Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

CES 2013: Neue Sony Blu-Ray Player: S1100, S3100, S4100, S5100

+A -A
Autor
Beitrag
tainacher
Stammgast
#1 erstellt: 25. Jan 2013, 14:37
- S1100: Einstiegsgerät: Ethernetanschluss ja, Steuer-App nein, UVP 85€
- S3100: Mit WiFi, UVP 110€
- S4100: Kein Wifi, 3D, UVP 120€
- S5100: Wifi, 3D, UVP 160€

Verfügbarkeit angeblich ab Mitte Februar.

Alle haben ein etwas eigenwilliges "Stealth Design".

http://www.sony.de/hub/blu-ray-disc-player
Ostalb_Blu-ray
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jan 2013, 14:47
Kann doch wohl nicht sein Sony ohne 4k upscaling.

Form erinnert mich an einen Stealth Bomber.

Das kann Sony doch besser.

Gruß Michael
FrankIII
Stammgast
#3 erstellt: 26. Jan 2013, 19:49
Es scheint nicht mal mehr einen Nachfolger für den BDP-S790 zu geben. Wo soll das noch hinführen mit Sony ?
pasmaster
Stammgast
#4 erstellt: 28. Jan 2013, 00:35
Kann man nichts mehr drauf stellen ?
Nun ist die Frage, was rechtfertigen jedes Jahr neue Funktionen, oder was ist so gravierend
das er für Besitzer der Vorgänger interessant wäre?

Das die Player so oder so nach Ablauf der Garantie das Zeitliche segnen ?
Dafür günstiger...?

Und die Länge der FB wurde lt. den Bildern über die Google Bildsuche auch nicht erhöht.


[Beitrag von pasmaster am 28. Jan 2013, 00:40 bearbeitet]
tainacher
Stammgast
#5 erstellt: 28. Jan 2013, 12:05

FrankIII (Beitrag #3) schrieb:
Es scheint nicht mal mehr einen Nachfolger für den BDP-S790 zu geben. Wo soll das noch hinführen mit Sony ?


Ich glaube mich zu erinnern, dass der 790 etwas später rauskam als die anderen Modelle des letzten Modelljahrs. So ist es vermutlich auch diesmal.
drSeehas
Inventar
#6 erstellt: 28. Jan 2013, 18:21
Nur der S4100 und S5100 spielen SACDs ab.
FrankIII
Stammgast
#7 erstellt: 28. Jan 2013, 20:42

tainacher (Beitrag #5) schrieb:

FrankIII (Beitrag #3) schrieb:
Es scheint nicht mal mehr einen Nachfolger für den BDP-S790 zu geben. Wo soll das noch hinführen mit Sony ?


Ich glaube mich zu erinnern, dass der 790 etwas später rauskam als die anderen Modelle des letzten Modelljahrs. So ist es vermutlich auch diesmal.

Stimmt schon, aber angekündigt wurde er mit den anderen Playern auf der CES 2012.
outofsightdd
Inventar
#8 erstellt: 30. Jan 2013, 18:55

Ostalb_Blu-ray (Beitrag #2) schrieb:
...Das kann Sony doch besser...

Die Funktionen des BDP-S790 im Gehäuse und mit dem Display des BDP-S1E. Das alles passiv gekühlt und wir könnten drüber reden.

Sieht für mich so aus, als würde der S790 mangels wirklich neuer Ideen einfach im Programm bleiben.
captain_carot
Inventar
#9 erstellt: 30. Jan 2013, 22:04
So hässlich wie die neuen sind bin ich froh, einen 490er gekauft zu haben.

Abgesehen von Triluminous Color hat sich ja praktisch nix geändert.
owujike
Stammgast
#10 erstellt: 31. Jan 2013, 02:32
Laut WIKI ist es Tarnkappen-Design, also Stealth-Technik

Hauptsache man findet ihn noch zum CD einlegen.

klick

Passat
Moderator
#11 erstellt: 31. Jan 2013, 12:14
Eine Fortführung von "Wir designen unsere BD-Player so, das die optisch nicht einmal zu unseren eigenen AV-Receivern passen".

Darauf kann man eigentlich nur mit Kaufverweigerung reagieren.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 31. Jan 2013, 12:15 bearbeitet]
captain_carot
Inventar
#12 erstellt: 31. Jan 2013, 12:39
Prima, dann ist der immerhin für feindlichen Radar unsichtbar.

Ne, die reine Optik ist für mich einfach ein Griff in´s Klo. Das Scaling ist bei den Vorgängern auch schon gut, weltbewegendes wird sich da nicht tun.

Triluminos ist ein Marketingbegriff, der für die Fernseher wieder hervorgekramt wurde, keine Ahnung, was das im Bezug auf die Player heißen soll bzw. bringen soll.
outofsightdd
Inventar
#13 erstellt: 31. Jan 2013, 12:40
Hier ein geeignetes Gehäuse für einen ordentlichen Sony-BD-Player:

Der Sony SCD-XE800 hat eine Kunststofffront, würde aber wenigstens halbwegs als BDP-Gehäuse zu den ES-AVRs passen. Den Drehregler vom Titelsprung könnte man gern als "Multi-Jog-Shuttle" zur Menüsteuerung am Gerät beibehalten.
tainacher
Stammgast
#14 erstellt: 31. Jan 2013, 12:43
Da die Technik ausgereizt ist scheinen die Hersteller sich nun einfach beim Design unterscheiden zu wollen. Nunja...

Andererseits: Die 08/15 Look in billig wie bei den derzeitigen LG ist ja auch nicht der Burner...

Pana hat ja im neuen Modelljahr diese sich nach unten verjüngende Form. Auch sehr eigen, aber mir gefällts besser als das Design der Sony.
captain_carot
Inventar
#15 erstellt: 31. Jan 2013, 16:25
Die letzten, abgerundeten Sonys waren auch eigen, am Ehesten passte noch der 790er zu AVR´s, die neuen sehen einfach hässlich und billig aus, leider.

Sieht man mal von Fernsehern und den DA-ES AV-Receivern ab fehlt es Sony mittlerweile an Premiumgeräten und das Design ist untereinander nur noch inkonsistent. Selbst wenn die Technik gut ist, es passt nix mehr zueinander.
tainacher
Stammgast
#16 erstellt: 31. Jan 2013, 16:36
Ja, das ist mir auch schon aufgefallen. Schade, denn z.B. die Benutzerinterfaces sind nach wie vor mit die elegantesten. Die Technik ist auch gut, aber das Design ist etwas problematisch, gebe ich Dir recht.

Das Problem dürfte sein, dass vor allem bei BD Spielern der Preiskampf sehr groß ist. Denke mal, die meisten Kunden kaufen in Elektromärkten halt den "billigsten mit 3D", im Zweifel vermutlich von Samsung, weils sie auch nen Samsung TV kaufen...und billig sehen die Geräte dann auch aus.

Ich hab nen LG BX580 bei mir stehen. Ist zwar auch aus Plastik und hat keinen HiFi Look, aber schöner als alles, was LG derzeit bietet...


[Beitrag von tainacher am 31. Jan 2013, 16:37 bearbeitet]
Passat
Moderator
#17 erstellt: 31. Jan 2013, 16:49
Anscheinend gehen die Hersteller davon aus, das sich jemand einen TV kauft, dazu einen BD-Player und sonst nichts.
BDs werden dann direkt über den TV wiedergegeben, inkl. Ton.

Und die Geräte haben ja z.T. noch nicht einmal mehr Displays, was obige These unterstützt.
Ein Betrieb ohne TV ist da nicht vorgesehen, auch nicht, wenn man mal nur eine CD hören will.

Grüße
Roman
captain_carot
Inventar
#18 erstellt: 31. Jan 2013, 17:06
Bei CD-Wiedergabe hast du mittlerweile eh ein Problem. Viele mit Display geben nur die Zeit an, nicht aber den Track. Bei CD´s geht das ja noch, aber etwa bei MP3 Wiedergabe?

Die Verarbeitung insgesamt ist eh ein Thema für sich. Eigentlich wollte ich mir den 790er holen, besser verarbeitet als der 490er war der aber auch nicht wirklich und ansonsten hatte der kleine alles, was ich persönlich brauch.
tainacher
Stammgast
#19 erstellt: 31. Jan 2013, 17:16

captain_carot (Beitrag #18) schrieb:
Bei CD-Wiedergabe hast du mittlerweile eh ein Problem. Viele mit Display geben nur die Zeit an, nicht aber den Track. Bei CD´s geht das ja noch, aber etwa bei MP3 Wiedergabe?
(...)


100% Zustimmung. bei meinem LG ist das Display bei CD Wiedergabe echt ne Zumutung. Praktisch kaum Infos. Mein schöner alter Kenwood CD Player hat ein Display, auf dem für 20 Tracks je ein Icon sichtbar ist, damit man sofort sieht, wie viele Tracks die CD hat...
War allerdings seinerzeit auch viel teurer als das, was man jetzt für nen 08/15 BD Player zahlt.

Dass ein BD Spieler im Zusammenhang mit nem Bildschirm betrieben wird ist allerdings eine verständliche Annahme, insoweit kann man die Hersteller verstehen, dass sie eher auf das grafische UI setzen. Auch das ist teilweise aber recht träge, z.B. bei Pana und LG.
captain_carot
Inventar
#20 erstellt: 31. Jan 2013, 21:07
Andererseits hatte selbst ein billiger Silvercrest DVD-P als Zeitplayer mehr Ziffern, Icons für Dolby und DTS etc. im Display, der hat vor über sechs Jahren auch nur 50,-€ gekostet und nebenbei Y/Pb/Pr Ausgabe und DIVX/XVid Unterstützung.

Da ist es schon etwas arm, wenn BD-Player bis ca. 200,-€ kein brauchbares Display haben.
outofsightdd
Inventar
#21 erstellt: 01. Feb 2013, 16:08
Arm, aber trendy unter den Herstellern.

Wenn man bedenkt, was es mal alles an Anzeigekomfort gab, selbst bei Panasonic beim DVD-RA71, Sony beim DVP-NS9100ES, Toshiba bei den HD-DVD-Geräten... alles Hersteller mit heute grauenhaften Anzeigen.
Dahlkowski
Inventar
#22 erstellt: 02. Feb 2013, 10:31
Rein Ruf:

Das Topmodell bleibt der 790er... Er wird weiter bestehen!!!
tainacher
Stammgast
#23 erstellt: 02. Feb 2013, 14:53
Mir ist heute noch etwas bei meinem LG BD Player aufgefallen: Man kann bei CDs nicht per schnellem Rücklauf ein Track nach hinten gehen. Am Beginn des Tracks bleibt der Suchlauf stehen. Soviel zu Qualiät der CD Wiedergabe heutzutage...^^
Falke86
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 08. Feb 2013, 00:54
Wäre doch mal was wenn sie ohne hochfrequentes Piepen (alternativ Gebrumme) auskommen... Dann hol ich mir vll einen (glaub ich aber nicht dran)
captain_carot
Inventar
#25 erstellt: 08. Feb 2013, 02:36
Das gibt´s mit ein wenig Glück derzeit auch. Sowohl mein Cousin als auch ich hatten mit unterschiedlichen aktuellen Sonys Glück, was die Geräuschkulisse angeht. Die Verarbeitung haut trotzdem nicht gerade um. Bei ihm hat´s vor wenigen Tagen die Open Taste am Gehäuse zerlegt.
BurtonCHell
Inventar
#26 erstellt: 16. Feb 2013, 21:43
Hab nun den BDP-S4100 hier und eine Frage bzgl. dem "Pairing" beim YouTube-Channel:
zwar hab ich erfolgreich mein iPhone damit gekoppelt, aber wie kann ich nun die Videos vom iPhone damit auf dem BD-Player bzw. dem YouTube-App anschauen?

Sorry, für die blöde Frage, vielleicht ist es ganz einfach .. aber ich raffs net ...
pasmaster
Stammgast
#27 erstellt: 18. Feb 2013, 15:02
Handbuch eines der neuen 2013er Serie:
http://www.manualsli...s.html?page=2#manual
drSeehas
Inventar
#28 erstellt: 18. Feb 2013, 15:28

pasmaster (Beitrag #27) schrieb:
... http://www.manualsli...s.html?page=2#manual

Das ist aber die US-Version.
markox
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 20. Feb 2013, 00:04
Das Design ist grausam. Bei anderen Herstellern ist es auch teils sehr rückläufig. Schade. So ein Gehäuse wie beim Philips BDP 7500/7500MKII mit massivem Alu im Hifi Format und ner schicken blauen LED ist wirklich ein Traum dagegen (leider verreckt meiner zur Zeit und es muss bald ein neuer her).

Anstatt jedes Jahr eine neue Serie auf den Markt zu schmeißen bei der außer verzweifelten Design Änderungen nur ein paar Optimierungen der Einschaltzeit und des Stromverbrauchs vorgenommen werden, nur weil es zum guten Ton der Branche gehört, sollten die Hersteller lieber mal auf einen zwei Jahres Rhythmus umstellen und die Firmware und Funktionsvielfalt ausbauen.
Philips 2012er Serie kann man ja scheinbar gar nicht kaufen, weil die Geräte ständig hängen bleiben/ausgehen/neu starten. Die Smart Features sind meist habherzig umgesetzt und schnell hingehauen. Masse statt Klasse. Die Medien Unterstützung schwankt stark. Ob unterschiedlich Codierte Dateien laufen ist meist Glückssache, genau so wie die Unterstützung von Formaten wie FLAC und FLV. DLAN ist wohl meist eine Katastrophe (nutz ich eh nicht). Nach dem ein paar Monate an der Firmware geschraubt wurde wird der Support einfach eingestellt. Und Wert wird hauptsächlich auf das Top-Format Blu-Ray gelegt. Klassische CD-Player sterben aus und sollen mit den Blu-Ray Playern abgedeckt werden, aber bis auf die Grundfunktionen ist meist von den Features der Goldenen CD Tage nichts mehr übergeblieben in dieser angeblich so Smarten modernen neuen Welt. Ich kann man noch dunkel an Geräte erinnern, bei denen man Wiedergabelisten für CDs programmieren konnte und es Knöpfe an der Front für Zufallswiedergabe gab.

Also Sony kann man wohl dieses Jahr komplett abschreiben. Egal was die leisten sollten, das Design geht mal gar nicht. Panasonic wäre in Ordnung, wenn die nicht so schräg wären. Vielleicht ginge noch der silberne DMP-BDT330. Bei LG sieht der BP730 auch so aus als hätten da zwei Platten nicht richtig auf einander gepasst. Der BP620 scheint ja noch ganz brauchbar zu sein, aber aussehen tut er auch nicht so dolle. Der einzige der mir vom Design diese Jahr ein bisschen zusagt ist der BD-F7500 von Samsung, der schaut aber so aus, als könnte er recht teuer werden. Mal sehen, vielleicht wird es ja doch noch ein S790. Da könnten sich allerdings ruhig langsam mal die Preise etwas nach unten bewegen.
Grammy919
Inventar
#30 erstellt: 20. Feb 2013, 00:21
Habe in laden mal den BDPS5100 ausprobiert....
Also tut mir leid, aber das ding ist einfach nur Billig.
Damit meine ich nicht das Design, das ist ansich schon fragwürdig, sondern die Verarbeitung.
Das Ding ist ein Plastikbomber hoch 10 :cut, diese Front platte die schräg montiert ist einfach aufgeklept.. Dann passt das HDMI kabel kaum, muss man richtig mit gewalt hinten einstecken ( bei anderen geräten gar kein Problem) und das Fest verbaute stromkabel ist nicht wirklich sehr gut montiert, kaum fast man das kabel an bewegt sich das halbe gerät.
Und man hört wie das gerät angeht, selbst in laden wo es nicht grade leise ist...

Das einzig gute was ich gefunden habe ist das die Geräte jetzt endlich MKV datein mit DTS ton wiedergeben können...
Und das menü ist natürlich das klassiche menü von letzten jahr....
Passat
Moderator
#31 erstellt: 20. Feb 2013, 00:45
Will man einen desingmäßig halbwegs brauchbaren BD-Player, muß man zu den klassischen HiFi-Herstellern greifen.
Also Denon, Marantz, Pioneer, Onkyo, Yamaha, etc.
Sony gehört da leider nicht mehr dazu.

Auch die OPPO sehen noch brauchbar aus.

Sony, Panasonic, LG, Samsung, etc. alle einfach von Jahr zu Jahr schlimmeres Design und billigere Verarbeitung.

Bei manche dieser Dinger traut man sich ja noch nicht einmal mehr, die aus dem Karton zu holen vor Angst, das die gleich durchbrechen.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 20. Feb 2013, 00:47 bearbeitet]
pasmaster
Stammgast
#32 erstellt: 20. Feb 2013, 01:34
Ist nicht nur Design und billige Verarbeitung sondern auch mangelnder Bediencomfort
bei Sony und vor allem bei Panasonic. Denn gerade Bediencomfort ist keine finanzielle Sache
für Materialien die den Player teuerer machen, sondern rein eine Softwaresache.

Und natürlich die Fernbedienung ist nur für Mäusepfoten zu gebrauchen beim Sony.
schups
Stammgast
#33 erstellt: 20. Feb 2013, 11:37
Moin ihr Lieben,
mir geht's genauso wie Euch. Hatte ich damals 2001 noch diesen schönen Sony QS-Boliden DVP-NS900 mit gebürsteter Aluminiumfront und seperatem Audioschaltkreis mit Ringkerntransformator im Einsatz (ich hab ihn immernoch, benutze ihn aber nur noch sporadisch für CD & DVD), habe ich vor Kurzem noch einen BDP-S790 ergattert, da mir die neuen Plastikbomber noch weniger zusagen. Seit der Einführung der Blu-ray Player 2006 hat die Verarbeitungsqualität, Optik & Haptik mit jedem Jahr abgenommen, zumindest aber der Funktionsumfang wurde erweitert und die Preise sind stark gesunken. Ich sehe den 790er dabei noch als letzten wirklichen "Kompromiss" zwischen Funktionsumfang & Verarbeitung an, jedenfalls wenn man 3D & Internet nutzen möchte. Aber wie schön wäre es denn, wenn Sony nochmal so einen schönen Player wie den DVP-NS900 mit dem Funktionsumfang des 790ers für den damaligen Preis von 760 € auf den Markt bringen würde. Der wäre sofort gekauft.

Hier zum Vergleich nochmal die Bilder (Großansicht durch Anklicken):

DVP-NS900 QS
DVP-NS900 QS (2001)
BDP-S790
BDP-S790 (2012)

Schönen Gruß aus Hamburg, Schups ;-)


[Beitrag von schups am 20. Feb 2013, 11:44 bearbeitet]
drSeehas
Inventar
#34 erstellt: 20. Feb 2013, 14:27

schups (Beitrag #33) schrieb:
... schönen Sony QS-Boliden DVP-NS900 mit gebürsteter Aluminiumfront ... Aber wie schön wäre es denn, wenn Sony nochmal so einen schönen Player wie den DVP-NS900 mit dem Funktionsumfang des 790ers für den damaligen Preis von 760 € auf den Markt bringen würde. Der wäre sofort gekauft...

Da musst du schon bei anderen Herstellern (Denon, Marantz) suchen.
markox
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 20. Feb 2013, 17:29

drSeehas (Beitrag #34) schrieb:

Da musst du schon bei anderen Herstellern (Denon, Marantz) suchen.

Ja, es gibt diese Hersteller die Blu-Ray Player mit hochwertigen Materialien und klassischem Hifi Design anbieten. Aber wenn man sich entscheiden muss ist eben doch die Ausstattung wichtiger und da hinken die Angebote Feature mäßig hinterher.
Es bräuchte schon mindestens zwei bis drei Geräte unterschiedlicher Hersteller in einem vereint um annähernd das zu kriegen was man will.
drSeehas
Inventar
#36 erstellt: 20. Feb 2013, 18:08

markox (Beitrag #35) schrieb:
... die Ausstattung wichtiger und da hinken die Angebote Feature mäßig hinterher...

Was fehlt dir denn z. B. an einem Marantz UD7007?
outofsightdd
Inventar
#37 erstellt: 20. Feb 2013, 19:15

markox (Beitrag #35) schrieb:
...Aber wenn man sich entscheiden muss ist eben doch die Ausstattung wichtiger und da hinken die Angebote Feature mäßig hinterher...

Die Zeiten sind vorbei. mkv-Filmchen mit exakten 23,976 Hz und HD-Ton spielt heute auch ein Denon.
schups
Stammgast
#38 erstellt: 20. Feb 2013, 19:56
Es ist nur schwierig, wenn man wie ich Sony Fan ist und alles von der Marke hat, stellt man sich ungern ne Kiste von nem anderen Hersteller ins Rack ;-)
markox
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 20. Feb 2013, 21:25

drSeehas (Beitrag #36) schrieb:

Was fehlt dir denn z. B. an einem Marantz UD7007?

Also erstmal würden mir die 1000€ fehlen, die ich nach dem Kauf weniger in der Tasche hätte als nach dem kauf eines durchschnitt Players. Und was mir da im Detail noch fehlen würde will ich gar nicht raus finden, da das sowie so nicht meine Preisklasse ist.
drSeehas
Inventar
#40 erstellt: 20. Feb 2013, 22:11

markox (Beitrag #39) schrieb:
... Also erstmal würden mir die 1000€ fehlen, die ich nach dem Kauf weniger in der Tasche hätte als nach dem kauf eines durchschnitt Players.

Dann dürfte der "durchschnitt Player" aber nur -1 Euro kosten...

Und was mir da im Detail noch fehlen würde will ich gar nicht raus finden, ...

Also wie ich vermutet habe: nur dumm rumgelabert ("hinken die Angebote Feature mäßig hinterher").
captain_carot
Inventar
#41 erstellt: 20. Feb 2013, 23:29
Mittlerweile ist das so eine Sache. Ich hab mir die "kleinen" aktuellen Pio´s angesehen, hübschere Optik, ja, aber VErarbeitung, die war beim 150er z.B. auch nicht besser als beim 490er Sony, der Preis dafür fast auf dem gleichen Level wie der 790er.

Dazu kommt der ganze Käse wie Laufwerksprobleme selbst bei 500,-€ Playern. Der Bereich darüber ist mir dann eh zu teuer, dafür ändert sich ständig zu viel bei den Formaten. Das würde ich vllt. bezahlen, wenn es einen aufrüstbaren Player gäbe, der in zehn Jahren noch aktuell ist, aber nicht, wenn schon alleine durch die Blu Ray Featureerweiterungen Player zu Wegwergeräten werden.
markox
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 21. Feb 2013, 03:44

drSeehas (Beitrag #40) schrieb:

Dann dürfte der "durchschnitt Player" aber nur -1 Euro kosten...

Die Preise liegen zwischen 1000 und 1200 Euro je nach Verkäufer.


drSeehas (Beitrag #40) schrieb:

Also wie ich vermutet habe: nur dumm rumgelabert ("hinken die Angebote Feature mäßig hinterher").

Von wegen dumm rumgelabert! Muss man gleich beleidigend werden, wenn die Meinungen auseinander gehen?
Solche Geräte wie den Marantz UD7007 braucht man doch in einen solchen Vergleich gar nicht mit ein zu beziehen. Der ist Preislich ja dann doch mehr als ein Sonderfall. Und wirklich schön finde ich diese drei geteilte Front auch nicht.
Denon hätte den DBT-1713UD. Den brauch ich mir auch nicht ankucken. Den gibt es nur in Schwarz. Ich mag nur Silber. Wenn ich schon so viel Geld ausgeben würde dann nur in Silber.
Harman / Kardon BDT 30 hat schon mal ein Lüfter, Minus Punkt. Der Onkyo BD-SP309 wäre Design und Preis mäßig recht ordentlich und den Pioneer BDP-150 finde ich sogar ganz hübsch.
Und was haben die so drauf wenn man sie mit LG BP620, Philips BDP7700 und Sony BDP-S790 vergleicht? Auf den ersten Blick sieht es so aus als hätten sich schon mal kein Wlan. Die Unterstützen Formate sind meist ohne Container Formate angegeben, oft nicht sehr vielsagend. Sowas wie Internetradio, USB Tastatur, Youtube App und co. was ganz nützlich ist wird man bei denen auch nicht durchgängig finden wenn überhaupt. Und mit Formaten wie FLV und FLAG sieht es auch teils schlecht aus.
Da kannst du sagen was du willst! Ja, klar für einen Aufpreis >500% zu den verbreiteten Modellen kriegt man vielleicht annähernd die selben Features in einer viel edeleren Hülle und mit hochwertigerem Innenleben, aber die Preise stehen ja in keinem Verhältnis.
Was fehlt sind Geräte der Massenhersteller mit vernünftigem Design und etwas mehr Alu statt Plastik mit Straßenpreisen zwischen 150-300€. Da wäre neben den Materialkosten dann auch noch genug Geld über um die Letzten paar nicht unterstützten Codecs zu lizenzieren.
Passat
Moderator
#43 erstellt: 21. Feb 2013, 12:00
Naja, z.B. fehlendes WLAN wäre für mich verschmerzbar, da ich es eh abschalten würde.
AVR-Receiver haben nämlich auch alle kein WLAN und da bräuchte man dann eine WLAN-Bridge.
Und an die würde ich auch den BD-Player anschließen, weil dann ein Gerät weniger herumfunkt.
So ein WLAN ist nämlich um so schneller, je weniger Geräte auf dem Kanal herumfunken, egal, ob tatsächlich Daten übertragen werden oder nicht.

Und was diese ganzen Features wie Internetradio, Youtube etc. angeht:
Was haben die in einem BLUE-RAY-PLAYER! zu suchen?

Das Ding soll BluRays so gut wie möglich abspielen, der Rest ist überflüssig und nur Featureitis.
Internetradio brauche ich nicht im Player, das hat heutzutage fast jeder AVR eingebaut.
Youtube etc. ist bei den Teilen ohne Tastatur unbenutzbar und auch mit Tastatur sehr deutlich umständlicher und unkomfortabler als am PC. Das habe ich mal ausprobiert, um zu sehen, ob das überhaupt funktioniert.
Danach habe ich es nie wieder benutzt.

Ich kenne auch niemanden, der diese Funktionen am BD-Player auch tatsächlich nutzt.

Und auch Musik streamen kann heutzutage nahezu jeder AVR, braucht man im BD-Player daher auch nicht.
Und was die Formatvielfalt angeht:
Ich habe hier jede Menge Videos im MPEG-Format, die weder mein BD-Player abspielen kann noch mein SAT-Receiver noch mein WD TV Live. Am PC ist das selbst mit dem uralten Mediaplayer von Windows 2000 gar kein Problem, der will noch nicht einmal irgendwelche Codecs nachladen.

Grüße
Roman
schups
Stammgast
#44 erstellt: 21. Feb 2013, 12:43
Im Prinzip wäre doch sowas wie ein BDP-S2000 (als günstiger Nachfolger des S5000) im ES Design mit 3D & 4k Unterstützung für um die 500-800 Flocken angesagt. Auf WLAN & Internetfeatures könnt ich zur Not auch noch verzichten. Aber bis sowas kommt, müssen wir wohl erstmal auf die 4k Implementierung der Blu-ray Association warten.

Schönen Gruß, Schups ;-)


[Beitrag von schups am 21. Feb 2013, 13:23 bearbeitet]
captain_carot
Inventar
#45 erstellt: 21. Feb 2013, 13:01
@Passat: Ein ganzer Teil der Features ist z.B. praktisch, wenn ich beim AVR keine Yearly Updates machen will.

Einen ganzen Teil der Medienwiedergabe erwarte ich bei einem Player, der genauso viel kostet wie etwa ein hochwertiger HTPC schlicht und ergreifend. Dazu kommt, dass es z.B. ziemlich ärgerlich ist, wenn ein 1.000,-€ Player nach kurzer Zeit Alteisen ist, weil er z.B. noch kein 3D konnte oder vllt. zukünftig, weil er kein h.265 kann. Oder eben aktuell auch vernünftige Streamingwiedergabe. Die ist z.B. bei so manchen teureren Geräten einfach Mist.
Letzteres brauche ich zwar nicht persönlich, kann aber verstehen, wenn jemand darauf Wert legt.
outofsightdd
Inventar
#46 erstellt: 21. Feb 2013, 13:15
Ob Sony dann (außer vielleicht AV-Receivern) überhaupt jemals wieder etwas baut, was optisch auch nur im entferntesten einem FullSize-Hifi-Gerät ähnelt bezweifle ich bei deren derzeitiger Lage sehr stark.

Sollte die Frage nicht eher sein, mit welcher Notwendigkeit ständig neue Formate kommen müssen? Den Kampf kann man nur verlieren und müsste deshalb regelmäßig neue Billig-Geräte kaufen.


[Beitrag von outofsightdd am 21. Feb 2013, 13:18 bearbeitet]
drSeehas
Inventar
#47 erstellt: 21. Feb 2013, 13:35

markox (Beitrag #42) schrieb:
... Die Preise liegen zwischen 1000 und 1200 Euro je nach Verkäufer.

Also, wenn ich mir das
https://geizhals.at/...blu-ray_a789549.html
so anschaue, dann finde ich ca. 13 Angebote mit 999 Euro und nur eines mit deinen 1200 Euro...

... Muss man gleich beleidigend werden, wenn die Meinungen auseinander gehen?

Hier geht es nicht um Meinungen, sondern um Fakten.

[Denon DBT-1713UD] Den gibt es nur in Schwarz. Ich mag nur Silber. Wenn ich schon so viel Geld ausgeben würde dann nur in Silber.

Dann nimm eben den Denon DBT-3313UD. Den gibt es ab 799 Euro.

... Ja, klar für einen Aufpreis >500% zu den verbreiteten Modellen kriegt man vielleicht annähernd die selben Features in einer viel edeleren Hülle und mit hochwertigerem Innenleben, ...

q. e. d.
Es gibt diese Spieler also, was du vorher bestritten hast. Deswegen: "dumm rumgelabert".
Du bist nicht bereit, den geforderten Preis zu bezahlen. Das ist OK.


[Beitrag von drSeehas am 21. Feb 2013, 17:51 bearbeitet]
Passat
Moderator
#48 erstellt: 21. Feb 2013, 14:04

captain_carot (Beitrag #45) schrieb:
@Passat: Ein ganzer Teil der Features ist z.B. praktisch, wenn ich beim AVR keine Yearly Updates machen will.

Einen ganzen Teil der Medienwiedergabe erwarte ich bei einem Player, der genauso viel kostet wie etwa ein hochwertiger HTPC schlicht und ergreifend.


Ich nicht.
Mein BD-Player hat zwar das zwar auch, aber ich benutze es nicht.
Ich benutze meinen BD-Player nur für genau 2 Dinge:
- DVDs abspielen
- BluRays abspielen.

Mehr muß er nicht können.

Ich brauche die gleichen Funktionen nicht in 27 Geräten.

Heutzutage hat das Multimediagedöns doch nahezu jedes Gerät eingebaut, sei es Fernseher, AVR, BD-Player, SAT-Receiver, Spielekonsole (z.B. PS3) etc. etc.

Ich brauche diese Funktionen, selbst wenn ich sie sehr viel nutzen würde, nur in genau EINEM Gerät!

Von mir aus müsste kein einziges Gerät diese Funktionen eingebaut haben.
Wenn ich die haben will, kaufe ich mir einen Multimediaplayer.
Der kann eh alles besser als die übrigen Geräte. Das fängt schon bei der Anzahl der Formate an.
Und die Dinger sind mit sehr deutlich unter 100,- € auch ziemlich billig.

Ich hätte lieber einen BD-Player mit vernünftiger Verarbeitung, Optik und Haptik und der sich auch bei CDs vernünftig bedienen lässt und auch dort die Features eines normalen Standalone CD-Players hat.
Wie z.B. Titelkalender, umschaltbare Zeitanzeigen, CD-Text.

Dafür würde ich auch gerne etwas mehr ausgeben.

So eine Designer-Plastikbüchse wie die neuen Sonys (die x90 und deren Vorgänger waren auch nicht viel besser) würde ich mir niemals ins Regal stellen, selbst wenn z.B. ein 790 nur 29,95 € kosten würde.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 21. Feb 2013, 14:06 bearbeitet]
drSeehas
Inventar
#49 erstellt: 21. Feb 2013, 17:49

Passat (Beitrag #48) schrieb:
... Ich hätte lieber einen BD-Player mit vernünftiger Verarbeitung, Optik und Haptik und der sich auch bei CDs vernünftig bedienen lässt und auch dort die Features eines normalen Standalone CD-Players hat.
Wie z.B. Titelkalender, umschaltbare Zeitanzeigen, CD-Text...

So isses, wobei ich die umschaltbare Zeitanzeige bei meinem Denon 1611 schon habe.

... würde ich mir niemals ins Regal stellen, selbst wenn z.B. ein 790 nur 29,95 € kosten würde...

Doch! Ich würde mir einen Sony S790 für 29,95 Euro ins Regal stellen: SACD und zwei HDMI-Ausgänge für 30 Euro, wo bekommt man das schon?
Passat
Moderator
#50 erstellt: 21. Feb 2013, 18:00
Naja, 2 HDMI-Ausgänge brauche ich nicht am Player, die hat mein AVR.
Und SACD kann mein jetziger BD-Player auch abspielen.
Wenn er es nicht könnte, würde noch mein alter DVD-Player da stehen, denn der kann auch SACD abspielen.

Grüße
Roman
drSeehas
Inventar
#51 erstellt: 21. Feb 2013, 18:19

Passat (Beitrag #50) schrieb:
... Und SACD kann mein jetziger BD-Player auch abspielen...

Und dein jetziger BD-Spieler hat nur 29,95 Euro gekostet?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
CES 2016 - Neue Sony Blu-ray Player
Spacey am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.03.2017  –  89 Beiträge
Blu-Ray Player Masterthread (Stand 31.08.13) - Sony & Samsung
Fudoh am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2017  –  2 Beiträge
Sony BDP-S1100 fiept
Bob2003 am 29.03.2014  –  Letzte Antwort am 02.11.2014  –  7 Beiträge
International CES 2015 / neue Sony Blu-ray-Player
Spacey am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.08.2015  –  36 Beiträge
Sony BDP-S1100 Blu-ray-Player Streaming Probleme
salomon704 am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  2 Beiträge
Sony BDP-S4100 kein Bild
Marcel1995 am 27.09.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  2 Beiträge
Sony Blue ray BDP S1100 codefree
Rudi-2121 am 25.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  3 Beiträge
Sony S4100 - Bitstream?
virus1976 am 07.09.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  17 Beiträge
CES 2013: neue Panasonic Blu-Ray Player DMP-BD 79, 89, 230 und 330
tainacher am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  19 Beiträge
CES: Neue Pioneer Blu Ray Player kommen im April 09
uwe061 am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.563 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedChainSOV
  • Gesamtzahl an Themen1.412.213
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.885.258