Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erdung sinnvoll/klangfördernd ?

+A -A
Autor
Beitrag
horsthunter
Stammgast
#1 erstellt: 22. Nov 2008, 17:18
Hallo

Hoffe bin im richtigen Unterforum

Bin nach intensiver benutzung der Suchfunktion zum Thema Erdnung nun etwas iritiert

Viele schreiben das eine Erdnung ihres Verstärkers oder sogar ihrer kompletten Anlage grosse klangliche Besserungen mit sich brachte.

Allerdings kammen immer verschiedene Arten der Erdnung vor

Nun meine Frage da ich selber mit brummen am Subwoofer zu kämpfen habe:

Würde es etwas bringen die Stereo Endstufe mit der der Subwoofer befeuert wird zu erden und wenn ja wie würde das richtig gemacht?


Mit freundlichen Grüssen
aus der bereits weisen Schwäbischen Alb
Uwe_Mettmann
Inventar
#2 erstellt: 22. Nov 2008, 18:36

horsthunter schrieb:
Würde es etwas bringen die Stereo Endstufe mit der der Subwoofer befeuert wird zu erden und wenn ja wie würde das richtig gemacht?

Du solltest vielmehr die Ursache des Brummens suchen. Brummen kommt oft zustande, wenn die Anlage an mehr als einen Punkt geerdet ist. Dein Subwoofer ist wahrscheinlich durch den Stromstecker geerdet, weil dieser Schutzleiterkontakte hat. Wenn nun noch irgendwo an deiner Anlage ein Antennenkabel angeschlossen ist oder ein weiteres Gerät einen Schutzleiterstecker hat, so hast du den zweiten Erdungspunkt. Das Ergebnis kann dann halt ein Brummen sein.

Ob eine Antennenleitung beteiligt ist, kannst du leicht ermitteln, indem du die Antennenleitungen aus der Antennendose ziehst. Teste das mit der Radio- aber auch mit der TV-Antennenleitung. Ist das Brummen weg, so hilft ein Mantelstromfilter (mit galvanischer Trennung) zwischen Dose und Antennenkabel. Bei SAT-Empfang sind Mantelstromfilter nicht geeignet.

Alle Schutzleiterstecker müssen in die selbe Steckdosenleiste gesteckt sein.

Grundsätzlich gilt, dass das Cinchkabel zum Subwoofer gut geschirmt sein muss und der Schirm muss auch an beiden Seiten an den Steckern angeschlossen sein. Ist das nicht der Fall, so brummt es auch leicht.


Gruß

Uwe


[Beitrag von Uwe_Mettmann am 22. Nov 2008, 18:37 bearbeitet]
WinfriedB
Inventar
#3 erstellt: 22. Nov 2008, 19:22
Kann da Uwe nur weitgehend zustimmen.

Die Ursache des Brummens in einer Anlage aus mehreren Komponenten läßt sich oft nur durch Ausprobieren lokalisieren, bzw. vermeiden.

Es KANN sein, daß eines der Geräte mangelhaft geerdet ist. Wahrscheinlicher ist aber, daß die Anlage mehrfach geerdet ist und daher die Masseströme auf mehreren Wegen abgeleitet werden. Dadurch entsteht eine sog. Brummschleife, in die durch die allgegenwärtigen Netzströme ein Brummen induziert wird.

Das Hauptproblem ist die (aus elektrischer Sicht) eh fast immer mangelhafte Erdung bzw. Masseverbindung. An sich sollten alle Geräte eine Verbindung der Signalmasse (NICHT des Gehäuses!) nur an einer Stelle haben, das Gehäuse (wenn leitend) sollte davon getrennt sein. Das wird aber bei Audiogeräten in den seltensten Fällen so realisiert, Brummen bei Verbinden mehrerer Komponenten ist damit fast schon vorprogrammiert.

Es kann aber auch daran liegen, daß insgesamt die Erdung schlecht ist. Welches Gerät man dann am besten noch mal zusätzlich erdet, läßt sich aber so auch nicht sagen, muß man ausprobieren.
horsthunter
Stammgast
#4 erstellt: 22. Nov 2008, 19:22
Hallo

Da ich ja für den Subwoofer einen extra Verstärker benutzen und kein Aktiv-Modul ist das Chinch Kabel ja nur 0.5meter lang
aber dann kommt eben ein 10 Meter langes 2,5mm Ls-Kabel

Kann hier der Fehler liegen ??

Ach und es ist nur der Verstärker für den Subwoofer über Schuko geerdet der Verstärker für die Sats nicht er hat nur diesen flachen Stecker


MfG
Uwe_Mettmann
Inventar
#5 erstellt: 22. Nov 2008, 19:37

horsthunter schrieb:
Da ich ja für den Subwoofer einen extra Verstärker benutzen und kein Aktiv-Modul ist das Chinch Kabel ja nur 0.5meter lang
aber dann kommt eben ein 10 Meter langes 2,5mm Ls-Kabel

Kann hier der Fehler liegen ??

Nein, wenn doch, so wäre das sehr ungewöhnlich.


horsthunter schrieb:
Ach und es ist nur der Verstärker für den Subwoofer über Schuko geerdet der Verstärker für die Sats nicht er hat nur diesen flachen Stecker

  • Keine Antennenleitungen?
  • Haben die Videogeräte keine Verbindung zur Audioanlage?
  • Wenn doch, hat dann vielleicht so ein Gerät einen Schukostecker oder eine Verbindung zur Antennenanlage?
  • Was passiert, wenn Du am Eingang des Sub-Verstärkers die NF-Leitungen abziehst, brummt es immer noch?
  • Steht ein schnurloses DECT-Telefon in der Nähe des Sub-Verstärkers?


    Gruß

    Uwe
  • horsthunter
    Stammgast
    #6 erstellt: 22. Nov 2008, 19:50
    Also das Telefon ist es definitiv nicht


    Habe den Störenfried gefunden es war das paralel zum Nf Kabel laufende Kabel der Tv-Schüssel

    Habe dieses jetzt einfach anderstrum gelegt und hat geholfen


    Hät ich nie gedacht das das so starke Störwellen hat


    Auf alle Fälle vielen Dank für euren Rat

    MfG
    Schmids-Gau
    Stammgast
    #7 erstellt: 07. Dez 2008, 16:41

    Uwe_Mettmann schrieb:
    Was passiert, wenn Du am Eingang des Sub-Verstärkers die NF-Leitungen abziehst, brummt es immer noch?


    Was ist, wenn die das ganze bei abgezogenen Leitungen schweigt, sobald aber irgendein Gerät angeschlossen ist (egal ob Vorstufe, Aktivweiche oder iPod) munter vor sich hinnbrummt?

    Edit: Irgendwie bin ich heute zu blöd zum zitieren...


    [Beitrag von kptools am 07. Dez 2008, 17:45 bearbeitet]
    Suche:
    Das könnte Dich auch interessieren:
    Keine Erdung in der Wohnung!
    pooya am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  29 Beiträge
    klangliche Auswirkungen bei Schwärzung der CD-Ränder?
    toaotom am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  16 Beiträge
    Bananas Ja oder Nö?
    Rider_of_SV am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  14 Beiträge
    Warum habe ich nach dem Aufräumen das Gefühl, dass sich der Klang besser anhört?
    garry3110 am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  27 Beiträge
    Haus ohne Erdung, was ist jetzt mit Netzfilter und Ausphasen?
    BlueScreeny am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  24 Beiträge
    Billige Netzfilter aus dem Elektronikladen - Klangfördernd ???
    alex_funny am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  18 Beiträge
    Ausphasen der HIFI-Geräte
    vinylfreak am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  20 Beiträge
    Leisere Wiedergabe nach neuer Netzleiste? Ist das möglich?
    anpaha am 29.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  682 Beiträge
    Die "STEREO" und ihre Hörgewohnheiten
    Himmelsmaler am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  90 Beiträge
    Klangliche Auswirkungen der während der Produktion eingesetzten Kabel hörbar!
    svelte am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  19 Beiträge
    Foren Archiv
    2008

    Anzeige

    Aktuelle Aktion

    Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

    • Yamaha
    • Canton
    • Marantz
    • Denon
    • NAD
    • Pioneer
    • Harman-Kardon
    • Onkyo
    • Rotel

    Forumsstatistik Widget schließen

    • Registrierte Mitglieder801.724 ( Heute: 23 )
    • Neuestes Mitgliedalexmania
    • Gesamtzahl an Themen1.335.837
    • Gesamtzahl an Beiträgen17.503.859