Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stickstoff verdrängt Sauerstoff in geschlossenem Lautsprecher.

+A -A
Autor
Beitrag
nordinvent
Inventar
#1 erstellt: 05. Jan 2010, 12:59
Stickstoff wird in hoch belasteten geschlossenen Lautsprechersystemen verwendet, bei denen enorme Hitzeentwicklung (Brandgefahr)oder auch nur eine beschleunigte Oxidation verhindert werden soll, indem der Sauerstoff verdrängt wird.

Als ein - wenn auch fast zu vernachlässigender - Nebeneffekt kann festgehalten werden, dass eine mit Stickstoff befüllte geschlossene Lautsprecherbox den Innendruck etwas langsamer reduziert als eine gleiche mit Luftfüllung.

Bei den Unterschieden handelt es sich um Beträge der Größenordnung von 1/100 m/bar über mehrere Monate.

Die Molekülmasse von Stickstoff ist zwar geringer als die des Sauerstoffes, die für die Diffusionsgeschwindigkeit relevante Größe der Stickstoffmoleküle ist wegen der inneren Bindung zwischen den Atomen aber geringfügig größer.
Daraus ergibt sich laut Angaben eines renomierten Lautsprecherherstellers, der mit Füllgasen entsprechende Untersuchungen gemacht hat, eine leicht verzögerte Diffusion des Stickstoffes im Vergleich zu Luft bei sonst identischen Lautsprechern und identischen Rahmenbedingungen.

Somit wird auch der vorzeitigen Alterung vorgebeugt. Ebenfalls nicht zu vernächlässigen sind die akkustischen Eigenschaften im geschlossenen Körper.

Insgesamt wird dieser Fortschritt die Entwicklung hocheffizienter Lautsprecher, in bisher unbekannten Außmaß revolutionieren.
NoobXL
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jan 2010, 14:12
Bald in meinem Sortiment:

High-End Stickstoff!

Stage 1 für zeitrichtigere Wiedergabe und höhere Klangdichte

399.99 / Liter

Stage 2 für absolut zeitrichtige Wiedergabe, keine Klangverdichtung, gesteigerte Klangfarben

499.99/Liter

Stage 3 für absoluten Genuss, hebt JEDE Regalbox auf höchstes Niveau, sorgt für unübertroffene Lebendigkeit, exorbitanten Fußwippfaktor und goldenes, alles umgebendes Timbre kombiniert mit Schwarzesloch - schwarzen Bässen

999.99/Liter




Ne, mal im Ernst, das ist doch kein Voodoo? Dass ein LS einen Innendruck hat der sich reduziert ist mir neu, aber dass eine Stickstofffüllung gegenüber einer Luftfüllung anders klingt würde ich schon glauben....


Gruß Tobi
visir
Inventar
#3 erstellt: 05. Jan 2010, 14:24

nordinvent schrieb:

Als ein - wenn auch fast zu vernachlässigender - Nebeneffekt kann festgehalten werden, dass eine mit Stickstoff befüllte geschlossene Lautsprecherbox den Innendruck etwas langsamer reduziert als eine gleiche mit Luftfüllung.

Bei den Unterschieden handelt es sich um Beträge der Größenordnung von 1/100 m/bar über mehrere Monate.


Ja, es ist Fasching...
(nein, es sind keine Smilies dabei...)
Box mit Überdrück, oder wie? Auf welchen Druck pumpst Du denn Deine Box auf?


Zusammensetzung der Luft:
78% Stickstoff (ups!)
21% Sauerstoff
1% Sonstiges

Auch das mit der Alterung ist Käse, denn das, was am ehesten unter Alterung leidet, ist die Sicke, und die zeigt nun einmal mit einer Seite nach außen. Müsste man das ganze Wohnzimmer mit Stickstoff statt Luft füllen, nur ist dann der Musikgenuss zeitlich begrenzt.

Aber schon haben wir die nächste Marktlücke entdeckt: Hifi-Luft für den Hörraum! Mit erhöhtem Helium-Anteil für "schnellere" Wiedergabe...
Dass aber dann keiner furzt, sonst stimmt die Zusammensetzung nicht mehr, und das Klangbild bricht komplett zusammen.

lg, visir
nordinvent
Inventar
#4 erstellt: 05. Jan 2010, 15:05

visir schrieb:

nordinvent schrieb:

Als ein - wenn auch fast zu vernachlässigender - Nebeneffekt kann festgehalten werden, dass eine mit Stickstoff befüllte geschlossene Lautsprecherbox den Innendruck etwas langsamer reduziert als eine gleiche mit Luftfüllung.

Bei den Unterschieden handelt es sich um Beträge der Größenordnung von 1/100 m/bar über mehrere Monate.


Ja, es ist Fasching...
(nein, es sind keine Smilies dabei...)
Box mit Überdrück, oder wie? Auf welchen Druck pumpst Du denn Deine Box auf?


Zusammensetzung der Luft:
78% Stickstoff (ups!)
21% Sauerstoff
1% Sonstiges

Auch das mit der Alterung ist Käse, denn das, was am ehesten unter Alterung leidet, ist die Sicke, und die zeigt nun einmal mit einer Seite nach außen. Müsste man das ganze Wohnzimmer mit Stickstoff statt Luft füllen, nur ist dann der Musikgenuss zeitlich begrenzt.

Aber schon haben wir die nächste Marktlücke entdeckt: Hifi-Luft für den Hörraum! Mit erhöhtem Helium-Anteil für "schnellere" Wiedergabe...
Dass aber dann keiner furzt, sonst stimmt die Zusammensetzung nicht mehr, und das Klangbild bricht komplett zusammen.

lg, visir


Das Paradoxum ist ein stetig anhaltender geringer Unterdruck. Stickstoff verdrängt Luft.

Langzeitstudien über mehrere Monate bestätigen diesen Zustand unverändert über langen Zeitraum.

Selbst Chassiswechsel oder Eingriffe auf die Frequenzweiche sind möglich so lange es mit der Öffnung nach oben zeigt.
Nach schließend wird durch phobe Eigenschaft des Stickstoffs der Sauerstoff langsam aber stetig wieder verdrängt.


[Beitrag von nordinvent am 05. Jan 2010, 15:06 bearbeitet]
Kobe8
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2010, 17:33
Gude!

Ich stelle mir absolut luftdichte LS schon lustig vor - Man braucht keinen Frosch im Glas, um zu Wissen, wie's Wetter wird, der Luftdruck wird von den Chassis schön angezeigt.

Gruß Kobe
Soundscape9255
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2010, 17:46
Gibts das auch für Dipole?
NoobXL
Stammgast
#7 erstellt: 05. Jan 2010, 18:41
Woher ist die Meldung nun eigentlich?
Selber ausgedacht oder macht das tatsächlich jemand so? Wer?


Gruß Tobi
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 05. Jan 2010, 21:13
Mal ganz davon abgesehen, dass ein wirklich "dichter" Lautsprecher massive Probleme mit den üblichen Luftdruckschwankungen haben wird ...

nordinvent schrieb:
Selbst Chassiswechsel oder Eingriffe auf die Frequenzweiche sind möglich so lange es mit der Öffnung nach oben zeigt.

... ist diese Aussage wirklich erstaunlich. Gasförmiger Stickstoff (N2) hat eine geringere Dichte als gasförmiger Sauerstoff (O2), was in Anbetracht der mittleren Atommassen (~14 bzw. ~16) auch keine Überraschung ist. Werden die Lautsprecher vielleicht mit CO2 gefüllt?

Und noch was: Bekommen solche Lautsprecher dann auch grüne Anschlussklemmen?

Sollte man hochbelastete PA-Lautsprecher im Interesse der Roadies nicht besser mit He füllen?

Gruß

Thomas
Uncle_Meat
Stammgast
#9 erstellt: 05. Jan 2010, 21:37
Ich füll meine TLs ( Öffnung oben ) natürlich immer mit CO2 .

Fg ist dann 31 statt 40Hz mit Luft. SF4 ist mir zu teuer....

Grüsse, Manfred
djtechno
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Jan 2010, 23:19

Kobe8 schrieb:
Gude!

Ich stelle mir absolut luftdichte LS schon lustig vor - Man braucht keinen Frosch im Glas, um zu Wissen, wie's Wetter wird, der Luftdruck wird von den Chassis schön angezeigt.

Gruß Kobe



und da haben wir wieder eine marktlücke. Wohnzimemrumba auf luftdicht.

Da Wozhnzimmer wird hermetisch mit luftschleusen abgeschirmt,eine druckausgleichs- und luftfilteranlage sorgt für wetterunabhängigen,konstanten luftdruck und reinraumbedingungen,damit keinerlei staub zwischen laser und cd kommen kann
*Topper-Harley*
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Jan 2010, 15:40
Ihr wisst aber schon was mit der Hindenburg passiert ist?

Achso ne, das war ja n anderes Gas
visir
Inventar
#12 erstellt: 07. Jan 2010, 15:53

*Topper-Harley* schrieb:
Ihr wisst aber schon was mit der Hindenburg passiert ist?

Achso ne, das war ja n anderes Gas :D


Stickstoff heißt so, weil...

lg, visir
ptfe
Inventar
#13 erstellt: 07. Jan 2010, 16:25

visir schrieb:


Stickstoff heißt so, weil...

...es den hier gibt


[Beitrag von ptfe am 07. Jan 2010, 16:25 bearbeitet]
halo_fourteen
Stammgast
#14 erstellt: 07. Jan 2010, 21:11
Besteht unsere Luft nicht eh zum größten Teil aus Stickstoff?
cr
Moderator
#15 erstellt: 07. Jan 2010, 21:44

Da Wozhnzimmer wird hermetisch mit luftschleusen abgeschirmt,eine druckausgleichs- und luftfilteranlage sorgt für wetterunabhängigen,konstanten luftdruck und reinraumbedingungen,damit keinerlei staub zwischen laser und cd kommen kann


Nachdem es aber damit nicht getan ist, wird empfohlen, Musik nur mehr in entsprechender Bekleidung anzuhören:

http://www.berufsbek...insetzbar-gegen.html
visir
Inventar
#16 erstellt: 08. Jan 2010, 09:01

halo_fourteen schrieb:
Besteht unsere Luft nicht eh zum größten Teil aus Stickstoff?


siehe #3
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kann man Sauerstoff so ändern ,das es klang verändert.
CHILLOUT_Hünxe am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  12 Beiträge
Lautsprecher-Feuchtkabel
Kurt_M am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  14 Beiträge
Serienkabel Lautsprecher ein Witz
hansolo22 am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.06.2009  –  94 Beiträge
Lautsprecher Tuning - Unglaublich!
leboef am 15.08.2003  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  58 Beiträge
Welche Preisklasse haben mit C37-Lack getunte Lautsprecher?
gangster1234 am 09.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2010  –  59 Beiträge
Clockwork Lautsprecher
Schlauberti am 08.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  3 Beiträge
Voodoo-Lautsprecher
'Sleer am 17.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.05.2013  –  20 Beiträge
Netzkabel ersetzen in DIY
lustigerlurch am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  14 Beiträge
Raumanimatoren in Surround-Anlagen
xxxshinobixxx am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  48 Beiträge
Lautsprecher-Kabel-Anschluß
joko1 am 06.02.2003  –  Letzte Antwort am 16.02.2003  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 117 )
  • Neuestes Mitgliedflorian_91
  • Gesamtzahl an Themen1.345.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.167