Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klangverschlechterung durch Schwaerzen ?

+A -A
Autor
Beitrag
Boxtrot
Stammgast
#1 erstellt: 04. Dez 2003, 18:35
Hi

Kann das schwaerzen des CD Aussen und Innenrandes mit einem
Marker den Klang verschlechtern ???

Subjektiv erscheint mir der Klang wesentlich besser nach dem "Tuning" auf meiner Anlage.

(Die Farbe kann man ganz leicht wieder mit reinem Alkohol entfernen)

Gruesse

Boxtrot


[Beitrag von Boxtrot am 04. Dez 2003, 21:27 bearbeitet]
Kieler
Stammgast
#2 erstellt: 04. Dez 2003, 21:11
Boxtrot schrieb:

"Hi

Kann das schwaerzen des CD Aussen und Innenrandes mit einem
Marker den Kland verschlechtern ???"


Ich weiss zwar nicht was ein Kland ist aber: Nein!

... Du kannst ihn aber auch nicht verbessern...
Boxtrot
Stammgast
#3 erstellt: 04. Dez 2003, 21:43
Oh, ein Tippfehler, zwei Tasten daneben

Eine Veraenderung ist (bei meiner Anlage) sehr deutlich, auch von mehreren Leuten bestaetigt worden!

Ob es aber wirklich eine Verbesserung ist, ist eine andere Frage.

Insbesondere werden die Mitten betont.

Bei einer Minianlage droehnen aber die Baesse!

Sicherlich hast Du einen CD-Player der Oberklasse, da sind die Unteschiede nicht besonders hoch.

Auch sind die Unterschiede nicht bei allen CDs so deutlich.

Zum Testen habe ich mir die CD George Benson "Absolute Benson" doppelt angeschafft. (Gibts bei ebay recht Guenstig)

Im Blindtest habe ich noch nie daneben gelegen.
(Sonnst haette ich auch in der Voodoo Rubrik geposted)

Aber bei remasterten Rock-Pop CDs ist das Ergebniss eher negativ.

Wer hat sonnst noch Erfahrungen?

(Ich benutze einen Colli Marker vor Herlitz)

Gruesse aus Griechenland

Boxtrot
cr
Moderator
#4 erstellt: 04. Dez 2003, 21:47
Du unterliegst wohl einer Illusion.
Aber es gibt ohnehin ganze Threads voll übers Schwärzen, Grünen und Rand-Anfasen (Suchfunktion).
DrNice
Moderator
#5 erstellt: 06. Dez 2003, 13:27

Ich benutze einen Colli Marker vor Herlitz


Na wenn das nicht genügend Stoff für eine neue Diskussion ist: "Herlitz gegen Edding"...

Nun mal im Ernst:
Ich persönlich glaube nicht, dass sich das Schwärzen einer CD auf den Klang auswirkt - wenn sich der Klang, rein subjektiv, zum Positiven "ändert" - umso besser. Immerhin ist diese Variante kostengünstig im Vergleich zu Audio Animator & Co.
Event
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Dez 2003, 14:12
Ohne Anfasen der CD wird der Effekt wahrscheinlich nur gering sein, da durch die Verrundung an der Außenkante kein definierter Lichtaustrittswinkel die Umlenkung des Lichtes in das Absorbermedium begünstigt.
Grundsätzlich gilt aber in der Physik, daß etwas, was absorbiert wird, nicht mehr reflektiert wird.
Anbei eine gute Beschreibung:

http://www.fl-electronic.de/live_connection/cd-kanten.html

Grüße vom Event
Boxtrot
Stammgast
#7 erstellt: 06. Dez 2003, 14:20
Hallo

Danke fuer Eure Antworten.

Ich habe zunaechst auch nicht an das Schwaerzen geglaubt,
bis ich zur Probe eine original CD zwei mal kopiert habe:

Eine CDr war gschwaerzt und eine ungeschwaerzt.

(Beim Herlitz hat man naher nicht die Farbe an den Fingern)

Die ungeschwaerzte CD-R hatte kaum Dynamik, weniger Details ! So deutlich, dass ich sehr Erstaunt war !

(Naturlich im Blindtest ausprobiert)


Ein aderes Mal habe ich 5 Dire Straits Remastered von Amazon bestellt und gleich mit dem Marker geschwaerzt.

Aber eine habe ich vergessen zu schwaerzen.

Nachdem ich zwei oder drei von den geschwaerzten gehoert hatte, und die ungeschwaerzte einlegte (ohne darauf geachtet zu haben) bemerkte ich sofort den gravierenden Unterschied.

Aber auf einer Highend 15.000 Euro Anlage eines Bekannten sind keine Unterschiede zu hoeren !

Auf einer MiniAnlage wiederum droehnen bei geschwaerzten CDs die Baesse !

Also es kommt aufs Ohr, die CD und die Anlage an.

Hauptsache aber, alle auch die "Zweifler" haben Spass

Gruesse

Boxtrot
Alex8529
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Dez 2003, 14:26



Aber auf einer Highend 15.000 Euro Anlage eines Bekannten sind keine Unterschiede zu hoeren !


Gruesse

Boxtrot



WOW, mal ein ganz anderes Argument !

Sonst kommen immer die Begründungen wie "die Anlage ist nicht durchlässig genug"
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erster Eindruck zur SID CD-Matte! (Klangverschlechterung?)
dai am 19.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.07.2004  –  18 Beiträge
Besserer Klang durch Bauklötze
am 23.07.2003  –  Letzte Antwort am 14.08.2003  –  57 Beiträge
Klangoptimierung durch Kälte?
source_direct am 22.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.08.2003  –  5 Beiträge
Klangewinn durch Rack
markush am 16.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  136 Beiträge
Klangbeinflussung durch Lichtverhältnisse
wolle76 am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  15 Beiträge
"Dynamikverluste" durch Netzfilter?
-scope- am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  27 Beiträge
Klangverbesserung durch Klangschalen
bmf_de am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  18 Beiträge
Signalphasendrehung auch durch Netzphasentausch?
hoersen am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  61 Beiträge
Klangverbesserung durch Kondensatortausch?
Boxenbastler am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2008  –  133 Beiträge
Wohlklang durch Dreizack
destedter am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedshaokeen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.454