Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kabelvorführung

+A -A
Autor
Beitrag
yes_we_cant
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Feb 2009, 21:41

kptools schrieb:
Wie ich heute auf einer Vorführung aus erster Hand erfahren durfte (Vertriebsmann von Nord-Ost) sind die Netzkabel in Deutschland nicht zugelassen. Verkaufen tut man sie trotzdem. Eine "Vorführung" war allerdings nicht möglich, da die "Monsterstecker" nicht an die Vorführkomponenten passten .

Bei der Vorführung behandelte der Vertriebler die CDs übrigens, als seien sie "der letzte Dreck". Sie wurden regelrecht in den Player "geschmissen" und nach Entnahme mit der Ausleseseite auf Möbel und Geräte "geknallt". Erstaunlicher Weise konnte man trotzdem noch fehlerfreie Musik genießen, obwohl sie sich diese "Behandlung" sicherlich schon über eine längere Zeit gefallen lassen mussten. Der Vorführplayer machte beim Skippen derartig laute Knackgeräusche, daß man hätte meinen können, er werde diese Vorführung nicht mehr überstehen. Und das Alles bei einem Vergleich von RCA - Kabeln bis in den vierstelligen Bereich.

Grüsse aus OWL

kp



krass krass krass,
eben dachte ich noch, wo ist der kptools, der grosse löscher im lande
dachte vielleicht in den ferien.
und dann dachte ich, wie geil es wäre, wenn er an der nordostvorführung gewesen wäre. dachte wird dann wegen dem neuen weltbild ein paar tage nicht mehr posten...
nebst allem spass muss ich zugeben, mein respekt zu kptools ist ständig gewachsen. seine meinung ist grundsolide und jeder normale mensch sollte sich daran halten.

also kptools, spann mich nicht auf die folter. wie wars?
bist jetzt ein goldohr?

die odin stromkabel nicht zugelassen?
seh ich nicht ein, die giebts mit zugelassenen furutech-schukostecker.
passten nicht an die geräte????
verstehe gar nichts mehr.
besonders schade, weil sie noch mehr bringen als das odin ls.

war das eine offizielle vorführung von audioconnect?

danke, dass du gegangen bist.


[Beitrag von kptools am 07. Feb 2009, 21:45 bearbeitet]
kptools
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Feb 2009, 23:15
Hallo,

damit sollte Jedem klar sein, daß Du bisher unter dem Nick "rasiert" hier im Forum unterwegs warst. Wobei Dir diesmal wohl ein Account nicht genug war. Und wie war das noch mit der Kennzeichnung als "Gewerblicher Teilnehmer"?

Aber fangen wir mal von hinten an:

danke, dass du gegangen bist.

Da nicht für. Es war jetzt aber definitiv das letzte Mal. Vergeudete Zeit.

war das eine offizielle vorführung von audioconnect?

Ja.

die odin stromkabel nicht zugelassen?
seh ich nicht ein, die giebts mit zugelassenen furutech-schukostecker.
passten nicht an die geräte????
verstehe gar nichts mehr.

Da geht es nicht um die Stecker (wobei er nach meiner Erinnerung irgendwas von Wattgates gefaselt hat), sondern um das Kabel selbst. Solid Core ist nun mal in Deutschland (zu Recht) unzulässig. Und jede VDE - Vorschrift bedeutet mindestens einen Toten. Das sind nicht meine Worte, sondern die des Vertrieblers . Für diese Ehrlichkeit zolle ich Ihm aber meinen Respekt.

also kptools, spann mich nicht auf die folter. wie wars?
bist jetzt ein goldohr?

Nein, warum sollte ich? Es gab (für mich) absolut nichts zu hören.

Der Hörraum und die Aufstellung war soweit in Ordnung, der Abhörpegel eher niedrig, die Musik relativ anspruchslos, der "Klang" gut.

Es war die typische Vorführung, wie ich sie auch von früher kenne: Zuerst wurde die "billigste" Strippe angeschlossen und ein wohl den meisten Anwesenden unbekanntes Musikstück gut eine Minute angespielt. Dann wurde auf die nächst höhere Preisklasse umgesteckt und das gleiche Stück noch einmal angespielt. Dann wurden die Teilnehmer gefragt, ob und was sie gehört haben. Nach anfänglicher Ratlosigkeit und mit ein wenig Unterstützung durch den Moderator kam man dann doch zu dem Ergebnis, etwas gehört zu haben. Dabei hat es der Vertriebler jedoch geschickt vermieden, selbst eindeutige "Verbesserungen" zu benennnen (sei Alles subjektiv!). Danach wurde die Musik geändert, das letzte Kabel noch einmal mit diesem neuen Stück gehört und dann auf die nächsthöhere Preisklasse gewechselt. Danach das gleiche Spiel, wie beim ersten Mal. Als ich dann auf konkrete Nachfrage äußerte keinen Unterschied gehört zu haben, bekam ich ein fast mitleidiges "Das ist doch nicht schlimm" zu hören . Die Verunsicherung der anderen Teilnehmer durch meine Aussage war aber nicht zu übersehen. Dann ging es in die "Endphase". Wieder wurde die Musik gewechselt (!), das letzte Kabel gehört und dann in die "Königsklasse gewechselt. Besonders auffällig an diesem Titel waren die fast schon ins schärfliche gehenden Sibilanten. Bei einem weiteren Hördurchgang und der damit einhergehenden Gewöhnung wären diese auch ohne Kabeltausch in einem weiteren Durchgang als "angenehmer" empfunden worden. So wurde es aber den Kabeln "angedichtet". Dazwischen dann immer wieder Hinweise auf die besonders tolle und aufwändige Verarbeitung der Kabel sowie deren Robustheit, wobei immer wieder auf die besonders niedrige und konkurrenzlose Kapazität aller (!) NordOst - Kabel hingewiesen und ihre Tauglichkeit für den HF-Bereich mit Grenzfrequenzen im GHz-Bereich hervorgehoben wurde, als ob dies eine besonders schwierig zu bewerkstelligende Eigenschaft wäre.

Wie bereits geschrieben, der typische Verlauf. Es wurde ständig die (möglichst Keinem bekannte) Musik gewechselt (die ich insgesamt sowieso für viel zu anspruchslos für solch einen Vergleich hielt) und es wurde nie zurück gewechselt, um noch einmal mit der gleichen Musik mit dem Danach zu vergleichen. Die Benennung der (angeblich) gehörten Unterschiede wurde den Teilnehmern überlassen, in der Hoffnung, es werde schon keiner zugeben Nichts gehört zu haben. Deren zunächst völlig "wirren" und sich widersprechenden Aussagen wurden dann durch den Vertriebler kanalisiert und in Einklang gebracht.

Da ich auch keine Lust auf weitere Diskussionen hatte, habe ich mich dann schnell vom Acker gemacht. Die durch meine Aussage, nichts gehört zu haben, gestiftete Nachdenklichkeit unter den restlichen Teilnehmern hat mir gereicht.

Noch ein interessanter Aspekt am Rande: Der Preis der Kabelage übertraf in der "höchsten Ausbaustufe" nach Aussage des Vertrieblers den Anlagenpreis (Densenelektronik an mir unbekannten Lautsprechern) bei Weitem. Aber auch eine solch "günstige" Anlage mache Kabelklang klar hörbar .

Grüsse aus OWL

kp


[Beitrag von kptools am 07. Feb 2009, 23:42 bearbeitet]
yes_we_cant
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Feb 2009, 00:01
kurz zusammengefasst: weder du noch die anderen anwesenden haben eine solch desolate vorführung verdient. auch die besseren produkte von nordost nicht.

versprochen wurde glaub ich eine referenzanlage mit odinverkabelung.

wenn dann schlussendlich keine superanlage komplett mit odin (inkl.strom) dasteht, so ist das betrug. wie weit sind wohl einige angereist?

ja und dann wirds einem auch noch ganz beschissen vorgeführt. ich kenne solche vorführungen selber, sinnigerweise genau von produkten, die nichts bringen.
die kabel, die vorgeführt wurden, bringen auch tatsächlich nichts. ich habe bereits an anderer stelle erwähnt, dass selbst walhalla nichts bringen, ausser die netzkabel.
und eben die odin-serie bringts.
wieso der vertrieb persönlich das gute weglässt und sinnloses auftischt?

ich bin masslos enttäuscht; nicht weil du nichts gehört hast, sondern weil trotz ankündigung nicht die gelegenheit dazu gegeben wurde.

nach der herrenabfahrt der 2te skandal am heutigen samstag
faeka
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Feb 2009, 22:45
also ich würde sehr gerne mal an so einer vorführung teil nehmen, nicht zuletzt, weil ich jemand bin, der seinen mund nicht halten kann und ich auch gerne mal das sage, was ich denke
Schniepel
Stammgast
#5 erstellt: 17. Feb 2009, 19:09
@kptools


Waren das ein Ami mit längeren Haaren sowie Bart als Umstecker und ein Glatzkopp aus deutschen Landen in Person des Erläuterer bzw. Übersetzer?

Die beiden habe ich auch schon live erlebt, muss dazu sagen, der Kaffee war echt geil

Beste Grüße
Schniepel

Übrigens, die versprachen sogar 10% und gaben mir ´ne Wisch mit, falls ich mir die Kabelse doch zulegen sollte...

Ich habe widerstanden
kptools
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Feb 2009, 19:20
Hallo,

nein, war nur Einer und Deutscher. Einen "Rabattschein" gab es auch, mit befristeter Gültigkeit und dem Hinweis, ihn nicht bei eBay zu verticken.

Grüsse aus OWL

kp
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie entmagnetisiert man eine CD?
Lexus_DeLuxe am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2011  –  669 Beiträge
Neues Netzkabel von Clockwork
Himmelsmaler am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  82 Beiträge
stereoplay: sie geben nicht auf!
stelo2 am 01.07.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  5 Beiträge
STEREO und wie sie die CD-Welt sehen
Finglas am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  37 Beiträge
Netzkabel
musicshaker am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  205 Beiträge
Wenn man die Geräte so einschalten tut in der selben Reihenfolge wie in der Leiste,dann klingt es deutlich besser!!!
Jonny am 14.02.2003  –  Letzte Antwort am 27.02.2003  –  30 Beiträge
Netzkabel an NAD-Geräten austauschen?
Sargnagel am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 08.11.2003  –  4 Beiträge
Lasst euch nicht für dumm verkaufen
66er am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  195 Beiträge
Netzkabel"klang"
Phish am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  207 Beiträge
Burn-In CDs - wie wendet man sie an?
Peak900 am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.776 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedBavadeli
  • Gesamtzahl an Themen1.335.927
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.505.867