BluRay Player mit Top CD Klang gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Savager
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Dez 2009, 14:00
Hallo,

betreibe eine Gerätekette, welche 50/50 als Heimkinosystem und Stereosystem zum Musikhören benutzt wird (in separatem akustisch optimiertem Raum)

Meine Geräte sind:
- AV-Receiver = Yamaha DSP-Z9
- DVD/CD Player Sony DVP-S7700
- clearaudio Plattendreher
- BluRay Zuspieler Sony PS3
- Beamer: Panasoniv PT-AE3000

Lautsprecher:
- Front: B&W 802D
- Rear: B&W 805S

Nun ist es so, daß ich den "alten" Sony 7700er DVD Player, welcher auch als CD Player dient (analog 2-Kanalig am Z9 über Pure Direct angeschlossen weils besser klingt als mit optischem Anschluss am Z9) gegen ein neues Gerät tauschen will.

Mir schwebt vor:
- BluRay Player, DVD Player und CD Player in einem.
- Wichtig für mich ist, daß der analoge Stereo-Ausgang am Player bei CD absolut Top klingt, hier will ich keine Kompromisse eingehen.
- Auf die Upscaling Fähigkeiten bei DVD lege ich weniger Wert, da ich eh nur BluRay oder CDs einlege (bis auf wenige Ausnahmen)
- Schön wäre auch, wenn der Player einen analogen Mehrkanalausgang hat (ist aber kein Muss), da der Yamaha Z9 die neuen Tonformate nicht decodieren kann.

Preislich bin ich flexibel, wichtig ist mir wie oben beschrieben, der CD Klang bei analoger Ausgabe.

Hätte da evtl an den Sony BDP-S5500ES oder den Denon 4010 gedacht. Was meint Ihr?
Savager
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Dez 2009, 19:45
Hallo nochmal,

60 Aufrufe und keine Tipps?

Kommt schon, lasst mich nicht dumm sterben......
laut-macht-spass
Inventar
#3 erstellt: 26. Dez 2009, 21:18
schau dir den DVD-3800BD von Denon an, den bekommt man inzw. für unter 1000 Euro, ist bei BluRay und DVD top im Bild und der Ton, egal ob digital oder analog einfach spitze.

Einige bemängel die leicht hörbaren Geräusche vom Laufwerk, wobei, wenn man weiter als 3m entfernt ist, sind sie nicht mehr hörbar, es gibt auch die Möglichkeit die Geräusche zu minimieren, in dem man eine Dämmmatte unter den Deckel klebt.
burki111
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2009, 22:16
Hi,
täte mir an Deiner Stelle keinen BR-Spieler als CDP-Ersatz zulegen.
Die Probleme sind:
- störende Lüfter (auch bei dem Sony oder Denon)
- z.T. äusserst träge Reaktion- und Startzeiten (gerade bei Denon)

Behalte Deinen Sony oder lege Dir zusätzlich einen CDP bzw. einen ordentlichen Multiplayer (DVD/DVD-A/SACD) und einen BR-Spieler (wobei die Steigerung zu Deiner PS3 auch nicht wirklich immens sein wird) zu und Du wirst zufriedener sein.

Wie Du meinem Profil entnehmen kannst, bin ich (aber) auch ein Befürworter von Spezialisten und weniger von "Alleskönnern".

Gruss
Burkhardt
bautzel
Stammgast
#5 erstellt: 26. Dez 2009, 22:47
Hi,

wenn BD-Player dann Pioneer BDP-51

Test hier

oder den nächsthöheren Pioneer BDP-LX71

Test hier

Beide mit 7.1 Analogausgabe und Woolfson Audioausstattung.

Als CD/DVD Player Ersatz bietet sich auch der Rotel RCD-1072

Als CD-Player genauso gut wie der deutlich teurere CD-Player.

Der DVD hat das selbe Audioteil und sehr schnelle Einlesezeiten.
Besitze ich selbst und möchte ihn nicht mehr missen.

Gruß
Jochen


[Beitrag von bautzel am 26. Dez 2009, 22:47 bearbeitet]
hollomen
Stammgast
#6 erstellt: 26. Dez 2009, 22:57
vielleicht ist der oppo 83 SE ja was für dich;)
http://www.oppodigital.com/
Letch
Inventar
#7 erstellt: 27. Dez 2009, 01:47

hollomen schrieb:
vielleicht ist der oppo 83 SE ja was für dich;)
http://www.oppodigital.com/


Ihr immer mit euren Oppos

ALso ich wollte auch mal ein Gerät für alles.
Aber da ich meine CD´s häufig wechsle ist
das eine Katastrophe. Aus dem Grund gibts nen
eigenen CD-Player für mich

Aber generell als Kombigerät würde ich Pioneer empfehlen. Aber nicht die alten Dinger die genannt wurden

Savager
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Dez 2009, 13:14
Hallo,

danke für die Tipps, das mit den Einlesezeiten habe ich bisher gar nicht bedacht!

Läuft denn ein Lüfter auch bei CD Wiedergabe? Ich dachte immer, die sind zur Kühlung der Bildelektronik?
hollomen
Stammgast
#9 erstellt: 27. Dez 2009, 14:04
der oppo ist relativ schnell beim einlesen, die se version hat eine hervorragende analog sektion und der lüfter läuft so gut wie nie..einige leute haben sich schon gefragt ob er überhaupt einen hat;)
ein member hier aus dem forum schrieb das der oppo im cd betrieb mit dem ausgewiesenerweise gutem arcam T72 auf augenhöhe spielt!
ansonsten würde ich meinem vorredner zustimmen und den cd-player behalten. die meisten bd-player sind im vergleich zu einem guten cd noch keine alternative.

als bd only..wäre meine empfehlungen dann:
lg 390
pio 320
sony 760
burki111
Inventar
#10 erstellt: 27. Dez 2009, 14:29
Hi,

der oppo ist relativ schnell beim einlesen, die se version hat eine hervorragende analog sektion und der lüfter läuft so gut wie nie..einige leute haben sich schon gefragt ob er überhaupt einen hat

sorry, aber Du hast das Gerät doch (noch) garnicht (ich benutze dagegen einen Oppo schon seit einigen Monaten) und somit sind Deine Aussagen mehr als gewagt.

Der "normale" BDP-83 kommt analog angeschlossen klanglich nicht an einen einfachen CDP heran und bei mir ist das Gerät durchaus hörbar.
Einzig der recht zügige Einlesevorgang hebt den Oppo "aus der Masse" der anderen BR-Spieler (verstehe in diesem Zusammenhang auch nicht, wie man da einen Pioneer empfehlen kann), wenn man die CD-Abspielfunktion berücksichtigt.

Ich bleibe dabei: Ein Upgrade vom Sony von Savager auf einen BR-Spieler macht für CDs keinen wirklichen Sinn.

Gruss
Burkhardt
hollomen
Stammgast
#11 erstellt: 27. Dez 2009, 18:59
stimmt mein gerät wird wohl (erst) morgen eintreffen.
trotzdem kann man wohl eine empfehlung aussprechen..ich glaube kaum das hier jeder alle geräte selbst besitzt die er empfiehlt;)
man ließt eben auch viel...zudem habe ich die eindrücke auch nicht als die eigenen ausgegeben..

es kommt eben auch immer auf den anspruch an, denke schon das der oppo einen guten einstiegs cdp ersetzen kann..ob er das bei mir tun wird ist auch fraglich bzw. eher unwahrscheinlich. allerdings währen bei mir auch gerät der mittelklasse zu ersetzen.
Herbi100
Inventar
#12 erstellt: 28. Dez 2009, 01:48
Habe einen Pioneer LX52, der ist aber digital angeschlossen, da ich zu 95% nur Blu Ray damit schaue.
Ein Freund von mir hat ähnliche Ansprüche wie Du (auch Beamer und PS3). Der hat sich den SONY BDP S 5000 gekauft und an einer Leinwand holt der schon noch "etwas" mehr aus einer Blu Ray raus als die PS3. Er hatte auch einen recht guten CD-Player (Marke müsste ich erfragen, weis ich nicht mehr), den er auch behalten wollte, aber nach ca. 3 Monaten hat er den dann verkauft, weil er mit der CD Wiedergabe des S 5000 analog angeschlossen mehr als zufrieden war. Evtl. ist der was für Dich :


[Beitrag von Herbi100 am 28. Dez 2009, 01:49 bearbeitet]
hollomen
Stammgast
#13 erstellt: 28. Dez 2009, 11:55
der sony 5000 es stand auch auf meiner liste ganz oben.
ist aber leider bei dvd auf richtige satus bits angewiesen, ferner stand bei A-DVD im test man müsse immer erst im menü des players die tonausgabe festlegen da es keine automatische umstellung gibt!?

ich hatte den sony 760 im vergleich zur ps3 hier und muss sagen das die unterschiede (BD)mehr als deutlich waren, selbst auf einem 52" lcd.
americo
Inventar
#14 erstellt: 28. Dez 2009, 12:09
ich habe den oppo-bdp-83 jetzt seit weihnachten in betrieb, möchte erstmal nichts dazu schreiben und mal eine woche lang ausprobieren.
was ich aber jetzt schon sagen kann ist, dass die anfassqualität des oppo überragend ist und ich bin denon dvd-player gewohnt.
mich interessiert 2009 da die analogsektion des oppos nicht mehr.

was ich nicht so ganz verstehe:
man kauft sich einen yamaha z-9, der ja eigentlich eine hervorragende analogsektion haben sollte und schliesst dann einen bd-player für cd-betrieb analog an?

wundert mich eigentlich schon, dass der z-9 eine gegenüber dem sony "so schlechte analogsektion" zu haben scheint.
Pure Direct sollte ja auch bei den digitalen eingängen des yamahas wirken, oder?

ich habe meinen bisherigen denon dvd-a11 nur deshalb analog am onkyo 905 angeschlossen weil ich ein nubert abl-modul dazwischen habe, kann mich aber über den klang bei coax denon-onkyo nicht grade beklagen.
sofort hörbare klangwelten tun sich da (auch ohne abl) nicht grade auf und der denon ist ein hervorragender audioplayer.

dass wolfson wandler nicht von vornherein für beste audioqualität bürgen sieht man ja bei den tests der pioneer receiver der lx reihe.
die schneiden bei der hifi wiedergabe fast allesamt etwas schlechter maximal gleichgut ab ab als/wie die preisgleiche konkurrenz von denon, yamaha und onkyo.
keanu99
Stammgast
#15 erstellt: 24. Jan 2010, 14:01
was ist denn wenn es nur um die Klangqualität geht bei der PS3?
Zur Zeit schaue und höre ich über einen DVP 9000S von Philips, der hat eigentlich ein klasse Bild?
Savager
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Jan 2010, 23:19

americo schrieb:
was ich nicht so ganz verstehe:
man kauft sich einen yamaha z-9, der ja eigentlich eine hervorragende analogsektion haben sollte und schliesst dann einen bd-player für cd-betrieb analog an?

wundert mich eigentlich schon, dass der z-9 eine gegenüber dem sony "so schlechte analogsektion" zu haben scheint.
Pure Direct sollte ja auch bei den digitalen eingängen des yamahas wirken, oder?



Hallo,

ja genau aus dem Grund, daß die Analogsektion beim Z9 hervorragend ist, schließe ich den CD-Player analog an.

Pure Direct heißt beim Z9, daß die analogen 2-Kanal Eingänge ohne Eingriffe durch die Elektronik verstärkt werden, quasi wie ein Stereo-Verstärker. Das geht nur mit einem Paar Chinch-2 Kanal Eingängen.

Und wirklich, man kann es deutlich hören, CD über Chinch und Pure Direct Wiedergabe klingt definitiv besser als über Digitalverbindung und Wandlung im Z9. Warum? Keine Ahnung, ist aber so.

Ich habe mir nun bei meinem Fachhändler einen Denon DBP-4010UD bestellt. Ich denke, 1700 sind ein guter Kurs. Mal sehen, wenn er da ist.
americo
Inventar
#17 erstellt: 25. Jan 2010, 03:12
hi savager,
ich hab das natürlich falsch formuliert, in deinem fall bedeutet es, dass die digitalsektion des z9 schlechter ist als die des sony was in anbetracht der beiden preise schon erstaunlich ist.
die elektronik greift selbstverständlich auch beim z9 ein, es wird ja verstärkt.

beim onkyo 905 bedeutet direct oder pure audio, dass die eingangssignale unbeeinträchtigt ausgegeben werden, bzw. dass das display und die videoschaltungen zusätzlich deaktiviert werden.

da bin ich mal gespannt wie der denon abschneidet.
udo330
Stammgast
#18 erstellt: 25. Jan 2010, 03:40

Savager schrieb:
Ich habe mir nun bei meinem Fachhändler einen Denon DBP-4010UD bestellt.


Das war nicht die schlechteste Entscheidung, mich würde im CD Betrieb aber das Lüftergeräusch stören. Dafür überzeugt er umso mehr bei der Bildqualität und bei Filmen geht das Geräusch unter

Gruß Udo
americo
Inventar
#19 erstellt: 25. Jan 2010, 11:12
nochmal?
warum sollte denn im cd betrieb der lüfter laufen?

auch der denon hat doch wohl eine art "pure audio" funktion, spätestens die müsste das unterbinden, da hier die videoschaltkreise, evtl. sogar digitalsektion wie bei meinem dvd-a11 abgeschaltet sind?

zumindest beim oppo läuft der lüfter im cd betrieb nicht und wenn dann vollkommen lautlos.
udo330
Stammgast
#20 erstellt: 25. Jan 2010, 16:52
Ich hab ihn im CD Betrieb noch nicht gehört, aber bei der Blu Ray Widergabe läuft der Lüfter bei mir...

Gruß Udo
Savager
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 25. Jan 2010, 21:17
Hallo nochmal,

nun bin ich genauso weit wie vorher.
Mein Händler vor Ort teilte mir mit, daß Denon ihm einen Liefertermin von 4 Monaten (!!!) für das Gerät in Silber genannt hat.

Ich hab dann erstmal die Bestellung storniert. Super.
Kann mir jemand sagen, wo man den

Denon DBP-4010UD in Premiumsilber

bekommen kann?

Gruß Mirko
keanu99
Stammgast
#22 erstellt: 26. Jan 2010, 00:53
hallo,
[b][quote]Denon DBP-4010UD in Premiumsilber/quote][/b]
ich weiß nicht ob der Ihn hat, ist aber wenn es um absolut gute und ehrliche Beratung geht, der einzige dem ich vertraue. Habe in den letzten 20 Jahren dort viel gekauft und muß sagen,
bevor der was verkauft was nicht zu Dir passt, lässt er das lieber.
P.S.
Nicht Verwandt oder so.
Adresse Ostgathe Solingen, High End.
viele grüße Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Bluray Player hat den Top Klang bei CD Wiedergabe
Volker.T am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  7 Beiträge
[KAUFBERATUNG GESUCHT] Bis 700 Euro BLURAY PLAYER
-MARTIN1984- am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  19 Beiträge
bester BluRay Player gesucht!
nuernberger am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  7 Beiträge
Leisester BluRay-Player gesucht
Ich-hab-da-mal-ne-Frage am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  5 Beiträge
3d bluray-player gesucht
luigi06 am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 11.02.2011  –  5 Beiträge
BluRay - Player anstatt CD-Player?
hamlet89 am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  11 Beiträge
BluRay Player mit guten Musik eigenschaften gesucht
crowi am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  5 Beiträge
Samsung 3D Bluray-Player gesucht
tukane am 11.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  11 Beiträge
Sehr schmaler BluRay Player gesucht
Danny_M3 am 14.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.05.2012  –  4 Beiträge
Bluray-Player als "CD-Player" verweden?
Dr._Ogen1 am 06.06.2015  –  Letzte Antwort am 08.06.2015  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2009
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.697 ( Heute: 51 )
  • Neuestes MitgliedSeelmdo
  • Gesamtzahl an Themen1.417.487
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.987.432