Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Voodoo at it's best? QX4

+A -A
Autor
Beitrag
Hurzelein
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Nov 2009, 19:16
Hiho,

ich wollte mal ein paar neue Produkte zum Voodoothread beisteuern. Zumindest habe ich hier nichts darüber finden können.

Und zwar handelt es sich um Produkte der Fa. Quantum, die von Nordost vertrieben werden.

Mich würde mal interessieren, was die Allgemeinheit von dem Konzept hält und ob das nur Humbug sein kann.

Vorweg, ich habe die Dinger "gehört". Was ich dabei empfunden habe, teile ich aber erst später mit, damit es spannender wird :-)

http://www.quantumqrt.com/productdetail.asp?ProdID=69

Liebe Grüße
Hurzel
Florian_1
Stammgast
#2 erstellt: 21. Nov 2009, 19:44
Auf der Seite dazu zu finden:


Scalar field generators


Eindeutig Humbug
hf500
Moderator
#3 erstellt: 21. Nov 2009, 20:36
Moin,
....und _noch_ 'ne Steckdosenleiste....

73
Peter
chacky1
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Nov 2009, 21:12
Hallo es funktioniert aber nicht überall gleich gut, bei mir nicht so deutlich wie bei meinem Kollegen.Aber mann muss ein wenig mit der Aufstellung experimentieren
ZeeeM
Inventar
#5 erstellt: 21. Nov 2009, 21:24

chacky1 schrieb:
Hallo es funktioniert aber nicht überall gleich gut, bei mir nicht so deutlich wie bei meinem Kollegen.Aber mann muss ein wenig mit der Aufstellung experimentieren


Gut das du das ansprichtst. Die Aufstellung einer höchstwertigen Verteilerleiste ist schon sehr entscheidend.
Man sollte auch drauf achten, das sich die angeschlossenen Versorungungsstränge nicht kreuzen, da sich die Quantenfelder stören. Wenn man eine gute Auftellung stört, bricht die dargebotene Bühne deutlich zusammen und das Klangbild rastet rythmisch nicht mehr richtig ein.
chacky1
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Nov 2009, 21:32
es ist keine Verteilerleiste Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist die Arbeit von O’Keefe und L. Nadel,
die nachweisen konnten das die Frequenz von 7,8 Hz im Hippocampus, vorkommt.
Dieses Hirnareal ist für Aufmerksamkeit und Konzentration wichtig, und ist praktisch bei allen Säugern vorhanden.
(vergleiche mit „Informative Medizin“ von Wolfgang Ludwig – Kapitel 7).

Durch künstlich erzeugte elektromagnetische Wellen wird diese Frequenz inzwischen jedoch stark gestört.

Mit diesem Gerät kann die Schumann-Resonanz-Frequenz wieder hergestellt werden.

Eine der Hauptursachen für die Klangverbesserung durch Schumann-Frequenz Generator ist die Minderung von Raummoden
und damit deren negativen Einflusses auf die Akustik.
Daher wird der RR-77 auch bei Aufnahmen von japanischen Plattenfirmen verwendet.
Er verbessert jedoch nicht nur den Klang einer Anlage, sondern auch das Bild bei der Filmwiedergabe.

Außerdem reagieren viele Menschen mit gesteigertem Wohlbefinden, und damit auch erhöhter Konzentrationsfähigkeit.
Diese erhöhte Konzentrationsfähigkeit bewirkt auch ein subjektiv als besser empfundenes Klangbild.
paga58
Inventar
#7 erstellt: 21. Nov 2009, 23:18
Wenn wir annehmen, dass die Theorie stimmen würde:

Bitte belegen, dass das Ding irgend etwas ändert. Also Vergleich der auftretenden 7,8Hz "Wellen" mit und ohne.

Ist wohl das übliche blabla und Nordost ist eine Firma, der ich garantiert keinen Preis für glaubwürdige Argumentation und erst recht nicht für angemessene Preise verleihen würde.

Gruß

Achim
paga58
Inventar
#8 erstellt: 21. Nov 2009, 23:20
Ach ja:

Ist das ganze Fake?

Keefe erinnert mich an Kiffen und Nadel auch an irgendwas mit Drogen...
ZeeeM
Inventar
#9 erstellt: 21. Nov 2009, 23:35

paga58 schrieb:
Bitte belegen, dass das Ding irgend etwas ändert. Also Vergleich der auftretenden 7,8Hz "Wellen" mit und ohne.


Bei Raummoden und 7,8Hz sollte es schon "klick" machen.
Audiodämon
Inventar
#10 erstellt: 22. Nov 2009, 01:20
Raummoden bei 7,8HZ? Ahh wir reden hier von einem riesigen Dom als Hörzimmer...

Gruß

A
sheckley666
Stammgast
#11 erstellt: 22. Nov 2009, 08:24

Audiodämon schrieb:
Raummoden bei 7,8HZ? Ahh wir reden hier von einem riesigen Dom als Hörzimmer...

Gruß

A

Hifi-Voodoo: Unendliche Weiten ...

Grüße, Frank
UweM
Moderator
#12 erstellt: 23. Nov 2009, 10:10
Das Teil ändert an Raummoden ganz genau GAR NICHTS.

Uwe
philippo.
Inventar
#13 erstellt: 23. Nov 2009, 10:44
jaja, was nicht sein darf, kann nicht sein.
du hast das doch noch nie selber ausprobiert, oder?

ihr mit eurem begrenzten techniker-horizont...

wenn es nach euch ginge, wäre die erde schon lange nicht mehr der mittelpunkt des unversums!






[Beitrag von philippo. am 23. Nov 2009, 10:45 bearbeitet]
djtechno
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Nov 2009, 11:00
Die Erde ist auch NICHT der mittelpunkt des universums. Zumindest ist die Mathematische Wahrscheinlichkeit,daß das so wäre,extremst gering...
UweM
Moderator
#15 erstellt: 23. Nov 2009, 11:17
Du hast den smiley übersehen
philippo.
Inventar
#16 erstellt: 23. Nov 2009, 11:33

djtechno schrieb:
Die Erde ist auch NICHT der mittelpunkt des universums. Zumindest ist die Mathematische Wahrscheinlichkeit,daß das so wäre,extremst gering...


wissen aus veergilbten schulbüchern - pah!
ich erlebe jeden tag, dass es so ist.




[Beitrag von philippo. am 23. Nov 2009, 11:33 bearbeitet]
chacky1
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Nov 2009, 17:10
Einige von euch sind so Schlau das es schon wehtut.es passiert alles in euren Köpfen(Gehirn)wird sogar von der NASA genutzt damit es den Astronauten im All besser geht,es ist auch nicht immer alles Messbar was funktioniert.
chacky1
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Nov 2009, 17:13

phlippo schrieb:
jaja, was nicht sein darf, kann nicht sein.
du hast das doch noch nie selber ausprobiert, oder?

ihr mit eurem begrenzten techniker-horizont...

wenn es nach euch ginge, wäre die erde schon lange nicht mehr der mittelpunkt des unversums!




:D

Danke so ist es
donnerkatz
Stammgast
#19 erstellt: 23. Nov 2009, 17:39
Die NASA nimmt ne Steckdosenleiste der Fa. Quantum damit es den Astonaten gutgeht?
Seltsam
philippo.
Inventar
#20 erstellt: 23. Nov 2009, 18:15

chacky1 schrieb:
...es ist auch nicht immer alles Messbar was funktioniert.


was qualifizíert dich denn zu dieser aussage?

das argument kommt ja in der regel von leuten, die nicht mal ansatzweise wissen, was alles messbar ist und die keine ahnung von physik haben.



donnerkatz schrieb:
Die NASA nimmt ne Steckdosenleiste der Fa. Quantum damit es den Astonaten gutgeht?
Seltsam


jo, weil damit der navigationscomputer noch genauer die umlaufbahn berechnet.
chacky1
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Nov 2009, 18:53
Die NASA nimmt ne Steckdosenleiste der Fa. Quantum damit es den Astonaten gutgeht?
Seltsam

Es ist keine Steckdosenleiste wer mitredet sollte sich ein bisschen Info aus dem Netz holen oder selbst ausprobiert haben.
chacky1
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Nov 2009, 18:56
Bitte Schumann-Resonanz-Frequenz eingeben und Lesen hilft aber nicht immer
Florian_1
Stammgast
#23 erstellt: 23. Nov 2009, 19:03
Det wes ich.
Und wie funktioniert das Teil jetzt?
Dieses Ding stellt also die sog. Schumann-Resonanz wieder her. Was bringt es ein elektromagnetisches Feld welches lokal überdeckt wiederherszustellen, dessen Frequenz 7,8Hz(Hauptanteil) bis 300Hz liegt? Wie soll sich DAS auf Raummoden auswirken, und das Bild des Fernsehers etc. verbessern?
chacky1
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Nov 2009, 19:11
Es ist eine Sache des Gehirns ein Tuning für die Murmel und nicht der Anlage oder den Raum aber Probieren geht über Studieren.
ZeeeM
Inventar
#25 erstellt: 23. Nov 2009, 19:14

chacky1 schrieb:
Bitte Schumann-Resonanz-Frequenz eingeben und Lesen hilft aber nicht immer


Schon mal Musik gehört, wenn ein Natur-Feld-Stabilisator im Raum ist? P-H-Ä-N-O-M-E-N-A-L!
chacky1
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 23. Nov 2009, 19:26
was qualifizíert dich denn zu dieser aussage?

das argument kommt ja in der regel von leuten, die nicht mal ansatzweise wissen, was alles messbar ist und die keine ahnung von physik haben.

Viele Sachen die wir Messen sind nicht wichtig für den Klang oder warum klingen Kabel die sich gleich in allen bereichen messen lassen denn so verschieden? Mechanik?
Florian_1
Stammgast
#27 erstellt: 23. Nov 2009, 19:31
Autosuggestion.
Ich verweise auf den Kabelklangthread, das mit den Kabeln können wir dort fortsetzen.


Viele Sachen die wir Messen sind nicht wichtig für den Klang oder warum klingen Kabel die sich gleich in allen bereichen messen lassen denn so verschieden? Mechanik?



das argument kommt ja in der regel von leuten, die nicht mal ansatzweise wissen, was alles messbar ist und die keine ahnung von physik haben


Wars auf mich bezogen?
ZeeeM
Inventar
#28 erstellt: 23. Nov 2009, 19:33

chacky1 schrieb:
oder warum klingen Kabel die sich gleich in allen bereichen messen lassen denn so verschieden? Mechanik?


Dann bring mal jemanden bei, der das im Blindtest vermag.
Soundscape9255
Inventar
#29 erstellt: 23. Nov 2009, 19:33

chacky1 schrieb:

Viele Sachen die wir Messen sind nicht wichtig für den Klang oder warum klingen Kabel die sich gleich in allen bereichen messen lassen denn so verschieden? Mechanik?


Ähhhhhhm - Seit wann klingen Kabel?
Florian_1
Stammgast
#30 erstellt: 23. Nov 2009, 19:35
stimmt, konnte noch keiner nachweisen
chacky1
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 23. Nov 2009, 19:35

Florian_1 schrieb:
Autosuggestion.
Ich verweise auf den Kabelklangthread, das mit den Kabeln können wir dort fortsetzen.


Viele Sachen die wir Messen sind nicht wichtig für den Klang oder warum klingen Kabel die sich gleich in allen bereichen messen lassen denn so verschieden? Mechanik?



das argument kommt ja in der regel von leuten, die nicht mal ansatzweise wissen, was alles messbar ist und die keine ahnung von physik haben


Wars auf mich bezogen?



Hallo nein du bist nicht gemeint gruß Chacky1
pelmazo
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 23. Nov 2009, 19:58

chacky1 schrieb:
Es ist eine Sache des Gehirns ein Tuning für die Murmel.


Ich glaube jetzt verstehe ich warum mir manchmal der Schädel brummt. Das werden Schumann-Resonanzen sein.
Florian_1
Stammgast
#33 erstellt: 23. Nov 2009, 20:07
Wenn dein Schädel schon brummt, resoniert der aber ordentlich
hf500
Moderator
#34 erstellt: 23. Nov 2009, 20:07
Moin,
dann erklaer mal, _was_ es ist, dem blumigen Blabla auf der Homepage habe ich das nicht entnehen koennen.

Nur, dass es ein Wasweissich-Generator sein soll.
Wie wird denn das generierte Wasauchimmer in der Umgebung verteilt?

73
Peter
donnerkatz
Stammgast
#35 erstellt: 23. Nov 2009, 20:56
Hab mal ein bischen nach Schumann-Resonanz-Frequenz gegoogelt und ganz tolle Produkte gefunden.:D
http://cgi.ebay.de/S...TL091121186003r27304

oder als Uhr
http://www.resochron.com/de/die-resochron.html

oder als CD
http://cgi.ebay.de/6...TL091110183002r33208
paga58
Inventar
#36 erstellt: 23. Nov 2009, 21:27
Hi,

die Leute haben Weihnachtsgeld in der Tasche. Also muss man was tun, um es in die eigene Tasche umzuleiten. Wie? Mit Tuningartikeln...
Also mal wieder die ganzen tollen Möglichkeiten ins Gespräch bringen (Hallo Volker&Co!).

Wer trotz Warnung drauf reinfällt und sich das kauft ist selbst schuld. Wenn er sein Geld ähnlich seriös wie die "Tuner" verdient geschieht ihm betrogen zu werden sogar recht.

Gruß

Achim
DesisfeiHiFi
Stammgast
#37 erstellt: 23. Nov 2009, 21:56
Also, was ich nie verstehe ist, wie irgend ein kleines aufgestelltes Teil oder ein Aufkleber irgendwelche Strahlen einsaugen und vernichten sollen. Wenn das alles mal so einfach wäre...
Der Schumann-Kram hier ist natürlich ein echter Klops.

Grüße,
Christian
DesisfeiHiFi
Stammgast
#38 erstellt: 23. Nov 2009, 22:12

chacky1 schrieb:
...
Viele Sachen die wir Messen sind nicht wichtig für den Klang

Na dann...


chacky1 schrieb:
...
oder warum klingen Kabel die sich gleich in allen bereichen messen lassen denn so verschieden?

Sag's mir, BITTE! Was habt IHR herausgefunden?
Hast Du es jetzt gemessen, oder hast Du es gehört?


chacky1 schrieb:
...
...Mechanik?

Natürlich nicht.

Ich verstehe es nicht. Was ist die Information, die Du vermitteln möchtest?

Interessierte Grüße,
Christian
hf500
Moderator
#39 erstellt: 23. Nov 2009, 22:57
Moin,
wenn man sich das Geschwurbel zu den oben verlinkten "Produkten" durchliest, kann man doch nur noch Gehirnkrebs, wenigstens aber Gehirnerweichung bekommen.

Die Uhr hat uebrigens Verwandschaft:

http://www.sciencebl...isee-energywatch.php

73
Peter
djtechno
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 24. Nov 2009, 08:42

chacky1 schrieb:
,es ist auch nicht immer alles Messbar was funktioniert.


Doch,rein prinzipiell ist alles,was wirkt auch messbar,man hat halt nur noch nicht herausgefunden,wie man es messen kann
DesisfeiHiFi
Stammgast
#41 erstellt: 24. Nov 2009, 08:56

donnerkatz schrieb:
...
oder als CD
http://cgi.ebay.de/6...TL091110183002r33208


Da haben wir es:

Der körperliche Zustand der frühen Astronauten verschlechterte streng während sie im Weltraum, weg von der Schumann-Resonanz waren. Das Problem wurde gelöst, indem man einen "Schumann-Simulator" in alle Raumschiffe, einen magnetischen Impulsgenerator einführte, der die Frequenz der Erde nachahmte. Dieses macht klar, dass wir nicht gesund sein können, wenn wir von der "natürlichen biologischen Frequenz" getrennt werden.


Ein Astronaut zum anderen (bei einer Zigarette und nem Knoppers, auf dem Hof der NASA):
"Mensch, Paule, ich war wieder das ganze Wochenende da oben unterwegs, sach ma... fühlst Du Dich da auch immer so groggy hinterher?"
Der andere, mit dem Helm unter dem Arm, die Schläuche lässig drüber gehängt:
"Leck mich inne Täsch Kuddel, ich weiß genau was Du meinst. Meine Olle regt sich auch schon auf, dass ich immer so kaputt bin. Aber die haben jetzt meine Raummühle gechipped, da geht's echt besser. Komme ja auch in die Jahre und mach das schon einige Zeit. Sach ma dem Pete bescheid, der baut Dir das Ding auch ein, geht ganz fix."
Zwei Wochen später:
"Du sag mal Kuddel, ...seit ich den Chip drin hab, geht es mir echt besser. Keine Gliederschmerzen und Halsweh mehr. Komme gerade vom Uranus und muss jetzt zum Joggen..."
Greift sich den Knoppers und "muss dann mal weg."

So muss es gewesen sein...

Grüße,
Christian


[Beitrag von DesisfeiHiFi am 24. Nov 2009, 08:58 bearbeitet]
GraphBobby
Stammgast
#42 erstellt: 24. Nov 2009, 09:44

DesisfeiHiFi schrieb:
Ein Astronaut zum anderen...


ROFL!!


chacky1 schrieb:
Bitte Schumann-Resonanz-Frequenz eingeben und Lesen hilft aber nicht immer

Einige von euch sind so Schlau das es schon wehtut.es passiert alles in euren Köpfen(Gehirn)wird sogar von der NASA genutzt damit es den Astronauten im All besser geht,es ist auch nicht immer alles Messbar was funktioniert.


Also wenn die NASA-Techniker lesen würden, dass irgendjemand die Schumannfrequenzen als "Klangverbesserung" einsetzt, dann ist aber dort ganz schnell Bravo Sierra Alarm.

To all the aliens out there: Wir brauchen hier keine elektrische Schumannbrumme, weil wir sind schon auf der Erde, und die macht das selbst.

Im ernsthaften HiFi geht es darum, Musik möglichst realitätsnah wiederzugeben. Mit realitätsnaher Wiedergabe hat dieser ganze Voodoo-Schwachsinn absolut nichts zu tun, denn bei Live-Konzerten werden weder Schumannbrummen, noch Powercleaner, noch versilberte Starkstromkabel, noch irgendwelche Resonatoren, Animatoren oder sonstiger Schwachsinn eingesetzt.
Ich hab auch noch nie ein Instrument gesehen, das mit irgendwelchen "Klangverbesserern" ausgestattet worden wäre, weil dann "die Höhen noch brillianter klingen, sich das Klangbild gleichmäßiger entfaltet, die Luftmoleküle Tango tanzen und der Bass körperhafter wirkt, und (..beliebigen Blödsinn hier einsetzen..), etc."
Instrumente, Räume, Luft usw. klingen wie sie eben klingen, und das ist von Natur aus so, und darum sollte es doch im HiFi gehen: um den natürlichen Klang. Ich kann mir nicht erklären, warum man überhaupt den natürlichen Klang von Räumen, Kabeln (LOL), oder sonstigen Anlagenkomponenten durch irgendwelchen elektromagnetischen Voodoozauber verfälschen wolllen würde.
Selbst wenn das wirken würde (was es ohnehin nicht tut), könnte es dadurch nur unnatürlicher, aber nie natürlicher werden.
Rattensack
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 24. Nov 2009, 12:25

djtechno schrieb:
Die Erde ist auch NICHT der mittelpunkt des universums.

Das iss so falsch wies richtig iss. Aufgrund der "Beschaffenheit" des Universums darf jeder Punkt als dessen Mittelpunkt betrachtet werden. Auch der kleinste Mückenschiss.

Und weil dem so ist und niemand mir widersprechen kann, verrate ich euch ein kleines Geheimnis: ICH bin der Mittelpunkt des Universums!
Florian_1
Stammgast
#44 erstellt: 24. Nov 2009, 15:10
Wieso? Das Universum ist endlich, also hat es einen Mittelpunkt, und der ist net bei uns.
Rattensack
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 24. Nov 2009, 15:17

Florian_1 schrieb:
Wieso? Das Universum ist endlich, also hat es einen Mittelpunkt, und der ist net bei uns.

Die Endlichkeit from the Universe iss - vereinfacht ausgedrückt - vergleichbar mit der Endlichkeit der Oberfläche einer Kugel. Nu sach mir mal, wo genau auf einer Kugeloberfläche der Mittelpoint iss.
Florian_1
Stammgast
#46 erstellt: 24. Nov 2009, 16:03
Na,das Universum dehnt sich aus. Genau genommen Raum + Zeit. Und drumherum ist nix, bzw da wissen wirab da nicht weiter. nix heißt weder Raum, noch Zeit.
Und da Universum sich jetzt ausdehnt + endlich ist, hat es einen Mittelpunkt bzw. Der Raum ist endlich.
ZeeeM
Inventar
#47 erstellt: 24. Nov 2009, 16:10

Florian_1 schrieb:
Na,das Universum dehnt sich aus. Genau genommen Raum + Zeit. Und drumherum ist nix, bzw da wissen wirab da nicht weiter. nix heißt weder Raum, noch Zeit.
Und da Universum sich jetzt ausdehnt + endlich ist, hat es einen Mittelpunkt bzw. Der Raum ist endlich.


Wo ist der Mittelpunkt einer Kugeloberfläche?
Florian_1
Stammgast
#48 erstellt: 24. Nov 2009, 16:26
Hmmm... , ich glaub wir reden an einander vorbei



Wo ist der Mittelpunkt einer Kugeloberfläche?


Nirgens.
So zum Universum. Hier mal ein Querschnitt des endlichen Universums, das s in etwa wie ne Kugel aussieht.



Jetzt klar? Universum = Endlich; Drumherum = ???; Mittelpunkt von Kugeloberfäche gibt's net

EDIT: Ich glaub, wir kommen vom Thema ab.


[Beitrag von Florian_1 am 24. Nov 2009, 16:27 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#49 erstellt: 24. Nov 2009, 16:38

Florian_1 schrieb:
Hmmm... , ich glaub wir reden an einander vorbei



Wo ist der Mittelpunkt einer Kugeloberfläche?


Nirgens.


Eben. Im Universum gibt es genauswenig ein Mittelpunkt, ein Punkt, an dem Alles begann. Das Universum ist quasi die Oberfläche eine 4-Dimensionalen Kugel, obwohl man sich bei der Topologie immer noch nicht 100%ig sicher ist.
Aber wieder zurück zum Thema.
hf500
Moderator
#50 erstellt: 24. Nov 2009, 16:48
Moin,
die Ueberlegung haben schon die Astronomen angestellt und sind zu dem Schluss gekommen, dass das Universum keinen Mittelpunkt hat, dass man also nicht feststellen kann, von _wo_ es sich ausdehnt.
Das Universum, also die Raumzeit, dehnt sich gleichmaessig (ueber den Raum betrachtet) aus. Weil wir mittendrin stecken, koennen wir nicht feststellen, wohin/woher es sich ausdehnt.
Es dehnt sich, von uns als Beobachter aus gesehen, nach allen Richtungen gleichzeitig aus. Dass laesst den Schluss zu, dass wir im Mittelpunkt sitzen, aber das stimmt nicht.

Denke dich mal als Rosine in einem Hefeteig fuer Rosinenbroetchen, der aufgeht. Alle Rosinen entfernen sich voneinander, keine kann feststellen, ob es in dieser Bewegung einen Ursprungspunkt gibt.

Vielleicht hat der Florian dazu auch etwas geschrieben, ich weiss es im Moment nicht:

http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/

(Der ganze Blog ist hochinteressant und bei den Voodoo-Themen gibt es jedesmal ein Deja-Vu... ;-)

73
Peter
Florian_1
Stammgast
#51 erstellt: 24. Nov 2009, 17:01
Hmmm, dann hat uns aber unser Physiklehrer was falsches geagt(letztes Jahr). nein, in dem Blog schreib ich nix. Aso, das Bild is identisch in meinem Heft. Öhm, ich frag mal nach.

So, Schluss damit, ich gebe mich geschlagen

Jetzt aber zurück zum Thema und
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Voodoo at its best
uzehnder am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  14 Beiträge
Voodoo
HerEVoice am 26.03.2003  –  Letzte Antwort am 29.03.2003  –  15 Beiträge
Voodoo
wolfman2 am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  23 Beiträge
Voodoo?
TFi am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  19 Beiträge
Voodoo = Voodoo
bukowsky am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2004  –  37 Beiträge
"What it's like to be an audiophile"
christianxxx am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  14 Beiträge
IST VOODOO wirklich VOODOO?
frankbsb am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  16 Beiträge
Kabel=Voodoo?
ehemals_hj am 06.08.2002  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  37 Beiträge
6x Voodoo
Makai am 26.01.2003  –  Letzte Antwort am 27.01.2003  –  3 Beiträge
Voodoo Englisch
ehemals_ah am 16.06.2003  –  Letzte Antwort am 16.06.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 68 )
  • Neuestes MitgliedTobinator678
  • Gesamtzahl an Themen1.345.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.224