobieren oder den iPod dranhängen (Cinch auf Mini-Klinke). Der separate CD-Player ist m. E. überflüssig.

Gruß

exim


leider blackberry statt iPod :-(
jd17
Inventar
#16 erstellt: 11. Okt 2009, 13:39

nick776 schrieb:
soll dass aber heissen dass die konfiguration 5.1 prinzipiell nicht besonders tauglich für musik ist und man sich somit q.e.d. immer ein zweites lp-system parallel für den musikgenuss halten muss?


nein, soll es nicht heißen.
es gibt hier zich leute die ein mehrkanal-soundsystem haben und das auch für stereo nutzen. es kommt immer auf die lautsprecher an, die man in einem solchen system benutzt.

ich werde jetzt nicht die berühmte bose-debatte starten. das ist mir einfach zu müßig.
wenn du selber mit dem klang zufrieden bist, schön und gut.
vielleicht solltest du aber einfach mal in ein hifi-geschäft gehen un dir ein paar vernünftige lautsprecher anhören. du kannst dir von quasi jedem großen latsprecherhersteller (kef, b&w, canton, klipsch, elac, dynaudio und wie sie alle heißen.......) ein mehrkanal-system zusammenstellen, was auch bei stereomusik hervorragend klingt.

wenn du die bose aus optischen gründen gekauft hast sollte ich dazu sagen, dass alle systeme die vernünftig klingen auch etwas andere ausmaße als diese haben.
für den preis dieses bose systems bekommt man jedenfalls bei jedem der genannten lautsprecherhersteller wesentlich mehr klang - vor allem für die stereo-wiedergabe.
nick776
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Okt 2009, 13:59
ja, hab mich für das bose system hauptsächlich wegen der optik entschieden. die kleinen hochtöner-sateliten kann man so schön übersichtlich an die wand nageln. ist für die "besseren hälften" immer wichtig. in sofern ist das marketingkonzept von bose ganz klar auf die eigentlichen kaufentscheider fokusiert :-)

btw, dass heisst aber bei richtigen soundsystemen wie von dir oben aufgeführt gibt es gar keinen subwoofer da der bass ja dann in jedem lp platziert ist? so wie ich das von früher her auch kenne! richtig?

zusatzfrage: gibts da auch systeme die man - zumindest was die beiden vorderen lautsprecher betrifft - von den abmessungen an die wand nageln kann und kannst du mir beispielhaft mal ein paar bilder posten?
hfpt07
Stammgast
#18 erstellt: 11. Okt 2009, 17:31

nick776 schrieb:
ja, hab mich für das bose system hauptsächlich wegen der optik entschieden. die kleinen hochtöner-sateliten kann man so schön übersichtlich an die wand nageln. ist für die "besseren hälften" immer wichtig. in sofern ist das marketingkonzept von bose ganz klar auf die eigentlichen kaufentscheider fokusiert :-)

btw, dass heisst aber bei richtigen soundsystemen wie von dir oben aufgeführt gibt es gar keinen subwoofer da der bass ja dann in jedem lp platziert ist? so wie ich das von früher her auch kenne! richtig?

zusatzfrage: gibts da auch systeme die man - zumindest was die beiden vorderen lautsprecher betrifft - von den abmessungen an die wand nageln kann und kannst du mir beispielhaft mal ein paar bilder posten?

Schau und hör Dir mal KEF KHT 3005 an, klein, guter WAF und klasse Sound...
nick776
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 11. Okt 2009, 17:45

hfpt07 schrieb:

nick776 schrieb:
ja, hab mich für das bose system hauptsächlich wegen der optik entschieden. die kleinen hochtöner-sateliten kann man so schön übersichtlich an die wand nageln. ist für die "besseren hälften" immer wichtig. in sofern ist das marketingkonzept von bose ganz klar auf die eigentlichen kaufentscheider fokusiert :-)

btw, dass heisst aber bei richtigen soundsystemen wie von dir oben aufgeführt gibt es gar keinen subwoofer da der bass ja dann in jedem lp platziert ist? so wie ich das von früher her auch kenne! richtig?

zusatzfrage: gibts da auch systeme die man - zumindest was die beiden vorderen lautsprecher betrifft - von den abmessungen an die wand nageln kann und kannst du mir beispielhaft mal ein paar bilder posten?

Schau und hör Dir mal KEF KHT 3005 an, klein, guter WAF und klasse Sound...


hmm, sieht ja optisch gar nicht mal so schlecht aus...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welcher bluray player?
PascalFT88 am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  6 Beiträge
Kaufberatung BluRay-Player für 42" Plasma
einsame_Spitze am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 28.07.2009  –  5 Beiträge
Bluray Player oder Bluray Laufwerk?
ghostrider112 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  12 Beiträge
Bluray-Player mit Zwischenbildberechnung
number26 am 19.07.2017  –  Letzte Antwort am 19.07.2017  –  5 Beiträge
BluRay Player mit Ansprüchen
balla4life am 30.09.2017  –  Letzte Antwort am 30.09.2017  –  2 Beiträge
BluRay Player?
The_Clown am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  18 Beiträge
Bluray Player ?
timowulf am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  5 Beiträge
BluRay-Player vs Laptop mit Bluray + HDMI
F!SCH am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  6 Beiträge
Blue-Ray Player für CDs mit Trackanzeige?
kunterbunt80 am 15.03.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2014  –  4 Beiträge
Bluray Player Kaufempfehlung
ghostrider112 am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.563 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedOledfan69
  • Gesamtzahl an Themen1.412.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.884.268

Hersteller in diesem Thread Widget schließen