Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klang verändern durch das Richtige Essen

+A -A
Autor
Beitrag
XyMcCoy
Inventar
#1 erstellt: 11. Okt 2007, 16:35
... oder das Richtige essen beim Musik hören ...
Ich habe mich als gefragt wieso sich das Klangverhalten (die wahrnehmung) verändert je nachdem was ich gespeißt habe?! Wem ist das auch aufgefallen??
Also bei Chinesisch Süß Sauer klingen sie so hmmm Schöne Klare Höhen und Leicht Knackigen Bass ... mal sehen wie es bei euch so ist



[Beitrag von XyMcCoy am 11. Okt 2007, 16:37 bearbeitet]
ptfe
Inventar
#2 erstellt: 11. Okt 2007, 17:55
Nach Genuß von Bohneneintopf klingt´s stark nach Dünnpfiff
Was für´n sinnvolles Thema

cu ptfe
XyMcCoy
Inventar
#3 erstellt: 11. Okt 2007, 18:03
hier gibt es soviele sinnvolle themen
chilman
Inventar
#4 erstellt: 11. Okt 2007, 23:12
nachdem ich diese komischen kekse gegessen habe, klang alles ganz seltsam..
Mimi001
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Okt 2007, 08:31
Mit tiefer ernster Stimme:
" Können Sie sich ausweisen, junger Mann ?! "
sm.ts
Inventar
#6 erstellt: 12. Okt 2007, 11:51
Hallo,

nicht nur das Essen beeinflusst den wahrgenommenen Klang, vielmehr das was man getrunken hat.
wallah
Stammgast
#7 erstellt: 12. Okt 2007, 12:41
nach 10 bier hört sich sogar omnitronic und raveland gut an
piccohunter
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Okt 2007, 14:24
Also ich kann das bestätigen...

Essen ist wirklich wichtig beim Musikhören...

nirgendwo klingt es so gut wie hier in Essen
wallah
Stammgast
#9 erstellt: 12. Okt 2007, 18:47
vll ist da die lineare reihung der kristalle auf den wändern und den mölekülen in der luft besser, so dass sich der schall linearer ausbreitet kann und es außerdem zu einer phasenverschiebung kommt bei der die auslöschung durch aufeinandertreffen von schallwellen minimiert wird.
_kAiZa_
Gesperrt
#10 erstellt: 13. Okt 2007, 09:49
vermutlich waren leute mal der meinung weil: sie bei dem musikhören gegessen haben.... wärend man kaut wird das ohr, mit frischem sauerstoff versorgt und wenn man zb chronisch druck auf den ohren hat,bessert sich das ganze wärend man isst .....

demnach is der klang besser weil das gehör besser funktioniert
stereoplay
Inventar
#11 erstellt: 13. Okt 2007, 09:51
Hallo,

nach einem guten Essen, hören sich die Bässe meiner Anlage richtig schön fett an aber auch irgendwie etwas topfig!

Gruß
Frank
Z
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 13. Okt 2007, 10:13
Hi


nach einem guten Essen, hören sich die Bässe meiner Anlage richtig schön fett an aber auch irgendwie etwas topfig!


Jo, Zustimmung. Ich habe festgestellt, dass man bei Musikhören auf den Verzehr von Rouladen verzichten sollte. Es klingt dann alles irgendwie zugeschnürt. Kohlrouladen sind eine Ausnahme - die ergeben ein recht luftiges Klangbild.



Gruß,
Z
_kAiZa_
Gesperrt
#13 erstellt: 13. Okt 2007, 10:29
immer wenn ich nicht so ganz frisches brot erwischt habe klingen die bässe sehr trocken!
bei dem verzerr von CHILI sind die mitten dazu schärfer kontinuiert
stereoplay
Inventar
#14 erstellt: 13. Okt 2007, 11:20
Hallo,

kennt Ihr das auch, das nach dem bestimmungsgemäßen Verzehr von falsch zubereitetem Rumpfsteak sich der Klang nur zäh von den Lautsprechern löst und einen fahlen Geschmack zurücklässt. Bei zu lang gekochtem Rindfleisch wirkt das Klangbild zu fasrig.


_kAiZa_ schrieb:
bei dem verzerr von CHILI sind die mitten dazu schärfer kontinuiert


das kann ich so nicht stehen lassen, irgendwie fehlt mir da der Pfeffer !

Gruß
Boettgenstone
Inventar
#15 erstellt: 13. Okt 2007, 15:35
Hallo,
also ich weiss ja nicht wie ihr Pilzragout esst, aber der gehört da nicht rein.


und diese Blüte gehört nicht in euren Tee da sollte man tatsächlich bei Bier oder Wein bleiben.

genauso wenig wie ihr eure Zigaretten damit drehen sollt.



Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

anders kann ich mir dieses Thema nicht erlären

guten Appetit
Z
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 13. Okt 2007, 15:56
Hi

Der Thread soll ja auch nur Appetit auf neue Möglichkeiten der Klangverbesserung machen.

Gruß,
Z
gangster1234
Inventar
#17 erstellt: 14. Okt 2007, 15:38

ptfe schrieb:
Nach Genuß von Bohneneintopf klingt´s stark nach Dünnpfiff
Was für´n sinnvolles Thema

cu ptfe


Alles ist in diesem Unterbereich Voodoo sinnvoll. Weil alles ( natürlich auch unbewiesen ) eine Wirkung hat.

Es muss nur immer erst einer kommen und etwas behaupten. Sonst gibts auch keine Wirkung.

gruß gangster
stereoplay
Inventar
#18 erstellt: 14. Okt 2007, 16:12
Hallo,

ich habe den Eindruck nicht jeder nimmt den Thread richtig ernst.

Aber ich höre es doch !
Und alle die es nicht hören sind Ignoranten und haben eine schlechte Anlage !

Neulich nach dem Genuss von Bohneneintopf, saßen meine Freundin und ich auf dem Sofa und sie meinte, ob ich einen Bodyshaker unter das Sofa gebaut hätte, so wuchtig kam es aus den unteren Oktaven !.

Als ich dies verneinte, dachte Sie an den neu installierten Raumanimator, weil die Luftmoleküle so komisch rochen.

Nein, es war das Essen !!!!!


...und jetzt kommt Ihr !

Gruß
Frank
ptfe
Inventar
#19 erstellt: 14. Okt 2007, 16:18

stereoplay schrieb:

ich habe den Eindruck nicht jeder nimmt den Thread richtig ernst.




stereoplay schrieb:

Neulich nach dem Genuss von Bohneneintopf, saßen meine Freundin und ich auf dem Sofa und sie meinte, ob ich einen Bodyshaker unter das Sofa gebaut hätte, so wuchtig kam es aus den unteren Oktaven !.

Hast du die Brandlöcher im Sofa wieder gestopft?


stereoplay schrieb:
Als ich dies verneinte, dachte Sie an den neu installierten Raumanimator, weil die Luftmoleküle so komisch rochen.

Dann bist du der Erste, der die Wirkung bei Ingos Spielzeug nachweisen kann

cu ptfe
Kalimera
Stammgast
#20 erstellt: 19. Okt 2007, 16:44
Also wenn mir langweilig ist besuch ich gerne mal den voodoo bereich weil das immer so herzerfrischend lustig ist
Aber das essen ist echt wichtig besonders wenn man danach musik hört mit unseren ach so tollen anlagen wirkten die tiefen frequenzen VERDAUUNGSFÖRDERND also damit ihr nicht soviel ansetzt nachdem essen mal richtig aufdrehen um Kabelklang,Netzrauschen und dergleichen zu genießen.
Kai
Herbert
Inventar
#21 erstellt: 26. Okt 2007, 20:46

ptfe schrieb:

stereoplay schrieb:

Neulich nach dem Genuss von Bohneneintopf, saßen meine Freundin und ich auf dem Sofa und sie meinte, ob ich einen Bodyshaker unter das Sofa gebaut hätte, so wuchtig kam es aus den unteren Oktaven !.

Hast du die Brandlöcher im Sofa wieder gestopft?


stereoplay schrieb nichts von Chili-Bohnen.
Birthcontrol
Stammgast
#22 erstellt: 26. Okt 2007, 20:56
also manchmal nach einem guten Essen und dann Musik von Dieter Bohlen und Konsorten kommt mir das Essen wieder hoch. Woran das nun liegt weiß ich auch nicht.

Gruß Heinz
stereoplay
Inventar
#23 erstellt: 27. Okt 2007, 06:25

Herbert schrieb:

stereoplay schrieb nichts von Chili-Bohnen.






Birthcontrol schrieb:
also manchmal nach einem guten Essen und dann Musik von Dieter Bohlen und Konsorten kommt mir das Essen wieder hoch. Woran das nun liegt weiß ich auch nicht.

Gruß Heinz


Wer ist Dieter Bohlen ?





In diesem Sinne

Frank


[Beitrag von stereoplay am 27. Okt 2007, 06:31 bearbeitet]
Z
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 27. Okt 2007, 11:27
Hi


Wer ist Dieter Bohlen ?


Ein Mann, der bewiesen hat, das Erfolg und Qualität nicht zwangsläufig Hand in Hand gehen müssen.

Gruß,
Z
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS Kabel verändern den Klang (kein Voodoo!)
.JC. am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2014  –  92 Beiträge
Besserer Klang durch schlechteren Kontakt ???
bonesaw am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  8 Beiträge
Klang wirklich durch Kabel beeinflusst?
Blademaster am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  13 Beiträge
Verändert Staub auf den Lautsprechermembranen den Klang?
Misterz am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  17 Beiträge
Besserer Klang durch Bauklötze
am 23.07.2003  –  Letzte Antwort am 14.08.2003  –  57 Beiträge
Ohren und Klang
Panther am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  14 Beiträge
Seidiger Klang durch Antistatik-Mittel
cr am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  35 Beiträge
Besserer Klang der CD?
f+c_hifi am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  83 Beiträge
Klangverschlechterung durch Schwaerzen ?
Boxtrot am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 06.12.2003  –  8 Beiträge
Umfrage Klangunterschied durch Lautsprecherkabel
Ultra193 am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 18.02.2012  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedUnke_54
  • Gesamtzahl an Themen1.345.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.702